OVH Community, your new community space.

Eine vermeintlich gute Idee


oles@ovh.net
13.07.09, 17:52
Guten Tag,

bei den Arbeiten an den zukünftigen RPS Versionen (mit Konzentrationen von bis zu 1000 RPS / Rack) haben wir die Möglichkeit studiert, die Mainboards der RPS per PoE (Power over Ethernet) mit Strom zu versorgen. Kurz gesagt, anstatt einer normalen Stromversorgung wird die elektrische Energie direkt vom PoE Switch geliefert. Das System zum "Hard" Reboot ist damit direkt integriert (es genügt, den Port Ihres RPS auf dem Switch aus- und wieder einzuschalten, und Ihr RPS führt einen Neustart durch). Aber vor allem wird der gesamte Aufbau vereinfacht: das Rack, das sind die Switches mit den RPS und einem einzigen Kabel pro Mainboard - dem RJ45 Kabel. Und da in den RPS keine Festplatten verbaut sind und die stromsparenden Mainboards in Ruhe 2 W und im Betrieb 7-10 W benötigen, sollte eigentlich alles passen.

Es gibt jedoch ausser den Kosten einer solchen Infrastruktur (die PoE Switches sind teuer) auch Probleme mit der maximal pro Port lieferbaren Leistung. Die Normen zur Telefonie erlauben es, 48 V (aus Sicherheitsgründen weniger als 50 V ohne Sicherung) auszuliefern, aber der Querschnitt der RJ45 Kabel erlaubt nicht mehr als 0,3 A, was dann schlussendlich zu einer Begrenzung von etwa 20 W / Port führt. Und damit würde eine solche Installation nur mit einem einzigen Mainboardtyp funktionieren, nicht jedoch mit allen. Man muss auch noch einen Wandler auf Seiten des RPS vorsehen, um den Strom vom RJ45 an das Mainboard zu leiten. Derzeit existieren nämlich noch keine PoE Mainboards, weshalb die PoE Spannung an die des Mainboards angepasst werden muss. Kurz gesagt, man stösst schnell auf ziemlich umfangreiche Probleme bei der tatsächlichen Realisierung. Und dabei war die ursprüngliche Idee so schön. Es würde noch sehr viel Abstimmung zwischen den Herstellern der Mainboards und denen der Switches erfordern, um all diese Systeme zusammen im Rahmen der RPS Angebote verwenden zu können. Aber vielleicht gibt es in Zukunft, in 5 Jahren zum Beispiel, für 1 W die Rechenleistung eines heutigen 12 Cores...

Ich wollte mit diesem Beispiel nur zeigen, dass eine ursprünglich gute Idee am Ende manchmal nicht mehr so schön aussieht. Aber gut, das gehört einfach zu den Risiken, wenn man versucht, "das Rad neu zu erfinden", um daraus ein Rad zu machen, das genau zu unseren spezifischen Bedürfnissen bei OVH passt.

Mit freundlichen Grüssen

Octave