OVH Community, your new community space.

RPS read-only


bene
08.05.09, 14:15
@Mathias : Ich habe eine Kennung bei OVH.de - und, dadurch dass ich vor einiger Zeit in die Schweiz umgezogen bin eine bei OVH.com.
Der betreffende RPS ist unter dem .com Account angelegt - Ich habe eine Anfrage geschrieben auf englisch und google-Französisch. Das ticket wurde Daniel zugewiesen, aber bisher ist nix passiert. Falls du ggf dort nachhaken kannst - es ist die ID 122141.

ovh4724
08.05.09, 08:45
Zitat Zitat von mathias
Du hast im Forum geschrieben, den kommerziellen Support angeschrieben und ein Störungsticket geöffnet. Danke, dass du nicht auch auf der ML gepostet hast.
Das ist fast richtig. Das war für mich eine Art Eskalation. Hier im Forum wurde nicht reagiert, daher hab ich an den Technik-Support geschrieben. Dabei habe ich aber auf den Thread hier verwiesen. Da dort nach fast 48h keine Reaktion mehr erfolgte habe ich ein Störungsticket geöffnet. Auch dabei habe ich auf das andere Support-Ticket und den Thread hier verwiesen.

Beides hätte ich nicht gemacht, wenn ich in der Sache irgendeinen Fortschritt erkannt hätte.

Im Fehlerfall wäre die Öffnung eines Störungstickets ausreichend, was bereits geschehen ist. Ein Admin wird sich das Problem ansehen, es ist in solchen Fällen u.U. ein direkter Zugriff auf den Server notwendig.
Der Foren-Thread war mE ganz sinnvoll, um herauszufinden, dass offenbar mehrere Server im gleichen Rack betroffen sind.
Wenn das Technik-Ticket falsch war, so bitte ich das zu entschuldigen, würde aber vorschlagen, das irgendwie zu dokumentieren, wann ein Technik-Ticket und wann ein Störungsticket zu eröffnen ist. Meine Absicht ist es ja nicht, möglichst viel Arbeit zu erzeugen, sondern nur, dass das Problem zügig gelöst wird. Wenn mir also klar gewesen wäre (weil es irgendwo stehen würde), dass das Technik-Ticket unpassen war, hätte ich das nicht gemacht...

Da auf das Technik-Ticket bereits geantwortet wurde, frage ich mich, ob nicht der Bearbeiter schon hätte erkennen müssen, dass das ein Störungsticket sein muss und das entsprechend verschieben!?
Oder wenn ein Bearbeiter das nicht erkennt, wie soll es ein Kunde erkennen, welches die richtige Kategorie ist?

mathias
08.05.09, 08:27
Zitat Zitat von bene
Die RPS werden afaik ohne Support garantie Verkauft.

Mein Ticket (allerdings an den frz. Support) wurde noch nichtmal bearbeitet...

Naja ich habe nun mein zeugs zu einem zuverlässigem Hoster umgezogen und werden den RPS auslaufen lassen... Weil ganz ehrlich:
- Die 50 GB Promo die ich nur behalten darf sofern ich kein Upgrade mache (was in der aktion nirgends beschrieben war)
- Die ständigen Ausfälle / miese Performance

rechtfertigt auch der "günstige" Preis nicht...
Ist Deine Kundenkennung französisch? Oder meintest du das Störungsticket, welches von den Admins in Frankreich bearbeitet wird?

Mathias

mathias
08.05.09, 08:26
Zitat Zitat von ovh4724
"der Kollege hat im Forum geantwortet. Damit wir der Sache nachgehen können, sollten Sie ihm dort eine kurze Rückmeldung geben."

Auf meine Antwort hier gab es dann keine Antwort mehr... Daher schreib ich jetzt mal wieder an das Ticket. Lustiges hin- und her-schieben.

Was ist eigentlich mit den angepriesenen 24h-Reaktionszeit und der Problemlösung innerhalb von 3 Mailwechseln?
http://www.ovh.de/kundenbereich/kund.../technisch.xml
Hallo,

Du hast im Forum geschrieben, den kommerziellen Support angeschrieben und ein Störungsticket geöffnet. Danke, dass du nicht auch auf der ML gepostet hast.
Im Fehlerfall wäre die Öffnung eines Störungstickets ausreichend, was bereits geschehen ist. Ein Admin wird sich das Problem ansehen, es ist in solchen Fällen u.U. ein direkter Zugriff auf den Server notwendig.

Ich werde noch eine interne Info anhängen.

Mathias

mathias
08.05.09, 08:21
Zitat Zitat von Jenstheclown
Darauf kannst du pfeifen. Hatte ein Mysql problemen, welches selbst nach über 5-10 Mails beider seiten nicht behoben werden konnte
Hallo,

MySQL Probleme sind softwareseitiger Natur, dass wir das nicht für dich lösen, sollte klar sein.

Mathias

ovh4724
08.05.09, 07:27
Zitat Zitat von bene
Die RPS werden afaik ohne Support garantie Verkauft.
Naja, eine Antwort (nicht die Problemlösung) innerhalb von 24h erwarte ich eigentlich von jedem Anbieter - auch ohne SLA. Und immerhin bezahle ich für das Ding, also will ich auch, dass es läuft.

Naja ich habe nun mein zeugs zu einem zuverlässigem Hoster umgezogen und werden den RPS auslaufen lassen... Weil ganz ehrlich:
- Die 50 GB Promo die ich nur behalten darf sofern ich kein Upgrade mache (was in der aktion nirgends beschrieben war)
- Die ständigen Ausfälle / miese Performance

rechtfertigt auch der "günstige" Preis nicht...
Ich spiele mit ähnlichen Gedanken. Man zahlt für einen vServer anderswo auch nicht mehr und wenn ich den Aufwand vergleiche, den ich bisher mit dem RPS hatte im Vergleich zu anderen Anbietern, dann rechnet sich OVH einfach nicht.

Jenstheclown
08.05.09, 06:24
Zitat Zitat von ovh4724
Was ist eigentlich mit den angepriesenen 24h-Reaktionszeit und der Problemlösung innerhalb von 3 Mailwechseln?
http://www.ovh.de/kundenbereich/kund.../technisch.xml
Darauf kannst du pfeifen. Hatte ein Mysql problemen, welches selbst nach über 5-10 Mails beider seiten nicht behoben werden konnte

bene
08.05.09, 01:21
Die RPS werden afaik ohne Support garantie Verkauft.

Mein Ticket (allerdings an den frz. Support) wurde noch nichtmal bearbeitet...

Naja ich habe nun mein zeugs zu einem zuverlässigem Hoster umgezogen und werden den RPS auslaufen lassen... Weil ganz ehrlich:
- Die 50 GB Promo die ich nur behalten darf sofern ich kein Upgrade mache (was in der aktion nirgends beschrieben war)
- Die ständigen Ausfälle / miese Performance

rechtfertigt auch der "günstige" Preis nicht...

ovh4724
07.05.09, 18:49
Zitat Zitat von igi
@ovh4724 was kamm bei deinem Support Ticket raus ?
"der Kollege hat im Forum geantwortet. Damit wir der Sache nachgehen können, sollten Sie ihm dort eine kurze Rückmeldung geben."

Auf meine Antwort hier gab es dann keine Antwort mehr... Daher schreib ich jetzt mal wieder an das Ticket. Lustiges hin- und her-schieben.

Was ist eigentlich mit den angepriesenen 24h-Reaktionszeit und der Problemlösung innerhalb von 3 Mailwechseln?
http://www.ovh.de/kundenbereich/kund.../technisch.xml

igi
07.05.09, 18:41
mein RPS ist heute wieder 2 mal stehen geblieben einmal um 3 Uhr nachts und um 15:30.

@ovh4724 was kamm bei deinem Support Ticket raus ?

ovh4724
07.05.09, 15:31
Hallo? Noch jemand da?

ovh4724
06.05.09, 12:38
Zitat Zitat von kro
ovh4724 wrote:
> May 5 10:29:53 uranus kernel: r8169: eth0: link down


Welchen Kernel nutzt du?
Netboot mit IPv6 und ohne GRSEC

Code:
# uname -a
Linux uranus 2.6.28.4-xxxx-std-ipv6-64 #2 SMP Wed Feb 18 16:36:25 UTC 2009 x86_64 GNU/Linux

kro
06.05.09, 12:14
ovh4724 wrote:
> May 5 10:29:53 uranus kernel: r8169: eth0: link down


Welchen Kernel nutzt du?

--
Felix
OVH Team

bene
06.05.09, 10:46
@Stefan: danke. Gebracht hats leider trotzdem nix

Dafür ist nun der Server wieder tot und MRTG funktioniert auch nicht mehr... Da scheint doch irgendwas anderes hin zu sein...
Werd dann mal versuchen das auf französisch hinzubrechen und deine Kollegen nerven

ovh4724
06.05.09, 08:00
Zitat Zitat von Stefan_
@ovh4724
RPS wieder online...
Hallo Stefan,

ja, ein Reboot löst das Problem - kurzfristig. Allerdings ist seit ca. 2:20 Uhr heute Nacht die Sache mit dem Schreibzugriff wieder vorbei.

Stefan
05.05.09, 22:12
@ bene
RPS wieder online, obwohl dies keiner für den deutschen Support ist....
@ovh4724
RPS wieder online...
@igi
Dein RPS wurde in den Rescue-Modus gebootet, damit du diesen prüfen kannst...(Konfiguration)

Stefan

Jenstheclown
05.05.09, 22:00
Da wird Oles hoffentlich bald mit seiner Axt kommen und in der Shell ein bisschen rumwerkeln

@OVH, rückmeldung wäre bestimmt nicht schlecht

ovh4724
05.05.09, 21:15
Nachdem mein RPS gerade 1.5h nach dem Reboot wieder weg war, habe ich ein Ticket beim Support geöffnet. Es nervt.
Rack ist bei mir ebenfalls 23C13.

igi
05.05.09, 21:08
@bene
hab das gleiche Problem wie du. Mein RPS stürzt in letzter Zeit auch ziemlich oft ab. Das letzte was ich immer im Realtime Monitor zu sehen bekommen ist eine CPU Last auf 100%.

Bin im gleichen Rack wie du aber hängt an einem anderem iSCSI Server.

Hast du dich mal beim Support gemeldet ??

Edit: meiner ist gerade auch abgestürzt

Rack: 23C13

* 1 server down, 18min 51sec ago
* 1 server down, 24min 53sec ago
* 1 server down, 24min 53sec ago
* 1 server down, 10min 53sec ago
* 1 server down, 18min 51sec ago

bene
05.05.09, 21:02
und weg isser schon wieder

bjo
05.05.09, 19:50
Zitat Zitat von ovh4724
Ja, durchaus. Allerdings kann ich auf den Server zugreifen - das spricht für eine funktionierende Netzwerkverbindung. Und entsprechende Meldungen konnten ins Syslog geschrieben werden, spricht dafür, dass das Filesystem zu dem Zeitpunkt schreibbar war
Naja, es könnte ja sein, dass die Verbindung nach paar Minuten wieder funktioniert, der Schreibzugriff des syslog solange im iowait verweilt und dann geschrieben wird, wenn die iscsi-Verbindung wieder steht.

bene
05.05.09, 19:45
Moin

mein RPS hat sich in den vergangen 2 Tagen schon öfter mal aufgehangen
Heut hat es dann auch mehrmals rebootet und ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte... Hat jmd von euch so ein Verhalten noch beobachten können?

Gruss

Benedikt

ovh4724
05.05.09, 19:44
Zitat Zitat von bjo
eth0 link down klingt ja eher danach, dass die Netzwerkverbindung weg ist, sodass der iscsi nicht mehr verbinden kann.
Ja, durchaus. Allerdings kann ich auf den Server zugreifen - das spricht für eine funktionierende Netzwerkverbindung. Und entsprechende Meldungen konnten ins Syslog geschrieben werden, spricht dafür, dass das Filesystem zu dem Zeitpunkt schreibbar war

Hilft alles nichts, werde mal wieder den Support bemühen müssen. Meine bisherigen Erfahrungen sind da eher durchwachsen.

Jenstheclown
05.05.09, 15:40
hm der fehler ist eher wo anders zu suchen.
Das kann eine Menge sein, angefangen bei der Netzwerkkarte > Netzwerkkabel > Switch ?
Dadurch das du soweit ich informiert bin der einzigste bist mit dem Problem auf iscsi66. ist der fehler womöglich eher bei deiner kiste zu suchen

(daruch das bobs nichtsmehr zu äußert.)

bjo
05.05.09, 15:18
eth0 link down klingt ja eher danach, dass die Netzwerkverbindung weg ist, sodass der iscsi nicht mehr verbinden kann.

ovh4724
05.05.09, 13:36
Zitat Zitat von ovh4724
Irgendwie kann es das nicht gewesen sein. Seit das Ticket geschlossen ist, wurde das Dateisystem schon wieder zweimal ro gemountet
Ich erhöhe auf dreimal Hat ja immerhin zwei Stunden gehalten...

Code:
May  5 10:29:53 uranus kernel: r8169: eth0: link down
May  5 10:30:02 uranus kernel: connection1:0: ping timeout of 5 secs expired, last rx 4296936531, last ping 4296937781, now 4296939031
May  5 10:30:02 uranus kernel: connection1:0: detected conn error (1011)
May  5 10:30:03 uranus iscsid: Kernel reported iSCSI connection 1:0 error (1011) state (3)
May  5 10:30:46 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:30:51 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:30:57 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:03 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:09 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:12 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:19 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:25 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:28 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:34 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:40 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:46 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:50 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:31:56 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:32:02 uranus iscsid: connect failed (113)
May  5 10:32:02 uranus kernel: session1: session recovery timed out after 120 secs
May  5 10:32:02 uranus kernel: sd 2:0:0:0: [sda] Result: hostbyte=DID_TRANSPORT_FAILFAST driverbyte=DRIVER_OK,SUGGEST_OK
May  5 10:32:02 uranus kernel: end_request: I/O error, dev sda, sector 7896607
May  5 10:32:02 uranus kernel: Buffer I/O error on device sda1, logical block 987068
May  5 10:32:02 uranus kernel: lost page write due to I/O error on sda1
...
May  5 10:32:02 uranus kernel: sd 2:0:0:0: [sda] Result: hostbyte=DID_TRANSPORT_FAILFAST driverbyte=DRIVER_OK,SUGGEST_OK
May  5 10:32:02 uranus kernel: end_request: I/O error, dev sda, sector 7896047
May  5 10:32:02 uranus kernel: sd 2:0:0:0: [sda] Result: hostbyte=DID_TRANSPORT_FAILFAST driverbyte=DRIVER_OK,SUGGEST_OK
May  5 10:32:02 uranus kernel: end_request: I/O error, dev sda, sector 7895999
May  5 10:32:02 uranus kernel: sd 2:0:0:0: [sda] Result: hostbyte=DID_TRANSPORT_FAILFAST driverbyte=DRIVER_OK,SUGGEST_OK
May  5 10:32:02 uranus kernel: end_request: I/O error, dev sda, sector 7895895
Warum steht überhaupt im Log, dass der iscsi-daemon die Verbindung verloren hat? Dann muss er sie ja später nochmal kurz bekommen haben, sonst könnte das ja nie im Log stehen, oder?

Liest hier jemand von OVH mit?

ovh4724
05.05.09, 07:05
Zitat Zitat von bene
Hi,

der iSCSI66 ist kaputt:
http://travaux.ovh.com/?do=details&id=3055
Irgendwie kann es das nicht gewesen sein. Seit das Ticket geschlossen ist, wurde das Dateisystem schon wieder zweimal ro gemountet

Bobs
04.05.09, 02:14
Ich habe den Server der auf iscsi66 lag inzwischen auf nfs umgestellt, da habe ich wesentlich bessere Erfahrungen mit gesammelt. Kein defektes Dateisystem wenn der Filer mal hakt, snapshots, läuft einfach zuverlässiger und schneller.

bene
03.05.09, 23:49
Hi,

der iSCSI66 ist kaputt:
http://travaux.ovh.com/?do=details&id=3055

Bobs
03.05.09, 21:10
Den grund findest du in der daemon.log:

May 3 13:58:28 iscsid: Kernel reported iSCSI connection 1:0 error (1011) state (3)
May 3 14:00:05 iscsid: connect failed (111)
May 3 14:00:09 iscsid: connect failed (111)
May 3 14:00:13 iscsid: connect failed (111)
May 3 14:02:27 iscsid: connection1:0 is operational after recovery (11 attempts)
Ebenfalls ein rps auf iscsi66, der load steigt sprungartig auf über 100 und es bleibt nurnoch ein hardreset ins rescue (was schonmal 5-6 mal versucht werdn muss bis eine Email mit Zugangsdaten kommt, trotz Wartezeit von min. 15 Minuten zwischen den Versuchen). Einmal fsck drüber und er bootet wieder.

Das Problem habe ich ebenfalls zum zweitenmal, erstesmal ist es am 16.4. zwischn 20 und 22 Uhr passiert.

ovh4724
03.05.09, 19:14
Heute ist es schon zum zweiten Mal passiert, dass man RPS plötzlich das root Filesystem nur noch read-only gemountet hat, was für den Betrieb doch eher ungeschickt ist.

Störungen konnte ich keine entdecken, zumindest nicht für iscsi66.

Das ist sehr nervig, weil man erstmal feststellen muss, dass der Server hängt und man ihn dann nur hart resetten kann.
# mount -o remount,rw /
mount: block device /dev/sda1 is write-protected, mounting read-only

"reboot" bleibt ohne Wirkung.

Woran liegt das? Kann hier Abhilfe geschaffen werden?