OVH Community, your new community space.

RPS: Evolution beim RPS1


chems
06.03.09, 05:27
Ich habe jetzt mal genauer bei tomshardware.com nachgeschaut, wo es mal einen sehr ansehnlichen Test im letzten Jahr gab, wo man Intel Atoms mit einem Intel Celeron, Pentium Dual Core sowie AMD - CPU´s verglichen hat.

Mir war bis zum heutigen Tage nicht bewusst, dass die Leistungsfähigkeit (je nach Anwendung) von Atom-CPU´s um wenig bis viel hinter den einfachen Celeron´s bleibt.

Diese Erkenntnis lässt mich hoffen, dass sich der Markt gerade für "Ultra Mobile Notebooks" (wir wollen den bößen Begriff ja nicht benutzen ;-) ) weiterentwickelt, und es zu einer Leistungssteigerung bei gleich bleibenden, oder vielleicht auch geringer werdenden Stromverbrauch kommt.

Natürlich ist es für mich nachvollziehbar, dass die Intel Atom Technologie für Rechenzentren sehr interessant ist, ist ja auch der Stromverbrauch gerade im Hosting-Bereich eine wichtige Angelegenheit.

Es gibt halt verschiedene Herangehensweisen. Während ich bei einem anderen Anbieter gekündigt hatte, weil dieser die Preise um ca. 10% für mein Produkt erhöhen wollte, wegen der angestiegenen Stromkosten, so geht meines Erachtens nach OVH einen guten Weg, indem Sie gerade auch versucht, einen Einklang zwischen Leistung/Endkundenpreis/Preis für OVH zu erreichen.

Natürlich ist auch klar, dass diese Atom-Technologie nicht für alle Zwecke das Maß aller Dinge sein kann. Gerade wenn man jetzt mit einem Server schon gehobene Ansprüche hat wegen der darauf laufenden Dienste hat, so kann ein großer Server natürlich mehr bringen als ein Atom Wobei auch bei größeren Servern man zwischen Leistung und Stromverbrauch schon unterschiede zwischen Herstellern, und Produkten erkennt.

xlodx
05.03.09, 23:20
Intel Atom

Intel Atom Badge

Die Intel Atom Serie besteht aus 64-Bit Mikroprozessoren für günstige und stromsparende Notebooks, MIDs oder UMPC. Besonderheit der Architektur, ist das die Befehle nicht wie derzeit üblich (z. B. Intel Core Architekture oder AMD Turion) "out of Order" sondern "in Order" ausgeführt werden. Dadurch verliert man zwar einiges an Performance, jedoch spart dies Transistoren und daher Kosten und dadurch auch etwas Strom.

Der für Notebooks und kleinere Geräte gedachte Kern Silverthorne besitzt nur einen Kern und wird in 45 nm gefertigt. Die Features sind mit MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSSE3, Intel 64, XD-Bit, IVT und teilweise Hyper-Threading auf Höher der Zeit. Durch die nur 47 Millionen Transistoren (im Vergleich ein Core 2 Duo hat 167 Mio) bleibt der Stromverbrauch mit 0,65 - 2,4 Watt sehr gering. Leistungsmäßig reiht Intel jedoch den Stärksten Silverthorne nur unterhalb des schwächsten Celeron ein.

Z500, 0.80 GHz, 0.65 Watt, FSB 100
Z510, 1.10 GHz, 2.00 Watt, FSB 100
Z520, 1.33 GHz, 2.00 Watt, FSB 133, Hyper-Threading
Z530, 1.60 GHz, 2.00 Watt, FSB 133, Hyper-Threading
Z540, 1.86 GHz, 2.00 Watt, FSB 133, Hyper-Threading
Quelle

Naja, eventuell solte man über sein "altes" RPS1 glücklich sein.

DarkPhoenix
01.03.09, 18:03
Zitat Zitat von chems
Ma schauen was OVH schreibt Vielleicht kann man ja umsteigen
Das halte ich für "negativ" - Du kannst ja jederzeit nächste Woche oder nächsten Monmat einen zweiten RPS holen (der dann eben einen ATOM besitzt) und deine iSCSI behalten ... also einfach übernehmen... Da es sich lediglich um CPU/RAM handelt sollte jedes OS damit klar kommen, beim nächsten Booten die neue Hardware einmfach zu konfigurieren (also meist Chipset & CPU)...


MfG
Darky

chems
01.03.09, 16:48
Ma schauen was OVH schreibt Vielleicht kann man ja umsteigen

schwarzlicht
01.03.09, 12:23
OVH bittet uns ja auch nicht

nifares
01.03.09, 09:44
das ist mal was gutes,ich würde einen kernel anbitet ohne HT technik oder zu mindesten in bios HT technik zu aus machen

chems
28.02.09, 14:55
Wird es für Leute wie mich, die erst vor gut einer Hand voll Tagen bestellt haben auch möglich sein, auf den Single-Core-Atom auf Wunsch umzusteigen (natürlich rechne ich damit, dass der Server dadurch mal nicht erreichbar sein würde, das würde ich aber gerne in Kauf nehmen).

DarkPhoenix
26.02.09, 11:45
Zitat Zitat von Jenstheclown
fraglich ist ob der preis gleich bleibt?¿
Na ja da werden sie kaum etwas dran ändern. Ich denke sogar, das die Anschaffung 'neuerer' Konfigurationen hierbei preiswerter ausfallen könnte als die von 'betagter' Konfigurationen.

MfG
Darky

Jenstheclown
26.02.09, 11:23
fraglich ist ob der preis gleich bleibt?¿

DarkPhoenix
26.02.09, 11:00
Na ja, und das nenne ich: supi (so ich denn einen überhaupt bekomme, da sich bisher nichts wirklich tut und ich ihn 'brauche' - und den Kundendienst schon u.a. deswegen kontaktiert habe)...


MfG
Darky

Peter
26.02.09, 10:56
Ja.

> Die Bestellungen, die bis zum Wechsel der Reihe aufgegeben werden werden mit der aktuellen Konfiguration ausgeliefert.


Peter
OVH Team

DarkPhoenix
26.02.09, 10:49
Die Frage ist ja eher die, ob ein ATOM (Single Core - wahrscheinlich ein N270 mit 1,6 GHz) nun besser ist als ein Celeron 1,2 GHz+. Vergleicht man nähmlich die neiden Netbooks von ASUS "Eee PC 900" (Celeron 900 Mhz - nicht gedrosselt) und "Eee PC 900A" (Atom N270 1,6 Ghz - nicht gedrosselt), so ergibt sich daraus kein nenneswerter Unterschied, was die Leistungen angeht. Sprich, ein Atom N270 ist nicht schneller als ein Celeron 900 und auch allgemein finde ich, dass die Atoms von Intel zu leicht überbewertet werden (u.a. zeigte sich aus verschiedenen Testreihen, das ein DUAL Atom nicht wirklich zu empfehlen ist).

Von daher gehe ich davon aus, das die aktuelle Konfiguration eines RPS I von der Leistung her (nicht viel aber) besser geeignet ist. Daher hoffe ich natürlich auch drauf (Bestellung vom 23.02.2009), dass ich eben jene aktuelle Konfiguration noch bekomme.


MfG
Darky

oles@ovh.net
25.02.09, 18:38
Guten Tag,

im Laufe der Woche wird sich die Hardware des RPS1 ändern. Anstelle des Celeron werden wir einen ATOM 1 Prozessor anbieten. So wird die Reihe homogener und unterscheidet sich mehr von den dedizierten Servern.

Die Bestellungen, die bis zum Wechsel der Reihe aufgegeben werden werden mit der aktuellen Konfiguration ausgeliefert.

Mit freundlichen Grüssen

Octave