OVH Community, your new community space.

Die Lieferungen 27.09.2009


oles@ovh.net
10.10.09, 23:12
Guten Tag,

wir werden heute Nacht oder morgen Früh mit der Auslieferung der verspäteten SSD Server beginnen. Etwa 50% des Rückstands werden morgen im Laufe des Tages aufgeholt werden, der Rest wird dann am Dienstag ausgeliefert. Danach sollten wir dann wieder alle Serverreferenzen in Echtzeit ausliefern können.

Die SSD Server betreffend: wir haben eine Inkompatibilität gefunden, die zwischen der smartctl Software UND einigen 32nm SSD Platten auftritt, UND zwar "manchmal".
Die smartctl Software dient dazu, den Zustand der Festplatte und eventuelle Fehler anzuzeigen. Und manchmal kann smartctl den Zustand der Festplatte nicht abrufen und die Anfrage läuft in einen Timeout, was zu einem SATA2 Hard Reset der Festplatte führt. Dies ist ein kleiner Bug, der den normalen Betrieb des Servers nicht verhindert. Wir raten Ihnen jedoch, smartctl nicht zu verwenden, bis die Ingenieure von Intel diesen Bug behoben haben.

Die Entwicklung des Bugfix verfolgen:
http://forum.ovh.de/showthread.php?t=7759

Mit freundlichen Grüssen

Octave

oles@ovh.net
09.10.09, 22:20
Guten Tag,

wir haben die bestellten Teile erhalten und die Server sind montiert, im Datacenter aufgestellt, angeschlossen und pingen. Wir haben einige Server ausgeliefert, aber wir müssen die Hardware erneut validieren und alle Tests nochmal durchführen. Wir haben nämlich mit den neuen im 32nm (statt vorher im 50nm) Prozess gefertigten SSDs eine Anomalie bei einer Distribution mit einem Module verwendenden Kernel festgestellt. Wir wissen nicht, ob dies am Kernel, an der Distribution, an einem Hardwareproblem, an einem Problem mit der Firmware des Mainboards oder an den SSDs liegt. Im Zweifel halten wir die Lieferungen lieber noch kurz zurück und überprüfen alles nochmal unter allen Distributionen.
Dies wird heute Nacht, morgen und am Sonntag gemacht. Wenn alles gut läuft liefern wir morgen aus, ansonsten Montag.

Mit freundlichen Grüssen

Octave

oles@ovh.net
06.10.09, 22:46
Guten Abend,

ja, in dieser Welt genügt es anscheinend, gross zu sein, um zu bekommen, was man will... Morgen erhalten wir den ersten Teil der bestellten SSD Festplatten. Wir werden damit etwa 50% des Rückstands ausliefern können. Und Anfang nächster Woche erhalten wir dann den zweiten Teil der Lieferung. Die Situation sollte sich also in den nächsten Tagen entspannen...

Es tut uns Leid für die Wartezeit, aber ich denke, dass sich die Geduld für die Kunden, die von diesen neuen Performancemonstern profitieren werden, auszahlen wird... Wir hoffen, dass der Server die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen wird.

Mit freundlichen Grüssen

Octave

oles@ovh.net
01.10.09, 03:32
Guten Tag,

nur um die vorige E-Mail zu vervollständigen: Es "scheint" so, dass wir 30% unserer umfangreichen Bestellung von SSD Festplatten bei Intel erhalten werden. "Man" sagt uns: "Im Laufe der nächsten Woche". Wenn dies der Fall ist, dann könnten wir alle verspäteten Server montieren und den gesamten derzeitigen Rückstand bis Ende nächster Woche aufholen - und danach dann wieder wie gewohnt innerhalb von einer Stunde nach Zahlungseingang ausliefern! Wir drücken die Daumen!

Wir verstehen jetzt auch besser die Ursachen der Knappheit der SSD Festplatten auf dem Markt: Apple verbaut in einigen seiner Produkte die gleichen Chips, die auch in den SSD Festplatten verwendet werden. Um sicher sein zu können alle Produkte bis zum Ende des Jahres ohne Hardwareengpässe ausliefern zu können (wer wartet schon auf ein iPhone?) hat der "Apfel" bei Intel wohl eine extrem grosse Anzahl dieser Teile vorbestellt und damit einen sehr grossen Prozentsatz der weltweiten Produktion dieser Chips für sich beansprucht. Die Folge davon ist, dass Intel die SSD Festplatten mit diesen Chips mit dem Rest der normalen weltweiten Produktion ausliefert, und dabei kommt es zu Verzögerungen.
Auf unserer Seite denken wir, dass wir einen "Kniff" gefunden haben, um bis zum Ende des Jahres (wir auch, na sowas!) ebenfalls ausreichende Mengen an SSD Platten zu erhalten - wir warten gespannt darauf ob es wahr ist, dass das in dieser Welt nur für die "Grossen" möglich ist.

Mit freundlichen Grüssen

Octave

oles@ovh.net
27.09.09, 17:54
Guten Tag,

alle anderen Modelle werden ohne Probleme geliefert, ausser...

Wir haben immer noch Schwierigkeiten, die Server mit den SSD Festplatten (SP, EG, MG) auszuliefern. Der Grund dafür: es sind derzeit am Markt einfach keine grossen Mengen an SSD Festplatten verfügbar. Es ist einfach nichts vorhanden. Das ist auch ein Bisschen normal, da wir Ihnen mit diesen Festplatten eine brandneue Technologie zur Verfügung stellen, die auf dem Markt noch nicht in ausreichenden Stückzahlen verfügbar ist. Der Rückstand (in absoluten Zahlen) ist eigentlich nicht sehr gross (dieser entspricht etwa 1 Tag Produktion in unseren Fertigungslinien). Aber ohne die benötigten Teile können wir nichts tun.

Um dieses Problem zu lösen haben wir uns vor 2-3 Wochen mit Intel in Verbindung gesetzt, und wir glauben, das wir eine Lösung für unser Problem gefunden haben. Da Intel es nicht schafft, alle Kunden zu beliefern, hat OVH bei Intel eine sehr grosse Bestellung von mehreren Tausend Einheiten aufgegeben. Und mit unseren Beziehungen versuchen wir, unsere Bestellung vor den anderen Bestellungen durchführen zu lassen... Wir denken, dass wir so innerhalb von wenigen (ca. 10) Tagen in ausreichender Menge beliefert werden können. In der Zwischenzeit liefern wir die SSD Server mit dem aus, was wir aktuell auf dem Markt kriegen können, 10 oder 20 Platten hier, 15 Platten da. Die Verspätung (in der Menge) erhöht sich nicht bezüglich der Serveranzahl, es wird jedoch nicht innerhalb einer Stunde geliefert.

Wir hatten etwas Verspätung bei der Lieferung der i7 Isgenugs mit 12 GB RAM. Diese Verspätung wird derzeit aufgeholt. In der Tat erhalten wir die Mainboards nun endlich in ausreichender Stückzahl.

Ansonsten gibt es keine Probleme.

Während dieser Verspätungen funktioniert unser System für die Verfügbarkeitsanzeige der Server innerhalb von 1/72 Stunden nicht richtig. Es basiert auf "vorgesehenen" Servermengen in der Produktion, um eine Schätzung der verfügbaren Server innerhalb von 1/72 Stunden abzugeben. Aber da wir die Bauteile nicht haben... Wir haben bereits über Änderungen der Funktionsweise dieses Systems nachgedacht, haben aber bisher nicht die richtige Formel zwischen "der Menge an Servern, die Sie bestellen möchten" und "der Menge an Servern, die wir produzieren müssen" während solcher "Rush" Phasen (alias Start von neuen Produktreihen) gefunden, bei denen die Nachfrage nicht leicht einzuschätzen ist. Das aktuelle System gibt Ihnen nicht die richtigen Informationen über die Lieferfristen während dieser Rushs, aber es ermöglicht uns, sehr schnell die Servermengen zu errechnen, die wir produzieren müssen, und daher die Menge der Bauteile vorzusehen, die bestellt werden müssen. So weiss OVH schnell, wie viele Server produziert werden müssen, um Ihre Bestellungen zu bedienen, und kann Massnahmen wie die oben erwähnte ergreifen (man gibt nicht einfach so eine Bestellung für fast 10 000 Einheiten auf, und ohne diese Bestellung gäbe es wiederum gar keine Hoffnung, die Teile kurzfristig zu erhalten). Im Moment haben wir noch nichts besseres gefunden, aber vielleicht haben wir irgendwann eine magische Idee, wie man dies für alle Beteiligten perfekt umsetzen kann (vielleicht ein System, bei dem Sie uns Woche für Woche Ihre Prognosen zu den Bestellungen übermitteln, damit OVH im Voraus ausreichende Mengen an Servern für Ihre Bestellungen produzieren kann? Eine Idee, über die man diskutieren und die man sicher noch verbessern kann).

Mit freundlichen Grüssen

Octave