OVH Community, your new community space.

Techniker/Monitoring Ausschalten | OpenVZ Installation


trinec
06.04.09, 07:26
So mittlerweile läuft es recht problemlos.
Bei Warnungen während des Starts einer OpenVZ Gasts wie:
arpsend: 87.98.188.169 is detected on another computer : 00:22:91:08:1c:00
vps-net_add WARNING: arpsend -c 1 -w 1 -D -e 87.98.188.169 eth0 FAILED
muss man sich keine Sorgen machen. Das sind nur Warnungen und laufen trotzdem. Diese Meldungen kommen wohl dadurch zustande, dass die Router bei OVH "ProxyARP" aktiviert haben. Aufpassen muss man nun, dass die Failover IPs immer erreichbar sind, sonst wird der Server in den rescue Modus nach 5 Minuten gestartet

---
Abschluss:

Virtualisierungen wie VMWare, VirtualBox oder "OpenVZ" ("" da keine wirkliche Virtualisierung) sind auf den RPS recht problemlos möglich. In wie fern dies nun Sinn macht und auch gewollt ist von OVH, bleibt eine andere Frage. Vergibt man Failover IPs an die VEs, sollte man mit dem Monitoring System aufpassen - ist eine Failover IP für 5 Minuten nicht erreichbar, wird der Server in den Rescue-Modus gesetzt. Wer damit nicht leben kann, sollte die Adressen auf dem Server anlegen und über private IPs zu den VEs bridgen und routen - bedeutet allerdings mehr Aufwand, ist aber auch schnell gemacht. Zur Performance möchte ich nicht viel sagen, da ich hier aktuell nur einen kleinen Atom aus Kostengründen getestet habe und mir das mit einem RPS4/5 interessant vorgestellt hätte. Doch ohne Gigabit Anbindung oder mind. zweite Netzwerkkarte zum Storage macht es nicht viel Spaß. Für VEs zum Testen oder kleinerer Webseiten (wirklich kleinerer!) sollte es reichen.
Mit einer zweiten Netzwerkkarte könnte ich mir einen RPS 3 mit zwei VEs gut vorstellen. Für knapp 25€ ein unschlagbares Angebot.

trinec
05.04.09, 18:27
Hallo zusammen,

leider hatte ich wenig Zeit das ganze zu testen, das Wetter war in Düsseldorf einfach zu schön dafür So zogen meine bessere Häfte und ich es vor lieber das Wetter zu genießen. Ein wenig Zeit habe ich dennoch eben gefunden gehabt und nochmal einen neuen Kernel für OpenVZ gebastelt. Das ganze läuft mit dem 2.6.26 doch besser, als mit dem 2.6.27.

Das ganze sieht aus:
majestix:~# uname -a
Linux majestix.trinec.de 2.6.26.8-srv-ipv6-trinec #1 SMP Sun Apr 5 17:00:14 UTC 2009 i686 GNU/Linux
majestix:~# vzctl start 101
Starting VPS ...
VPS is mounted
Setting CPU units: 1000
Processing veth devices
VPS start in progress...
majestix:~#
majestix:~#
majestix:~#
majestix:~# vzlist -a
VPSID NPROC STATUS IP_ADDR HOSTNAME
101 8 running -
majestix:~#
So ganz habe ich das nur mit den Failover IPs nicht verstanden bei OVH...

trinec
02.04.09, 21:52
Achso, wer es selber probieren will, ich hing lange bei openvz an der "exit.c" fest.

+++ kernel/exit.c
@@ -630,10 +630,10 @@ retry:
* Search through everything else. We should not get
* here often
*/
- do_each_thread(g, c) {
+ do_each_thread_all(g, c) {
if (c->mm == mm)
goto assign_new_owner;
- } while_each_thread(g, c);
+ } while_each_thread_all(g, c);

read_unlock(&tasklist_lock);
return;
Sollte den compile Fehler beheben

trinec
02.04.09, 14:21
Aktuell habe ich unter Vbox nur eine Windows XP Maschine und Gentoo laufen gehabt. Viel Spaß macht es nicht, wobei ich sagen würde, mit einer weiteren Netzwerkkarte könnte das ggf. schon verbessert werden. VirtualBox eignet sich sowieso nicht dafür und war für mich eher zum Test mit dem neuen Kernel und Modulen - aber läuft
florian 5756 0.1 0.4 6132 2140 pts/0 S 13:24 0:00 /usr/lib/virtualbox/VBoxXPCOMIPCD
florian 5767 0.9 1.0 13252 5232 ? Sl 13:24 0:00 /usr/lib/virtualbox/VBoxSVC --automate
florian 5829 17.3 3.0 49588 15308 ? Sl 13:25 0:00 /usr/lib/virtualbox/VBoxHeadless -comment Test1 -startvm 86d24a
Interessanter wird es wenn ich am Wochenende Zeit haben sollte und eher mit OpenVZ spielen kann.

thorwin
02.04.09, 14:10
Zitat Zitat von trinec
Ansonsten scheint ein RPS4/5 recht interessant für Virtualisierung zu sein.
Würde mich interessieren, wie sich das weiter entwickelt. Grade so im Hinblick auf die iSCSI-Performance und was dann so an virtuellen Maschinen laufen kann...

Poste doch einfach irgendwann mal Ergebnisse.

trinec
02.04.09, 13:51
Edit:
Wen mein kleines Fazit interessiert, kann sich dies gerne hier durchlesen.


--------
Hallo,

im Rahmen der neuen RPS 4 und 5 habe ich heute mit Ach und Krach testweise OpenVZ und VirtualBox installiert gehabt. Da es so ganz einfach nicht geht, musste ich das System debootstrappen und ein wenig fummeln damit das ganze bootet.
Das ganze läuft nun ganz rund auf meinem RPS mit:
Linux majestix.trinec.de 2.6.28-vmserv-ipv6-trinec #1 SMP Thu Apr 2 11:49:02 UTC 2009 i686 GNU/Linux
Für die Zukunft würde mich aber interessieren, ob man den Service der Techniker deaktivieren kann, oder als Feature anregen. Sowohl das Monitoring System, worin ich auch geschrieben habe, dass dort bitte nichts gemacht werden solle, sowie plötzliche Neustarts in die Rescue Konsole haben doch etwas Nerven und Zeit gekostet.
Ansonsten scheint ein RPS4/5 recht interessant für Virtualisierung zu sein.