We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Einige News (2/5)


oles@ovh.net
30.11.08, 11:50
Guten Tag,
Nach den News über das Netzwerk und das Housing, gehen wir nun zur Telefonie über.

Telefonie
- Die Lieferungen von Telefonen überall in Frankreich verlaufen ohne Probleme. Wir werden sehr bald den Versand von Telefonen in Belgien starten können (mit Telefonen als Leihgabe, da man in Belgien keinen Verkauf machen darf, der an ein Abonnement gebunden ist).
- Unsere Interconnexion mit France Telecom wurde installiert und mit Erfolg von den Teams von France Telecom zwei Tage lang getestet. In 10 Tagen muss sie von France Telecom als nutzbar angekündigt werden, da wir unsere nichtgeographischen Nummern ankündigen werden (wir haben 600'000 09XXXXXXXX Nummern).
- Gegen Mitte Januar sollte die Interconnexion mit France Telecom auch die geographischen Rufnummern unterstützen (man muss einige Dokumente unterschreiben und abwarten). So werden wir neue geographische Rufnummern in den 10 Zonen in Frankreich liefern können. Aber vor allem werden wir eine existierende Nummer, die Sie besitzen, zu unserer Infrastruktur portieren können. Wir werden jegliche Rufnummer 01/02/03/04/05 auf die Telefone (P&P oder SIP), die Sie bereits bei OVH haben, portieren können. Dies ist eine sanfte Art, zu den OVH-Diensten zu wechseln:
- Sie haben eine Telefonleitung oder einen PMX-Anschluss mit der historischen Telefongesellschaft
- Sie bestellen ein Telefon mit einer 09XXXXXXX-Nummer, die Sie auf Ihre BOX aufschalten
- Sie testen es, benutzen es, installieren es und wenn es Ihren Bedürfnissen entspricht
- portieren Sie die existierende 01/02/03/04/05 Nummer zu Ihrem Telefon bei OVH
- alles funktioniert wie vorher mit mehr Dienstleistungen zu einem besseren Preis
- Wir arbeiten immer noch an den Interconnexions mit DT (DE), BT(UK),
Telefonica(ES), TPSA(PL) und Belgacom(BE). Es geht weniger gut voran als in Frankreich, aber wir werden es letztendlich schaffen, uns mit den historischen Telefongesellschaften dieser Länder zu konnektieren. Und wir können dann die Nummern in diesen Ländern auf Ihre OVH-Telefon liefern, wie eine 01/02/03/04/05 aber auch existierende Rufnummern portieren.
Nicht vor März/April 2009.
- In der kommenden Woche werden wir die Telefonie-Dienste erweitern und Ihnen Telefone als Leihgabe mit langjährigen Garantie (gegen Kaution) anbieten. So werden wesentlich mehr Flexibilität in den Tests und mit der Installation haben, Sie können mit allem aufhören, wann Sie wollen oder das Telefon gegen ein anderes Modell eintauschen, wenn Sie es möchten.
- Die Dienstleistung für den Faxversand ist im Beta-Test. Sie können Faxe sehr einfach in grosser Anzahl (per E-Mail) verschicken. In 3 Wochen werden wir einen Windows-Driver anbieten, der es ermöglicht, Ihre Dokumente über Ihr Fax bei OVH auszudrucken und also Faxe genauso einfach zu verschicken, wie Dokumente unter Windows ausdrucken. Eine API XML wird auch angeboten, um den Faxversand von Ihren PHP/Perl usw. Anwendungen zu automatisieren. In 6 Wochen etwa.
- Die Installation des Angebots des Faxempfangs und voice2mail wurde mit dem Standardpreis von 11,89 EUR inkl. MwSt. berechnet. Wir werden den Kunden, den Betrag rückerstatten, die das Angebote zu diesem Preis abonniert haben (in Form von Punkten). Die Installation dieser beiden Angebote wird nur noch 1,18 EUR inkl. MwSt. kosten und keine weitern monatlichen Kosten.
- Wir sind in der letzten Phase der Entwicklung der Fakturierung. Wir werden dieses Projekt in etwa 10 Tagen (3 Monate Entwicklungsarbeit) abschliessen. Zögern Sie nicht, uns etwaige Probleme zu nennen, damit wir sie beheben können. Ausserdem sind die Rechnungen nicht klar verständlich, Sie können uns auch hierzu Fragen stellen. Dies wird es uns ermöglichen, die Lesbarkeit solcher Dokumente zu verbessern.
- Wir haben die Tarife der Anfrufe ins Festnetz und zu den Mobiltelefonen überall in der Welt vereinfacht (ausserhalb der Flatrates). Anstatt eines Tarifs pro Anrufsziel und pro Rufnummernbereich, bieten wir ausschliesslich 2 Tarife an: Diejenigen ins Festnetz und diejenigen ins Mobilfunknetz.
Daraus können einige Inkohärenzen bezüglich einiger Anrufziele enstehen.
Zum Beispiel existieren mehrere Mobilfunkanbieter in Belgien, die doppelt abrechnen. Diese Fälle muss man genau regeln und sehen, was wir anbieten und für welches Anrufvolumen. Zögern Sie nicht, uns diese Inkohärenzen zu nennen, damit wir die Preise für das Anrufziel überprüfen können (entweder die nkohärenz korrigieren oder wenn wir keine interessanten Preis haben, Betreiber für die Anrufterminierung finden, die bessere Preise zu diesen Anrufzielen anbieten):
- Ab Januar werden wir mit den Tests für die Installation der SDSL-Verbindungen in Frankreich beginnen. Das Ziel ist nicht, Internetzugänge anzubieten ( ein 42 ISP in Frankreich zu sein), sondern eine Verbindung zu unserem privaten Telefonnetz anzubieten (ausschliesslich). Der Kunde kann so beginnen, unsere Telefone mit einer BOX eines Internetzugangsproviders zu nutzen, und wenn er das Telefon für wichtige Zwecke oder wenn er Netzwerkprobleme hat, können wir ihm ein Qualitätsnetzwerk für Voice (ausschliesslich) liefern und bis zu 1000 Simultananrufe, mit SLA für die Verfügbarkeit und Reparatur im Problemfall.
Mit diesen Angeboten denken wir eine echte Alternative zu den historischen Telefongesellschaften anbieten zu können bezüglich der Qualität und indem wir den Preis überall in Frankreich senken (da wir uns auf die Angebote SDSL des historischen Betreibers basieren werden und mit seinen SLA, aber günstiger).
Wir denken, dass wir die Tests im Mai/Juni 2009 beendet haben.
Ab Mitte 2009 werden wir mit den Tests desselben Angebottyps in einigen Ländern in Europa (DE/PL/ES/UK/IT ) zeitgleich mit den Telefonieangeboten und den nationalen Rufnummern dieser Länder beginnen.
Wir hoffen, dass Ende 2009 alles in den 7 Ländern, in denen wir präsent sind, abgeschlossen sein wird: FR/BE/UK/IT/ES/PL/DE
Das Ziel ist es, Telefonieangebote mit höherer Qualität, mehr Funktionen, mehr Flexibilität, mehr Evolution und zu einem besseren Preis und mit einer kürzeren Einrichtungsdauer anzubieten. Wir denken, dass das SDSL mehr oder weniger in den Anrufgebühren enthalten sein wird… Wir suchen nach einem interessanten Business Modell.
- Die Reseller können weiterhin Telefone zum Selbstkostenpreis (ohne Marge) erwerben, aber ausschliesslich zur Nutzung unserer Angebote. Falls dies nicht der Fall sein sollte, werden wir das Feedback der Telefonhersteller bekommen … Wir werden auch eine Vergütung für Reseller installieren, wenn sie eine neue Telefonlinie verkaufen und einen Prozentsatz der Fakturierung, die die Telefonlinie jeden Monat erzeugt.
Und da der Reseller ein Rechnungskonto benutzt, das alle seine Kunden zusammenfasst, kann er seine eigenen Tarife auf seine Kunden anwenden. Die einfachen Fakturierungswerkzeuge werden in Kürze eingerichtet, zögern Sie jedoch nicht, uns Druck mit der Einrichtung dieser Werkzeuge zu machen, indem Sie die Form (CSV, Excel, TXT-Datei, XMl usw.) angeben.
Ausserdem werden wir in 2 Monaten zur 3. Etappe übergehen (nach dem Verkauf und dem Verleih der Telefone), und zwar zu Verträgen mit einer Mindestlaufzeit von einem Jahr. Man muss die Verträge, die Fakturierung, die Garantien und den Missbrauch neu kalkulieren, denn unser Ziel ist es, dass die Telefone dem Endkunden ohne Kaution verliehen werden. Es ist also ein Vertrag für 3, den wir momentan ausarbeiten, in dem der Reseller seine Kunden verwaltet und für seine Kunden haftet. Zögern Sie nicht diesbezüglich Ihre Bemerkungen kund zu tun.

Mit freundlichen Grüßen,
Octave