OVH Community, your new community space.

Das Virtuelle Rack


oles@ovh.net
19.01.10, 17:20
Guten Tag,

seit etwa 3 Wochen bieten wir "Virtuelle Racks" (vRack) an. Diese Dienstleistung basiert auf einem L2 Netzwerk mit einer Switchingkapazität von 600 Gbit/s, das wir gerade in unseren Datacentern aufgebaut haben. Wir wollten Ihnen diese Dienstleistung nämlich mit einer Garantie in Punkto Bandbreite und einem fehlertoleranten System auf der Ebene des Switchings anbieten können. Wir verwenden derzeit die Nexus Switchreihe von Cisco, die es uns erlaubt, eine L2 Redundanz über vPC (virtual Port Channel zwischen 2 verschiedenen physischen Geräten) sicherzustellen. Dieses Netzwerk wird in den nächsten Monaten weiter ausgebaut, und zwar bis zu einer Switchingkapazität von 2 Tbit/s (!!) über die 4 Datacenter, die wir vorraussichtlich Ende 2010 in Roubaix haben werden.

Wir haben das Businessmodell des Angebots geändert um alles zu vereinfachen und Ihnen die Grenzen des Angebots, die wir derzeit bei etwa 1000 Servern in einem Virtuellen Rack ansetzen, aufzuzeigen. Das ist das Ende der Probleme mit der elektrischen Leistung oder der Kühlung in Ihren Racks. Mit dem virtuellen Rack können Sie in weniger als einer Stunde einen Server zu Ihrem Rack und Ihrem Netzwerk hinzufügen.

Mit unserem "Chtix" Dienst können wir das L2 Netzwerk zu einem der 20 Peeringpoints unseres Netzwerks in Europa leiten und mit Ihrem Router konnektieren. Sie können so das Routing Ihres AS / Ihrer IPs so wie Sie es heute tun weiter sicherstellen, und die Server in einem Virtuellen Rack bei OVH ganz einfach und mit einer vollkommenen Transparenz für den Endkunden stehen haben...

In einigen Tagen werden Sie das Routing Ihres vRacks bei OVH, eine zusätzliche Karte zur Lastverteilung und eine Firewall für das gesamte Rack hinzufügen können. Die Entwicklungsarbeiten dafür laufen derzeit.

Um mehr zu erfahren:
http://www.ovh.de/items/virtuelles_rack.xml

Mit freundlichen Grüssen

Octave