We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Abschaltung und anderes komisches Verhalten.


mhovh
10.06.10, 21:38
Daten fuer den neuen Server kamen heute an. - ganz ohne Einrichtungsgebuehr.
Danke an dieser Stelle, Lisa.

Lisa
09.06.10, 16:35
Bitte antworten Sie mir nochmal kurz zur Bestätigung auf meine E-Mail, damit ich den Vorgang direkt für Sie starten kann.

mhovh
09.06.10, 16:04
Zitat Zitat von Lisa
Nach der Prüfung, über die Sie bereits gestern noch informiert wurden, haben wir Sie heute gefragt, ob Sie mit der Bestellung ohne Einrichtungsgebühr einverstanden sind.

Aktuell warte ich noch auf eine Rückmeldung Ihrerseits.
Natuerlich lautet die Antwort: Ja.

Lisa
09.06.10, 15:55
Nachdem wir gestern telefonisch die Information von Ihnen erhalten hatten, dass in unserer E-Mail fälschlicherweise 15 anstatt 5 Tage bis zur Löschung angegeben waren, haben wir dies geprüft und korrigiert. Daraufhin haben Sie direkt eine Anfrage für einen Bestellschein des gewünschten Servers erhalten.

Nach der Prüfung, über die Sie bereits gestern noch informiert wurden, haben wir Sie heute gefragt, ob Sie mit der Bestellung ohne Einrichtungsgebühr einverstanden sind.

Aktuell warte ich noch auf eine Rückmeldung Ihrerseits.

mhovh
09.06.10, 15:51
Zitat Zitat von ServerDepp
Hallo? Ich sehe da irgendwie nur einen, der sich nicht rechtzeitig um die Verlängerung seines Servers gekümmert hat. Ob da nun in der Mail 5 oder Tage bis zum endgültigen Abschalten genannt waren ist doch egal. Warum hast Du denn den Server nicht schon am 10.05. verlängert? Dann wäre das ganze Theater doch gar nicht erst passiert!

Bis zum letzten Tag warten, den Server abschalten lassen und dann irgendwann überweisen und darauf hoffen, dass die Überweisung rechtzeitig ankommt wäre mir persönlich zu viel Spekulation für einen Server, den ich produktiv nuten möchte.


Daran ist dann wohl auch Deine Bank schuld. Oder OVH, weil sie einen Tag zu spät abgebucht haben und da war das Geld schon anderweitig verbraten?
Du scheinst anderweitig keine Hobbies zu haben ausser Leute im Forum doof anzumachen, oder? Faellt mir nicht nur in meinem Thread auf.
Du solltest dir vielleicht mal ueberlegen mit welchem Ton oder besser noch, mit welchen Spekulationen du hier um dich wirfst.
Scheinbar aber ist dein Name hier Programm.

ServerDepp
09.06.10, 14:37
Zitat Zitat von mhovh
Unabhaengig davon ob die Bank einen Fehler gemacht hat, war es letzten Endes OVH die vor angegebener Frist den Server geloescht haben.
Hallo? Ich sehe da irgendwie nur einen, der sich nicht rechtzeitig um die Verlängerung seines Servers gekümmert hat. Ob da nun in der Mail 5 oder Tage bis zum endgültigen Abschalten genannt waren ist doch egal. Warum hast Du denn den Server nicht schon am 10.05. verlängert? Dann wäre das ganze Theater doch gar nicht erst passiert!

Bis zum letzten Tag warten, den Server abschalten lassen und dann irgendwann überweisen und darauf hoffen, dass die Überweisung rechtzeitig ankommt wäre mir persönlich zu viel Spekulation für einen Server, den ich produktiv nuten möchte.

Zitat Zitat von mhovh
Lastschrifteinzugsverfahren ist gesperrt da es da auch schon zu Problemen kam.
Daran ist dann wohl auch Deine Bank schuld. Oder OVH, weil sie einen Tag zu spät abgebucht haben und da war das Geld schon anderweitig verbraten?

mhovh
09.06.10, 12:47
Zitat Zitat von ServerDepp
Und was sagt Deine Bank dazu? Die haben doch bestimmt eine Versicherung für den Fall, dass die einen Fehler machen und der Kunde darunter zu leiden hat. Das wird dann zwar keine Lösung für sofort, aber ich würde sie nicht aus Ihrer Haftung herauslassen...
Unabhaengig davon ob die Bank einen Fehler gemacht hat, war es letzten Endes OVH die vor angegebener Frist den Server geloescht haben. Am Telefon wurde mir gesagt dass es wohl ein Fehler im System gewesen sei mit der Angabe der 15 Tage, wie auch immer sowas passiert.

Noch mal kurz zu der Aussage von oben.
Am 28.5. war nicht die reguläre Mietzeit deines Servers abgelaufen. Das war schon rund ne Woche vorher der Fall. (Ich hab mal absichtlich einen Server auslaufen lassen und da war es auch so.)
Dir ist schon klar dass sowas irgendwie nicht gehn kann, oder?
Wenn es ueber eine Woche waere, in der Mail aber 5 Tage genannt sind, waere die Frist ja schon vor Erhalt der Mail hinfaellig. Wer hat hier also den Denkfehler.. :P

ServerDepp
09.06.10, 12:07
Und was sagt Deine Bank dazu? Die haben doch bestimmt eine Versicherung für den Fall, dass die einen Fehler machen und der Kunde darunter zu leiden hat. Das wird dann zwar keine Lösung für sofort, aber ich würde sie nicht aus Ihrer Haftung herauslassen...

mhovh
09.06.10, 11:47
Danke Laubie.
Der Dauerauftrag ist ja auch vorhanden, wie aber schon gesagt kam es letzten Monat zu einem Problem.

Wie mir eben per Mail mitgeteilt wurde, wird bzw wurde es nun viel mehr mit der halben Stunde erstmal nichts, aber ist optimistisch noch heute ein Loesung zu finden.

Laubie
09.06.10, 11:20
Dann drück ich mal die Daumen, dass es klappt.

Aber wenn ich eins hier aus zig Threads zum Thema "Server abgeschaltet" gelernt habe... bzw. immer nur wieder empfehlen kann:

Wenn Lastschrift gesperrt, dann gibt es immer noch Daueraufträge bei der Bank.
Richte son dingen einfach 14 Tage vor Ablauf deines Servers ein und du bist in Zukunft dauerhaft aus dem Schneider.

Denn bezahlen musst du den Server ja eh...

Grüße
Laubie

mhovh
09.06.10, 10:58
Eben nochmals mit dem OVH-Support telefoniert.
Innerhalb der naechsten halben Stunde sollte ich wohl eine Email bekommen.
Ich werde mich dann mit der hoffentlich positiven Antwort hier melden.

mhovh
09.06.10, 10:43
Zitat Zitat von ServerDepp
..Meines Erachtens werden die Server sechs oder sieben Tage nach Ablauf der Mietzeit vorgehalten. Von 15 Tagen habe ich noch nie etwas gehört. Außerdem verschickt OVH ja noch eine Mail, wenn der Server tatsächlich abgestellt wird..

..Und außerdem gibt es ja noch eine automatische Verlängerungsfunktion: entweder per Lastschrifteinzugsverfahren oder mit dem Prepaid-Punktesystem. Weshalb hast Du denn davon keinen Gebrauch gemacht?..
Im April kam das Geld zum Beispiel ein Tag zu spaet, in der Mail stand zu dem Zeitpunkt auch noch etwas von einer Frist von 5 Tagen.
Letzten Monat standen aber definitiv 15 Tage drin. (genau wie bei einem Kollegen)
Eine Mail der entgueltigen Abschaltung erhielt ich nie. Sollte sich aber auch aus dem Text oben rauslesen lassen. Sonst waere ich gestern wohl kaum so ueberrascht ueber die Mail gewesen dass der Betrag nicht zugeordnert werden konnte.

Lastschrifteinzugsverfahren ist gesperrt da es da auch schon zu Problemen kam.

Zitat Zitat von Laubie
..Bei deiner Berechnung 28.5. - 8.6. haste aber auch nen Denkfehler.
Am 28.5. war nicht die reguläre Mietzeit deines Servers abgelaufen. Das war schon rund ne Woche vorher der Fall. (Ich hab mal absichtlich einen Server auslaufen lassen und da war es auch so.)
Die 2 Wochen Vorhaltezeit gelten ab dem Tag, wo die bezahlte Zeit zuende ist..
Nichts mit Denkfehler. OVH ist ziemlich fix (nichts da mit einer Woche), zwar nicht bei jedem Kunden wie ich aus Erfahrung weiss, aber zumindest bei uns.
Zudem sollte man sogesehen auch nur bis 6.6. rechnen, da der Server da geloescht wurde, wie zu lesen war.

Die Mail vor der temporaeren Schliessung - einen Tag (also der 27.5.) davor.

Code:
Diese Situation entsteht am häufigsten dann, wenn Sie unseren
Kundendienst in Folge eines Zahlungsvorfalls kontaktiert haben,
um eine unerwünschte Schliessung zu vermeiden:

ksxxxxxx.kimsufi.com:
	Dedizierter Server / 2010-05-25 23:00:32
Selbst wenn man ab da die 15 Tage aufrechnen wuerde, wuerde es nicht passen.

Laubie
09.06.10, 08:37
Bei deiner Berechnung 28.5. - 8.6. haste aber auch nen Denkfehler.
Am 28.5. war nicht die reguläre Mietzeit deines Servers abgelaufen. Das war schon rund ne Woche vorher der Fall. (Ich hab mal absichtlich einen Server auslaufen lassen und da war es auch so.)
Die 2 Wochen Vorhaltezeit gelten ab dem Tag, wo die bezahlte Zeit zuende ist.

Wenn son Server abgeschaltet wird, ist das immer ärgerlich.
Du bist nicht der erste, der sich darüber aufregt und wirst garantiert nicht der letzte sein

Also, merk dir einfach für die Zukunft, dass die Pay-on-demand Methode zwar schön praktisch ist, um seine Finanzen zu kontrollieren; aber wenn du einen ausfallsicheren Server haben willst, nimm eben Lastschrift oder PrePaid.

Grüße
Laubie

ServerDepp
09.06.10, 06:46
Zitat Zitat von mhovh
Leider ein Fehler der Bank
Wenn es ein Fehler der Bank war, dann verlange doch von ihr die Kosten für einen neuen Server (Einrichtungsgebühr).

Meines Erachtens werden die Server sechs oder sieben Tage nach Ablauf der Mietzeit vorgehalten. Von 15 Tagen habe ich noch nie etwas gehört. Außerdem verschickt OVH ja noch eine Mail, wenn der Server tatsächlich abgestellt wird. Da steht doch noch mal drinne, dass wenn es sich um einen Irrtum handelt, soll man sich sofort beim Kundendienst melden. Aber die Mail ist wahrscheinlich nicht angekommen, oder?

Ich kann mich über das Erinnerungssystem von OVH nicht beschweren. Egal, welche Dienstleistung ausläuft, es kommt 60, 30, 15, 7, 3, und 1 Tag vorher eine Mail, die einen daran erinnert. Und außerdem gibt es ja noch eine automatische Verlängerungsfunktion: entweder per Lastschrifteinzugsverfahren oder mit dem Prepaid-Punktesystem. Weshalb hast Du denn davon keinen Gebrauch gemacht?

mhovh
08.06.10, 22:57
Ich habe mit einem Kollegen zusammen letztes Jahr einen Isgenug-Server bestellt. Zu der Zeit war es der Kleinste im Bunde.

Es wurden faellig: 49,- Euro fuers Setup und rund 25 fuer den Server.

Das Ende vom Lied dieses Servers war - Hardware hatte einen Schaden.
Leider konnte das System von OVH nichts feststellen, jedoch hat es sich im Betrieb bemerkbar gemacht - Permanente Fehler beim make diverser Sourcecodes etc pp. Dieser Fehler lag aber definitiv nicht an der Distro da ich mehrere getestet hatte.

OVH wollte dies aber scheinbar nicht glauben.
Also, neuer Server, neues Glueck. Kulanz seitens OVH gab es leider nicht.
Zum Beispiel die Ersparnis des Setups fuer den naechsten Server.

However. Dieser Server lief dann wenigstens ohne Fehler, bis letzten Monat.
Am 28.5. kam dann die Email mit dem Inhalt dass der Server geschlossen wird, da die Zahlung fuer den Monat nicht puenktlich ankam.
Leider ein Fehler der Bank - die Ueberweisung wurde beantragt, jedoch ging das Geld nicht raus und die Bank hat dies auch nicht gemeldet.

In dieser oben genannten Mail stand auch folgendes..

Code:
WICHTIG:
=======
Falls innerhalb von 15 Tagen nach Ablauf der regulären Vertragslaufzeit 
keine Bezahlung erfolgt, wird der Server DEFINITIV abgeschaltet und 
gelöscht
Letzten Freitag ging das Geld auf jeden Fall raus, in der Hoffnung, den heutigen Dienstag wieder den Server zur Verfuegung zu haben.
Leider ein Trugschluss. Ich bekam eine Mail mit dem Inhalt dass der Betreff keinem Server mehr zugeteilt werden konnte, da der er geloescht sei (An der Hotline wurde der 6.6. als Tag der Loeschung genannt).
Nun frag ich mich ernsthaft - wie kann OVH einfach mal so den Server loeschen obwohl die Frist nicht abgelaufen war?

An der Hotline allerdings nicht mal einen Loesungsvorschlag zu erhalten, ausser dass ich mir gern einen neuen Server (und natuerlich auch wieder mit Setup von 49,- Euro) bestellen kann, gab es nicht viel zu hoeren.
Eigentlich ziemlich schade, dass OVH auch immer den vollen Betrag bekommt, selbst wenn auch, wie bei einem weitern Server da, in den fruehen Morgenstunden mal eine komplette Woche nichts erreichbar ist.
Obwohl ich haette mal eben 10% der Servermiete einbehalten koennen, stell ich mich da auch nicht quer.

Vom 28.5. - 8.6. sind bei mir keine 15 Tage - ergo, kein Recht seitens OVH einfach mal den Server zu loeschen wenn in der Mail eine Frist von 15 Tagen gegeben ist.