We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Große Downstreamprobleme


s0cke
01.04.10, 10:15
Jep, solange es sich nicht um T-Online Traffic handelt, ist der Server echt super.

nikosch86
30.03.10, 00:03
ein sp unmetered kann auch gut laufen:
http://i44.tinypic.com/35mi4oh.jpg

s0cke
29.03.10, 23:56
Zitat Zitat von Steffen0
Auch wenn es ein unmetered ist, sollte doch gewisse Bandbreite vorhanden sein oder ?
Das kommt leider sehr auf die Uhrzeit an, siehe:
http://forum.ovh.de/showpost.php?p=54636&postcount=78
http://forum.ovh.de/showpost.php?p=54894&postcount=87

Steffen0
29.03.10, 23:04
Habs doch gerade umgestellt und merke keine Verbesserung...

Korrigiere .. Jetzt ja. Hoffe es bleibt so

Steffen0
29.03.10, 22:52
Hey Nikosch,

vielen Dank für deine Hilfe. Ich hab noch nen offenes Ticket, warte noch bis morgen und dann schau ich mal was passiert.

Danke hast mir sehr geholfen..

nikosch86
29.03.10, 22:50
Das geht im Manager, unter "Dienstleistungen" -> "Verwalten Sie Ihre Bandbreite"

Steffen0
29.03.10, 22:46
Sollte ich mal drüber nachdenken...
Kann es mit nem knoten der Telekom zusammenhängen ? War beim kOllegen und der ist etwas besser dran, aber auch nicht sonderlich gut.

Kann ich im Manager wechseln oder muss ich das irgendwie anders beantragen ?

Gruss

nikosch86
29.03.10, 22:41
Also das Loss schaut noch gut aus.
Nachträglich wechseln ist möglich, aber wieder zurück geht dann nicht mehr.

Steffen0
29.03.10, 22:33
Hallo,
erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Also bei dem Server handelt es sich um einen Unmetered im:

Datacenter: RBX-1
RBX-1 for ROUBAIX 1 - France

Das MTR spuckt folgendes aus (hoffe ich habs richtig ausgeführt):
Code:
 
Host                                Loss%   Snt   Last   Avg  Best  Wrst StDev
 1. xxx.routers.ovh.net         0.0%   363    0.3   0.3   0.3   3.4   0.2
 2. 91.121.130.1                     73.0%   363  102.2  55.3   0.4 399.4  86.7
 3. 10g.fra-5-6k.routers.chtix.eu     1.7%   363   11.2  48.8   8.0 446.1  67.6
 4. 20g.dtag.fra-5-6k.routers.cht     3.6%   363    7.9  11.0   7.9  80.5  11.3
 5. do-eb2-i.DO.DE.NET.DTAG.DE        2.2%   362   13.7  13.9  13.5  56.5   3.1
 6. 87.186.245.17                     9.7%   362   15.0  15.1  14.1  46.8   2.6
    87.186.245.25
    87.186.245.21
 7. xxxx.dip.t-dialin.net        4.4%   362   19.0  18.8  17.4  32.4   1.1

Auch wenn es ein unmetered ist, sollte doch gewisse Bandbreite vorhanden sein oder ? Ist es möglich noch nachträglich mit dem Server in die Traffic Serie zu wechseln ?

Gruss Steffen

s0cke
29.03.10, 18:36
@Steffen0
Um welche Serverreihe handelt es sich denn? Unmetered?

nikosch86
29.03.10, 16:31
Bitte poste auch entsprechende MTR Logs um zu sehen ob es am Packetloss liegt.

Steffen0
29.03.10, 15:43
Hallo Zusammen,

also bei mir ist es nicht anders. Downstream ist echt eine Katastrophe, ich habe eine 16 mbit Leitung und habe testweise den Download getestet, ich kam nie über 200kb. Habs beim Kollegen probiert, da war es etwas besser jedoch bei einem dritten der auch eine T-online Anbindung hat, das selbe Problem wie bei mir. Bitte tut etwas, Ticket seit gestern schon offen aber bisher nicht bearbeitet ...

Danke, Viele Grüße

nikosch86
29.03.10, 01:31
danke, etwas besser ist untertrieben.
Seit kurz vor 19 Uhr ist das Packetloss schlagartig verschwunden.
Wurde das Problem endgültig gelöst oder ist es wahrscheinlich, dass es in ein paar Tagen wieder auftritt?

Beim letzten mal wurde auch irgendwas gemacht, das Problem war weg und 48 Stunden später trat es wieder auf.

Ich frage nur deswegen, weil ich wissen muss ob ich den Server wieder dem Cluster hinzufügen kann.

Danke

lg

Stefan
28.03.10, 23:47
Geht es jetzt etwas besser?

nikosch86
28.03.10, 17:49
schon am 22.3.
Aber offenbar wurde gerade begonnen nach dem Fehler zu suchen:
http://66.196.80.202/babelfish/trans...d51829e1418e12

ALiEn
28.03.10, 17:44
Hast du auch ein Störungsmeldung erstellt?

nikosch86
28.03.10, 16:27
mittlerweile sind es über 30% Avg Loss über einen Zeitraum von 3 Stunden bei mehreren Servern.
Gemessen von einer miniCloud und zwei externen Servern aus..
Auch die Weathermap für RBX-2 sieht erbärmlich aus.

Bitte tut endlich was, so ist kein Produktiv Betrieb möglich.

nikosch86
27.03.10, 00:31
so, ich habe rasch smokeping aufgesetzt mit ein paar Hosts aus der IP Umgebung.
Das Packetloss ist durchwegs zu hoch.
Einzusehen hier:
http://v10863.ovh.net/cgi-bin/smokeping.cgi?target=OVH

edit:
ich hab rasch noch google.com und heise.de als Referenz Checks hinzugefügt.
Außerdem zwei Slaves in anderen Rechenzentren als Vergleich.
Da sieht man gut, dass die beiden Slaves auf die OVH Server auch Loss haben, aber auf google.com und heise.de nicht.

nikosch86
26.03.10, 23:53
ich habs auch schon mit mehreren meiner Server getestet, dass betrifft offenbar das Rack oder zumindest nur eine Gruppe Server hinter einem bestimmten Switch.
MadMakz hat in diesem Thema vorher auch gepostet und hatte zeitgleich die selben Probleme mit Packetloss, leider hat er nicht die vollständige IP gepostet.
Ich bin grad am testen, es sieht so aus, als wären die Server 94.23.200.5* betroffen.
Ich poste dann noch ein paar Logs

edit: Seit heute Nachmittag sind in der Weathermap auch vss2-1-6k und vss2-2-6k, sowie die Links dazwischen immer wieder grau..

ALiEn
26.03.10, 23:05
Deiner:
Code:
Ping-Statistik für 94.23.200.5*:
    Pakete: Gesendet = 200, Empfangen = 166, Verloren = 34
    (17% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 22ms, Maximum = 360ms, Mittelwert = 32ms
Ein anderer:
Code:
Ping-Statistik für 87.98.246.4*:
    Pakete: Gesendet = 200, Empfangen = 200, Verloren = 0
    (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 22ms, Maximum = 51ms, Mittelwert = 24ms

nikosch86
26.03.10, 22:02
momentan ist es ganz schlimm.
Bandbreite ist auch wieder betroffen.
Ich hab mein Störungsticket dazu schon in der Früh aktualisiert.

Scheinbar hat sich das bis jetzt keiner angesehen.

Bitte tut bald was, so bringen mir die ganzen Server nichts, wenn schon das interne Netz Probleme hat...

nikosch86
26.03.10, 11:47
seit heute Morgen gibt es wieder Loss und Traffic Probleme:

HOST: apfel Loss% Snt Last Avg Best Wrst StDev
1. main 0.0% 10 1.4 1.7 1.4 3.5 0.6
2. ??? 100.0 10 0.0 0.0 0.0 0.0 0.0
3. 84.116.5.161 0.0% 10 11.9 13.9 10.4 26.1 4.5
4. 213.47.218.178 0.0% 10 14.1 13.5 12.1 15.4 1.2
5. at-vie15a-rd1-ae-2-946.aorta 0.0% 10 12.7 12.1 11.0 15.4 1.4
6. de-fra01a-rd3-xe-2-1-0.aorta 0.0% 10 29.8 30.2 26.8 49.0 6.7
7. de-fra01a-ri2-xe-2-2-0.aorta 0.0% 10 30.9 30.9 26.1 61.6 10.9
8. de-fra01a-ri2-PNI-GLX.aorta. 0.0% 10 40.0 41.3 39.7 43.4 1.1
9. 20g.ams-1-6k.routers.ovh.net 0.0% 10 51.4 39.7 35.0 51.4 4.9
10. 20g.vss-2-6k.routers.chtix.e 0.0% 10 38.7 168.7 38.7 676.3 191.6
11. ns302700.ovh.net 30.0% 10 37.9 128.6 37.1 644.9 227.8

Stefan
23.03.10, 18:32
Zitat Zitat von MadMakz
sieht wieder gut aus, mein speedproblem scheint damit auch vorbei zu sein.
ok...hier noch die Störung dazu:
http://travaux.ovh.net/?do=details&id=4011

MadMakz
23.03.10, 18:20
Zitat Zitat von Stefan_
Paket loss immer noch vorhanden ?
sieht wieder gut aus, mein speedproblem scheint auch vorbei zu sein.
hatte gestern auch noch eine fehlkonfiguration meinerseits in den apache2 worker settings festgestellt, was aber nicht auschlaggebend für das eigentliche problem war.
werde heute abend nochmal abwarten, aber ich denke das das problem gelöst ist und ich das ticket schließen werde.
danke an den support.

nikosch86
22.03.10, 18:28
achso, der Wert beim Router gilt nur für das Packetloss bezogen auf die Packete die direkt an den Router gingen?
Also die Zeile beim Server betrifft nur die Pakete die direkt an den Server gehen?

Dann ist alles ok.
Sorry, hab ich wohl falsch interpretiert.

Stefan
22.03.10, 17:36
Zitat Zitat von nikosch86
4. ns302700.ovh.net 0.0% 10 0.8 1.1 0.6 3.4 0.8

80ms Ping und 90% Loss bei der kurzen Strecke im OVH Netz?
Ich glaub da stimmt was nicht.
0.8 ms werden angezeigt, wenn kein Paket loss auf dem Server selbst vorhanden ist, ist es ok.

Stefan

nikosch86
22.03.10, 17:23
Die ausgehende Bandbreite hat sich normalisiert.
Packetloss von extern ist deutlich runtergegangen, momentan hab ich von UPC aus 10% am 20g.vss-2-6k

was mich aber wundert, ist das Packetloss zwischen verschiedenen Servern im OVH Netz.
Ich hab das mehrfach von verschiedenen Servern getestet, hier ein Beispiel:
HOST: ns310993.ovh.net Loss% Snt Last Avg Best Wrst StDev
1. 188.165.204.252 0.0% 10 0.6 1.6 0.5 5.7 1.6
2. 188.165.9.129 0.0% 10 0.6 2.2 0.6 7.5 2.0
3. vss-2-6k.routers.chtix.eu 90.0% 10 79.6 79.6 79.6 79.6 0.0
4. ns302700.ovh.net 0.0% 10 0.8 1.1 0.6 3.4 0.8

80ms Ping und 90% Loss bei der kurzen Strecke im OVH Netz?
Ich glaub da stimmt was nicht.

Stefan
22.03.10, 16:57
Paket loss immer noch vorhanden ?

MadMakz
22.03.10, 13:48
das einzige was mir aufgefallen ist das
http://travaux.ovh.net/?do=details&id=3971
http://travaux.ovh.net/?do=details&id=3959
schon seit knapp 2 wochen existieren, aber es anstatt besserungen nur eine verschlechterung gab und sich im task auch nicht wirklich etwas tut.
die vss2 sind im ständigen wechsel grau, teilweise auch beide gleichzeitig. dass ist nun schon seit mittwoch oder freitag so (weiß es nichtmehr genau).
die rbx-110/111/99 zu/von vss2 scheinen permanent down/grau zu sein.
http://weathermap.ovh.net/roubaix-2

durchnitts speed ist momentan etwa bei 45-50KB/s verbunden mit einem sehr hohen packet loss. zu stoßzeiten in den abendstunden ist es allerdings nichmal mehr möglich eine ordentliche SSH sitzung zu halten, ohne nach wenigen sekunden mit einem timeout gedropt zu werden.

mein ticket steht jetzt auf "wartend" und hoffe das ich in den nächsten stunden mal eine vernünftige aussage bekomme.

nikosch86
21.03.10, 23:12
Mittlerweile ist vss2-1-6k und vss2-2-6k grau, sowie die Links zu rbx-110-n5 und rbx-99-6k
Auf http://travaux.ovh.net/ ist noch nichts zu sehen, ist das noch keinem Techniker aufgefallen?

nikosch86
21.03.10, 21:59
die gleichen Probleme habe ich mit der Hauptip.
Seit wenigen Tagen permanent 40-70% Packetloss laut Nagios.
Maximal 10 Mbit/s von OVH->extern.
Getestet wurde mit einem Anschluss bei UPC Österreich und einem bei T-Online Deutschland.
Die Bandbreite zwischen OVH und der Intergenia AG beträgt weiterhin 100Mbit/s.

In der Weathermap sind in RBX-2 (wo der betroffene Server steht) mehrere Verbindungen mit >90% Auslastung angeschrieben, vielleicht liegts ja daran.

Ein Ticket habe ich bereits erstellt (es handelt sich um den Server ns302700)

PS: SSH verbindung zum Server ist kaum nutzbar..

PPS: seit kurzem sind auch die MRTG Graphen im Manager nicht mehr sichtbar.

MadMakz
21.03.10, 16:34
hallo.
ich weiß nicht ob es zum topic passt, aber seit etwa zwei tagen habe ich auf allen failover IP´s meines servers nur noch einen downstream von 0.5 - 70KB/s (server -> client), was sogar dazu führt das webseiten auf diesen IP´s nur noch sehr langsam bis garnicht mehr laden (timeout).
nach einigem testen habe gestern ein ticket dazu geöffnet, nun wollte ich mal wissen ob evtl. noch jemand anderes probleme mit den failovers hat?
alles lief hier 5 monate ohne probleme, bis eben in der nacht von letzten do. auf fr. und seit dem.

auf der haupt IP gibt es (fast) keine probleme.

nun überlege ich alle websites wieder auf die haupt IP zu packen, was ich allerdings nur ungern machen würde, da der plan ist/war eigentlich die haupt IP soweit es geht privat und auschließlich zur administration des servers zu halten, was ja auch schon über die monate vorher auch ging.


Code:
Ping wird ausgeführt für ????.??? [94.23.x.x] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=55ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=55ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=54ms TTL=58
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=104ms TTL=58
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=56ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=55ms TTL=58
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=57ms TTL=58
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=59ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=58ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=57ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=68ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=59ms TTL=58
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=56ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=64ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=55ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=55ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=57ms TTL=58
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=62ms TTL=58
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 94.23.x.x: Bytes=32 Zeit=62ms TTL=58

Ping-Statistik für 94.23.x.x:
    Pakete: Gesendet = 26, Empfangen = 19, Verloren = 7
    (26% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 54ms, Maximum = 104ms, Mittelwert = 60ms
auf der haupt IP sieht es so änlich aus, auser das die timeouts wesentlich kürzer sind als bei den failovers.

MfG

Makz

update: habe gerade nocheinmal nachgeschaut und bei der haup IP gibt es jetzt das exakt gleiche bild. heißt jetzt ich kann meinen server sogut wie garnicht mehr erreichen.
weathermap zeigt gerade 86-92% bei den vss leitungen und vss2-2-6k ist grau

MasterTH
07.03.10, 19:21
Nun jetzt meine Frage zu der letzten Antwort,

wie kann das sein, wenn ich im gleichen Vetrag geblieben bin und das vorher nicht festgelegt wurde?
Ich hatte vorher 100Mbit Infrastruktur und da stand nichts von wg LowPrio oder ähnliches.

Und wie wurde mir so schön gesagt, alles kein Problem, bleibt alles beim alten, Ihr Vertrag wird ja nicht erneuert ???
Oder wie ist das bei den alten Servern?

Stefan
01.03.10, 12:46
Zitat Zitat von Sascha
warum sollte sich dadurch der speed ändern? oder sollte das ein zugeständnis sein das die unmetered server limitierten speed haben?
Unmetered Serie -> "** : Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links" , allerdings kein Trafficlimit.

Traffic-Serie -> hat hohe Priorität , dafür dann das entsprechende Trafficlimit.

Stefan

Sascha
01.03.10, 10:04
Zitat Zitat von Stefan_
Da wir einiges an Feedback bekommen haben, kann von der Unmetered Serie per Klick im Manager v3 auf die Traffic-Serie gewechselt werden.(zurück ist dann allerdings nicht mehr möglich)

Stefan
warum sollte sich dadurch der speed ändern? oder sollte das ein zugeständnis sein das die unmetered server limitierten speed haben?

bzw normalerweise müsste sich wenn man auf die traffic serie geht das im endpreis wiederspiegeln? weil ab 3TB up von 1000/100 auf 10mbit gedrosselt wird.

s0cke
28.02.10, 19:12
Habe die Daten nun Daten über mehrere Tage gesammelt. Das Ergebnis ist leider wie erwartet..
http://pic.leech.it/t/f8c0f/a49ce1ftcom2.png

Stefan
23.02.10, 11:50
Da wir einiges an Feedback bekommen haben, kann von der Unmetered Serie per Klick im Manager v3 auf die Traffic-Serie gewechselt werden.(zurück ist dann allerdings nicht mehr möglich)

Stefan

timmy
23.02.10, 10:17
Zitat Zitat von oli
na dann ist der aufwand ja genausogroß, wie wenn man zu einem anderen provider wechselt.
Jupp. - Und wenn man sich hier in der letzten Zeit den Kunden-un-service anschaut, dann dürfte das auch die bessere Lösung sein.
Ein paar Kistchen laufen noch bei OVH, aber nicht mehr lange ...

oli
23.02.10, 09:50
Zitat Zitat von ServerDepp
Wo genau meinst Du denn erkennen zu können, dass OVH den Traffic drosselt?

Ich sehe zwar, dass der Speed einbricht, aber das ist nun mal so, wenn viele Server gleichzeitig die Daten über eine (knapp bemessene) Leitung schieben wollen.
*Depp, Deine Name ist wirklich Programm bei Dir.

oli
23.02.10, 09:44
Zitat Zitat von Stefan_
Eine Umstellung der aktuellen Serien ist so leider nicht möglich.

Stefan
na dann ist der aufwand ja genausogroß, wie wenn man zu einem anderen provider wechselt.

Sascha
22.02.10, 19:30
tcom ist eh fürn arsch
bin froh keinen anschluss mehr zu haben von denen.

SchwippSchwapp
22.02.10, 14:14
ich hab ältere server dem burstable tarif. Und da habe ich teilweise auch die selben probleme das t-com nutzer nur 20-30kb/sek haben. Ist echt unterirdisch was da mitlerweile abbläuft. Sollte sich das nicht ändern wenn OVH die neuen links zur t-com in betrieb hat dann bin ich wohl ebenfalls weg denn so geht das aufkeinen fall weiter das die nutzer vom größten deutschen provider solch eine schlechte verbindung bei ovh haben.

s0cke
21.02.10, 18:57
Ich werde weiter abwarten, wie sich die Statistik entwickelt. Habe bisher nur Daten über knapp zwei Tage, wie auf dem Bild zu sehen ist.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Statistik jeden Tag exakt so aussehen wird. Ab 0 Uhr ist alles wunderbar und ab etwa 10 Uhr geht es dann den Bach runter.
Wenn das keine Drosselung ist, wie würdest du es dann nennen?
OVH rechtfertigt das ganz einfach mit dem Hinweis auf "Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.". Low priority ist leider ein sehr schwammiger Ausdruck, daher möchte ich mit der Statistik einfach nur zeigen, wie sich das in der Praxis für den Kunden tatsächlich auswirkt.

ServerDepp
21.02.10, 18:45
Wo genau meinst Du denn erkennen zu können, dass OVH den Traffic drosselt?

Ich sehe zwar, dass der Speed einbricht, aber das ist nun mal so, wenn viele Server gleichzeitig die Daten über eine (knapp bemessene) Leitung schieben wollen.

s0cke
21.02.10, 18:01
Ich hab mir mal ein kleines Script geschrieben, dass alle 10 Minuten eine 1mb Testdatei von einem Server aus der unmetered Reihe zieht.
Anschluss: DSL 3000 bei T-Online.
Es lässt sich wunderbar erkennen, in welchen Zeiträumen OVH die Verbindung leider (extrem) drosselt.
Die unmetered Reihe scheint daher wohl für einen großteil der deutschen Kundschaft unbrauchbar zu sein.

http://pic.leech.it/t/36638/0579367tcomspeed.png

pendulum
28.12.09, 19:30
Ich gehe davon aus, dass OVH die unmetered Server zusammen gruppiert und diese sich weniger Upstreambandbreite teilen. Anders kann ich mir das nich erklären.
Ich habe immer auf unmetered Angebote gedrängt dann aber abgewartet, wie sich das Ganze entwickelt und lag damit wohl richtig. Was man hier teilweise an Datendruchsatz liest.. au weia.
Zum Glück hab ich noch ne handvoll Server aus den alten Angeboten, die laufen prima egal ob n dutzend GB oder TB pro Monat anfällt
Der Traffic aus der metered Serie is auch durchaus erschwinglich erfreulicher Weise.

Stefan
28.12.09, 17:58
Die Bandbreiten-Option kann nach Auslieferung nicht mehr gewechselt werden.

Stefan

Paparatzie
28.12.09, 17:57
[...]

Stefan
28.12.09, 17:46
dieser Server ist in der Unmetered Serie:
Bandbreite OVH/OVH: 100 Mbit/s
Bandbreite OVH/Internet: 100 Mbit/s
Bandbreite Internet/OVH: 100 Mbit/s
Traffic: Unbegrenzt

Daher hast du auch "Unbegrenzt" in deinem Manager v3.

Hier greift die Regel:
Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.

Stefan

Paparatzie
28.12.09, 16:46
[...]

Stefan
28.12.09, 13:08
Paparatzie: Wie lautet der Servername ?

Paparatzie
28.12.09, 13:00
[...]

DReffects
26.12.09, 19:55
Zitat Zitat von s0cke
Nein, so wie ich das sehe und leider auch spüre, trifft es nur die Kunden der neueren unmetered Serverreihen. Also die, die es seit der Einführung der Trafficserie gibt.
Ich finde das echt ne Schweinerei so stark zu drosseln, die Server sind zu den Zeiten kaum zu benutzen...
hm ich bin kabel deutschland benutzer - gerade nur 200kb/s vom server, das reicht nicht mal für nen 2 mbit videostream

ALiEn
26.12.09, 18:07
Und was steht im Manager? Nicht wenn der Server falsch eingestuft wurde.

Code:
Netzwerkanbindung:   	100 Mbit/s
Monatlicher Traffic:   	3.00 TiB pro Monat

Paparatzie
26.12.09, 17:47
[...]

ALiEn
26.12.09, 17:34
Solange der Traffic nicht aufgebraucht ist bei der Traffic Serie wird auch nicht "gedrosselt*".

*OVH reserviert Ihnen 100 Mbit/s auf jedem Transitlink und privaten Peering, und beschränkt nicht die Bandbreite zu den öffentlichen Peeringlinks.


Was steht bei dir den im Manager unter Bandbreite / Traffic?

Paparatzie
26.12.09, 16:57
[...]

s0cke
26.12.09, 16:47
Zitat Zitat von DReffects
uhm ich hab grad alles durchgelesen und bin etwas verwundert. hab ich das richtig verstanden? Altkunden die einen Server mit dieser "100mbit supigeiltraffic pro kunde" option haben, haben nun nur noch den low priority kram?

Oder hab ich das falsch verstanden?
Nein, so wie ich das sehe und leider auch spüre, trifft es nur die Kunden der neueren unmetered Serverreihen. Also die, die es seit der Einführung der Trafficserie gibt.
Ich finde das echt ne Schweinerei so stark zu drosseln, die Server sind zu den Zeiten kaum zu benutzen...

Paparatzie
25.12.09, 22:26
[...]

DReffects
25.12.09, 22:00
uhm ich hab grad alles durchgelesen und bin etwas verwundert. hab ich das richtig verstanden? Altkunden die einen Server mit dieser "100mbit supigeiltraffic pro kunde" option haben, haben nun nur noch den low priority kram?

Oder hab ich das falsch verstanden?

rex2
20.11.09, 22:27
Schönen Dank.

timmy
20.11.09, 17:50
Zitat Zitat von rex2
Gibt es irgendwo eine Möglichkeit, ein Ping von dem T-Com-Netz auszuführen?

Hab leider kein Telekom DSL...
https://s-lga1.s.de.net.dtag.de/index.php?pageid=ping
https://f-lga1.f.de.net.dtag.de/call...tools/ping.php
(SSL-Zertifikat abgelaufen)

Zitat Zitat von Krone
Ich als Kunde von Versatel habe auch keinerlei Probleme, aber wenn das der Sinn der Sache ist das die Bandbreite abhängig vom ISP ist, dann gute Nacht.
Wenn ich es richtig sehe, dürfte zwischen Versatel und OVH nen Peering übern De-CIX bestehen.
Code:
dor002ip901#traceroute www.ovh.com
Translating "www.ovh.com"...domain server (62.220.18.8)

Translating "www.ovh.com"...domain server (62.220.18.8) [OK]

Type escape sequence to abort.
Tracing the route to ovh.com (213.186.33.34)

  1 ge-1-16.dor002isp005.versatel.de (62.214.109.177) 0 msec 0 msec *
  2 10g-9-1.dor002isp006.versatel.de (62.214.110.133) 4 msec
    10g-8-1.dor002isp006.versatel.de (62.214.110.125) 4 msec 200 msec
  3 10g-8-1.fra020isp006.versatel.de (62.214.110.146) 204 msec
    10g-7-1.fra020isp006.versatel.de (62.214.110.130) 200 msec
    10g-8-1.fra020isp006.versatel.de (62.214.110.146) 204 msec
  4 decix.routers.ovh.net (80.81.192.209) [AS 6695] 204 msec 204 msec 204 msec
  5 20g.th2-1-6k.routers.chtix.eu (213.251.130.13) [AS 16276] [MPLS: Label 241 E
xp 0] 200 msec 200 msec 200 msec
  6 80g.p19-2-6k.routers.chtix.eu (213.186.32.150) [AS 16276] [MPLS: Label 218 Exp 0] 204 msec 200 msec 204 msec
  7 10g.p19-57-6k.routers.chtix.eu (213.251.128.34) [AS 16276] 200 msec 200 msec 200 msec
Wobei es eigentlich schon immer der Fall ist, dass sich die großen die Bandbreite vom kleineren Partner bezahlen lassen (sofern sie nicht gewillt sind, ein Peering einzugehen). - Aber die Geschichte ist im Ganzen eher komplex und nicht in ein paar Zeilen abzuhandeln.

Krone
19.11.09, 21:54
Zitat Zitat von timmy
Zugegebenermaßen gehört da ein wenig Insider-Wissen zu.

Beispielsweise ist es so, dass z.B. die T-Com eigentlich keine Peerings eingeht, sondern sich jeglichen Datentransfer i.a.R. teuer bezahlen lässt, während z.B. mit KabelBW an einem Austauschpunkt (z.B. DECIX) "kostenfrei" gepeert werden kann.

Wenn ich mir die Weathermap (bzw. die Peering-Policies der entsprechenden ISPs / NSPs) so anschaue, dürften
T-Com
Teleglobe
UPC
IP-Plus (Swisscom)

Kandidaten für einen Transit-Link sein.
Ich als Kunde von Versatel habe auch keinerlei Probleme, aber wenn das der Sinn der Sache ist das die Bandbreite abhängig vom ISP ist, dann gute Nacht. Zumal die Frage mehr als berechtigt ist was das mit Transparenz gegenüber dem Kunden zu tun hat.

Zumal ich dabei bleibe das diese Problematik ja erst kurzfristig enstanden ist und nicht ein Dauerproblem war worauf man schon hätte im Vorhinein reagieren können.

rex2
19.11.09, 21:42
Gibt es irgendwo eine Möglichkeit, ein Ping von dem T-Com-Netz auszuführen?

Hab leider kein Telekom DSL...

AndreP
19.11.09, 21:32
Zitat Zitat von L3M0N
Naja wenn OVH jetzt die Unmetered Serie abschafft...
[...]
dann hätte ich 50 Euro an OVH geschenkt ... !!!
Dann ist die Unmetered Serie nicht rechtzeitig genug abgeschafft worden. Einen Server zu haben, der für viele Stunden nicht mal per SSH zu erreichen ist (auch jetzt noch nicht) , ist auch nicht grade eine Option.

L3M0N
19.11.09, 20:55
Hallo,

Naja wenn OVH jetzt die Unmetered Serie abschafft... und die Server mit der Verwaltung ausstatten die auf Traffic Serie umzuschalten dann währe das etwas dumm gelaufen jetzt in meinem Fall weil ich hab schon einen neuen bestellt. Und wenn die das jetzt wieder kostenlos im V3 Manager umschalten können dann hätte ich 50 Euro an OVH geschenkt ... !!!

MfG
L3M0N

timmy
19.11.09, 19:14
Zitat Zitat von Krone
@ ServerDepp
[Peering / Transit]
Wenn ich die Antwort dazu hätte würde ich diese Frage nicht stellen.
[...]
Zugegebenermaßen gehört da ein wenig Insider-Wissen zu.

Beispielsweise ist es so, dass z.B. die T-Com eigentlich keine Peerings eingeht, sondern sich jeglichen Datentransfer i.a.R. teuer bezahlen lässt, während z.B. mit KabelBW an einem Austauschpunkt (z.B. DECIX) "kostenfrei" gepeert werden kann.

Wenn ich mir die Weathermap (bzw. die Peering-Policies der entsprechenden ISPs / NSPs) so anschaue, dürften
T-Com
Teleglobe
UPC
IP-Plus (Swisscom)

Kandidaten für einen Transit-Link sein.

AndreP
19.11.09, 18:48
Es wird immer schlimmer:

Ping 91.121.9.xxx mit 32 Bytes Daten:

Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.9.xxx: Bytes=32 Zeit=56ms TTL=57
Antwort von 91.121.9.xxx: Bytes=32 Zeit=56ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.9.xxx: Bytes=32 Zeit=56ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.

Ping-Statistik für 91.121.9.xxx:
Pakete: Gesendet = 24, Empfangen = 3, Verloren = 21 (87% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 56ms, Maximum = 56ms, Mittelwert = 56ms
STRG-C
Nicht mal mit SSH Verbinden kann man sich noch. Von T-Online aus.

Keine Garantien hin oder her - aber dies ist fast schoon eine Frechheit und zu keinem Preis mehr akzeptabel.

OVH sollte entweder die Bedingungen verbessern oder ganz, ganz dringend die Unmetered-Serie abschaffen, bevor noch weitere Kunden den Fehler machen und diese Serie bestellen!

kikei
19.11.09, 17:17
Muss ich ehrlich sagen, schlechte Reaktion von OVH.

Sackt irgendwie gerade von 5/5 Sternen auf 4/5 ab...

Ich glaub nicht das es an der Infrastruktur liegt, sondern eher am Geld machen. 50€ von einigen Kunden die wahrscheinlich auch zur Traffic Serie wechseln werden macht einiges aus.

L3M0N
19.11.09, 15:10
Hallo,

Nunja dan bleibt uns ja nix anderen übrig ein neuen Server zu bestellen mit Traffic Server was wiederum mit mehr kosten verbunden ist und sogar noch schlimmer mit mehr arbeit.. :-(

EDIT!
Stefan ich hab da noch eine Frage wie ist es mit den Alten Servern die kann man ja Umstellen von Unmetered auf Traffic Serie wie ist das bei den Alten Servern wieviel dürfen die monatlich an Traffic Produzieren auch 5TB wie bei den neuen !

MfG
L3M0N

ServerDepp
19.11.09, 15:01
Zitat Zitat von Krone
Warum man aber die Unmetered nicht auf Traffic umstellen kann sondern man dazu "gezwungen" wird den alten Server zu kündigen ist mir nicht ersichtlich.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Racks mit den unmetered-Servern woanders stehen, als die Traffic-Server, damit sich die beiden Servergattungen gegenseitig nicht stören bzw. beeinflussen.

Stefan
19.11.09, 14:53
Das Premium ist derzeit noch falsch angezeigt, da wir diese Serie nicht mehr haben. Aktuell nur noch Traffic- und Unmetered-Serie.

Ein Wechsel ist bei den neuen Modellen nicht mehr möglich, bei den alten Verträgen schon, daher kann dein "Kollege" mit einem alten Server auch die Bandbreite ändern.

Stefan

L3M0N
19.11.09, 14:41
Hi Stefan,

ahm wie ist das jetzt zu verstehen ich kann im V3 Manager sehen das mein Server "Rack: 24D11, Nummer:85117" den Bandbreitentyp: Premium hat.

Netzwerkanbindung: 100 Mbit/s
Typ der Bandbreite: Premium
Bandbreite OVH/OVH: 100 Mbit/s
Bandbreite OVH/Internet: 100 Mbit/s
Bandbreite Internet/OVH: 100 Mbit/s

Wenn ich jetzt für den Server Garantiert 100Mbit haben möchte dazu nur bestimmten Traffic der bei den Storage Servern ja 5TB beträgt, wie ändere ich dann nun den Bandbreiten Typ weil mein kollege hat noch einen der alten Server.. ich habe den neuen.. Bei meinem Kollegen kann man sogar im V3 Manager eine Option wählen "Verwalten Sie Ihre Bandbreite" bei mir gibts diese Option allerdings nicht.
Deshalb kann ich mein Server jetzt nicht von der Typ der Bandbreite nicht ändern !

EDIT!
Achso nun langsamm hab ich es verstanden also mann sollte sich da schon bei der Bestellung entscheiden ob man Unmetered oder Traffic Serie bestellen möchte... Stimmt ich hab bei der Bestellung Unmetered bestellt. Nunja jetzt haben wir es ja verstanden, nur das Problem muss ja irgendwie aus der Welt geschaffen werden wie können wir das am besten lösen sodass wir nicht ein weitern server Bestellen das währe alles wieder mit Arbeit verbunden etc...
Die Idee währe nichtmal so schlecht hälfte der Einrichtung bezahlen und eine Umstellung auf Traffic Serie bekommen weil ich hab auch gerade für diesen monat die hälfte des traffics produziert... sprich 2.5TB bis jetzt also währen 5TB schon angemessen.. Und wenn das nicht gehen sollte müssten wir uns ein neuen Bestellen und dan auch traffic Serie Bestellen ..

Entspricht Unmetered Serie gleich der Premium ?? weil bei mir im V3 Steht das so..

MfG
L3M0N

kikei
19.11.09, 14:11
Krone, geht mir auch so. Ich habe ca. 4 TB Traffic, also hätte ich auch die neue Trafficserie nehmen können. Blos woher sollte man wissen, wie hoch der Traffic ist?

Würde OVH eine Umstellung der Bandbreite ermöglichen, wenn man die hälfte der Einrichtungsgebühr eines des Servers zahlt?

Hab einfach keine Lust ein ganzes Wochenende wieder den Server einzurichten und die ganzen Daten zu kopieren.

mfg

Krone
19.11.09, 13:55
Wenn ich mir meinen Traffic anschaue dann komme ich nicht einmal im Ansatz an 5 TB heran.

Warum man aber die Unmetered nicht auf Traffic umstellen kann sondern man dazu "gezwungen" wird den alten Server zu kündigen ist mir nicht ersichtlich.

Shor
19.11.09, 13:49
Zitat Zitat von Stefan_
Ja, das Limit in deinem Fall sind SLA Premium mit 200 MBit/s, du hast ca. 370MBit/s im Schnitt verbraucht -> daher noSLA.

Stefan
Hi,

ja. Nur habe ich jetzt einfach den Schluss gezogen, dass die NEUEN unmetered-Server genauso absichtlich gedrosselt werden, wenn sie ein gewisses Maß an Bandbreite verursachen, wie ich es in der Premium SLA 200 mbit/s mit meinem 370 mbit/s wurde. Schließlich sind die Auswirkungen offensichtlich dieselben, wie Du hier im Thread sehen kannst, und es ist alles zur gleichen Zeit angefangen.

Oder irre ich mich?

Jens

Stefan
19.11.09, 13:20
Rack: 24D11
Nummer: 85117

^der Server ist auf der aktuellen "unmetered" Serie:
Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.

Es ist so also kein Fehler, da du keinen bestimmten Wert garantiert hast.

Weil du geschrieben hast, dass dein Server auf "Premium" ist, hast du eventuell noch einen anderen ?

Stefan

L3M0N
19.11.09, 12:50
Hallo,

ich habe seit 1-2 Wochen auch das gleiche Problem....
Wo im Manager kann ich den Typ der Bandbreit ändern.
Mein kollege hat sein Server auf Brustable ich auf Premium was waren nochmal die Unterschiede....
Ich finde da keine Unterschiede mehr auf www.ovh.de früher konnte man bei der Bestellung schauen welches Traffic Modell man haben möchte heute kann ich es mir nicht mehr Anschauen..

Mit freundlichen Grüßen
L3M0N

Stefan
19.11.09, 11:32
Zitat Zitat von Shor
Hallo,
ich kann euch aus Zeitrgründen nur sagen, dass die Limitierungen, die wir erfahren haben, bewusst von OVH gesetzt wurden.
Ja, das Limit in deinem Fall sind SLA Premium mit 200 MBit/s, du hast ca. 370MBit/s im Schnitt verbraucht -> daher noSLA.

Stefan

Shor
19.11.09, 09:39
Hallo,

ich kann euch aus Zeitrgründen nur sagen, dass die Limitierungen, die wir erfahren haben, bewusst von OVH gesetzt wurden. Die Lösung zur Aufhebung unserer Drosselung lag darin, entsprechende SLA Business-Flats (die alte unmetered-Serie) für 179€ pro Server zu kaufen. Das war uns unserer alten Servermodelle wegen zum Glück möglich.

Für alle, die Server in der neuen unmetered-Serie haben, gilt: Ihr müsst offenbar einen neuen Server kaufen, der in der Traffic-Serie ist. Ein Wechsel scheint, auch wenn der OVH-Manager anderes vermuten lässt, nicht möglich.

Jens

Krone
19.11.09, 08:24
@ ServerDepp

Wenn ich die Antwort dazu hätte würde ich diese Frage nicht stellen.

Zumal dieses Problem erst seit ca. 2 Wochen besteht und nicht schon von Beginn an.

Weiterhin trifft diese Problematik wie bereits gesagt nicht auf alle OVH-Server zu. Andere Unmetered-Server laufen einwandfrei.

ServerDepp
19.11.09, 08:16
Zitat Zitat von Stefan_
Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.
Zitat Zitat von Krone
Es ist nur verwunderlich das dieses Problem scheinbar ISP-abhängig ist
Was ist denn daran verwunderlich? Versuche doch mal herauszufinden, mit welchen ISP OVH mittels Peering die Daten austauscht und bei welchen ISP die Daten über Transit-Links laufen. Und dann erklären sich auch die Unterschiede zwischen den ISP.

Krone
19.11.09, 00:20
Zitat Zitat von Stefan_
@ Krone
Wenn ich deinen Server auch richtig gefunden habe, hast du einen aktuellen Server mit der "unmetered" Serie, daher:
Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.

Und somit das gleiche wie bei kikei, du hast keinen bestimmten Wert an Bandbreite den du haben müsstest(nach oben bzw auch nach unten), daher ist der Traffic auch unbegrenzt.
OVH-Intern sollte es aber keine Probleme geben.

@ as1x
vielleicht mal eine Testdatei an den Kundendienst schicken, dann kann dies zu Stoßzeiten mal via T-com getestet werden.

Stefan
Danke für Deine schnelle Antwort.

Das ist richtig, dass es ein Unmetered Server ist. Es ist nur verwunderlich das dieses Problem scheinbar ISP-abhängig ist bzw. dieses Problem nur bei einem Telekom-Anschluss auftritt und dies auch nicht bei allen OVH Servern.

Deswegen ist es für mich schwer verständlich warum dies dann nicht alle betrifft, die auf den Server zugreifen können. Wenn ich nur eine eingeschränkte Bandbreite zu bestimmten Phasen zur Verfügung habe dann muss dieses Problem doch alle betreffen die auf den Server Zugriff haben und nicht nur einen bestimmten Personenkreis.

Weiterhin besteht dieses Problem ausschließlich in dem Zeitfenster von 18-24 Uhr.

Stefan
18.11.09, 23:34
@ Krone
Wenn ich deinen Server auch richtig gefunden habe, hast du einen aktuellen Server mit der "unmetered" Serie, daher:
Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.

Und somit das gleiche wie bei kikei, du hast keinen bestimmten Wert an Bandbreite den du haben müsstest(nach oben bzw auch nach unten), daher ist der Traffic auch unbegrenzt.
OVH-Intern sollte es aber keine Probleme geben.

@ as1x
vielleicht mal eine Testdatei an den Kundendienst schicken, dann kann dies zu Stoßzeiten mal via T-com getestet werden.

Stefan

Krone
18.11.09, 23:27
Genau die gleichen Probleme treten auch auf meinem Server auf.

Kurioserweise aber nur beim Telekom-Asnchluss.

Arcor und Versatel laufen mit Fullspeed, aber ein Problem muss ja so oder so vorhanden sein wenn man sich die Resonanz auf diesen Thread betrachtet.

Viel schlimmer finde ich das auf ein Ticket in Bezug auf dieses Problem nicht geantwortet wird bzw. scheinbar es auch keiner seitens OVH für nötig hält hier im Forum zu dem Problem Stellung zu nehmen.

as1x
18.11.09, 22:03
Ich habe glaube ich noch Server von fast allen Traffic Varianten die mal verfügbar waren :P

Ich glaube aber nicht das hier das Traffic Modell eine Rolle spielt, zumindest nicht in meinem Fall.

Konkret geht es bei mir um einen ISGENUG im SLA Standard Modus im RZ Roubaix-1. denn ich habe denselben ISGENUG im selben Traffic Modus nochmal in Roubaix-2. Dort läuft alles wie geschmiert. Auch die restlichen Server, die in Roubaix-2 stehen, laufen problemlos (egal ob SLA Standard, Premium oder Unlimited). Das Problem betrifft tatsächlich nur den einen Server in Roubaix-1.


Ich vermute eher einen Flaschenhals OVH intern. Denn das Problem tritt seit ca. 2 Wochen auf, aber nur zu Stosszeiten!

Ich wollte bis jetzt noch kein Ticket öffnen, da ich scheinbar der einzige war mit solchen Problemen. Aber wie letzten Tage häufen sich ja die Posts hier im Forum ...

kikei
18.11.09, 21:35
Irgendwas ist hier im Gange.... Irgendwo bei irgendwem liegt der Fehler. OVH, Telekom oder Netzwerknoten Betreiber.

Wie gesagt, ich bekomme mit meinem Server zu anderen Servern die nicht nur bei OVH stehen Fullspeed.

Wenn man sich die Weathermap anschaut ist nirgendwo eine 100% Auslastung. Die parallen Verbindung bieten meistens noch 20-30%.

Wenn das noch länger geht, ist der Server für mich unbrauchbar.

@as1x

Heißt das also du besitzt eine "Traffic" Serie mit festen verfügbaren Traffic ohne "low priority" und hast die gleichen Probleme? Wenn ja, dann bekommst du sicherlich irgendwie Geld zurück.

Die Anfragen hier im Forum häufen sich und bei einem privaten Projekt entstehen sicherlich nicht viel Verluste. Wie das jedoch bei einer Firma z.B. einem Filehoster oder Imagehoster aussieht möchte ich garnicht wissen.

abload.de ist zum Beispiel auch davon betroffen.

Das krasseste ist, wenn ich über einen Proxy reingehe, welcher z.B. in China, Niederlande oder irgendwo anders rumsteht bekomme ich mehr Speed als direkt.

Kann doch irgendwo nicht sein. Ich vermute das da irgendwelche Router der deutschen Telekom den Geist aufgeben, oder Netzwerknoten überlastet sind, welche auf der Weathermap nicht zu sehen sind. Selbst in der Nacht bekomm ich nur 50 kb/s und das auch nur sehr sporadisch.

Echt sehr schade.

An alle Kunden ohne unmetered, habt ihr die gleichen Probleme?

mfg

as1x
18.11.09, 18:21
@ Yamato
Mein Problem gerade sieht ziemlich ähnlich aus, und es liegt sicher nicht an irgendwelchen Traffic Serien. Auf dem Server geht fast kein Traffic rein oder raus. Es gibt auch nur Probleme extern, OVH intern ist alles Top.
Geht jetzt auch schon seit über einer Woche so und in den Abendstunden, von ca 17 Uhr bis 21 Uhr ist der Server nutzlos, ich kann nichtmal SSH benutzen ohne nervende Laggs...

Ping von mir zum Server:

Ping XXXXXXXXXX [91.121.116.XXX] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=25ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=23ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=23ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=936ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=22ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=25ms TTL=57
Antwort von 91.121.116.XXX: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=57

Ping-Statistik für 91.121.116.XXX:
Pakete: Gesendet = 25, Empfangen = 17, Verloren = 8 (32% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 21ms, Maximum = 936ms, Mittelwert = 76ms
Ich weiss grade nicht genau ob nur die Router nicht auf jedes ICMP Paket antworten, oder auch die Server. OVH Intern antworten die Server untereinander jedenfall jedem ICMP Paket. Wenn ich falsch liege könnt ihr mich steinigen :P
Im Vergleich dazu ein Ping zu google.de, um auszuschließen das es an mir liegt:

Ping google.de [74.125.77.104] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=31ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=34ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=30ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=30ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=36ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=30ms TTL=54
Antwort von 74.125.77.104: Bytes=32 Zeit=33ms TTL=54

Ping-Statistik für 74.125.77.104:
Pakete: Gesendet = 15, Empfangen = 15, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 29ms, Maximum = 36ms, Mittelwert = 30ms
Tracerooute von mir zum Server:
Routenverfolgung zu XXXXXXXXXX [91.121.116.XXX] über maximal 30 Abschnitte:

1 1 ms 1 ms 1 ms 192.168.0.254
2 11 ms 9 ms 10 ms 217.0.118.54
3 11 ms 9 ms 8 ms 87.186.241.150
4 16 ms 44 ms 15 ms f-ee4-i.F.DE.NET.DTAG.DE [62.154.14.246]
5 20 ms * 15 ms 20g.dtag.fra-5-6k.routers.cht [213.251.130.25]
6 27 ms 27 ms * 10g.rbx-2-6k.ovh.net.ovh.net [91.121.131.74]
7 23 ms 24 ms 30 ms rbx-37-m1.routers.chtix.eu [213.251.191.234]
8 * * 21 ms XXXXXXXXX [91.121.116.XXX]

Ablaufverfolgung beendet.
Traceroute vom Server zu mir:
traceroute to 91.22.250.XXX (91.22.250.XXX), 30 hops max, 40 byte packets
1 rbx-37-m1.routers.ovh.net (91.121.116.253) 0.659 ms 0.620 ms 0.490 ms
2 * * *
3 10g.fra-5-6k.routers.chtix.eu (91.121.131.81) 143.997 ms 25.328 ms 9.342 ms
4 20g.dtag.fra-5-6k.routers.cht (213.251.130.26) 7.886 ms * 27.850 ms
5 ulm-ea2-i.ULM.DE.NET.DTAG.DE (62.154.58.138) 12.927 ms * 12.778 ms
6 87.186.241.145 (87.186.241.145) 12.822 ms 12.716 ms 87.186.241.149 (87.186.241.149) 12.710 ms
7 * * *
8 * * *
9 * * *
10 * * *
[...]
Wenn man in der Weathermap schaut, sind 2 Links und der Router selbst bei 80%, ein Link dagegen bei 0%?

Zum Downstream kann ich nicht wirklich viel sagen, da ich keine gescheite Verbindung hinbekomme um es zu testen...

Meine anderen Roubaix-1 Server machen keine Probleme (auch im Downstream). Es muss also ein Problem bei den betroffenen Routern liegen.

EDIT: 2 Stunden später ist der Router im roten Bereich angekommen, was sich auch bemerkbar macht: SSH hinkt um etwa 2-4 Minuten hinterher.

Stefan
18.11.09, 13:05
Eine Umstellung der aktuellen Serien ist so leider nicht möglich.

Stefan

kikei
17.11.09, 20:57
Es liegt daran, dass der Server unmetered ist. Würde meinen Server auch gerne umstellen lassen, da ich auch gemerkt habe, das ich grade so noch mit 5TB auskommen würde.

mfg

Yamato
17.11.09, 20:10
Hallo.
Ich habe seit ca. 17Uhr heute auch sehr große Probleme im Downstream.
Habe den SP-09 Mini Unmetered.
Download schwank zwischen 10-20kb/s. Bin bei T-Online. Selbst SSH laggt

Hier einmal ein paar Traces.
Von mir zum Root:
http://img5.imagebanana.com/img/ntmfctmc/routerhome.jpg

Vom Root zu mir:
Code:
traceroute to 79.205.183.XXX (79.205.183.XXX), 30 hops max, 40 byte packets
 1  rbx-53-m2.routers.ovh.net (91.121.174.252)  0.346 ms  0.334 ms  0.455 ms
 2  91.121.130.1 (91.121.130.1)  1.607 ms * *
 3  10g.fra-5-6k.routers.chtix.eu (91.121.131.81)  9.042 ms * *
 4  20g.dtag.fra-5-6k.routers.cht (213.251.130.26)  19.676 ms  19.670 ms  19.658 ms
 5  pb-eb1-i.PB.DE.NET.DTAG.DE (62.154.107.118)  17.525 ms 19.607 ms  19.609 ms
 6  87.186.247.113 (87.186.247.113)  16.501 ms  16.358 ms  16.751 ms
 7  * * *
Hoffentlich gibt es bald besserung.

*edit*
Liegt das nun daran das der Server "Unmetered" ist? Wenn ja, kann man das noch umstellen lassen?
Weiß da jemand etwas genaueres?

kikei
17.11.09, 20:04
Also wird der anscheinend auch "gedrosselt" obwohl drosseln wohl das falsche Wort ist.

@ Stefan, kann ich irgendwie über den Support meinen Unmetered zu einem "normalen" SP-Mini machen? Hab ich halt nur 5TB, macht auch nichts. Der Traffic vom aktuellen bezahl-Zeitraum steht ja im Manager, der kann ja schon einfach den 5TB abgezogen werden.

Oder ist das technisch nicht möglich? Möchte nicht noch einmal 50€ für die Einrichtungsgebühr bezahlen.

mfg

Shor
17.11.09, 19:57
Hi,

das ist richtig.
Aber mein Server 6 (ns351606) hat ja AUCH die aktuelle unmetered-Serie.

Jens

Stefan
17.11.09, 19:56
Das ist die aktuelle unmetered Serie die kikei hat, hier besteht keine garantie auf einen bestimmten Wert. Die alte unmetered Serie (SLA B.) ist eine FLAT ohne Begrenzungen.

Stefan

Shor
17.11.09, 19:44
Hallo,

das heißt, dass ich mit meinem einen unmetered-Server (ns351606) auch eventuell diese Drosselungen erfahre, Stefan?

Noch nie so stressige Tage in meinem Leben gehabt, wie die letzten.

Jens

kikei
17.11.09, 19:34
Das ist korrekt, jedoch bedeutet für mich ein "low priority" keine gesamter Datendurchsatz von 0-20kb/s. Wenn das so von OVH angedacht ist, sind diese Server ja unbrauchbar.

Und da ich nicht der einzige mit dem Problem bin, welches relativ schlagartig aufgetreten ist, hoffe ich dass, das Problem bald beseitigt ist.

Habe gerade Pings von über 800ms...

---

Wäre es den möglich den Server umzustellen? Auf einen "normalen" SP-Mini? Muss dann halt Bandbreite dazu gekauft werden...

Stefan
17.11.09, 19:30
@ kikei
wenn ich den richtigen Server gefunden habe, hast du den SP Mini mit unmetered....daher:
Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.

Dafür ist dein Traffic unbegrenzt, wenn du garantierte Bandbreite haben möchtest, solltest du einen Server in der Traffic-Serie nutzen.

Stefan

kikei
17.11.09, 19:23
Nur einen! Ist noch ein recht kleines Projekt, trotzdem ist das nicht so toll. Die Kunden können nicht auf meine angebotene Dienstleistung zugreifen.

Ich find das bissel Schade von OVH...

Wie sieht es mit einem Statement seitens OVH aus?

Bandbreite nur 100Mbit, allerdings 50-60% fast dauerhafte Auslastung. Kommt halt einiges an Traffic zusammen.

Shor
17.11.09, 01:05
Wie viele Server hast Du denn?
Und wieviel Bandbreite belegst du in Summe?

kikei
16.11.09, 20:52
Zitat Zitat von Shor
Guten Abend,

schätzungsweise seit dem letzten Wochenende haben unsere Besucher (täglich ca. 60.000 verschiedene) zu einem großen Teil starke Probleme im Downstream. Diese äußern sich so, dass die Geschwindigkeiten oft bei 30 kb/s und weniger liegen. Teilweise sind sie so gering, dass sie das Laden eines kleinen 300 kb großen Bildes abbrechen müssen, weil es keinen Sinn macht, auf die Fertigstellung zu warten.

Es spielt dabei keine Rolle, mit welchem unserer sechs Server bei OVH sie eine Verbindung aufgebaut haben, weshalb wir vermuten, dass es irgendwo einen routingtechnischen Engpass gibt. Ebenfalls dafür spricht, dass unsere Monitoringsysteme keinerlei Serverprobleme melden. Außerdem tritt das Problem nicht bei allen auf: Offenbar sind vor allem (ausschließlich?) Telekomkunden betroffen. Ich - als Kunde von Kabel Deutschland - habe keinerlei Probleme.

Meine Frage wäre nun: Hat irgendjemand Ähnliches beobachtet?

Die Probleme treten sporadisch auf; ich habe es selbst gesehen. Jemand lud eine Datei mit 20 kb/s, über mehrere Minuten hinweg. Dann - auf einmal - waren wieder 800 kb/s und mehr möglich.

Oder ist es möglich, dass OVH meine Infrastruktur in irgendeiner Form beschnitten hat? Meine Server sind teilweise 1-2 Jahre alt. Ich habe stets die "100 mbit/s pro Infrastruktur" ausgewählt bzw. später dann die Premium-Serie bzw. heute die "unmetered". Ich verstehe dabei nicht, wie es da von jetzt auf gleich so große Probleme geben kann, die so viele Leute betreffen.

Das alles kam so unvorhergesehen und intensiv, dass es meinem Unternehmen aktuell großen Schaden zufügt.

PS: Ich habe bereits Kontakt mit OVH aufgenommen und entsprechende beidseitige Traceroutes geliefert. Allerdings fordert man nun einen FTP-Downloadlink, was kein Problem ist - nur kommt ja jetzt erstmal das Wochenende.

Einen schönen Abend
Jens
ENDLICH!!! Jemand mit genau dem gleichen Problem wie ich! Alle meine Telekomkunden (und somit ich selber) bekommen sporadisch 2-3 Tage 0-20kbyte/s. Am Server liegt es nicht. Kann auf Server in Deutschland, Frankreich, Niederlande oder anderswohin mit 12,5 Mbyte/s schaufeln. Die Netzwerkauslastung ist auch nicht 100%. Andere Kunden von mir bekommen vollsten Speed, hatte bisher nie solche Probleme mit Isgenugs. Besitze den Sp Mini Unlimited. Liegt es an der low priority? Wenn ich mir in den Phasen die Weathermap von OVH anschaue seh ich absolut keine Überlastung. Ein Tracert ist in den Zeiten extremst langsam von mir (Telekomkunde) sofern es über Router in Nürnberg läuft. Muss mal mehrer machen, auch wenn es wieder funktioniert. Eventuell ist es ein Defekt bei der Telekom, von "dort" direkt zu OVH?

Andersrum vom OVH-Server zu Telekom keine Probleme. Ich versteh das nicht! Wie gesagt, andere Kunden (nicht Telekomkunden) auch keinerlei Probleme...

Shor
16.11.09, 15:04
Wobei jetzt noch "keine Garantie der Bandbreite mehr" sauber zu definieren wäre. Ich melde mich die Tage wieder.

Bis dahin
Jens

ServerDepp
16.11.09, 15:02
Zitat Zitat von Stefan_
Die vorhandenen Server befinden sich noch in der SLA Premium Serie (200MBit/s für die Infrastruktur). Aber es werden über 300 MBit/s verbraucht, daher ist der noSLA aktiv. (keine Garantie der Bandbreite mehr)
Zumindest liegt jetzt mal eine konkrete Aussage seitens OVH auf dem Tisch!

Shor
16.11.09, 15:00
Ich werde noch einen entsprechenden Bericht schreiben. Aber dafür brauche ich Fakten, die sich jetzt in der nächsten Zeit erst komplettieren werden.

as1x
16.11.09, 14:39
Und was hast du da gehört? Wäre interessant zu wissen.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, meine (beiden) ISGENUG L wurden auch irgendwie gedrosselt.
Der eine mag verhältnismäßig viel Traffic machen, im Peak vielleicht 3-4 MB/s und auf den Monat gesehen gute 2 TB. Jaja, ich weiss, 25€ Server usw... Genau darum hab ich mich aber nie beschwert wenn es Probleme gab und seh das ganz locker.
Mein zweiter ISGENUG L dient dagegen nur zu Backup und Testzwecken, macht also wenn es hochkommt 100GB im Monat.
Mein dritter ISGENUG, diesmal ein XL (40€), macht mit CS, CSS und TS Servern genauso wenig Traffic.
Das komische ist jetzt, das ich nur Probleme (Drosselungen?) bei den ISGENUG's habe und sie auch seit ziemlich genau einer Woche auftreten. Die SP/EG laufen wie geschmiert.

Ich vermute mal nichts böses und warte noch ab

ServerDepp
16.11.09, 14:35
Zitat Zitat von Shor
Das, was ich da gehört habe, muss ich jetzt erst einmal verarbeiten.
Oh, das scheint denn ja etwas heftiger gewesen zu sein...

Falls die Sache noch nicht erledigt ist: Hast Du mal im Manager oder im MoM-Tool die Traffickurven angeschaut? Kann man da erkennen, dass Deine Server von 18 - 22 Uhr weniger Daten durch die Leitungen schieben als zu den anderen Zeiten?

Stefan
16.11.09, 14:30
Die vorhandenen Server befinden sich noch in der SLA Premium Serie (200MBit/s für die Infrastruktur). Aber es werden über 300 MBit/s verbraucht, daher ist der noSLA aktiv. (keine Garantie der Bandbreite mehr)

Stefan

Shor
16.11.09, 14:26
Nein, das ist über die zwei Jahre OVH-Zeit hinweg kontinuierlich und damit für jeden berechenbar entwickelt.

Ich habe gerade über eine Stunde mit OVH telefoniert, die mich anriefen. Das, was ich da gehört habe, muss ich jetzt erst einmal verarbeiten.

Jens

ServerDepp
16.11.09, 14:20
Ist Dein Trafficvolumen über alle Server denn gleich geblieben oder hat sich da irgendetwas grundlegend geändert?

Shor
16.11.09, 13:21
Hallo ServerDepp,

Einerseits behauptest Du, dass Deine Serverver gedrosselt werden, andererseits schreibst Du, dass Dir mit Deinem Kabelanschluss die volle Bandbreite während eines Downloads zur Verfügung steht.

Das passt doch irgendwie nicht zusammen.
Es sind ganz offensichtlich nicht alle Routen/Verbindungen gedrosselt. Unsere kleine Erhebung hat gezeigt, dass nur Anschlüsse auf Telekombasis Geschwindigkeitsprobleme hatten. Mit Sicherheit sagen kann ich das aber natürlich nicht - dafür war der Umfang des Tests nicht groß genug.

An anderer Stelle schreibst Du, dass Du den letzten Server mit unmetered Traffic bestellt hast. Ein paar Sätze weiter schreibst Du, dass Deine Firma den Bach hinunter geht, weil es mit dem Traffic nicht so läuft, wie Du es Dir vorgestellt hast.

Das passt für mich auch nicht zusammen.
Was passt da nicht zusammen? Dass ich keine garantierte Bandbreite habe, ist mir vollkommen bewusst. Die wollte ich auch gar nicht. Das Gespräch mit OVH vor meinen Käufen bzw. Mietverträgen und die dann folgenden monatelangen Erfahrungen haben auch gezeigt, dass ich mit dem jeweils gewählten Modell gut fahre. Bestandteil dieser Bandbreitenmodelle war aber immer, dass nie aktive und definitive Drosselungen vollzogen werden. So versprach es mir der OVH Support ganz zu Beginn und das sagt er mir ja auch heute noch.

Wenn das Problem hauptsächlich die T-Com-Kunden betrifft, kann man ja vielleicht da mal ansetzen. Bei den heute verfügbaren Servern auf www.ovh.de steht folgendes:

OVH reserviert Ihnen 100 Mbit/s auf jedem Transitlink und privaten Peering, ...
Gilt das auch für Deine "alten" Server oder hast Du da vielleicht nur 100 Mbit/s für die gesamte Infrastruktur (die Gesamtheit Deiner Server)? Schau doch mal in den alten Verträgen nach.
Die Bandbreitenpolitik von OVH sorgte aus meiner Sicht bei den Kunden oft für Verwirrung; das Forum ist ja voll von entsprechenden Diskussionen rund ums Thema. Ich weiß nur, dass ich bei jeder Bestellung das Bandbreitenmodell ausgewählt habe, wo die Pauschalaussage wie gesagt immer die war, dass nie bewusst Limits gesetzt werden. Sicherlich habe ich auch Server, dessen Bandbreitenmodell besagt, dass 100 mbit/s pro Infrastruktur zugesichert sind - bei mehr "Verbrauch" würde ich eben das an Bandbreite bekommen, was da ist. Aber keine eben keine festen Limitationen erfahren.

Das "mir das Genick Brechende" dabei ist nun, dass das ganze Problem so spontan und unvorhersehbar aufgetreten ist. Ich rechnete höchstens mit einer über die Zeit langsam knapper werdenden Maximalbandbreite, nicht aber mit sowas. Wie sollte ich auch?

Viele Grüße
Jens

ServerDepp
16.11.09, 13:15
Shor, ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was Du erreichen möchtest.

Einerseits behauptest Du, dass Deine Serverver gedrosselt werden, andererseits schreibst Du, dass Dir mit Deinem Kabelanschluss die volle Bandbreite während eines Downloads zur Verfügung steht.

Das passt doch irgendwie nicht zusammen.

An anderer Stelle schreibst Du, dass Du den letzten Server mit unmetered Traffic bestellt hast. Ein paar Sätze weiter schreibst Du, dass Deine Firma den Bach hinunter geht, weil es mit dem Traffic nicht so läuft, wie Du es Dir vorgestellt hast.

Das passt für mich auch nicht zusammen.

Wenn das Problem hauptsächlich die T-Com-Kunden betrifft, kann man ja vielleicht da mal ansetzen. Bei den heute verfügbaren Servern auf www.ovh.de steht folgendes:

OVH reserviert Ihnen 100 Mbit/s auf jedem Transitlink und privaten Peering, ...
Gilt das auch für Deine "alten" Server oder hast Du da vielleicht nur 100 Mbit/s für die gesamte Infrastruktur (die Gesamtheit Deiner Server)? Schau doch mal in den alten Verträgen nach.

Shor
16.11.09, 12:42
Hallo Felix,

ich verstehe Dich durchaus, wenn Du sagst, dass alles seine Ordnung haben muss - gerade, wenn es den Support und die Zuständigkeit betrifft.

Doch was würdest Du machen, wenn Du an einem Sonntagabend siehst, wie Dein Unternehmen quasi den Bach runtergeht aufgrund einer offensichtlichen Limitierung, die außerhalb Deines Einflussbereiches liegt? Hättest Du da an meiner Stelle nicht versucht, direkt mit dem Rechenzentrum in Kontakt zu treten, wenn der eigentlich für Dich zuständige Support nicht mehr zu erreichen gewesen wäre und auch keine kostenpflichtige Notfallnummer angeboten würde? Zumindest habe ich letztere nicht gefunden. Die hätte ich gerne benutzt. Denn wenn das, was da bei mir passiert ist, kein Notfall ist, dann weiß ich auch nicht. Aber vielleicht gibt es ja verschiedene Supportlevels, mit denen ich mich mal auseinander setzen muss - ich mache euch hier keinen Vorwurf oder so.

Mit dem Anruf in Frankreich wollte mein Serveradministrator lediglich in Erfahrung bringen, ob die Techniker vor Ort in irgendeiner Weise nachvollziehen können, ob wir einer Bandbreitenlimitierung unterliegen. Denn der deutsche Support sagte, dass das nicht der Fall wäre, was aber unseren Beobachtungen widersprach. Das wurde mir ja dann auch - wenn ich es richtig verstanden habe - bestätigt.

Dass wir das nicht durften, war mir nicht bewusst - daher entschuldige ich mich dafür. Als Kunde hat man aber nicht gleich die ganze Firmenstruktur im Kopf. Ich wusste nur: Es gibt deutschen Support und das Rechenzentrum ist in Frankreich. Unter den genannten Bedingungen hielten wir diesen Anruf für sinnvoll - zumal es sich um einen Notfall handelte, dessen Anbahnung und Auswirkungen bereits seit ein paar Tagen durch uns angemerkt wurden.

Heute Morgen habe ich, wie gesagt, ein Fax an OVH geschickt und auf dieses auch im Ticket verwiesen. Bisher habe ich leider nichts Neues gehört; auch nichts von einer Eingangsbestätigung des Faxes oder ähnliches. Das von Herrn Herrmann eröffnete Störungsticket hat seit kurzem den Status "beantwortet" statt "warten"; eine Antwort habe ich aber nicht bekommen. Mir bleibt wohl nur das Hoffen, dass man die ganze Geschichte bis 18:00 Uhr verstanden und gelöst hat - sonst geht das ganze Theater heute Abend wieder los. Dass mich das beunruhigt, ist doch menschlich.

Abschließend möchte ich sagen, dass es nicht in meinem Sinne ist, OVH in ein schlechtes Licht zu stellen. Im Gegenteil: Ich war über Jahre hinweg sehr zufrieden mit Preis, Leistung und Support. Umso überraschter bin ich ja über die aktuellen Geschehnisse. Ich erhebe ja nichtmal eiskalt den Vorwurf der Drosselung. Es kann sich durchaus um einen Fehler handeln - aber der muss einfach zumindest mir gegenüber transparenter dargestellt und behoben werden, finde ich.

Viele Grüße
Jens

kro
16.11.09, 12:26
Shor wrote:
> Ein Anruf bei OVH Frankreich,


Das ist ziemlich sinnlos. In Frankreich sind die Angebote anders
gestaltet als in Deutschland, die französischen Supporter kennen in
aller Regel die deutschen Konditionen nicht.

Für dich ist der deutsche Kundendienst zuständig. Ich bitte dich davon
abzusehen, bei der hotline unserer Muttertfirma unnötig Last zu erzeugen.
--
Felix
OVH Team

AndreP
16.11.09, 12:04
Zitat Zitat von strex
Sehr komisch, habe auch noch einige alte Server (ungefähr 30), die laufen aber seit Jahren auf 10 MB/s und das 24h. Bis dato hatte ich mit den Maschinen eigentlich keine Drosselung, obwohl die im alten Flat-Modus laufen.
Bedeutet "eigentlich", dass diese nun ebenfalls gedrosselt werden?

Generell habe ich Verständnis, wenn Hoster ihre Konditionen anpassen, wenn sich die Angebote nicht (mehr) rentieren. Aber dann doch bitte mit Ansage und zu transparenten Konditionen.

strex
16.11.09, 11:24
Sehr komisch, habe auch noch einige alte Server (ungefähr 30), die laufen aber seit Jahren auf 10 MB/s und das 24h. Bis dato hatte ich mit den Maschinen eigentlich keine Drosselung, obwohl die im alten Flat-Modus laufen. Scheinbar weiß OVH in deinem Fall nicht, was die entsprechenden Abteilungen machen. Hier sollte wohl OVH an der Kommunikation arbeiten.

Shor
16.11.09, 09:38
Hallo,

mittlerweile steht für mich fest, dass ich offenbar Opfer eines technischen, organisatorischen oder informativen Fehlers seitens OVH wurde. Obwohl ich alle meine über zwei Jahre hinweg bestellten Server (mittlerweile sechs) immer mit einem Bandbreitenmodus bestellte, in dem nie aktiv gedrosselt werden sollte, erfahre ich derzeit entsprechende Drosselungen.

Um Punkt 18:00 Uhr werde ich täglich - bis Punkt 22:00 Uhr - auf ein Limit heruntergeschraubt, das entweder 35 kb/s oder 16,5 kb/s pro Besucher-IP im Downstream zulässt. Dass das zu einem Zusammenbruch unserer Infrastruktur führt, kann sich sicherlich jeder vorstellen. Der deutsche Support wies mich sowohl telefonisch als auch per Ticketsystem darauf hin, dass es keine entsprechenden Limitierungen gäbe, solange ich mich nicht im Traffic-Modus befände. Ein Anruf bei OVH Frankreich, der durch einen Dolmetscher realisiert werden musste, wies mich jedoch darauf hin, dass ich doch limitiert würde, wenn ich ihn richtig verstanden habe. Das möchte ich aber keinesfalls behaupten.

Ich habe durchaus das Gefühl, dass sich der OVH Support bemüht. Doch habe ich gleichweise das beängstigende Gefühl, dass man mir entweder nicht alles Relevante sagen kann oder mir nicht alles Relevante sagen will. Die ganze Geschichte kam jedenfalls so plötzlich und unerwartet, dass das ganze jetzt unternehmensgefährdende Züge angenommen hat. Daher habe ich nun ein dreiseitiges Fax an OVH geschrieben mir der eindrlichen Bitte, den Flaschenhals ausfindig zu machen und zu beheben. Ich kann derzeit nichts machen als fassungslos zuzusehen, wie ich Opfer eine Bandbreitenpolitik werde, von deren Existenz niemand etwas weiß (?).

http://img6.myimg.de/bandbreite9346b.jpg

Jens

Shor
13.11.09, 23:19
Wie gesagt; alle meine Server sind betroffen, falls das die Frage ist.
Oder habe ich Dich falsch verstanden?

ALiEn
13.11.09, 23:17
Ich habe noch keine genaue Beschreibung gefunden.
Werden den auch die anderen Server die in einer anderen Traffic-Serie sind "gedrosselt"?

Shor
13.11.09, 23:09
Guten Abend,

danke für Deine Antwort.
Ja; das ist mir bewusst.

Nur verstehe ich da noch nicht, warum ich auf einmal so plötzlich und andauernd gedrosselt werde. Und dann auch noch ab und bis zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt. Denn das lese ich aus "low priority" nicht heraus. Für mich heißt "low priority" einfach nur, dass die Priorität meines Traffics niedrig ist, wenn in Summe von allen Kunden zu viel generiert wird. Das Verhalten meiner Bandbreitenverfügbarkeit lässt aber auf eine bewusste Drosselung schließen.

Daher erneut die Frage: Ist diese "low priority" irgendwo definiert? Ich finde das ganze ziemlich intransparenz. Oder ich bin blind.

Grüße
Jens

ALiEn
13.11.09, 22:59
** : Unbegrenzter Traffic über unsere Peerings, low priority auf unseren Transit-Links.

Shor
13.11.09, 22:07
Hallo Andre,

vielen Dank für Deinen Hinweis.
Das kommt unseren Beobachtungen sehr nahe.

Das war aber bis vor ein paar Tagen noch nicht der Fall, oder?
Oder passiert das erst ab einem gewissen Trafficaufkommen?

Ich verstehe dabei ohnehin nicht, was die Ursache dafür ist.
Ist der Grund irgendwo beschrieben? Also dass OVH automatisch/manuell so verfährt beim "unmetered"?

Jens

AndreP
13.11.09, 21:55
Das dürfte mit dem "Unmetered"-Tarif zusammenhängen. Ich habe einen Storage in diesem Tarif und habe das selbe Phänomen bemerkt. 20 KB/s über einen langen Zeitraum, dann pünktlich um 22:00 360KB/s (bei DSL3000).

Shor
13.11.09, 20:51
Guten Abend,

schätzungsweise seit dem letzten Wochenende haben unsere Besucher (täglich ca. 60.000 verschiedene) zu einem großen Teil starke Probleme im Downstream. Diese äußern sich so, dass die Geschwindigkeiten oft bei 30 kb/s und weniger liegen. Teilweise sind sie so gering, dass sie das Laden eines kleinen 300 kb großen Bildes abbrechen müssen, weil es keinen Sinn macht, auf die Fertigstellung zu warten.

Es spielt dabei keine Rolle, mit welchem unserer sechs Server bei OVH sie eine Verbindung aufgebaut haben, weshalb wir vermuten, dass es irgendwo einen routingtechnischen Engpass gibt. Ebenfalls dafür spricht, dass unsere Monitoringsysteme keinerlei Serverprobleme melden. Außerdem tritt das Problem nicht bei allen auf: Offenbar sind vor allem (ausschließlich?) Telekomkunden betroffen. Ich - als Kunde von Kabel Deutschland - habe keinerlei Probleme.

Meine Frage wäre nun: Hat irgendjemand Ähnliches beobachtet?

Die Probleme treten sporadisch auf; ich habe es selbst gesehen. Jemand lud eine Datei mit 20 kb/s, über mehrere Minuten hinweg. Dann - auf einmal - waren wieder 800 kb/s und mehr möglich.

Oder ist es möglich, dass OVH meine Infrastruktur in irgendeiner Form beschnitten hat? Meine Server sind teilweise 1-2 Jahre alt. Ich habe stets die "100 mbit/s pro Infrastruktur" ausgewählt bzw. später dann die Premium-Serie bzw. heute die "unmetered". Ich verstehe dabei nicht, wie es da von jetzt auf gleich so große Probleme geben kann, die so viele Leute betreffen.

Das alles kam so unvorhergesehen und intensiv, dass es meinem Unternehmen aktuell großen Schaden zufügt.

PS: Ich habe bereits Kontakt mit OVH aufgenommen und entsprechende beidseitige Traceroutes geliefert. Allerdings fordert man nun einen FTP-Downloadlink, was kein Problem ist - nur kommt ja jetzt erstmal das Wochenende.

Einen schönen Abend
Jens