We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Fragen zu .name - Domains


Beowulf
26.07.09, 18:50
Vielen Dank für Eure Bemühungen. Damit hätte ich mir die Domain zwar sparen können, aber OK. Hätte mich da wohl besser informieren müssen und nicht einfach auf die Seite des Registraren verlassen sollen.

Gruß

mathias
23.07.09, 15:03
Hallo,

haben den Vorgang jetzt nachgestellt:
domain.name registriert.
abcdefg.domain.name oder
xyz.domain.name oder
bla.domain.name können nicht mehr bestellt werden, weil domain.name schon vergeben ist.

Es ist im Gegensatz zu anderen .TLD sonst kein Unterschied, auch in Verbindung mit der Administration von Email-Accounts, festzustellen.

Mathias

Beowulf
19.07.09, 18:00
Im Normalfall würde ich Euch ja direkt zustimmen, aber bei DOT.Name scheint das irgendwie anders geregelt zu sein:


What is special about .name email forwarding?

In dot name, registrations are done on the third level, enabling sharing of the same family or surname all over the world. Normally an email address would therefore be on the fourth level, of the type mail@John.Smith.name. To provide a simpler email address, .name proposes an entirely new uniquely developed technology that allows a third level domain to have a normal second level email address. With dot Name Email Forwarding a user can have an email address like firstname@lastname.name.

The email forwarding service will accept incoming email to a firstname@lastname.name personal and unique address and will forward that email to any address specified by the registrant. Dot name registrants must have a pre-existing email account (through work, an ISP, etc.) to use this service. The service will only offer incoming message forwarding to registered users, and will not provide outgoing SMTP relaying for any users.

The Corresponding Name Service of a Domains firstname.example.name will be the Email Forwarding address firstname@example.name, and vice versa.

How does .name email forwarding work?

The dot name Registry will provide an Email Forwarding service enabling firstname@lastname.name email addresses to be registered on second-level .name Domains.

Registrations for the Email Forwarding service will be done in batches during the Landrush period in the same way as for Domains. Upon receiving a registration request for an Email Forwarding address if the second-level domain has not been used previously, the .name Registry will enter an MX (mail exchanger) resource record in the zone file for the second-level domain that references a mail exchanger operated by the .name Registry. This process will not block the chosen second-level domain from usage for normal domain-name registrations.

The user name firstname must comply with the requirements for third-level labels in registered Domains within .name. The registrant has the following options: Register both Domains and Email Forwarding (e.g. firstname.example.name, and firstname@example.name), if both are available; Register the Domains product only, if it is available (e.g. firstname.example.name); or Register the Email Forwarding product only, if it is available (e.g. firstname@example.name).

Upon registration of a dot name address, the Corresponding Name Service will be reserved for 120 days, if it is not already registered. During this period, a person attempting to register the domain name firstname.example.name would be prevented from doing so if a different person had already registered the Email Forwarding address firstname@example.name. During this reservation period, the registrant will have the option to register the Corresponding Name Service.

During the reservation period, only the Authorized Registrar that originally registered the Name may register the Corresponding Name Service to the registrant. If the Corresponding Name Service remains unregistered after the reservation period expires, it will be released into the pool of globally available names. The .name Registry reserves the right to change the reservation period upon ninety (90) days notice to the Authorized Registrars.
[/QUOTE]

Da ich die Domain vorname.nachname@name.de registrieren konnte, müsste ich laut Quelle auch die e-Mail-Adresse vorname@nachname.name registrieren lassen können. Wenn ich die Quelle weiterhin richtig verstehe, habe ich dafür 120 Tage Zeit. Die Frage, die sich also stellt ist, wie man das macht.

Aus dem WhoIs kann ich entnehmen, dass die Website nicht existent ist (sie lässt sich auch nicht suchen):

Zitat Zitat von http://whois.domaintools.com/gerken.name
Registry Data
Whois Server: whois.nic.name
Server Data
Domain Status: Registered And No Website
Daher gehe ich davon aus, dass meine spezielle Endung einer der Endungen ist, die von .name gesperrt worden ist. Es ist mir also gar nicht möglich eine Adresse à la nachname.name zu registrieren. Da das Ganze darüber hinaus eine spezielle Geschichte von DOT.NAME ist, denke ich nicht, dass ich da irgendwas auf meinem Server konfigurieren kann. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Gruß

Stefan
17.07.09, 13:31
Du erstellst dir die Domain nachname.name, dann kannst du auch die Mail-Adresse vorname@nachname.name erstellen bzw auch die Subdomain: vorname.nachname.name.

Stefan

ALiEn
16.07.09, 17:58
Du hast dir vorname.nachname.name Registriert? (vorname keine Subdomain?)

Dann kannst du nicht vorname@nachname.name erstellen.

www.vorname.nachname.name geht aber (Subdomain)

Beowulf
16.07.09, 17:22
Hallo Mathias,

vielleicht habe ich da ja was übersehen, aber ich finde dort keine relevanten Infos zu meiner Anfrage. Es wird dort lediglich darauf verwiesen, dass man möglichst einen Domainnamen à la ihrname.name wählen soll. Dies war leider in meinem Fall nicht möglich, so dass ich hier die Version ihrvorname.ihrname.name wählen musste.
Ein Hosting wird dabei nicht benötigt, da ich alles auf meinem eigenen Server hoste.
Nun ist es laut GNR (dot name) möglich eine E-Mail-Adresse in der Form ihrvorname@ihrname.name auch im Fall der Verwendung einer Domain der Form ihrvorname.ihrname.name zu verwenden:

Zitat Zitat von http://www.gnr.com/
Your friends will always know where to find you, your first@last.name for email, and your www.first.last.name for your website, profile page, myspace... whereever your Internet identity is, today or tomorrow.
Die Frage, die sich also stellt ist die, wie man derartiges einrichtet.

Gruß

mathias
15.07.09, 09:30
Hallo,

die relevanten Infos findet man auf der Angebotsseite:
https://www.ovh.de/produkte/dotname.xml

Es funktioniert wie mit allen anderen Domains. Dass anstatt domain.de oder domain.com der Aufbau so aussieht: domain.name
macht technisch gesehen keinen Unterschied.

Die Frage ist auch hier: Wird ein Hosting dazu bestellt? In jedem Fall können Webseiten, Subdomains, Email-Adressen & Co. mit einem entsprechenden Paket oder einem Server frei erstellt/verwaltet werden.

Mathias

Beowulf
15.07.09, 03:51
Hallo zusammen,

ich habe mir eine Domain in der Form vorname.nachname.name bestellt. Bei den .name TLD's ist es doch eigentlich auch so, dass man sich hier eine Adresse in der Form vorname@nachname.name einrichten lassen kann. Wie funktioniert das?

Ein weitere Frage, die mich interessiert ist die, ob man die Adresse auch so einrichten könnte, dass sie wie folgt aussieht: www.vorname.nachname.name. Ich möchte so eine lange Adresse zwar nicht unbedingt einsetzen, aber interessieren würde mich schon, ob derartiges möglich wäre, zumal das ja interessant zum einrichten eines Mailservers sein könnte.

Gruß
Beowulf