OVH Community, your new community space.

RPS langsam?


marius
21.06.09, 20:37
Zitat Zitat von Janny82
Das verfügbare Rescuesystem bei Hetzner erlaubt es jedem Admin eine Linux-Distri seiner Wahl zu installieren und somit auch beide HDDs ohne Softraid zu nutzen.
Das ist aber mehr Arbeit und dauert länger.
Zeit = Geld

avsn-george
21.06.09, 19:57
Zitat Zitat von Janny82
Aber man kann sich alles zu recht argumentieren!
Das brauche ich garnicht denn dadurch das ich beide kenne und beide derzeit gemietet habe kann ich sagen das OVH im allgemeinen der bessere ist

Noch 6 Wochen geht der zweite Server auch von Hetzner weg

Janny82
21.06.09, 19:01
Das verfügbare Rescuesystem bei Hetzner erlaubt es jedem Admin eine Linux-Distri seiner Wahl zu installieren und somit auch beide HDDs ohne Softraid zu nutzen.
Aber man kann sich alles zu recht argumentieren!

avsn-george
21.06.09, 17:05
Zitat Zitat von MasterTH
Hetzner z.b. hat jetzt im Moment, so finde ich, die beste Hardware im Angebot.
Jo wenn man davon absieht das Hetzner jede Menge nachteile hat.

- * Der Trafficverbrauch ist kostenlos. Bei einer Überschreitung von 2.000
GB/Monat wird die Anbindung auf 10 MBit/s reduziert. Optional kann für 29 € je
weiteres TB die Bandbreite dauerhaft auf 100 MBit/s festgesetzt werden.

Für unseren Zweck schon undenkbar :-)

- Kündigungsfrist: 30 Tage zum Monatsende

Hier muss man nicht kündigen

- Man kann das Raid "nicht ohne weiteres" abschalten und kann so nicht beide
Platten für seine Daten nutzen

- Man kann nicht vor der Installation bereits via Web partionieren

- Man kümmert sich nur nachlässig um Abusemeldungen die aus deren eigenen
Netz verursacht werden.

- Debian4 Etch wird nicht mehr angeboten.Schlecht für Plesk-User da Plesk
aktuell noch keinen Support für Lenny bietet.

- Bei der 64bit Variante wird Lamp mitinstalliert man muss es also erstmal
Lamp deinstallieren

- 149 EUR Setupgebühr

MasterTH
17.06.09, 20:40
ovh muss mit seinen servern ja auch geld verdienen, deswegen gibts so wie bei jedem anderen hoster auch, meist nur einmal pro jahr neue hardware.

Schaue noch nicht allzu lange bei ovh, aber ich denke das wird auch so sein. Hetzner z.b. hat jetzt im Moment, so finde ich, die beste Hardware im Angebot. Mal sehen wie lange das so bleibt. OVH wird da denke ich bald nachziehen.

Bobs
17.06.09, 15:26
Die neuen Bandbreiten zum Filer sehe ich grundsätzlich nicht als Problem. Vielmehr das Nfs abgeschafft wird. Iscsi ist aufgrund des ständigen Risikos eines korrupten Dateisystems inkl. Datenverlust und der benötigten Zeit zur Wiederherstellung des Betriebs einfach keine Option.

marius
17.06.09, 14:49
Ich kann eure Speedprobleme irgendwie nicht nachvollziehen...
Ich habe einen RPSIII und einen RPSII beide laufen mit ubuntu/plesk und ich hoste auf ihnen mehrere Webseiten mit DNS,mail,.... und und und..
Meine RPS laufen 100x schneller als mein alter vServer auf openvz basis.

strex
17.06.09, 14:05
Zitat Zitat von kro
strex wrote:
> Warum nicht schnelle RPS mit sicherem Storage (kein Datenverlust -
> umfangreiche Backupsysteme) und einem höheren Preis anbieten. Dann wäre
> das Produkt wirklich toll.


Du beschreibst exakt unsere neuen, evoluierten Angebote.
--
Felix
OVH Team
Dann muss aber auch die Datensicherheit (es gab ja den Vorfall wo einige Daten verloren gegangen sind) und der Speed garantiert sein. Die Geschwindigkeit muss dann aber dann auch wirklich mehr als 20MB/s haben, sonst steigt gleich wieder der IO Wert. Nur max 10MB/s ist einfach zu wenig als Festplatte.
Vielleich sollte man die alten Chipsätze von Intel vergessen, den ION von nvidia nutzen und natürlich über Gbit anbinden.
Denn wenn ich diesen als sicheren Backupstorage nutzen möchten, dann braucht es erstens Speed und zweitens Sicherheit und das darf dann auch was kosten. Doch auch jetzt ist es nichts von beidem.

kro
17.06.09, 11:52
strex wrote:
> Warum nicht schnelle RPS mit sicherem Storage (kein Datenverlust -
> umfangreiche Backupsysteme) und einem höheren Preis anbieten. Dann wäre
> das Produkt wirklich toll.


Du beschreibst exakt unsere neuen, evoluierten Angebote.
--
Felix
OVH Team

F4RR3LL
17.06.09, 01:52
Ich habe nun mal einen XEN vserver und einen rps bestellt und werde mal nen Vergleich machen. Ich werde beide einen monat parallell betreiben und die Dienste täglich via dns auf dem anderen Server laufen lassen.
Aufgabe ist Webserver / Mailserver / IRC und TS ... alles mit relativ wenig Traffic.
Mal schaun wie sich das verhält.
Gruß Sven

coresec
17.06.09, 01:46
Also ich werde mein Hosting auch wieder kündigen wenn das so weiterläuft. Ich habe das RPS Angebot wahrgenommen bevor dieser ganze Mist hier passiert ist. Anfangs noch 5-8 Mb/s habe ich jetzt maximal 0.5 - 3 MB/s - echt unglaublich schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis in welches sich OVH hier steuert.

strex
16.06.09, 22:00
Zitat Zitat von kro
strex wrote:
> Ich weiss nicht, in letzter Zeit ist der Speed enorm gesunken.


Nur die halbe Wahrheit.
Erst ist er enorm gestiiegen (als wir die >2000 SATA-Platten durch SAS-Platten
ersetzt haben), dann ist er wieder gesunken (als wir die QoS wieder auf dem
Niveau von vorher angeglichen haben).
--
Felix
OVH Team

Das kann sein, jedoch haben meine zwei cPanel DNSonly seit einiger Zeit Probleme gehabt. Es hat einige Zeit gegeben, da lief es wirklich richtig schnell. Nur in letzter Zeit nicht mehr so toll.

Vielleicht sollte man bei den RPS eine andere Strategie verfolgen. Warum nicht schnelle RPS mit sicherem Storage (kein Datenverlust - umfangreiche Backupsysteme) und einem höheren Preis anbieten. Dann wäre das Produkt wirklich toll.

kro
16.06.09, 19:38
strex wrote:
> Ich weiss nicht, in letzter Zeit ist der Speed enorm gesunken.


Nur die halbe Wahrheit.
Erst ist er enorm gestiiegen (als wir die >2000 SATA-Platten durch SAS-Platten
ersetzt haben), dann ist er wieder gesunken (als wir die QoS wieder auf dem
Niveau von vorher angeglichen haben).
--
Felix
OVH Team

strex
16.06.09, 19:00
Zitat Zitat von F4RR3LL
nen hdparm gewinnste ja mit jedem vserver das doch klar.
das nedmal dns ging ist allerdings traurig.
Musst nicht sein, ich habe schon überlastete Hostsysteme gesehen die mit vServer vollgestopft wurden, dass auch nur noch ein paar MB/s drinn waren.

Ich weiss nicht, in letzter Zeit ist der Speed enorm gesunken. Füher waren noch 8 bis 9 MB/s drinn, jetzt waren es in letzter Zeit nur noch 1 bis 2 MB/s.

F4RR3LL
16.06.09, 18:55
nen hdparm gewinnste ja mit jedem vserver das doch klar.
das nedmal dns ging ist allerdings traurig.

strex
16.06.09, 18:46
Jedoch ist der RPS wirklich immer noch sehr lahm. Ich habe meine letzten auch auslaufen lassen, da Sie nicht mal mehr für DNS schnell genug war.

vServer auf XEN Basis von guten Anbietern leisten viel und kosten meist weniger als ein RPS.

Test: XEN-vServer 256MB RAM mit vollbesetzten Hostsystem

-bash-3.2# hdparm -Tt /dev/hda1

/dev/hda1:
Timing cached reads: 11076 MB in 2.00 seconds = 5548.83 MB/sec
Timing buffered disk reads: 202 MB in 3.02 seconds = 66.94 MB/sec

chrit
15.06.09, 20:33
Ob ein MB oder ein Mb ist egal, it's real painfull slow

Enn
15.06.09, 20:27
Oh, dann halt ein MB

Bobs
15.06.09, 20:04
Zitat Zitat von Enn
Jo, mind. 1mbit ist seit kurzem Standard.
1 Mbyte!

- Bei Standard 1 Mb/sek (zwischen 6 Mbit/s und 10 Mbit/s)
- Bei Premium 4 Mb/sek (zwischen 18 Mbit/s und 28 Mbit/s)
- Bei Business 10 Mb/sek (zwischen 50 Mbit/s und 90 Mbit/s)

Enn
15.06.09, 19:19
Jo, mind. 1mbit ist seit kurzem Standard.

chrit
15.06.09, 18:56
Also das hier ist seit begin der Woche mit iSCSI mein besterr Wert:

hdparm -Tt /dev/sda
/dev/sda:
Timing cached reads: 582 MB in 2.00 seconds = 290.59 MB/sec
Timing buffered disk reads: 8 MB in 3.28 seconds = 2.44 MB/sec

Kein weiterer Kommentar dazu, Gentoo hängt mit apache und php (ohne SQl) mit 30 % im wait rum eine emerge --sync ca. 2-3 h. Das kann es nicht sein !!

syntheticsw
15.06.09, 18:45
So Werte um 10 MByte pro Sekunde,
finde ich okay. Nur leider dürfte bei 10 MB/s
nicht mehr viel von der 100Mbit Anbindung übrigbleiben.

chrit
15.06.09, 18:31
Dank iSCSI ist die Kiste ohne Buisness nun unbrauchbar für meine zwecke und für das Geld habe ich mir einen Isgenug geholt.

Wer noch nen alten Cel 215 will (Performance besser als ein Atom 230) melden

Computerbastler
09.06.09, 13:25
Bin zufrieden mit den werten , das ist doch eiglich gut oder was meint ihr die NFS werte ???

r20045:~# dd if=/dev/zero of=/root/DATEI bs=1024k count=1000

1000+0 Datensätze ein
1000+0 Datensätze aus
1048576000 Bytes (1,0 GB) kopiert, 108,052 s, 10.5 MB/s
r20045:~#

stefreak
25.11.08, 13:57
Hm, mein Reinstall auf ein Gentoo Basissystem (was ja nicht sehr groß sein sollte) dauert nun schon 140 Minuten bei "Kopie des Systems"... Ich glaube das ist schon sehr lange. Vor allem für die so geringe Größe eines Gentoo Basissystems.

Edit: Ist hoffentlich okay, ich mache mal einen neuen Thread auf für mein Problem...

schwarzlicht
25.11.08, 00:02
Heute wurde wohl etwas am SAN geändert (filerz2.rps.ovh.net), sieht recht gut nach dieser Änderung aus:
Code:
r10847:~# dd if=/dev/zero of=/root/DATEI bs=1024k count=1000
1000+0 Datensätze ein
1000+0 Datensätze aus
1048576000 Bytes (1,0 GB) kopiert, 94,7592 Sekunden, 11,1 MB/s
r10847:~# dd of=/dev/zero if=/root/DATEI bs=1024k count=1000
1000+0 Datensätze ein
1000+0 Datensätze aus
1048576000 Bytes (1,0 GB) kopiert, 114,785 Sekunden, 9,1 MB/s
und es geht weiter...

Edit:
Das ist immer noch der TestRPS vom Frühjahr 2008

schwarzlicht
19.11.08, 15:30
Ich nutze den RPS1 als Mail-Server und NS, die Datenbank ist recht klein (<30mb), perfekt.
Der RPS2 ist wesentlich besser aber leider nicht ganz das was ich mir vorgestellt hatte, musste dann auf einen ISgenug zurück greifen.

Für kleinere Seiten ist OVH's Kleinster perfekt und sehr zuverlässig.

kro
19.11.08, 15:08
Die RPS laufen stabil. Allerdings sind sie aufgrund der Latenzen beim
Festplattenzugriff nach wie vor nicht perfekt für I/O-lastige
Benutzungsszenarien (wie z.b. große Datenbanken) geeignet, daran wird sich auch
nichts ändern. Wenn du für deinen Einsatzzweck eine "echte" Festplatte
benötigst, solltest du auch einen dedizierten Server nehmen, der über eine
solche verfügt.

Felix

miro912
19.11.08, 12:11
Ich hatte ja vor eiin paar Monaten 3 RPS und war ganz und garnicht zufrieden. Haben sich die Kinderkrankheiten inzwischen erledigt? Vorallendingen ist inzwischen MySQL deutlich schneller geworden?
Gerne würde ich wieder einen oder 2 RPS(1) buchen wenn die inzwischen zuverlässiger und schneller geworden sind

chrit
16.09.08, 20:39
im mom ist wieder alles in butter, meine transfers gehen auch schneller als zuvor.

Also wurde von Seiten OVH wieder ordentlich an der Performance gschraubt.

Weiter so und in einem Jahr machen wir die Isgenugs platt.

Janny82
12.09.08, 10:13
Hatte ich auch zu dem genannten Zeitpunkt. Eine Stunde später flutschte aber wieder alles.

chrit
10.09.08, 23:05
Seit ca. 21 Uhr kann ich leider nur noch sagen, real-painfull-slow. Es ist im mom. eine echte qual. im mom geht noch net mal das frontend vom ovhm in weniger als 2 min auf. also bitte macht etwas gegen die lags im mom.

sonst sehr zufrieden und auch wieder verlängert.

Janny82
01.09.08, 12:07
Hallo,
ich habe seit 4 Tagen nun einen RPS mit iSCSI und bin bisher sehr zufrieden. Klar ist die HDD-Performance nicht mit einer "echten" zu vergleichen, aber die übrigen Leistungen sind top.
Gruss
Janny

Bobs
24.08.08, 12:10
Ich hab mal den Filer2 dazugepackt, interessanterweise schein der aber gut zu laufen.

http://img253.imageshack.us/img253/1...ow12195fp6.png

Bobs
24.08.08, 10:58
Wenn der speed mal über 2 Mbyte/sek bleiben würd wärs schon gut, meistens liegt er noch dadrunter. Was aber noch viel mehr stört ist die Latenz, vom Return bis zur Ausgabe von top vergehen schon einige Sekunden. Wohlgemerkt wenn die rps selbst absolut idle ist.

Das alles nun schon über 6 Tage... vorher liefs n knappen Monat gut, ein wenig ärgerlich ist das die Probleme ziemlich genau nachdem verlängert wurde auftraten.

Nachtrag:
Naja fast idle ist die rps, nachdem es nen Tag anhielt hatte ich smokeping installiert um den Filer zu beobachten. Der Zeitraum am Samstag (siehe vorheriges posting) indem es erstmalig wieder gut lief lässt sich sehr gut erkennen.

http://img168.imageshack.us/img168/8...t108000lf9.png

schwarzlicht
24.08.08, 10:33
Haha, 3 MB/sec sind schon richtig gut. Habe jetzt im Moment nur 1,95MB/sec - das tut richtig weh!
Also eine DB mit 200MB solltest Du schon ins RAM kriegen, aber da gehört sie ja gar nicht hin. Der RPS ist für DB's (die etwas größer sind) nicht wirklich geeignet, ungefähr so wie ein Schlitzschraubendreher für eine Kreuzschlitzschraube - hihi (jaja, ich weiß, wenn der Schlitzschraubendreher klein genug ist, dann geht es)

hirnschoner
24.08.08, 10:27
ich merke schon, das mit RPS kann ic wohl vergessen.
da sollte ne db drauf laufen mit ca. 200mB, aber wenn es mit dem storage probleme geben tut ist es nich so prall und keine 3MB/sec im hdparm-test? ist das normal? kann das wer bestätigen?

Bobs
24.08.08, 09:08
Morgen,
so grad mal reingeschaut, shell laggt, seit gestern abend lahmt der rps auf filer16 scheinbar schonwieder (hohe pings).

Also für alles was irgendwie was auf/von die/der Platte schreiben soll ist es fast Sinnlos einen RPS zu hohlen.
Dem stimme ich zu, selbst für den kleinsten Webserver ist er unbrauchbar. Bei einem frisch installierten leeren phpbb ist sowas wie " Seite erstellt in 5.649 Sekunden mit 10 Zugriffen. " im Footer normal. 5,6 Sekunden sogar noch relativ Flott. Benutzbar ist er höchstens für nicht zeitkritische Anwendungen, zb für sehr kleine Mailserver. Teamspeak ohne Logging wäre wohl auchnoch drin.

kann man das rps2 CPU mit dem isgenug xl c2d gleichstellen, bzw sind die gleichschnell? brauche nur nen guten dualcore mit 1G ram, so billig wie geht
Ein rps ist mit nichts vergleichbar, es hängt wie geschrieben sehr stark vom Anwendungszweck ab ob sich ein rps lohnt. Was hast du damit vor?

... Komische Hardwarefehler die Angeblich nach einem Reboot durch die Techniker immer weg sind
Soetwas hatte ich nochnicht, bisher lief er schon recht zuverlässig. Kannst du da genauer werden?

schwarzlicht
24.08.08, 03:08
Zitat Zitat von caraoge
Hat schonmal jemand versucht eine USB Platte am RPS als Datenspeicher (auch für das Betriebssystem) zu verwenden?
Also so dass möglichst wenige oder noch besser keine Zugriffe auf das NFS oder iSCSI Storage System erfolgen?
Meine Bestellung wurde abgelehnt, allerdings kann man einen Root ber NFS einbinden, bringt aber auch nicht sonderlich viel, da der RPS dann nicht mehr autark ist.

caraoge
24.08.08, 03:06
Hat schonmal jemand versucht eine USB Platte am RPS als Datenspeicher (auch für das Betriebssystem) zu verwenden?
Also so dass möglichst wenige oder noch besser keine Zugriffe auf das NFS oder iSCSI Storage System erfolgen?

schwarzlicht
24.08.08, 02:42
Zitat Zitat von hirnschoner
kann man das rps2 CPU mit dem isgenug xl c2d gleichstellen, bzw sind die gleichschnell? brauche nur nen guten dualcore mit 1G ram, so billig wie geht
Ich hatte mal den RPS2 für einen Monat (zum Testen), er ist deutlich schneller als der RPS1 aber wesentlich lahmer als mein ISgenug XXL.
Knackpunkt ist, wie von caraoge schon angeführt, das Storage.

Genial währe der RPS2 mit einer 40GB 2,5" HDD. OVH, macht da mal was, damit wäre dann die Einrichtungsgebühr gerechtfertigt und ich würde sofort bestellen!

caraoge
24.08.08, 02:32
Also für alles was irgendwie was auf/von die/der Platte schreiben soll ist es fast Sinnlos einen RPS zu hohlen. Es sei denn die ganzen Daten die du hast kannst du inkl. OS im Speicher des Servers halten.

Und wenn du viel Traffic machen willst sind die Dinger auch ungeeignet, da dann immer mal wieder Komische Hardwarefehler die Angeblich nach einem Reboot durch die Techniker immer weg sind (Es sei dahingestellt ob es tatsächlich Hardware fehler waren oder nicht).

Ansonsten:
Bei einem IsGenug XL ist nicht gesagt dass du da eine Dual Core CPU bekommst.
Evtl. bekommst du auch nur einen Pentium 4.

hirnschoner
23.08.08, 21:53
kann man das rps2 CPU mit dem isgenug xl c2d gleichstellen, bzw sind die gleichschnell? brauche nur nen guten dualcore mit 1G ram, so billig wie geht

schwarzlicht
23.08.08, 21:49
Zitat Zitat von caraoge
Kann ich auf filer2 Leider noch nicht bestätigen :-(
ich werd wahrscheinlich auch wieder auf iSCSI umsteigen. Evtl. gehts da ja besser (siehe andere Posts).
habe ich heute gemacht, kommt nicht viel mehr speed bei raus:

Code:
 hdparm -Tt /dev/sda

/dev/sda:
 Timing cached reads:   278 MB in  2.00 seconds = 138.88 MB/sec
 Timing buffered disk reads:    8 MB in  3.26 seconds =   2.45 MB/sec
apt-get dauerte auch wieder EWIG

Server: iscsi26.rps.ovh.ne:3260

Daniel

caraoge
23.08.08, 20:51
Kann ich auf filer2 Leider noch nicht bestätigen :-(
ich werd wahrscheinlich auch wieder auf iSCSI umsteigen. Evtl. gehts da ja besser (siehe andere Posts).

Bobs
23.08.08, 19:46
Oha im Forum posten hilft ... irgendwas wurde wohl geändert jedenfalls ist die iowait inzwischen erstmalig seit dem 18./19. wieder unter 20-30% im idle. Auch ein aptitude update läuft wieder schnell durch und schmeisst mich nichtmehr komplett aus der shell.

Jetzt bin ich mal gespannt was ovh dazu sagt und obs endgültig behoben ist.

schwarzlicht
23.08.08, 14:25
Meiner liegt hier: filerz2.rps.ovh.net:nfs und ist kaum noch bedienbar auf der Shell, werde den mal umstellen auf iSCSI in der Hoffung diesen etwas zu boosten

caraoge
23.08.08, 14:16
Also meiner ist auf filerz2.
Im Betrieb usw. geht alles Ziemlich flott.
Das einzige was mich stört:
- FTP Uploads sind lahm ohne Ende
- Das Arbeiten auf der Shell ist unperformant (vor allem bei einem apt-get upgrade)

Bobs
23.08.08, 10:37
Hab auch einen laufen um mir das ganze anzuschauen, die erste Zeit schien es auch richtig gut zu laufen. Nur seit einigen Tagen (18/19. rum fings ca an) scheint der Filer nicht mehr so ganz zu wollen, obwohl idle hohe Latenz/niedriger Durchsatz zum Filer und die shell laggt 24 std am Tag. Mit dem Support steh ich schon in Kontakt, leider bisher ergebnislos.

Auf welchem Filer läuft dein rps Fragdieb?

( "netstat| grep filer" eingeben, dann müsstest du eine Zeile finden in der zb "filerz16.rps.ovh.ne:nfs" steht.)

FraggDieb
23.08.08, 09:59
Ich hatte bis jetzt noch nie Probleme mit meinem RPS... rennt realtiv schnell und stabil...

Reinstall (schon bissl her) hat ca 15-20min gedauert.

whyte
15.07.08, 15:23
schon, wobei es einfach die geschwindigkeit des Server wiederspiegelt.

Nun ich muss sagen, derzeit rennen meine 2 relativ durchgängig und konstant schnell.
Aber ich beobachte weiter.

mathias
15.07.08, 13:44
Mit NFS oder iSCSI?
Die Zeiten werden immer ein wenig variieren und solange es bei 1 Stunde bleibt, is es ok. Man wird schließlich nicht jeden Tag seinen Server reinstallieren

Mathias

King
15.07.08, 13:18
es war ja schon mal so das die reinstallation auf debian in 20 min fertig ist. seit neustem daurts 1 stunde

mathias
15.07.08, 12:41
Hallo,

es sollte schon so sein, dass eine Reinstallation sehr schnell durchgeführt ist. Dbzgl. finden weiterhin ständig Anpassungen statt.
Wenn so etwas wieder vorkommt, können wir ggf. mehr Details liefern, was aber nur per Mail möglich ist.

Mathias

King
15.07.08, 12:19
keine antwort von OVH? geht nähmlich aufn keks wenn der RPS so lahm ist. gestern hat die neuinstallation wieder ne stunde gebraucht -.-

bjo
13.07.08, 12:06
Vermutlich wurde mit der Einführung von QoS was getan, bloss es funktioniert nicht so wie es soll?

King
13.07.08, 11:31
eine äußerung vom OvH würd ich schon gerne hören ob dagegen endlich was getan wird oder ob das in Zukunft so bleibt

whyte
13.07.08, 10:33
Heute morgen ist der RPS wieder mal wirklich sehr lahm.

Ich mach gerade die Updates von mysql, runtergeladen hat er die 30 MB im Durchschnitt mit 128 kb ... wobei ich nicht glaube, dass die Leitungs das Problem ist.

Das Update dauert an sich auch schon bereits ca. 5 Minuten - er hängt einfach zwischen drin.

...

EDIT: Das Update hat jetzt insgesamt ca. 30 Min gedauert. Arbeiten mit dem vi ist mit ständigem / kurzen (ca. 5 Sek.) verbundenen Hängenbleiben eigentlich unmöglich.

whyte
11.07.08, 09:15
Zitat Zitat von schwarzlicht
Ich muss dazu ganz ehrlich sagen: für den Preis ist die Leistung des RPS1 ok , jedoch habe ich auf Leistungsschwankungen keine Lust.
Also das kann ich nicht unterschreiben.
Für 12 Euro bekommt man auch vServer, die - was den Plattenzugriff angeht - dieses Problem eben nicht haben - und eben auch (meist) das bringen, was sie sollen. Was nutzt mir die eigene Hardware beim RPS, wenn die Platte nicht "spontan" regaiert - anders wie beim vServer, der vielleicht mal kurzfristig ein Moment braucht, bis er aufwacht - aber dann das tut, was man von ihm verlangt.
Für den Preis sollte der RPS einem vServer mindestens ebenbürdig sein - meine Meinung nach.

schwarzlicht
10.07.08, 23:17
Ich muss dazu ganz ehrlich sagen: für den Preis ist die Leistung des RPS1 ok , jedoch habe ich auf Leistungsschwankungen keine Lust.

King
10.07.08, 23:05
Ich hoffe das es OVH wieder in Griff kriegt

schwarzlicht
10.07.08, 22:56
Zitat Zitat von King
Kann es sein das RPS zurzeit probleme hat? die neuinstallation des RPS auf Debian hat schon 50 minuten gedauert und nun apt-get dist-upgrade 30 minuten. früher ging es viel schneller. eine neuinstallation in 20 min und upgrade in cirka 5 - 10 minuten. Was ist da wieder los? habt ihr das selbe problem?
Kurz und knapp: ja - Leistung schwankt stark.

King
10.07.08, 22:53
Kann es sein das RPS zurzeit probleme hat? die neuinstallation des RPS auf Debian hat schon 50 minuten gedauert und nun apt-get dist-upgrade 30 minuten. früher ging es viel schneller. eine neuinstallation in 20 min und upgrade in cirka 5 - 10 minuten. Was ist da wieder los? habt ihr das selbe problem?