We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Was geht eig. mit Hetzner ab?


Felix
26.05.09, 10:18
Thema geschlossen. Bitte für persönliche Angriffe ein anderes Medium wählen als unser forum oder am besten gleich ganz sein lasen.

Felix

link
26.05.09, 07:26
Solche DAU's wie "zensiert" würde ich sofort Kündigen, als Hoster.


http://de.wikipedia.org/wiki/Dümmste...nehmender_User

wese
24.04.09, 20:15
Naja, so dramatisch ist das ganze ja auch nicht.
Es geht ja wenn darum ein separates Privates VLan für die Server zu haben, damit der Datenabgleich nicht über die PublicIP's passiert.
Ansich bin ich die IP Vergabe in Netzen /29, so der Standard, gewohnt.
Sollten IP Änderungen notwendig sein, so ist das zwar ein Aufwand, aber kein Hindernis.
Alles in Allem vorerst mal weg von Het*ner, und nicht mehr ganz so up2date Hardware, zu geringem Backupspace, usw...

strex
24.04.09, 19:44
Ich kann mir die Probleme vorstellen, die Peter anspricht. Zumal bei einer Umstellung auf eigenes vLan die alten IPs verlierst, sprich man braucht für den IP Adressenbereich eigene also z.B. 8 Stück. Außer die hängen alle am selben switch, dann könnte man diese trennen, jedoch auch nicht komfortabel.

Cisco verzeiht keine Fehler und ist oft zu streng

wese
24.04.09, 19:24
So lange es kommen wird in den nächsten Monaten ist es ja in Ordnung.
Aktuell müssen wir erst die Planung+Migration abwickeln.

Peter
24.04.09, 19:08
Hallo,

derzeit ist Vlan noch nicht verfügbar, wir arbeiten im Moment an dieser
Option.

Peter
OVH Team

wese
24.04.09, 19:01
Zitat Zitat von strex
Vlan gibt es derzeit, sollte keine Housing bestehen, auch bei OVH keine Möglichkeit.
Nur damit wir vom selben sprechen, es ging um die Anschaffung von
http://www.ovh.de/produkte/eg_amd.xml * 2

Vlan wird als *Optional* aufgelistet, das zu wissen wäre sehr interessant.

strex
24.04.09, 18:50
Vlan gibt es derzeit, sollte keine Housing bestehen, auch bei OVH keine Möglichkeit.

wese
24.04.09, 18:47
Ansich war ich mit Hetzner lange Zeit sehr zufrieden. Jedoch wollten wir nun einen Cluster aufbauen, und hätten dafür ein VLan benötigt, was Hetzner jedoch schlicht weg nicht anbietet.

Somit sind wir demnächst bei OVH zu finden.

strex
09.04.09, 20:58
Dafür ist der Preis bei OVH günstig und es enthält eine Flat von 100 Mbit/s die nicht nach 1000 GB auf 10 Mbit/s begrenzt wird. Man muss sich halt was aussuchen.
Die Hardware ist bei Hetzner, hmm, sagen wir mittelmäßig. Zudem kommt in Kürze ja auch die KVM Möglichkeit, für die Rettung bzw. Überprüfung der Hardware reicht auch das vKVM. Das einzige für was das normale benötigt wird ist es zur Installtion eines Betriebssystems.

techy
09.04.09, 20:38
Ja, die Laraconsole gibt es bei Hetzner kostenlos jederzeit bei Bedarf. Bei OVH gibt es sowas noch nicht mal gegen Bezahlung.

caraoge
03.01.09, 12:08
nifares:
Bitte mal mehr auf die Rechtschreibung achten. Teilweise fällt es schwer deine Beiträge zu lesen.

Mathias: Lara ja auch nur da das Produkt von der Firma Peppercon / Raritan sich Lara eco Remoteconsole nennt ;-)

nifares
03.01.09, 11:51
jo hetzner hat gute preise aber auch server kann man nicht meckern,aber alleine selbst so nen server finazieren ist es bissel teuer des wegen bin ich ja bei ovh,weil ich halt net viel kohle ausgeben kann,ovh ist bissel teuerer als hetzner also root gemenit nicht rps,prs ist ne sehr gute günstige alternative die leute die nicht viel hdd paltz brauchen,und mann hat volle hardware für sich der rpeis ist sehr günstig ,blos die platte wird gechart,wenn man sich viele vserver anschaft da ist die rps lösnug super gegensatz zu vserver und ist viel günstiger

mathias
27.11.08, 10:30
DAS dürfte sich arrangieren lassen

Mathias

schwarzlicht
27.11.08, 10:16
Zitat Zitat von mathias
...

Bitte keinen Termin für die geplante Einführung erfragen

Mathias
Mir würde ein 2009 reichen, ist das OK ?

mathias
27.11.08, 10:03
Hallo,

danke für den Link.
Dass wir KVM (nicht vKVM) einen Mädchennamen geben werden, glaube ich weniger. Aber Hauptsache, es erfüllt seinen Zweck

Bitte keinen Termin für die geplante Einführung erfragen

Mathias

jessica
27.11.08, 01:02
Was von OVH von Hetzner übernehmen könnte währe LARA, die fand ich immer sehr Sexy


http://wiki.hetzner.de/index.php/LARA

pinkysnet
26.11.08, 20:33
Ich stimme TF_schwarzlicht zu 100% zu.

schwarzlicht
25.11.08, 23:33
Zitat Zitat von Anne-Claude
Wir sind ganz einfach zu offen. Wir werden unsere Informationspolitik nochmals überdenken. Diese Info hätten wir Dir auch einfach gar nicht geben können. Keine Info in den AGB, keine Info per Mail. Und wenn Dein Server Probleme wegen Hack macht, ist er dann weg, ohne dass Du vorher die Konditionen genau kanntest. Wenn es das ist, was Du willst, kannst Du das gerne haben!
Vorschlag: (Christian, sein mir bitte nicht böse )

TF_SChw@rZl!cht bekommt seine eigenen AGB, mit ähnlichem Inhalt wie im obrigen Zitat.

Stefan
25.11.08, 22:20
Einfach so wegen einer Abuse-Mail wird kein Server geschloßen.
Dies wird natürlich von uns geprüft und der Kunde angeschrieben sowie in dringenden Fällen auch via Telefon kontaktiert.

Sollte dies dann nicht behoben werden etc...kann es zur Serverschließung führen.

Stefan

TF_SChw@rZl!cht
25.11.08, 20:22
Wenn das der Fall ist ... OK aber alles was ich bis jetzt von OVH bekam, klang nach ... sofort abschalten!

baldi
25.11.08, 19:25
soweit ich das kenne, bekommt der Kunde immer 48h Zeit, wenn ne zb. ne Abuse-Mail bei OVH eintrifft ..... und hat Zeit die Sachen zu löschen/beheben.

TF_SChw@rZl!cht
25.11.08, 19:05
Zitat Zitat von baldi
naja, sskm?
OVH kann doch auch nix dafür, dass der Server "missbraucht" wird/wurde.
Ein Hoster wird sicher keinen Server der gehackt wurde einfach so weiter am Netz lassen!
Für solche Fälle, muss sich halt der Admin entsprechend rüsten zb.: Backupserver mieten.
ka was sskm bedeutet
Natürlich kann OVH nichts dafür aber OVH muss dem Admin auch die Möglichkeiten geben das selbst zu beheben. denkt doch mal logisch. Natürlich kann man bzw. muss man seienen Server absichern aber man kann dies auch nur gegnüber aktuellen Hacks machen! Ich meine was ist, wenn ein Hacker eine neue noch nicht bekannte Lücke bei mir ausgenutzt hat? Habe ich dann die A***-Karte bei OVH oder was?
OVH soll ja nicht den Server wochenlang aufrecht erhalten aber dem Admin muss eine gewisse Frist gegeben werden. Das ist ja hier Hosting auf heißen Kohlen :/
Ich bin selber gegen Spamschleudern und Co aber das kann es echt nicht sein. Niemand ist vor einem Hack 100%tig sicher.

OVH ist glaube ich der einzigste Hoster den ich *ich* kenne, welcher gerade solche komischen *Regeln* hier eingeführt hat. Ich meine ich wll es eigentlich nicht schon wieder sagen aber ich kenne Leute die betreiben 1-klick-hoster bei Provider XYZ ... Da kommen täglich Beschwerden wegen ©-Verstößen. Entwder direkt an den Betreiber oder über Umweg durch den Provider.
Der Provider hatte immer in diesem Fall den Admin angeschrieben und eine Frist gesetzt ... Files wurden gelöscht .... weiter gehts.

Ich weis wirklich nciht wieso hier einige andere aufschreien und meinen *das motzen soll aufhören* Ihr seit dann eventuell gerade nicht betroffen und ich zurzeit glücklicherweise auch nicht aber ich schreibe hier für die Allgemeinheit ... Für den Fall, dass es bei jeden mal eintreten kann ... dann möchte ich eure Gesichter sehen, wenn Ihr der Meinung geweisen seit alles nötige getan zu haben und der Server aufeinmal weg ist.


@ Anne-Claude

Lustig einen Vertrag einfach so zu brechen wenn der Kunde nicht informiert wird und es nicht in den AGB's steht. Steht ihr über den Gesetz?
Überlegst du eigentlich bevor dur schreibst?

Wenn Ihr etwas nicht in den AGB's festhaltet, könnt Ihr nicht einfach den Vertrag brechen und den Server schließen. Berate dich da mal lieber nochmal mit den *Rechtsexperten*

Achja und man will mir auf Nachfrage keine Info geben?
Du bist ganz schön frech ... normalerweise währe das eine Beschwerde Wert gewesen, wenn du mir das Persönlich im Geschäft gesagt hättest!

Also von dem was du als letztes geschrieben hast, verschlägt es mir echt gerade die Sprache ..... so eine Frechheit

baldi
25.11.08, 18:37
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Stelle mir gerade einen BNC-Hoster vor der z.B. 500 BNC's auf einen Server verwaltet. Ein BNC Account wird gehackt, erraten oder was auch immer und damit wird unfug angestellt. OVH schließt wegen einer Person den Server und 499 Kunden rennen den Hoster die Tür ein ... GRATULATION!
naja, sskm?
OVH kann doch auch nix dafür, dass der Server "missbraucht" wird/wurde.
Ein Hoster wird sicher keinen Server der gehackt wurde einfach so weiter am Netz lassen!
Für solche Fälle, muss sich halt der Admin entsprechend rüsten zb.: Backupserver mieten.

Anne-Claude
25.11.08, 17:52
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Das wird echt immer lustiger.
Stelle mir gerade einen BNC-Hoster vor der z.B. 500 BNC's auf einen Server verwaltet. Ein BNC Account wird gehackt, erraten oder was auch immer und damit wird unfug angestellt. OVH schließt wegen einer Person den Server und 499 Kunden rennen den Hoster die Tür ein ... GRATULATION!
Wir sind ganz einfach zu offen. Wir werden unsere Informationspolitik nochmals überdenken. Diese Info hätten wir Dir auch einfach gar nicht geben können. Keine Info in den AGB, keine Info per Mail. Und wenn Dein Server Probleme wegen Hack macht, ist er dann weg, ohne dass Du vorher die Konditionen genau kanntest. Wenn es das ist, was Du willst, kannst Du das gerne haben!

Crazymodder
25.11.08, 16:56
Ich glaube OVH geht es darum vorher gerne zu wissen wer das betreibt um die "Gefahr" abzuschätzen. Obwohl ich denke das jeder der sich einen Root Server mietet auch die Fähigkeit besitzen sollte diesen abzusichern. So gesehen geht von jedem Server eine Gefahr aus. Deshalb ist soetwas ein bischen kindisch. Aber vllt. ist das auch das Problem das es zuviele unwissende Personen gibt die solche Dienste ins Internet stellen und somit OVH unnötig Arbeit machen.

TF_SChw@rZl!cht
25.11.08, 16:40
Zitat Zitat von Anne-Claude
Also Du scheinst da ganz klar nur an Dich zu denken. Wie ich bereits geschrieben habe, haben wir schlechte Erfahrungen mit Proxies gemacht und unsere Konsequenzen daraus gezogen. Vielleicht sind wir auch einfach zu ehrlich, weil wir das in unsere AGB mitaufnehmen. Wir können es auch sein lassen, und sobald ein Server rechtlich Probleme macht, fristlos kündigen. Stattdessen weisen wir die Kunden vorher darauf hin. Das scheint aber nicht der richtige Weg zu sein.
ich glaube ich lasse es sein ... scheinbar schreibe ich hier vergebens und OVH ignoriert einfach fröhlich weiter was ich schreibe und pickt sich nur ein paar Zeilen raus.

Es ist gut das Ihr versucht diesen Anteil zu minimieren. Jedoch nützt euch die neue Regelung NICHTS. Wieso?

Ich kann euch das Blaue vom Himmel lügen ... schreiben durch was das alles abgesichert ist usw. ... also stimmt Ihr dem Antrag zu. In Wirklichkeit betreibe ich nen Proxy über den ein Kinderpornoring läuft ... und was hat euch das gebracht? NICHTS! ... Doch es bringt euch was ... Kunden die sich veräppelt fühlen und wie in Kindesalter Mama und Pappa um Erlaubnis bitten.
Wo denke ich da an mich?!
Es geht doch einfach darum, dass es absolut sinnlos ist dass der Kunde verpflichtet sei, genannte dienste anzumelden.

Vorallem wenn ich dann sowas als Antwort bekomme

.....
Bitte beachten Sie, dass ein Bouncer leicht gehackt werden kann. Falls Ihr Server gehackt werden sollte, wird er von OVH sofort geschlossen und Ihr Vertrag diesen Server betreffend wird fristlos gekündigt.
.....
Das wird echt immer lustiger.
Stelle mir gerade einen BNC-Hoster vor der z.B. 500 BNC's auf einen Server verwaltet. Ein BNC Account wird gehackt, erraten oder was auch immer und damit wird unfug angestellt. OVH schließt wegen einer Person den Server und 499 Kunden rennen den Hoster die Tür ein ... GRATULATION!

Mal sehen wie ich mit dieser Aussage noch verfahren werden aber DAS ist nicht akzeptabel!

Wir können es auch sein lassen, und sobald ein Server rechtlich Probleme macht, fristlos kündigen.
MACHT IHR DOCH ... da kommt ne angebliche Beschwerde und Baaammm Server weg ... brauch ich also doch garnicht erst Anmelden ...

Fazit:

Ich melde dem Support was ich betreibe => Hack => Server wird geschlossen
Ich melde dem Support nicht was ich betreibe => Hack => Server wird geschlossen

Wo ist da bitte der Unterschied?!

Stormpower2
25.11.08, 15:57
hehe ich find OVH einfach nur geil, weil wirklich jeder an einen Server kommt

Vorallem für Schüler wie mich sind die RPS und ISGENUG ohne Einrichtungsgebühr gut. Aber man könnte einen RPS4 machen mit core2duo:P

Lars
25.11.08, 15:29
Hallo,

Ich muss dazu jetzt mal ein Wörtchen sagen. Und zwar, ich habe zwar NOCH keinen Server bei OVH, jedoch gefallen mir die Angebote ausgesprochen gut! Vorallendingen sind sie sehr günstig und der Support ist spitze! Also OVH, lasst euch nicht unterkriegen, macht weiter so, ihr seid super! Und an die Motzer: Hört mal auf dauernd, ständig und wegen jeder Sache an OVH rumzumotzen. Wenn's euch nicht passt, dann geht doch woanders hin.

Gruß
Lars

Anne-Claude
25.11.08, 14:33
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Termin .... (siehe nächsten Absatz)
In Zukunt werden wir eine Mail an unsere Kunden verschicken, sobald Änderungen in den AGB vorgenommen wurden. Der Kunde hat dann die Möglichkeit, zuzustimmen oder abzulehnen. Wenn der Kunde ablehnt, läuft seine Dienstleistung zu den alten AGB aus und wird nicht verlängert, auch der automatische Lastschrifteinzug wird dann von uns deaktiviert.

Anne-Claude
25.11.08, 12:39
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Ganz Erlich ... als ich diese AGB-Änderung das erste mal gelsen habe, dachte ich ich lese falsch.
Oder ander ausgedrückt. *Ich* finde diese Regelung unerhört!
Also Du scheinst da ganz klar nur an Dich zu denken. Wie ich bereits geschrieben habe, haben wir schlechte Erfahrungen mit Proxies gemacht und unsere Konsequenzen daraus gezogen. Vielleicht sind wir auch einfach zu ehrlich, weil wir das in unsere AGB mitaufnehmen. Wir können es auch sein lassen, und sobald ein Server rechtlich Probleme macht, fristlos kündigen. Stattdessen weisen wir die Kunden vorher darauf hin. Das scheint aber nicht der richtige Weg zu sein.

Anne-Claude
25.11.08, 12:33
Zitat Zitat von stefan29
Also seid doch bitte so fair und steht dazu wenn ihr irgendwas zu euren Gunsten ändert oder optimiert und tut nicht so als wären es nur Vorteile für die Kunden!
Dann habe ich mich falsch ausgedrückt: Wir suchen immer einen Kompromiss, der sich sowohl für die Kunden als auch für OVH rechnet. Die früheren Trafficregeln haben sich für OVH nicht mehr gerechnet. Und warum? Weil etliche Kunden meinten, sie müssten die Trafficgrenzen ausreizen. Dabei handelte es sich um Kunden in einigen Filialen der OVH (vor allem der OVH GmbH). Diese Ehrfahrung hatte die OVH in Frankreich nicht gemacht. Doch so konnten wir nicht weiterwirtschaften und mussten deshalb unsere Regeln ändern. Wenn OVH pleite geht, haben unsere Kunden auch nichts davon.

Anne-Claude
25.11.08, 12:28
Zitat Zitat von schwarzlicht
Stören tun mich die nur diese vielen permanent Änderung ein wenig. Klar, sie stellen meist eine Verbesserung da von welcher ich gerne profitiere, aber durch diesen Dschungel blicke ich bald nicht mehr durch.
Hallo Daniel,

das haben wir zur Kenntnis genommen und der Geschäftsführung mitgeteilt.

Zitat Zitat von schwarzlicht
Ich empfehle Euch bei der isgenug-Reihe, mit dem OS Windows, eine Einrichtungsgebühr zu nehmen sowie eine Vorauszahlung für das OS Windows von 3 Monaten. Das hält schon mal min. 50% dieser Leute ab und erspart Euch bestimmt eine Menge Arbeit mit den Behörden.
Die Probleme, die wir mit den Behörden hinsichtlich Proxys haben, haben wir in der Regel mit professionnellen Kunden, die absolut nichts illegales betreiben. Es sind vor allem Anonymisierungsdienste, und offene Proxies, die uns zu schaffen machen. Die Kunden haben diese Dienste in der Regel für einen guten Zweck eingerichtet. Nur wird dieser gute Zweck in der Regel auch (immer !) missbraucht, so dass Kreditkartenbetrug über mehrere Tausende von Euros über diese Server betrieben wird ... Das ist für uns nicht tragbar. Auch laufen diese Server in der Regel nicht unter Windows sondern unter Linux.

TF_SChw@rZl!cht
24.11.08, 17:54
Zitat Zitat von Anne-Claude
Die Trafficänderungen haben wir durchgeführt, weil wir davon ausgegangen sind, dass dies für die Kunden und OVH die besseren Regeln sind. Von unseren deutschen Kunden haben wir immer wieder gehört, dass sie gerne Traffic nachkaufen möchten. Andere Kunden wiederum bevorzugen unlimited traffic. Wir wollten möglichst vielen Kunden gerecht werden, daher die neuen Angebote. Was gefällt Dir daran nicht?
siehe den Post von stefan29!
Da stimme ich zu 100% zu.
Und nochmal ... bitte steht dazu wenn Ihr Dinge zu euren Gunsten verbessert!
Es ist klar das viele diese Server als Filehoster oder der gleichen verwenden aber es gibt auch einige die sich an eure zuerst gegebenen Regeln gehalten haben ... 20 Mbit/Server Grenze ... jetzt setzt Ihr das ganze z.B. bei den Isgenug auf 10 Mbit runter. Ende vom Lied ... die Server des dienstes werden nun gnadenlos gedrosselt, sofern diese nicht umgestellt werden.

Ihr müsst mal VORHER überlegen und abschätzen bevor Ihr eine Regel bzw. Richtlinie rausgebt. Es kann nicht sein dass hier mal hü und mal hot gemacht wird. Geschäftskunden brauchen Standfeste und zugesagte Bedingungen und kein Bäumchen wechsel dich System.

Zitat Zitat von Anne-Claude
Wir haben die aktuellen Beschwerden bezüglich der Änderungen in den AGB zur Kenntnis genommen und werden uns diese Woche dazu äussern und entsprechende Vorkehrungen treffen, damit alle Kunden rechtzeitig über Änderungen informiert werden.
Termin .... (siehe nächsten Absatz)

Zitat Zitat von Anne-Claude
Da stimme ich Dir zu. Wäre es Dir lieber, wir kündigen stattdessen gar nichts an? Wir sehen die Ankündigungen auch immer als Diskussionsgrundlage.
Nein! kündigt einfach so an, dass es auch hinkommt. Sry. aber die Ausrede akzeptiere ich nicht. Wenn es einmal vorkommt OK ... zweimal ... sagt auch keiner was aber was hier schon an Terminen überzogen wurde ... OMG mehr sag ich nicht dazu ... im Prinzip würde mir das als Mitarbeiter schon peinlich sein.

Zitat Zitat von Anne-Claude
Änderungen führen wir nicht aus Jux und Dollerei durch. Zur Erklärung dieser Änderung in unseren AGB: Wir haben zum Teil sehr (!) schlechte Erfahrungen mit Proxy-Servern gemacht. Das Ergebnis: Polzeianfragen, die uns Zeit und Geld kosten, Diskussionen mit den Kunden, unserem Anwalt, die uns ebenfalls Zeit und Geld kosten. Deswegen bitten wir um Anträge unserer Kunden, um das Risiko auf den Servern für Hack, illegale Nutzungen usw. abzuschätzen. Wenn wir das Risiko als zu hoch einschätzen, lehnen wir die Anträge ab. Polizeianfragen, Beschlüsse gegen unsere Kunden gehören zu unserem alltäglichen Geschäft, wir sind jedoch darum bemüht, dies so weit wie möglich einzuschränken.
Es ist gut das Ihr versucht diesen Anteil zu minimieren. Jedoch nützt euch die neue Regelung NICHTS. Wieso?

Ich kann euch das Blaue vom Himmel lügen ... schreiben durch was das alles abgesichert ist usw. ... also stimmt Ihr dem Antrag zu. In Wirklichkeit betreibe ich nen Proxy über den ein Kinderpornoring läuft ... und was hat euch das gebracht? NICHTS! ... Doch es bringt euch was ... Kunden die sich veräppelt fühlen und wie in Kindesalter Mama und Pappa um Erlaubnis bitten.

Ganz Erlich ... als ich diese AGB-Änderung das erste mal gelsen habe, dachte ich ich lese falsch.
Oder ander ausgedrückt. *Ich* finde diese Regelung unerhört!

Zunkel
24.11.08, 17:36
nein, die ISGENUG Reihe hat weiterhin keine Einrichtungsgebühr, könntest du ja auch einfach selber mal schauen ^^
Allerdings sollten die ISGENUGs meiner Meinung nach auch mit einer versehen werden, vielleicht nicht mit 99€, aber 50€ oder sowas in die Richtung. Denn DANN würde das Argument Hacker meines Erachtens nach greifen, so wie jetzt, wischi waschi... aber dazu wurde sich ja schon zur genüge ausgelassen

Lars
24.11.08, 15:13
Einrichtungsgebühren für einen 1 Monat-Linux-ISGENUG-Server?

Crazymodder
24.11.08, 15:09
Ja schon lange es sei den du buchst einen server für 12 monate dann enfallen diese Kosten.

Lars
24.11.08, 15:03
Was meint ihr mit Einrichtungsgebühr? Muss man jetzt eine Einrichtungsgebühr zahlen?

stefan29
24.11.08, 14:11
Hallo,
nur eine kleine Ergänzung hierzu:

OVH behauptet man habe die neuen Traffikregeln eingeführt als Vorteil für die Kunden, dies ist jedoch genauso falsch wie die Einrichtungsgebühr gegen Hacker!

EG/MG/HG als Beispiel
Früher 1GBIT IN/OUT - zuviel traffic -> Drosselung,
deswegen war der Wunsch der Kunden eine Möglichkeit Traffik hinzuzubuchen um weiterhin die volle Bandbreite zu nutzen.

Wie wurde das ganze gelöst?
nun nur noch 100mbit Ovh->Internet auch für die Gigabit-Reihe.
Vorteile? Keine
Nachteile? Rießig.

Also seid doch bitte so fair und steht dazu wenn ihr irgendwas zu euren Gunsten ändert oder optimiert und tut nicht so als wären es nur Vorteile für die Kunden!

Wenn ich falsch liege kann mich gerne wer aufklären, aber ich persönlich habe dadurch NUR Nachteile. Mein traffic liegt bei 1-3 TB für alle Server im Monat und mir waren nur die Peaks wichtig die ich jetzt nicht mehr erreichen kann...

schwarzlicht
24.11.08, 12:22
Hi Anne-Claude,

ich bin mit den Leistung, die ich von Euch beziehe, sehr zufrieden. Eure aktuellen Angebote sind "over the Top". Stören tun mich die nur diese vielen permanent Änderung ein wenig. Klar, sie stellen meist eine Verbesserung da von welcher ich gerne profitiere, aber durch diesen Dschungel blicke ich bald nicht mehr durch.
Gut finde ich, dass ihr auf Missbrauch Eurer Dienstleistungen reagiert, schlecht finde ich jedoch, dass ihr mit Eurer isgenug-Reihe sehr viel "Gesocks" anzieht, Leute die damit nur, von Vornherein, Illegales vorhaben.

Ich empfehle Euch bei der isgenug-Reihe, mit dem OS Windows, eine Einrichtungsgebühr zu nehmen sowie eine Vorauszahlung für das OS Windows von 3 Monaten. Das hält schon mal min. 50% dieser Leute ab und erspart Euch bestimmt eine Menge Arbeit mit den Behörden. Denn es ist nicht einzusehen, das ehrliche Admins mit Bedingung "gegängelt" werden, die für sie noch mehr Aufwand bedeuten.

Ich bedanke mich für Deine Aufmerksamkeit

Liebe Grüße
Daniel Rieckhof

Anne-Claude
24.11.08, 11:58
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Im Gegenteil ... OVH verschlimmbessert vieles und stellt es als Revolution dar ... Sowas finde ich absolut nicht OK.
Die Trafficänderungen haben wir durchgeführt, weil wir davon ausgegangen sind, dass dies für die Kunden und OVH die besseren Regeln sind. Von unseren deutschen Kunden haben wir immer wieder gehört, dass sie gerne Traffic nachkaufen möchten. Andere Kunden wiederum bevorzugen unlimited traffic. Wir wollten möglichst vielen Kunden gerecht werden, daher die neuen Angebote. Was gefällt Dir daran nicht?

Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Beispielsweise werden wichtige Dinge die Bestandteil des Vertrages sind über die Mailliste oder Forum veröffentlicht (wurde schon so oft angekreidet).
Wir haben die aktuellen Beschwerden bezüglich der Änderungen in den AGB zur Kenntnis genommen und werden uns diese Woche dazu äussern und entsprechende Vorkehrungen treffen, damit alle Kunden rechtzeitig über Änderungen informiert werden.

Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Ankündigungen werden meistens nie Termingerecht eingehalten.
Da stimme ich Dir zu. Wäre es Dir lieber, wir kündigen stattdessen gar nichts an? Wir sehen die Ankündigungen auch immer als Diskussionsgrundlage.

Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Es werden Regeln in die Welt gesetzt, deren Sinn wohl nie geklärt werden kann (Ich sage nur die Geschichte mit IRC/Proxy auf Genehmigung).
Änderungen führen wir nicht aus Jux und Dollerei durch. Zur Erklärung dieser Änderung in unseren AGB: Wir haben zum Teil sehr (!) schlechte Erfahrungen mit Proxy-Servern gemacht. Das Ergebnis: Polzeianfragen, die uns Zeit und Geld kosten, Diskussionen mit den Kunden, unserem Anwalt, die uns ebenfalls Zeit und Geld kosten. Deswegen bitten wir um Anträge unserer Kunden, um das Risiko auf den Servern für Hack, illegale Nutzungen usw. abzuschätzen. Wenn wir das Risiko als zu hoch einschätzen, lehnen wir die Anträge ab. Polizeianfragen, Beschlüsse gegen unsere Kunden gehören zu unserem alltäglichen Geschäft, wir sind jedoch darum bemüht, dies so weit wie möglich einzuschränken.

schwarzlicht
23.11.08, 01:01
Danke, adde mich mal im ICQ

TF_SChw@rZl!cht
23.11.08, 00:57
Wie du sicherlich gemerkt hast, bin ich in diesem Forum eigentlich nicht mehr wirklich aktiv. Ich lese eigentlich nur wenn über die Mailliste mal wieder eine ach so tolle Änderung kommt.

Natürlich fällt es dann vermehrt auf, dass ich nur noch negatives schreibe, da ich sonst keine Kommentare mehr zu anderen Themen gebe. Klar hat OVH viele Nette Ideen und ich habe sogar einen Bekannten dazu bewegt hier auch einen Server zu mieten aber ich kann mit vielen dieser *super* Innovationen einfach nicht auf einer Wellenlinie mitschwimmen.

Ich gebe auch zu, dass die meisten Änderungen mich bis jetzt fast kaum betroffen haben aber ich habe eine Abneigung gegenüber schwammigen, sinnlosen und lasch umgegangenen Regelungen.

Ich kreide OVH seit der Diskussion über die Setup-Gebühr und meinem langen Beitrag an Angie bestimmte Punkte an, welche einfach nicht beachtet werden. Im Gegenteil ... OVH verschlimmbessert vieles und stellt es als Revolution dar ... Sowas finde ich absolut nicht OK.
Da fällt mir gleich noch diese Erfunde Geschichte mit den ach so bösen Hackern ein

Beispielsweise werden wichtige Dinge die Bestandteil des Vertrages sind über die Mailliste oder Forum veröffentlicht (wurde schon so oft angekreidet).

Ankündigungen werden meistens nie Termingerecht eingehalten.

Es werden Regeln in die Welt gesetzt, deren Sinn wohl nie geklärt werden kann (Ich sage nur die Geschichte mit IRC/Proxy auf Genehmigung).

Ich führe die Liste jetzt nicht weiter, da man nahher sonst wieder sagt ich würde OVH ind den *Dreck* ziehen

@OVH_Kunde
wer lesen kann ist klar im Vorteil

schwarzlicht
23.11.08, 00:36
@TF_SChw@rZl!cht:
Weißt Du was mich an Deinen Ausgüssen stört?
Du ziehst hier ganz bewusst OVH in den Dreck und das ist etwas, was so absolut nicht OK ist. In ganz vielen Threads bist Du hier am Niedermachen. Warum? Du hast Dich für OVH entschieden, und OVH ist sehr innovativ, da stimmst Du mir doch zu? Und bei diesen vielen, ganz vielen Innovationen die Octave und sein Team hier umsetzen, passieren auch mal kleine Schönheitsfehler, die dadurch entstehen, dass Kunden das Angebot MASSIV missbrauchen. Ich zähle Dich natürlich nicht zu diesen Kunden, ich kenne Dich und Deine Projekte nicht, ich habe nur gelesen, dass Du ein Projekt anpassen musstest weil recht viel Abuse kam.
Nur sei doch bitte ehrlich - schau mal rüber zu Strex! Der ist ehrlich, das mag ich!

OVH_Kunde
23.11.08, 00:22
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Ich meine ich war schon bei einigen Hostern (Nicht nur Hetzner) und da hatte sich nie in meiner Vertragslaufzeit die AGB geändert. Bei OVH spielen wir die ganze Zeit *Bäumchen wechsel dich*
Dann musst du wohl zu Hetzner gehen und mit einem X2 und 1TB Traffic leben...und das ab 99€+99€ Einr. Gebühr...viel Spass

schwarzlicht
23.11.08, 00:17
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
...
Ich meine ich war schon bei einigen Hostern (Nicht nur Hetzner) und da hatte sich nie in meiner Vertragslaufzeit die AGB geändert. Bei OVH spielen wir die ganze Zeit *Bäumchen wechsel dich*
...
Ah ja - während der Vertragslaufzeit, Vertragslaufzeit bei OVH: meist 1 Monat!!!

Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
...
Wenn du schon mir nachgoogelst (was ich schon ganz schön unterirdisch finde :/ ... hat etwas wie ... na dir zeig ichs oder der gleichen zu tuen) DANN schau dich mal richtig um bevor du Unsinn verbreitest!

Das von dir genannte Projekt war von Anfang an (und so steht es auch dort) nur ein Testprojekt bzw. Spielwiese. Dieses Projekt hatte soviel mit Professionalität zu tuen wie ein Fleischer der als Konditor arbeitet ... nämlich garnicht.
Ich bin zwar böse, aber nicht gemein. Du hast bei Deinem Projekt gemerkt: so geht es nicht, also hast Du den Rahmen angepasst, bzw. es sein lassen - das habe ich gemeint.

TF_SChw@rZl!cht
23.11.08, 00:11
Was du hier gerade abziehst ist doch wohl gerade etwas lächerlich oder?

Ich meine man sollte doch mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben oder findest du das nicht auch?

Es ist Fakt, dass OVH ständig was hin und her ändert. Scheinbar machen sich die Leute bei OVH keine richtigen Gedanken über zukünftige Folgen oder dergleichen. Erst wird was so gemacht und dann auf einmal wieder ... *ubs* doch wieder so und dann wieder so.

Ich meine ich war schon bei einigen Hostern (Nicht nur Hetzner) und da hatte sich nie in meiner Vertragslaufzeit die AGB geändert. Bei OVH spielen wir die ganze Zeit *Bäumchen wechsel dich*

Wenn du schon mir nachgoogelst (was ich schon ganz schön unterirdisch finde :/ ... hat etwas wie ... na dir zeig ichs oder der gleichen zu tuen) DANN schau dich mal richtig um bevor du Unsinn verbreitest!

Das von dir genannte Projekt war von Anfang an (und so steht es auch dort) nur ein Testprojekt bzw. Spielwiese. Dieses Projekt hatte soviel mit Professionalität zu tuen wie ein Fleischer der als Konditor arbeitet ... nämlich garnicht.

Überdenke mal dein Post

schwarzlicht
22.11.08, 21:35
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
OVH ist für mich einfach noch ein Unternehmen was ich im Alphastadium befindet. So oft wie hier die AGBS/Netzwerkrichtlinien hin und her geändert werden, sollte schon für einen Eintrag ins Buch der Rekorde reichen
Die AGB werden bei Missbrauch genauso wie auf *.com und *.org angepasst, bevor ein Kunde dafür sorgt, dass der ganze Laden baden geht.

Deine Goldesel stehen mit Sicherheit bei dem Unternehmen im "Alphastadium", wie unprofessionell! Würde ich alle sofort zum Hetzner ziehen und von da streamen .

TF_SChw@rZl!cht
22.11.08, 19:04
Naja das mit den Defekten ist so ne Sache. Das hat nicht unbedingt was mit dem Provider zu tuen.

z.b. laufen meine HetznerKisten 1A ... letztes Jahr ist der 3 Wochen alte SuperPlan gleich mal abgeraucht ... Mainbord defekt
Von daher würde ich das nicht unbedingt als Kriterium werten.

OVH ist für mich einfach noch ein Unternehmen was ich im Alphastadium befindet. So oft wie hier die AGBS/Netzwerkrichtlinien hin und her geändert werden, sollte schon für einen Eintrag ins Buch der Rekorde reichen

caraoge
22.11.08, 16:05
Die Qualität der OVH Hardware finde ich jedoch besser als die von Hetzner.
Hatte bei Hetzner dieses Jahr schon 3 defekte Festplatten, und ein defektes SATA Kabel.
Bei OVH hatte ich noch nie nen Hardwaredefekt und hier hab ich wesentlich mehr Maschienen als bei Hetzner.
OVH ist halt gut für alles was viel Traffic erzeugt und nicht unbedingt Zeitkritisch ist.

DennisO
22.11.08, 15:35
Also ich bin Hetzner-Kunde seit meheren Jahren (glaube 2006) und bin mit Hetzner sowie OVH total zufrieden. Der Support ist auf beiden Seiten gut, ich denke OVH wird sich auch noch ausbauen. Den OVH Manager finde ich zumindestens viel durchdachter als das ganze von Hetzner - was relativ mager ausfällt.

Aber für Profis ist Hetzner was richtig feines grade im Externen Service!

schwarzlicht
21.11.08, 23:30
Zitat Zitat von klecar2
Ovh is gut für datenmüll denn man mal hier und da braucht aber Latenzkritische Sachen und so NOT ..
OVH zeichnet sich durch günstige Preise und Top Qualität bei der Hardware aus. Da wird mir keiner widersprechen können. Was auf der Strecke bleibt ist die Individualität - was bei diesem Preis sehr schwer zu realisieren ist.
Bei OVH lassen sich die Server nicht durch das RZ mal eben so schleppen; da sind Wasserschläuche dran die zu dem günstigen Preis beitragen.
Dass Hetzner trotz der Exklusivität so günstige Server hat zeichnet Hetzner besonders aus, es ist deren Nische.

klecar2
21.11.08, 23:29
Ovh is gut für datenmüll denn man mal hier und da braucht aber Latenzkritische Sachen und so NOT ..

Zunkel
21.11.08, 22:54
Vorallem das kostenlose Hardwareupgrade nach 2? Jahren ist sehr fein, auch dass man den alten Server einen Monat kostenlos bekommt um umzuziehen ist ein sehr guter Service, aber Hetzner ist im gegensatz zu OVH auch kein Massenhoster und somit eig auch nicht zu vergleichen...

TF_SChw@rZl!cht
21.11.08, 22:48
Zitat Zitat von OVH_Kunde
Waren das nicht auchmal "Profis"?
"Niedliche" AMD X2 als als grösste Server und dann ein lustiges 1000GB Traffic limit (danach nur 10Mbit)?
Wohl noch nie bei Hetzner Kunde gewesen oder was?
Davon ist OVH noch Welten entfernt.
Zumal die Anbindung bei Hetzner um ein vielfaches besser ist als die von OVH.

Hetzner weis noch was Service am Kunden ist ... für OVH ist das ein Fremdwort (Wenn man beide mal vergleicht).

Ich sage nur Hardwareupgrade, interne Firewall, zusammenstellen mehrerer Server in einem Rack mit Zugriff auf Switch, nen Robot für die Domainregistration usw. ... also die Liste könnte sehr lang werden.

BTW. reicht der AMD 6000 X2 dicke für 70% der Anwendungen aus. Selbst ich lasse auf einigen der Kisten dort einiges an Gameservern laufen.

caraoge
21.11.08, 19:44
Hetzner ist immer noch was für "Profis".
Die bieten nicht nur das an was auf der Seite steht.
Du kannst fast alles was du willst (SAN, Internes Netz, Firewall, Loadbalancer) von denen Realisieren bzw. Ein- und Aufbauen lassen.

Crazymodder
21.11.08, 19:43
ne mit den 1000GB is schon sehr lange so

OVH_Kunde
21.11.08, 19:22
Waren das nicht auchmal "Profis"?
"Niedliche" AMD X2 als als grösste Server und dann ein lustiges 1000GB Traffic limit (danach nur 10Mbit)?