OVH Community, your new community space.

HG 2010-10G Reload und Hybrid


oles@ovh.net
18.03.10, 21:10
Guten Tag,

OVH hat das Vergnügen, Ihnen die Reload Reihe der HG 2010-10G Server mit den letzten derzeit verfügbaren Innovationen vorzustellen.

Am 15. März, also vor 4 Tagen, hat Intel die neuen Prozessoren mit 6 Cores angekündigt. Diese CPU ist als Bi-Xeon Version bereits für die HG 2010-10G Reload Reihe verfügbar. Also 12 Cores und 24 Threads in einem Server! Und das weiterhin zum gleichen Grundpreis von 359,99 € inkl. MwSt / Monat...

Wir bieten beim RAM 3 Optionen an: 24, 48 oder 96 GB DDR3 ECC. Nächste Woche werden wie dann auch Optionen für 144 oder 196 GB RAM anbieten...!? Weiterhin zum gleichen Grundpreis von 359,99 € inkl. MwSt / Monat! Wozu soviel RAM? Für Cloud Computing und Virtualisierung...

Das Chassis des Servers ändert sich und erlaubt den Anschluss von 12 Festplatten, ohne dass sich der monatliche Mietpreis erhöht. Der Preis bleibt also weiterhin bei 359,99 € inkl. MwSt / Monat.

Ausserdem ist unser Angebot für Festplatten, die Sie "während der gesamten Laufzeit des Servers"© (!!) hinzufügen können, nun vollständig: SATA2 Platten mit 7200 rpm, SAS Platten mit 7200 rpm oder 15000 rpm, X-25M und X-25E SSDs... Die Festplatten verursachen nur bei der Installation Kosten (je nach Typ und Anzahl der Platten), der monatliche Mietpreis des Servers ändert sich nicht.

Wenn Sie mehr als 12 Festplatten benötigen, dann können Sie bei uns anfragen, damit Ihrem Server ein zusätzliches Shelf für 12 Festplatten hinzugefügt wird - es ist auch ein drittes Shelf möglich. Sie können also insgesamt 36 Festplatten an einer von uns dann als "Leclerc" bezeichneten Maschine anschliessen. 0 Euro Einrichtungsgebühr und 149 Euro / Monat für jedes Shelf (Die Preise in diesem und den folgenden Beispielen sind ohne Mehrwertsteuer und gelten nur für OVH Frankreich, die Preise für OVH Deutschland entnehmen Sie bitte der Webseite bzw. dem Manager, sobald diese feststehen). Man benötigt auch eine LSI MegRaid Karte, um die Shelfs per SAS anbinden zu können.

Der Server ist mit 10G ans interne Netzwerk angebunden! Und wenn Sie die Option "Professionelle Nutzung" für 49 Euro / Monat dazubestellen, dann wird Ihr Server über eine doppelte Stromversorgung mit 2 verschiedenen Netzteilen an 2 getrennte Stromnetze angeschlossen. Sie verfügen natürlich auch über die anderen neuen Optionen wie KVMoverIP, IP Blöcke, Firewall, aber auch einen zweiten 10G Port, der an einem anderen Switch als der erste Port angeschlossen ist. Redundante 2x10G also! Sie können ausserdem wenn Sie möchten die Option Virtual Rack auf dem ersten oder dem zweiten 10G Interface (nach Wahl) aktivieren.

Kurz gesagt, das Grundprinzip des HG 2010-10G Reload ändert sich nicht: egal wie Ihre Hardwarekonfiguration (bis 12 Festplatten) aussieht, der Server kostet 359,99 € inkl. MwSt / Monat, und die Einrichtungsgebühren hängen von den Optionen ab, die Sie auswählen.

Gleichzeitig bringen wir einen neuen HG 2010-10G-12Hybrid Server heraus: 12 Cores, 24 Threads, 24 GB RAM, 2 x 80 GB SSD + 2 x 1 TB SAS für... hmmm... sagen wir mal... 359,99 € inkl. MwSt / Monat...

Um mehr zu erfahren (die aktualisierten Angebote werden in Kürze online gestellt):
http://www.ovh.de/produkte/hg_2010_hybrid.xml
http://www.ovh.de/produkte/hg_2010_ssd.xml
http://www.ovh.de/produkte/hg_2010_bestof.xml
http://www.ovh.de/produkte/hg_2010_biturbo.xml
http://www.ovh.de/produkte/hg_2010_large.xml
http://www.ovh.de/produkte/hg_2010_extralarge.xml

Ab nächster Woche wird man über unser Bestellsystem dann auch vollständig personalisierbare HG 2010-10G Reload bestellen können.

Warum sind diese Servermodelle so günstig? Man darf natürlich die Einrichtungsgebühren nicht vergessen, die bei den HG Modellen im Vergleich zu den anderen Serverreihen sehr hoch sind. Aber diese sind immer noch etwa 80% günstiger als der Kauf eines Servers mit der gleichen Konfiguration... und wir reden noch nichtmal vom Netzwerk, dem Strom, der Kühlung und dem von OVH gebotenen Level 1 Support. Der Hauptgrund für den interessanten Preis ist aber, dass OVH diese Server auch für den eigenen internen Bedarf verwendet. Wir kaufen diese Hardware also in sehr grossen Stückzahlen an und lassen Sie von den vorteilhaften Konditionen, die wir dafür aushandeln können, profitieren. Die Storageinfrastrukturen, die Backupserver, die Monitoringserver, die Server für Überwachung, Virtualisierung, kritische Anwendungen, Durchführung Ihrer Bestellungen, Bearbeitung von Zahlungen usw. bei OVH laufen alle auf HG Servern. Warum? Weil die Kosten eines Ausfalls zu gross wären. Wir richten lieber einen Server einmal ein und hören dann jahrelang nichts mehr von ihm, ganz gleich welche Probleme auftreten können. Das ist der Markt der HG Server. Die HG sind wahrscheinlich nicht teuer genug, aber das ist normal bei OVH: wir liefern Ihnen die Server zum Selbstkostenpreis.

Have fun

Mit freundlichen Grüssen

Octave