OVH Community, your new community space.

rps stirbt bei grösseren downloads


kro
20.04.09, 11:38
Vorweg: Am besten ist es, wenn man grosse downloads von vornherein etwas
drosselt, z.B. mit der wget-Option "--limit-rate=". Diesen Wert auf etwas
weniger als die Hälfte der verfügbaren Bandbreite setzen, am besten etwa 4
MB/sec.
Grund ist das die Gesamtbandbreite der Netzwerkkarte reichen muss um die grosse
Datei einerseits aus dem Netz zum RPS zu übertragen, gleichzeitig aber auch vom
RPS zum Netzwerkspeicher.

Desweiteren: der iscsid muss laufen, bitte prüfe das mit "ps auxw|grep iscsid".
Wenn der nicht läuft wird die Verbindung zum iscsi-Server nach einem
eventuellen Verbindungsabbruch nicht wieder aufgebaut.

Auch bei grossen Dateioperationen sollte die Verbindung nicht abbrechen,
sondern höchstens langsamer werden. Wenn du einen eigenen Kernel nutzt
überprüfe diesen bitte, und vergleiche mal das Ergebnis mit einem der
Netboot-Kernel. Wenn dieses Problem auch mit einem Netboot-Kernel auftreten
sollte bitte ein Ticket öffnen oder beim Kundendienst anrufen.
--
Felix
OVH Team

strex
19.04.09, 21:10
Zitat Zitat von Crazymodder
Ja aber dann würde doch nur die Verbindung unterbrochen. Und nicht der ganze Server sterben oder?
Ein Server ohne HDD bleibt auch einfach stehen, oder wie soll er an seine Systemdateien? Per Wlan? Ganz einfach lass deinen Rechner laufen und zieh dann die HDD, dann siehst du was passiert. In den Logs siehst du dann auch nichts mehr, wie auch, wo soll er denn das speichern.

pendulum
19.04.09, 20:44
Da es im Rescuemodus keine Probleme gibt und du einen eigenen Kernel aufgespielt hast, liegt der Verdacht nahe, dass es an selbigem liegt.

bene
19.04.09, 20:36
Hmm... Vielleicht ist auch das Board defekt?
Hast du mal ein Ticket gemacht dass sich das jemand mal anschaut?
Denn mein RPS-I hat keine Probleme mit "größeren" Files...

stefan29
19.04.09, 20:28
finde absolut nichts auffälliges in den Logs, sieht aus als würd die Kiste einfach plötzlich freezen. Im rescue konnte ich die files übrigens saugen, sehr merkwürdig...

Crazymodder
19.04.09, 19:58
Ja aber dann würde doch nur die Verbindung unterbrochen. Und nicht der ganze Server sterben oder?

strex
19.04.09, 18:58
Ich weiss ja nicht was der User macht. Jedoch ist, soweit ich mich erinnern kann, eine Funktion eingebaut um die Überlastung und Störung durch einzelne Kunden zu Verhindern. Dann kann auch ein Download mit den vollen 100 Mbit/s als Störung gewertet werden und der filer bricht die Verbindung ab.

Was sagen denn die Logs, bei einem Abbruch müsste es doch Anzeichen geben.

schwarzlicht
19.04.09, 00:16
Zitat Zitat von strex
Kann sein, dass sich bei der Belastung das iscsi verabschiedet, dann ist er offline. Ein Reboot baut dann wieder eine Verbindung auf. RPS ist halt nicht als Dateiserver gedacht sondern als DNS oder so.
Hi Johannes,

es kann doch nicht sein, wenn man auf dem RPS per wget eine ISO von 600MB zieht und er nach 10MB abstirbt. Einen RPS als Dateiserver zu nutzen ist natürlich etwas "deneben".

schwarzlicht
19.04.09, 00:13
Und wie siehts mit einem DL im Rescue aus? Bricht er da auch ab?

stefan29
19.04.09, 00:10
rps3 ist es.

schwarzlicht
18.04.09, 23:15
Versuch mal den Swap zu deaktivieren (wenn DU einen RPS1 hast) oder gehe ins Rescue und versuche dann einen DL auf's iSCSI.
Vermutung ist ein defekter USB-Stick (welcher ja als Swap dient).

strex
18.04.09, 16:56
Kann sein, dass sich bei der Belastung das iscsi verabschiedet, dann ist er offline. Ein Reboot baut dann wieder eine Verbindung auf. RPS ist halt nicht als Dateiserver gedacht sondern als DNS oder so.

Crazymodder
18.04.09, 15:57
Verhalten sich werte auffällig?
Lass doch mal ssh während des downloads aktiv und schau mal mit top was passiert wie verhält sich der load,ram, cpu etc. Echt eigenartiger Fehler...

stefan29
18.04.09, 13:07
Nein, ich habe dann keinen Ping mehr und komme nicht mehr drauf bis zu einem hardware reset!

bjo
18.04.09, 10:37
Die Verbindung wird nicht weg sein, aber aufgrund des hohen iowaits kommt es dir vor als würde die Verbindung hängen.

stefan29
18.04.09, 00:40
Hallo,

ich hab auf meinem RPS ein kleines Problem und zwar wenn ich per wget große Downloads machen will hängt sich der RPS nach etwa 5-10MB/s auf und ist erst nach einem Hardwarereboot wieder erreichbar. Kleine downloads sind kein Problem, Dateien entpacken, Dienste, läuft alles wunderbar sonst, aber sobald ich etwas grosse per wget downloade ist die Verbindung weg.
Hat jemand ähnliche Probleme oder eine Idee wie ich das lösen könnte?
Achja Kernel habe ich den aktuellen selbst rein.