OVH Community, your new community space.

Failover-IP: Add-Ons für Verträge


oles@ovh.net
20.01.10, 17:12
Guten Tag,

ab nächster Woche werden Sie, wenn Sie für bestimmte Länder eine Failover-IP nutzen möchten, einem kleinen Vertrag mit unserer Filiale, die diese IPs verwaltet, zustimmen müssen. So wird zum Beispiel ein spanischer Kunde, der eine französische IP nutzen will, einen Vertrag mit "Ovh France" validieren müssen. Und ein polnischer Kunde, der eine UK Failover-IP bestellt, muss diesen kleinen Vertrag dann mit "Ovh Limited" validieren. Damit akzeptiert er die Bedingungen, die in dem Land der Filiale, die die IPs verwaltet, für diese gelten.

Wir haben nämlich ein Problem mit einer europäischen Regelung, die zum Beispiel in Spanien nicht im gleichen Umfang wie im Rest von Europa und vor allem in Frankreich umgesetzt wurde. Und so verstehen spanische Kunden, die französische IPs nutzen, nicht, warum OVH Frankreich - durch französische Gesetze verpflichtet - auf eine gewisse Art und Weise reagiert, und nicht die spanischen Gesetze anwendet, die eine ganz andere Reaktion erfordern würden. Man muss dazu wissen, dass es das Land, zu dem die IP gehört, ist, das festlegt, an welche Gesetze OVH (die OVH Gruppe) sich halten muss, welche Verantwortlichkeiten dabei bestehen und welche Vorgänge angewandt werden. Das bedeutet, dass OVH (die OVH Gruppe) je nach Geolokalisierung der IP ein Problem mit der Filiale, die davon betroffen ist, bearbeitet. Und jede Filiale muss die Gesetze in ihrem Land beachten. So muss also OVH Frankreich bei den FR IPs die Probleme unter Beachtung der französischen LCEN Gesetze bearbeiten, und bei den ES IPs muss OVH Hispano die spanischen LSSI Gesetze beachten. Diese beiden Gesetze funktionieren leider nicht auf die gleiche Art und Weise.

In jedem Fall ist es am einfachsten, wenn Sie Failover-IPs aus Ihrem Land verwenden, denn dann sind die Gesetze, an die die OVH (Gruppe) sich halten muss, diejenigen Ihres Landes. Ansonsten lösen auch RIPE IPs dieses Problem, denn bei diesen geben wir Ihre Organisation und Ihr Land an, das ist dann ganz einfach.

Die Änderungen erfolgen in Form von Add-Ons zu den Verträgen, die bei der Bestellung oder der Verlängerung akzeptiert werden müssen (wenn Sie Failover-IPs aus einem anderen Land verwenden).

Mit freundlichen Grüssen

Octave