We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Howto OpenXchange+Lighttpd 1.5.0


sledge0303
25.09.07, 23:05
Alles klar, danke für den Hinweis. Bin gerade dabei die Intelkarten zu patchen und es sieht sehr gut aus

F4RR3LL
25.09.07, 19:38
wget http://www.open-xchange.com/fileadmi...0.8.6-5.tar.gz


der link haut nimmer hin bekomme hier nen 404 .. wie wäre denn der aktuelle ?


Tante Edit:


http://download.open-xchange.com/com...0.8.6-5.tar.gz


der geht

sledge0303
06.06.07, 10:51
PP? Du meinst wohl PDC
Das hat eine sehr große Bedeutung für Firmen, sowohl im Intranet als auch bei VPN Verbindungen. OX ist nur eine Anwendung von vielen und Firmen haben andere Ansprüche im Gegensatz zum kleinen Privatserverbetrieb...

Centro
06.06.07, 09:50
Also was PP damit zu tun hat versteh ich auch nicht ganz. Aber die PDA Geschichte dürfte "NUR" ein Outlookconnector sein!

VPN lös ich elegant per OPENVPN!

sledge0303
06.06.07, 01:36
.... nach 2 Jahren wird man schon so ein Freak?
[mode nitpick on]
2,5 Jahre bitteschön
[/mode]

Centro
06.06.07, 01:28
Zitat Zitat von sledge0303
@Centro

das Howto umfasst 'nur' die Grundinstallation der Groupware, um es prozentual auszudrücken: 25% meiner Standardinstallationen dieser/ähnlicher Software!
Da sind Funktionen wie SMS, PDA Zugriff, Synchronisation von Terminkalendern (für PDA, Handy etc), Virenscanner, Spamfilter, PDC + LDAP Anmeldeserver für lokale/VPN Netzwerke etc pp gar nicht erst erwähnt worden...
Hmmm ... ich wollte auch nur OX mit Spamassassin und Antivir!

.... nach 2 Jahren wird man schon so ein Freak?

Freu mich schon jetzt auf die Spamassassin Ergänzung!

sledge0303
06.06.07, 01:22
@Centro

das Howto umfasst 'nur' die Grundinstallation der Groupware, um es prozentual auszudrücken: 25% meiner Standardinstallationen dieser/ähnlicher Software!
Da sind Funktionen wie SMS, PDA Zugriff, Synchronisation von Terminkalendern (für PDA, Handy etc), Virenscanner, Spamfilter, PDC + LDAP Anmeldeserver für lokale/VPN Netzwerke etc pp gar nicht erst erwähnt worden...

Centro
06.06.07, 01:04
Zitat Zitat von paul_panzer
Hi T,

so einfach wie das Howto geschrieben wurde und trotzdem so viele Probleme
Nun ja ich denke mal grob das ich zu 80% blind war und zu 15 % einfach Pech hatte! - Das HowTo ist super. Nur ein paar Punkte sind absolut nicht klar! - Werd sie noch zusammenfassen und Sledge schicken zur Verbesserung!

Mein Tipp hier ist das ganze Howto erstmal 2mal komplett wort für wort lesen und dann erst anfangen! - So easy wies sich liest ist es bei weitem nicht!

Greetz Centro

paul_panzer
06.06.07, 00:54
Hi T,

so einfach wie das Howto geschrieben wurde und trotzdem so viele Probleme

sledge0303
06.06.07, 00:50
UUE-b3R0???????jaGtl
535 5.7.0 Error: authentication failed: bad protocol / cancel
Wenn du noch UUE rausnimmst, klappts auch per Telnet.
Der Eintrag 'UUE' war nur ein Hinweis dass das was eingetragen wird die Ausgabe des UUE Strings ist.
Viel Spass mit OX und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Centro
05.06.07, 23:42
Hallo Gemeinde!

Ich bin mal wieder beim Punkt 6.4.2 am Telnet login angekommen und was soll ich sagen?

Code:
UUE-b3R0???????jaGtl
535 5.7.0 Error: authentication failed: bad protocol / cancel
Hat diesen Test schon überhaupt jemand erfolgreich durchlaufen? - Kann ich mir momentan nach der 5. installation nicht vorstellen!

Alles rockt nur dieser Login nicht. Wenn ich nun weiter mit IMAP mache wird dieser höchstwahrscheinlich auch wieder streiken!

Jemand nen Tipp für mich? - Dienste laufen alle und sind auch in den Files richtig nach Howto gesetzt!

EDIT:
Was ich euch noch anbieten ist folgender Logeintrag im Mail.info
Code:
Jun  5 23:56:52 stock postfix/smtpd[24181]: warning: non-SMTP command from localhost.localdomain[127.0.0.1]: \:q
Jun  5 23:56:52 stock postfix/smtpd[24181]: disconnect from localhost.localdomain[127.0.0.1]
Jun  5 23:56:55 stock postfix/smtpd[24181]: connect from localhost.localdomain[127.0.0.1]
Jun  5 23:57:11 stock postfix/smtpd[24181]: warning: localhost.localdomain[127.0.0.1]: SASL login authentication failed: bad protocol / cancel
Achja und fast vergessen! --- ES GEHT NUN ALLES!!! Mail sowie OX !

Greetz Centro

sledge0303
04.06.07, 23:40
Zitat Zitat von Centro
Solange es noch nicht 100% läuft schon abschließen?

Achja, und "Sie haben Post!"
OK, schaue gleich mal in den Briefkasten, kann aber etwas mit der Antwort dauern, hab hier nebenbei noch ein größeres Problem zu lösen.

Centro
04.06.07, 23:31
Zitat Zitat von sledge0303
und hab OX 0.8.6-5 vorerst abgeschlossen. Werde noch das Howto vervollständigen und danach alles erstmal ad-acta legen
Solange es noch nicht 100% läuft schon abschließen?

Achja, und "Sie haben Post!"

sledge0303
04.06.07, 22:13
userPassword: {CRYPT}Cryptpasswort
Korrekt verstanden. Hat aber nichts mit deinem Fehler mit dem Mailserver zu tun.

Schau dir mal ab Punkt 6.0 alle getätigsten Schritte genau an und prüfe die Pfade. In einem dieser Dateien wurde der LDAP Pfad falsch eingegeben.

Besonders 6.1.1,6.2, 6.3

Ich mach jetzt jedenfalls weiter mit Xen 3-1 und hab OX 0.8.6-5 vorerst abgeschlossen. Werde noch das Howto vervollständigen und danach alles erstmal ad-acta legen

Centro
04.06.07, 20:49
Zitat Zitat von sledge0303
Fällt dir was auf?
Du produzierst bessere Fehlermeldungen als Christian und meine Frau gemeinsam
... dann bin ich wenigstens nicht allein!

Mir ist noch ein Fehler von mir aufgefallen. Hoffe das es so gemeint ist!
Code:
Erstelle jetzt ein verschlüsseltes Passwort und notiere die Ausgabe im Wordpad

perl -e 'print crypt("$deinpasswort",pack("C2",(int(rand 26)+65),(int(rand 26)+65)))."\n";'

Danach öffnest du folgende Datei und suchst den Eintrag ‚userPassword: secret‘

nano /usr/local/openxchange/share/init_ldap.ldif

ersetzt dieses durch

userPassword: {CRYPT}Cryptpasswort
bei

Code:
userPassword: {CRYPT}Cryptpasswort
Habe ich das nach CRYPT eingetragen dass die PERLKETTE ausgespuckt hat! - Richtig oder Falsch? - Steht nicht klar dorten!

Ansonsten hab ich nochmal alle durchgesehen. Mir fällt nix auf was faul sein könnte, ausser mein Bildschirm der SystemError auspuckt!


EDIT: Falls du das doppelte "L" bei Ldap meinst, das is nur hier falsch, genauso wie der letzte Schräger! - Dachte auch schon das dies der Fehler wäre!
Hier nochmal 1zu1 aus dem File:
Code:
ldap_servers: ldap://127.0.0.1:389/
ldap_search_base: ou=Users,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc
ldap_auth_method: userPassword
ldap_filter: uid=%u
ldap_bind_dn: cn=admin,dc=mitschke,dc=cc
ldap_bind_pw: secret
...und
Code:
ks34395:/usr/lib/ldap# netstat -tlpen | grep slapd
tcp        0      0 0.0.0.0:389             0.0.0.0:*               LISTEN     0          5555       2126/slapd

sledge0303
04.06.07, 20:40
Zitat Zitat von Centro

Pfad werde ich gleich nochmal prüfen.
Code:
lldap_servers: ldap://127.0.0.1:389/
ldap_search_base: ou=Users,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc
ldap_auth_method: userPassword
ldap_filter: uid=%u
ldap_bind_dn: cn=admin,dc=mitschke,dc=cc
ldap_bind_pw: secret
/
sollte doch passen oder?

Gruß
Fällt dir was auf?
Du produzierst bessere Fehlermeldungen als Christian und meine Frau gemeinsam

Centro
04.06.07, 20:06
Zitat Zitat von sledge0303
Nein, das ist nicht okay so.
Machen wir erstmal Step by Step weiter. Funktioniert denn



Schau dir mal die Angaben aus den vorherigen Schritten genau an. Der Pfad zum LDAP stimmt definitiv nicht.
Jo es funktioniert alles soweit bis auf die Telnetgeschichte und halt das er mir System Error durch Klick auf das Emailsymbol bringt im Groupwaremodus!

Pfad werde ich gleich nochmal prüfen.
Code:
lldap_servers: ldap://127.0.0.1:389/
ldap_search_base: ou=Users,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc
ldap_auth_method: userPassword
ldap_filter: uid=%u
ldap_bind_dn: cn=admin,dc=mitschke,dc=cc
ldap_bind_pw: secret
/
sollte doch passen oder?

Gruß

sledge0303
04.06.07, 19:15
Nein, das ist nicht okay so.
Machen wir erstmal Step by Step weiter. Funktioniert denn

/usr/sbin/testsaslauthd -u OXUSER -p OXUSERPASS
Schau dir mal die Angaben aus den vorherigen Schritten genau an. Der Pfad zum LDAP stimmt definitiv nicht.

Centro
04.06.07, 17:45
SASL über Telnet connecten! ?

Code:
535 5.7.0 Error: authentication failed: bad protocol / cancel
Ich hab noch nie was mit Telnet gemacht, gleich mal das vorweg!

Ich geb ein:
Code:
telnet localhost 25
Trying 127.0.0.1...
Connected to localhost.localdomain.
Escape character is '^]'.
220 ks34395.kimsufi.com ESMTP mitschke.cc (Debian/GNU)
AUTH LOGIN
334 VXNlcm5hbWU6
UUE-T3R0b01pdHNjaGtl(
535 5.7.0 Error: authentication failed: bad protocol / cancel
Is das okey oder was soll passieren! ? - Wie war das mit error nd Hose nass?


.............

Hab dann mal bis Punkt 6.6 weiter gemacht!
Code:
WebMail - OPEN-XCHANGE 0.8.6-5
!!! SYSTEM - ERROR !!!

Was mir vom Wortlaut her schon spanisch vorkommt: Sinngemäß eingefügt! ?
Code:
#
# Postfix master process configuration file.  For details on the format
# of the file, see the master(5) manual page (command: "man 5 master").
#
# ==========================================================================
# service type  private unpriv  chroot  wakeup  maxproc command + args
#               (yes)   (yes)   (yes)   (never) (100)
# ==========================================================================
smtp      inet  n       -       -       -       -       smtpd
#submission inet n       -       -       -       -       smtpd
#  -o smtpd_enforce_tls=yes
#  -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
#  -o smtpd_client_restrictions=permit_sasl_authenticated,reject
smtps     inet  n       -       n       -       -       smtpd -o smtpd_tls_wrappermode=yes -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
587       inet  n       -       n       -       -       smtpd -o smtpd_enforce_tls=yes -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
#smtps     inet  n       -       -       -       -       smtpd
#  -o smtpd_tls_wrappermode=yes
#  -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
#  -o smtpd_client_restrictions=permit_sasl_authenticated,reject
#628      inet  n       -       -       -       -       qmqpd
pickup    fifo  n       -       -       60      1       pickup
cleanup   unix  n       -       -       -       0       cleanup
qmgr      fifo  n       -       n       300     1       qmgr
... ist das Sinngemäß?

Greetz Centro

sledge0303
04.06.07, 11:06
Du kannst immer nur einen Host angeben pro IP. Da du wahrscheinlich nur einen hast, wird der Host im oberen Block angegeben.

server.name = "www.linux-project.de"

Ansonsten funktioniert es mit einer 2. IP anders


$HTTP["host"] == "123.123.123.123:$PORT" {
...
...

Halt... kann man auch problemlos auf der Herstellerseite ausfindig machen

Oh ja! --> Hoffe der Postfix mag mich jetzt lieber als das doofe OX!

Hab schon einpaar Sachen eingetragen, funzt eins A! THX!

Endlich ein Howto das auch wirklich funktioniert! - Hab mittlerweile 5 durch, aber es hat nie funktioniert bzw. der Autor war sich selbst nicht sicher!
Als ich vor 2,5 Jahren mit der IT angefangen habe waren diese Begriffe für mich auch böhmische Dörfer. Hab mich auch tausendemale über Howtos geärgert die nie so hingehauen haben und wenn man den Urheber angesprochen hatte... die hatte sich selbst alles aus dutzend anderen Anleitungen zusammengetragen und wussten nicht was sie wirklich machen.
Im Rootwiki schreiben eigentlich nur Leute (Joe User, Thorsten usw) die auch Ahnung haben und wo man sich (fast) blind auf jedes einzeln enthaltene Wort verlassen kann.
Ein Howto Lighty/OX in der Form gibt es sonst nirgendwo anders und warte schon drauf dass die Jungens es kopieren und lediglich den eigenen Namen als Urheber angeben...
Ohne etwas ausführlich getestet zu haben, wird auch niemals direkt an die Öffentlichkeit getragen. Es werden noch 2-3 weitere im Rootwiki folgen

Centro
04.06.07, 10:14
Zitat Zitat von sledge0303
aber du weisst selber die man auf einen 'Error' schnell die Hosen nass werden

.
Oh ja! --> Hoffe der Postfix mag mich jetzt lieber als das doofe OX!

Hab schon einpaar Sachen eingetragen, funzt eins A! THX!

Endlich ein Howto das auch wirklich funktioniert! - Hab mittlerweile 5 durch, aber es hat nie funktioniert bzw. der Autor war sich selbst nicht sicher!

Greetz Centro

Centro
04.06.07, 10:09
Vhosts funktionieren einwandfrei! THX !
Gibts ne kurze Variante für www. und ohne im Eintrag? Weil

Code:
$SERVER["socket"] == ":80" {
$HTTP["host"] == "linux-project.de www.linux-project.de" {
server.document-root = "/var/www/linux-project.de/htdocs/"
accesslog.filename = "/var/log/lighttpd/linux-project.log"
will er nicht!
Habs jetzt jeweils einmal eingetrage, so funktionierts auch, nur so rein interesse halber!

Das die "FIXME" Sachen noch gemacht werden müssen is mir schon klar gewesen. Ich wollte dich nur noch mal anschieben damit wir schnell eins haben!

Greetz Centro

sledge0303
04.06.07, 09:15
Zitat Zitat von Centro
Jo, wenn das daher kommt wirds wohl so gewesen sein.. kanns jetzt grad ned nachvollziehen, aber wenn das www. daher kommt hab ichs wohl so eingegeben!

Man kann das wie ändern?

Im Apache error.log etc. ist kein Einziger Eintrag!

Ich such weiter, bin dir schon Dankbar dass das OX läuft! - Vielleicht kannst du noch ein paar "FIX" Buttons aus der Site verbannen dann wäre die Sache halt reif fürs Guinnesbuch der Howtos!
Ich brauch prinzipiell nur 2-3 V-Hosts eröffnen können auf denen ich ne Joomla Sache bzw. PHP Mysql verknüpfngen laufen lassen kann. Kann der lighty das nicht?

THX Centro
Hi

die FIXME Buttons gehören noch dazu, weil noch ein paar Hinweise fehlen betreffs Erstellung von Zertifikaten etc. Außerdem kommt noch eine Adminoberfläche hinzu, die in PHP geschrieben ist und einige Anfänger in 'Schwulitäten' bringen würde. Da sind Zusatzoptionen drin die kaum jemand braucht und Fehlermeldungen verursachen. Diese sind unerheblich, aber du weisst selber die man auf einen 'Error' schnell die Hosen nass werden

Das doe vHosts und Lighty angeht, es geht viel besser und viel schneller einzurichten wie beim Apachen2. Bei mir dauert es max 1-3 Minuten, jenachdem was rein soll. Es ist sogar erschreckend einfach.
Der Socketeintrag muss nicht erfolgen, mache es aber automatisch immer mit, für den Fall mal kurzfristig Ports umbiegen zu müssen.
Du kannst dir gar nicht vorstellen wieviel Spass Webhosting mit dem Lighty machen kann
Braucht der User eine andere PHP Version? Stellst es einfach zusammen und passt das PHP Skript dem User entsprechend an, verlinkst das Start/Stop Skript in sein 'Homeverzeichnis' und ab geht die Post:
Beispiel für eine einfache Subdomain...

$SERVER["socket"] == ":80" {
$HTTP["host"] == "subdomain.domain.tld" {
server.document-root = "/var/www/subdomain/htdocs/"
accesslog.filename = "/var/log/lighttpd/subdomain.log"
}
}
Was den Apachen angeht, keine Ahnung wieso der auf einmal nicht startet. Es muss eigentlich eine Fehlermeldung erscheinen. Setze mal den Loglevel höher.

Centro
04.06.07, 08:53
Zitat Zitat von sledge0303
du wirst doch nicht etwa die Maildomain mit www eingegeben haben...?

Ohne Auszug aus dem Log wird es schwer diesbezüglich was zu sagen. Kann aber am SSL liegen, wenn sowohl Apache2 als auch Lighty 443 gleichzeitig benutzen wollen.
Jo, wenn das daher kommt wirds wohl so gewesen sein.. kanns jetzt grad ned nachvollziehen, aber wenn das www. daher kommt hab ichs wohl so eingegeben!

Man kann das wie ändern?

Im Apache error.log etc. ist kein Einziger Eintrag!

Ich such weiter, bin dir schon Dankbar dass das OX läuft! - Vielleicht kannst du noch ein paar "FIX" Buttons aus der Site verbannen dann wäre die Sache halt reif fürs Guinnesbuch der Howtos!
Ich brauch prinzipiell nur 2-3 V-Hosts eröffnen können auf denen ich ne Joomla Sache bzw. PHP Mysql verknüpfngen laufen lassen kann. Kann der lighty das nicht?

THX Centro

sledge0303
03.06.07, 23:48
du wirst doch nicht etwa die Maildomain mit www eingegeben haben...?

adduser_ox --username="user" --passwd="password" --name="Max" \
--sname="Mustermann" --maildomain="mitschke.cc" --ox_timezone="Europe/Berlin" \
--write_global_address=TRUE --lang=DE

'Bug 1' = fixed. War nicht wirklich kein Bug, sondern ein Formatierungsfehler im Rootwiki.

Was mich momentan ein wenig iritiert ist das ein zusätzlich installierter Apache2 nicht starten will obwohl ich dem Lighty einen 188er Port gegeben hab!
Ohne Auszug aus dem Log wird es schwer diesbezüglich was zu sagen. Kann aber am SSL liegen, wenn sowohl Apache2 als auch Lighty 443 gleichzeitig benutzen wollen.

Centro
03.06.07, 22:32
BUG entdeckt!

Punkt 3.1

Code:
gehört nicht zum Java Kommando!

Bug 2? - Ich seh im OX das meine Emailaddy wie folgt heist!

Code:
	mailadmin@www.mitschke.cc
ohne www. hätt mir besser gefallen! :-P


__________________________________

ICH BIN DRIN UND ES ROCKT!!!!!

Jetzt mal vorsichtig den Postfix nachschieben....

Was mich momentan ein wenig iritiert ist das ein zusätzlich installierter Apache2 nicht starten will obwohl ich dem Lighty einen 188er Port gegeben hab!
Code:
Failed to start apache : Apache does not appear to be running :
Greetz Centro

sledge0303
03.06.07, 15:03
Na dann ist es auch kein wunder... 'vim' ist auch eine Krankheit IMHO

Centro
03.06.07, 12:38
Zitat Zitat von sledge0303
Nein. Der Bug würde woanders auftreten wenn man eine falsche Einstellung beim Webmail vorgenommen hat.

Dein Fehler wurde entweder beim kompilieren von OX gemacht oder in der slapd.conf wurde ein space (Leerzeichen) zuviel/zuwenig gesetzt. LDAP ist bei sowas sehr zickig.
.
Okey dann habe ich wohl knapp 1000 Fehler!

Hab es per VI eingefügt wo er mir die ganzen .conf total verschiebt! - Ich werd mal das "Server Reinstallieren" Modul von OVH bemühen und von Vorne beginnen! -
Bin dir echt dankbar für deinen Top support!
Ich meld mich!


Greetz Centro

sledge0303
03.06.07, 12:13
Hab definitiv alle Hostnamen etc. richtig gesetzt nur kann ich mich weder mit dem normalen User noch mit dem admin einloggen! - Gehört das zu dem BUG?
Nein. Der Bug würde woanders auftreten wenn man eine falsche Einstellung beim Webmail vorgenommen hat.

Dein Fehler wurde entweder beim kompilieren von OX gemacht oder in der slapd.conf wurde ein space (Leerzeichen) zuviel/zuwenig gesetzt. LDAP ist bei sowas sehr zickig.

Die LDAP URI ist immer der lokale Pfad auf dem Server.

Was den Admin angeht, musst du dich mit 'mailadmin' und dem Passwort aus Schritt 4.2.1 anmelden. Wenn slapdadd nicht geht, wirst du dich auch damit nicht einloggen können.
Er bemängelt ja 'dc...', dann wurde dieser Pfad irgendwo falsch eingegeben. Mail mir mal deine Configs samt String für OX. Das Passwort kannst rausnehmen.

Wie hast du beim reconfigure den den DN Namen für slapd eingegeben? Mit dc oder ohne?

Wenn mit dc...

Die Adresse findest ganz oben im Howto.

Centro
03.06.07, 11:42
Zitat Zitat von sledge0303
Wie sieht das ./configure aus wie OX gebaut wurde?
Sieht so aus ob dort ein falscher Wert eingegeben wurde.
Jo mal wieder nicht lesen können!

Hab noch ein Thema wo ich jetzt das ganze Howto 2 mal komplett durchgelesen habe, aber es verbessert sich nix!
Hab definitiv alle Hostnamen etc. richtig gesetzt nur kann ich mich weder mit dem normalen User noch mit dem admin einloggen! - Gehört das zu dem BUG?

PS: Mittlerweile verstehe ich dein && auch! Hab ich zuvor noch nie genutzt oder gesehen!

Greetz Centro

sledge0303
03.06.07, 09:16
Wie sieht das ./configure aus wie OX gebaut wurde?
Sieht so aus ob dort ein falscher Wert eingegeben wurde.

Centro
03.06.07, 01:26
Ich mal wieder!

Häng bei Punkt 4.2 bei
Code:
 Die nächsten Schritte sind absolut einzuhaltenm auch in der Reihenfolge!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

/etc/init.d/slapd stop
rm /var/lib/ldap/*
slapadd -l /usr/local/openxchange/share/init_ldap.ldif
chown -R openldap:openldap /var/lib/ldap
Komt bei mir immer:

Code:
root@ks34395:/var/lib/ldap# slapadd -l /usr/local/openxchange/share/init_ldap.ldif
str2entry: entry -1 has invalid DN "dc=,dc="
slapadd: could not parse entry (line=6)
Hab auch zum Test mal die Slap.conf geändert aber hat sich nix getan!

Hab ich was übersehen?
Code:
include         /etc/ldap/schema/core.schema
include         /etc/ldap/schema/cosine.schema
include         /etc/ldap/schema/nis.schema
include         /etc/ldap/schema/inetorgperson.schema
include         /usr/local/openxchange/share/openxchange.schema

pidfile         /var/run/slapd/slapd.pid

argsfile        /var/run/slapd/slapd.args
loglevel        0

modulepath      /usr/lib/ldap
moduleload      back_bdb

sizelimit       500

tool-threads    1

backend  bdb
checkpoint      512 30

database        bdb

suffix          "dc=mitschke,dc=cc"

directory       "/var/lib/ldap"

dbconfig set_cachesize 0 2097152 0

dbconfig set_lk_max_objects 1500
dbconfig set_lk_max_locks 1500
dbconfig set_lk_max_lockers 1500

index           objectClass eq
rootdn          "cn=admin,dc=mitschke,dc=cc"
rootpw          secret
index           uid,mailEnabled,cn,sn,givenname,lnetMailAccess,alias,loginDestination eq,sub
index           memberUid eq

access to dn.subtree="ou=Users,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc"
         by self write
         by users write
         by * read
         by anonymous auth

access to dn.subtree="ou=Groups,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc"
         by self write
         by users write
         by * read
         by anonymous auth

access to dn.subtree="o=AddressBook,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc"
         by group="cn=AddressAdmins,o=AddressBook,ou=OxObjects,dc=mitschke,dc=cc" write
         by users read
         by self write


lastmod         on
Thx schon mal jetzt für nen kleinen Tip!

sledge0303
02.06.07, 18:15
Ist kein Problem, solange die anderen User funktionieren. Ich muss noch einen Nachtrag im Howto verfassen, hab diesbezüglich einen Bug entdeckt, der aber nicht Grund für dein Problem mit 'admin' sein dürfte.
Muss das aber in den nächsten 2-3 Tagen ausgiebig prüfen bevor etwas falsches gesagt wird. Deswegen lassen wir es erstmal so wie es ist --> das Howto.

Ich kann heute auch nicht mehr so viel machen, sonst krieg ich von meiner Frau noch das Nudelholz um die Ohren gefeuert...

chrit
02.06.07, 17:39
bei mir steht alles aus Ks35XXX.kimsufi.com was in der slapd.conf und init_ldap.ldif sichtbar ist.
und es hängt nur am admin Passwort, alles andere geht ohne Probleme.

sledge0303
02.06.07, 17:32
Schau mal, meine WWW-Kennung sowie Hostname lautet z.B. 'pumpernickel.tld'. Du gibst beim LDAP IMMER die lokale Bezeichnung des Servers an und nichts was mit WWW zu tun hat.

Der LDAP Pfad wäre dann
dc=pumpernickel,dc=tld

Beim reconfigure slapd wäre es in dem Fall 'pumpernickel.tld'

Wenn du den Server bei der Installation statt kx...kimsufi.com testserver.de nennst, ist der Suffix für slapd testserver.de

reconfigure slapd wäre es 'testserver.de bzw kxxxx.kimsufi.com'

Du musst aber später bei der Installation des 'authldaprc' Dienstes aufpassen.
Hostname testserver.de und kxxxx.kimsufi.com

LDAP_URI ldap://testserver.de
LDAP_DOMAIN testserver.de
LDAP_BINDDN cn=admin,dc=testserver,dc=de
...
Hostname mit Kimsufi

LDAP_URI ldap://kxxxx.kimsufi.com
LDAP_DOMAIN kxxxx.kimsufi.com
LDAP_BINDDN cn=admin,dc=kxxxx,dc=kimsufi,dc=com
...
Hoffe jetzt hast du es richtig verstanden.

chrit
02.06.07, 17:21
Also mit dem neuen User kann ich mich einloggen, aber als Admin sagt der mir Authen.... failed.

Das ist jetzt das einzige Problem mit dem ich euch noch belaste und bevor gefragt wird, des Mailgedöns ist noch nict installiert.

chrit
02.06.07, 17:02
Dann war der Fehler doch ein Userfehler, weil ich meinen Hostname uach gleichzeitig als domain und andersrum genutzt habe.
Mal sehn ob'S jetzt gleich besser läuft oder net.

sledge0303
02.06.07, 16:53
Zitat Zitat von chrit
Leider ist der Mailserver noch net drauf, habe mir aber gerade nochmal die arbeit gemacht der Server nicht mit OVH-Image sondern from Scratch neu zu installieren und versuche es nocheinmal.

Oder könnte mir jemand erklären, was ich für welche variable einsetzen muss ??
--with-domain=$www.deinedomain.de \ // mit oder ohne $
--with-organization="$Oranisation" \ //ist klar
--with-basedn="dc=$localdomain,dc=de" \ // kommt das der ksXXXXX hin oder auch wieder $meinedomain ?
--with-rootdn="cn=admin,dc=$localdomain,dc=de" \ //wie die darüber auch denke ich mal
Also immer ohne '$'. Steht z.B. dort:

$localdomain und dein Server heisst testserver.de oder ksxxxx.kimsufi.com

--with-basedn="dc=testserver,dc=de"
bzw.
--with-basedn="dc=ksxxxx,dc=kimsufi,dc=com"
Hab ich in der Erklärung für LDAP auch so reingeschrieben und das '$' ist nur ein Hinweiss, dass das geändert werden muss - sonst wäre es ja eine Variable statt Pfadangabe die abgefragt wird.

Zur anderen Frage:

--with-domain=deinewwwdomain.tld
Der oben angedeutete Bug würde erst viel später auftreten wenn der Mailserver steht. Der soll laut developers gefixt sein und selbst hab ich den nicht mehr produziert bekommen.

-with-dbhost=127.0.0.1 \ // nicht localhost als wort ???
Mach es so wie im Howto steht, ich hab mir bei der Erstellung schon etwas bei gedacht

chrit
02.06.07, 16:02
Leider ist der Mailserver noch net drauf, habe mir aber gerade nochmal die arbeit gemacht der Server nicht mit OVH-Image sondern from Scratch neu zu installieren und versuche es nocheinmal.

Oder könnte mir jemand erklären, was ich für welche variable einsetzen muss ??
--with-domain=$www.deinedomain.de \ // mit oder ohne $
--with-organization="$Oranisation" \ //ist klar
--with-basedn="dc=$localdomain,dc=de" \ // kommt das der ksXXXXX hin oder auch wieder $meinedomain ?
--with-rootdn="cn=admin,dc=$localdomain,dc=de" \ //wie die darüber auch denke ich mal
-with-dbhost=127.0.0.1 \ // nicht localhost als wort ???


erledigt, aber auf Seite 3 steht ein neues Problem.

chrit
02.06.07, 15:56
Dieser Post war doppelt

sledge0303
02.06.07, 14:41
Zitat Zitat von chrit
in der slapd.conf sehe ich keine Abweichung zum how-to außer in allen Punkten, wo dc=$hostname steht, da steht jetzt dc=bos2
was ja auch der domainname ist, oder muss da was anderes rein ??

Keine Fehler bei der Usereinrichtung angezeigt, kann auch jetzt User anlegen ohne Fehler.

Bist du per Messenger zu erreichen oder anderes IM-Proggie ??
Hmmmm, wenn der Username ohne Fehlermeldung eingerichtet wird und es erscheint ein 'Auth Failed'... hab ich noch nicht gehabt, jedenfalls nicht in dem Zusammenhang. Mal eine weitere Frage: den Mailserver hast zufällig noch nicht installiert?!
Wenn ja, befürchte ich einen Bug in der Software... ich richte gerade meinen ArbeitsPC neu ein und und es dauert noch ein wenig um dort ICQ installieren zu können, auf meinem Laptop kommt sowas nicht rauf

Hi, VHCS lässt mich nicht unter /var/www/virtual/ gehen
Ich hatte VHCS vor Ewigkeiten mal in einem Testprojekt zu laufen gehabt. War damals nicht tauglich für meine Bedingungen und kann mich jetzt auch nicht mehr erinnern wie das aufgebaut war.

Centro
02.06.07, 14:18
Zitat Zitat von sledge0303
Hört sich gut an

Was hat VHCS mit OX zu tun, das versteh ich nicht so richtig?
Hi, VHCS lässt mich nicht unter /var/www/virtual/ gehen. Ein Aufruf scheitert somit immer mit ner klassischen 404! - Aber egal, is eh ein Testserver, somit mach ich nen Gutn und fang mal von neuem an!

Greetz

chrit
02.06.07, 12:20
in der slapd.conf sehe ich keine Abweichung zum how-to außer in allen Punkten, wo dc=$hostname steht, da steht jetzt dc=bos2
was ja auch der domainname ist, oder muss da was anderes rein ??

Keine Fehler bei der Usereinrichtung angezeigt, kann auch jetzt User anlegen ohne Fehler.

Bist du per Messenger zu erreichen oder anderes IM-Proggie ??

sledge0303
02.06.07, 12:11
Schau mal in die slapd.conf rein und überprüfe die Pfade.
Bei der Erstellung des Users hat er kein Fehler angezeigt?

chrit
02.06.07, 12:03
Moin leutz,
habe ein Prob mit dem how-to:

an Punkt 5.3

Ich kann mich nicht einloggen in OX, weil der da immer schreit Authentification failed

das Passwort ist richtig, ansonsten läuft auch alles, das ist ja der witz.

sledge0303
01.06.07, 15:32
Zitat Zitat von Centro
soweit so gut! Sollte funzen. Hab jetzt beim OX testen abgebrochen da mich mein VHCS Omega da sperrt!

Gelungene Sache !

Greetz Centro
Hört sich gut an

Was hat VHCS mit OX zu tun, das versteh ich nicht so richtig? Normalerweise könntest auch parallel Apache2+Conwixx oder den Pleskmüll laufen lassen ohne das sich alles in die Quere kommt. Man muss halt beachten, standardmäßig den Port für einen der Webdaemon zu verschieben und ggf. einen anderen SSL Port zuweisen. Da sind keine Grenzen gesetzt
Theoretischerweise für Lighty noch einen eigenen Systembenutzer anlegen...etc pp.

Centro
01.06.07, 13:41
soweit so gut! Sollte funzen. Hab jetzt beim OX testen abgebrochen da mich mein VHCS Omega da sperrt!

Gelungene Sache !

Greetz Centro

sledge0303
01.06.07, 11:55
Zitat Zitat von Centro
Ach ne! Ich dachte ich krieg da jedesmal erst post von dir!

- Du was anderes noch ist mir jetzt beim installieren des DEB aufgefallen.
Er beendet mit einem Error das er sich nicht an Port 80 Binden kann da vom Apache belegt! - Kann ich OX nicht parallel zum Apache installieren?

Greetz Centro
Kannst du machen, indem du

1) den Apachen solange beendest
2) Lighty einen anderen Port zuweist, achte aber darauf das Port 443 (SSL) dann Lighty exclusiv zugeordnet wird.

In der lighttpd.conf fügst dann das noch mit ein im oberen Block:

server.port = 81
Um Port 81 mal als Beispiel zu nehmen.

Centro
01.06.07, 11:43
Zitat Zitat von sledge0303
Wenn es komplette Blöcke sind, wie apt-get Kommandos, kannst den kompletten Block pasten.
Ach ne! Ich dachte ich krieg da jedesmal erst post von dir!

- Du was anderes noch ist mir jetzt beim installieren des DEB aufgefallen.
Er beendet mit einem Error das er sich nicht an Port 80 Binden kann da vom Apache belegt! - Kann ich OX nicht parallel zum Apache installieren?

Greetz Centro

sledge0303
01.06.07, 11:40
Zitat Zitat von Centro
Code:
Die meisten Fehler passieren, weil die Leute nicht in der Lage sind sich vorher alles durchzulesen oder
alles blindlinks ohne Sinn & Verstand per copy’n’paste übernehmen!
Das mir noch solche Anfängerfehler passieren! - Sorry!

Hab aus einem mir nicht erklärbaren Grund die 2.Zeile nicht mit kopiert!

Greetz Centro

Kein Problem
Wenn es komplette Blöcke sind, wie apt-get Kommandos, kannst den kompletten Block pasten.

Centro
01.06.07, 11:27
Code:
Die meisten Fehler passieren, weil die Leute nicht in der Lage sind sich vorher alles durchzulesen oder
alles blindlinks ohne Sinn & Verstand per copy’n’paste übernehmen!
Das mir noch solche Anfängerfehler passieren! - Sorry!

Hab aus einem mir nicht erklärbaren Grund die 2.Zeile nicht mit kopiert!

Greetz Centro

sledge0303
01.06.07, 11:23
Zitat Zitat von Centro
Kann es sein das mir ein paar Pakete fehlen die du nicht erwähnt hast!
Code:
ks34395:/home/centro522# apt-get install libgtkhtml2-0 libgtkhtml2-dev
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abh�ngigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
Die folgenden zus�tzlichen Pakete werden installiert:
  fontconfig libart-2.0-2 libart-2.0-dev libatk1.0-0 libatk1.0-dev libcairo2 libcairo2-dev libexpat1-dev
  libfontconfig1-dev libfreetype6-dev libgail-common libgail-dev libgail17 libglade2-0 libglib2.0-dev
  libgnomecanvas2-0 libgnomecanvas2-common libgnomecanvas2-dev libgtk2.0-0 libgtk2.0-common libgtk2.0-dev libice-dev
  libice6 libpango1.0-0 libpango1.0-common libpango1.0-dev libpng12-dev libsm-dev libsm6 libtiff4 libx11-dev
  libxau-dev libxcursor-dev libxcursor1 libxdmcp-dev libxext-dev libxext6 libxfixes-dev libxfixes3 libxft-dev libxft2
  libxi-dev libxi6 libxinerama-dev libxinerama1 libxml2-dev libxrandr-dev libxrandr2 libxrender-dev libxrender1
  pkg-config x11proto-core-dev x11proto-fixes-dev x11proto-input-dev x11proto-kb-dev x11proto-randr-dev
  x11proto-render-dev x11proto-xext-dev x11proto-xinerama-dev xtrans-dev
Vorgeschlagene Pakete:
  libcairo2-doc libgail-doc libglib2.0-doc libgnomecanvas2-doc libgtk2.0-doc ttf-kochi-gothic ttf-kochi-mincho
  ttf-thryomanes ttf-baekmuk ttf-arphic-gbsn00lp ttf-arphic-bsmi00lp ttf-arphic-gkai00mp ttf-arphic-bkai00mp
  libpango1.0-doc imagemagick libgnome-dev
Empfohlene Pakete:
  libatk1.0-data hicolor-icon-theme libgtk2.0-bin x-ttcidfont-conf
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  fontconfig libart-2.0-2 libart-2.0-dev libatk1.0-0 libatk1.0-dev libcairo2 libcairo2-dev libexpat1-dev
  libfontconfig1-dev libfreetype6-dev libgail-common libgail-dev libgail17 libglade2-0 libglib2.0-dev
  libgnomecanvas2-0 libgnomecanvas2-common libgnomecanvas2-dev libgtk2.0-0 libgtk2.0-common libgtk2.0-dev
  libgtkhtml2-0 libgtkhtml2-dev libice-dev libice6 libpango1.0-0 libpango1.0-common libpango1.0-dev libpng12-dev
  libsm-dev libsm6 libtiff4 libx11-dev libxau-dev libxcursor-dev libxcursor1 libxdmcp-dev libxext-dev libxext6
  libxfixes-dev libxfixes3 libxft-dev libxft2 libxi-dev libxi6 libxinerama-dev libxinerama1 libxml2-dev libxrandr-dev
  libxrandr2 libxrender-dev libxrender1 pkg-config x11proto-core-dev x11proto-fixes-dev x11proto-input-dev
  x11proto-kb-dev x11proto-randr-dev x11proto-render-dev x11proto-xext-dev x11proto-xinerama-dev xtrans-dev
0 aktualisiert, 62 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es m�ssen 16,3MB Archive geholt werden.
Nach dem Auspacken werden 56,0MB Plattenplatz zus�tzlich benutzt.
M�chten Sie fortfahren [J/n]? J
.. so viele sind das garnicht ! :-) Werds gleich weiter testen!

Thx Centro
Nein, wenn du den kompletten apt-get eingibst, werden die Abhängigkeiten automatisch aufgelöst und daher brauch man nicht jede einzelne aufnehmen. Ich geh mal von aus, du hast den Schritt mit dem 'apt-get install...' übersprungen, beide Pakete stehen ziemlich in der Mitte...

Centro
01.06.07, 10:04
Zitat Zitat von sledge0303
Eines der beiden Pakete scheint zu fehlen:
Kann es sein das mir ein paar Pakete fehlen die du nicht erwähnt hast!
Code:
ks34395:/home/centro522# apt-get install libgtkhtml2-0 libgtkhtml2-dev
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abh�ngigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
Die folgenden zus�tzlichen Pakete werden installiert:
  fontconfig libart-2.0-2 libart-2.0-dev libatk1.0-0 libatk1.0-dev libcairo2 libcairo2-dev libexpat1-dev
  libfontconfig1-dev libfreetype6-dev libgail-common libgail-dev libgail17 libglade2-0 libglib2.0-dev
  libgnomecanvas2-0 libgnomecanvas2-common libgnomecanvas2-dev libgtk2.0-0 libgtk2.0-common libgtk2.0-dev libice-dev
  libice6 libpango1.0-0 libpango1.0-common libpango1.0-dev libpng12-dev libsm-dev libsm6 libtiff4 libx11-dev
  libxau-dev libxcursor-dev libxcursor1 libxdmcp-dev libxext-dev libxext6 libxfixes-dev libxfixes3 libxft-dev libxft2
  libxi-dev libxi6 libxinerama-dev libxinerama1 libxml2-dev libxrandr-dev libxrandr2 libxrender-dev libxrender1
  pkg-config x11proto-core-dev x11proto-fixes-dev x11proto-input-dev x11proto-kb-dev x11proto-randr-dev
  x11proto-render-dev x11proto-xext-dev x11proto-xinerama-dev xtrans-dev
Vorgeschlagene Pakete:
  libcairo2-doc libgail-doc libglib2.0-doc libgnomecanvas2-doc libgtk2.0-doc ttf-kochi-gothic ttf-kochi-mincho
  ttf-thryomanes ttf-baekmuk ttf-arphic-gbsn00lp ttf-arphic-bsmi00lp ttf-arphic-gkai00mp ttf-arphic-bkai00mp
  libpango1.0-doc imagemagick libgnome-dev
Empfohlene Pakete:
  libatk1.0-data hicolor-icon-theme libgtk2.0-bin x-ttcidfont-conf
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  fontconfig libart-2.0-2 libart-2.0-dev libatk1.0-0 libatk1.0-dev libcairo2 libcairo2-dev libexpat1-dev
  libfontconfig1-dev libfreetype6-dev libgail-common libgail-dev libgail17 libglade2-0 libglib2.0-dev
  libgnomecanvas2-0 libgnomecanvas2-common libgnomecanvas2-dev libgtk2.0-0 libgtk2.0-common libgtk2.0-dev
  libgtkhtml2-0 libgtkhtml2-dev libice-dev libice6 libpango1.0-0 libpango1.0-common libpango1.0-dev libpng12-dev
  libsm-dev libsm6 libtiff4 libx11-dev libxau-dev libxcursor-dev libxcursor1 libxdmcp-dev libxext-dev libxext6
  libxfixes-dev libxfixes3 libxft-dev libxft2 libxi-dev libxi6 libxinerama-dev libxinerama1 libxml2-dev libxrandr-dev
  libxrandr2 libxrender-dev libxrender1 pkg-config x11proto-core-dev x11proto-fixes-dev x11proto-input-dev
  x11proto-kb-dev x11proto-randr-dev x11proto-render-dev x11proto-xext-dev x11proto-xinerama-dev xtrans-dev
0 aktualisiert, 62 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es m�ssen 16,3MB Archive geholt werden.
Nach dem Auspacken werden 56,0MB Plattenplatz zus�tzlich benutzt.
M�chten Sie fortfahren [J/n]? J
.. so viele sind das garnicht ! :-) Werds gleich weiter testen!

Thx Centro

sledge0303
01.06.07, 00:43
Eines der beiden Pakete scheint zu fehlen:

libgtkhtml2-0 libgtkhtml2-dev

sledge0303
01.06.07, 00:40
Hi,

du machst mich jetzt wuschig...

[EDIT]
Hab ebend den Lighty 1.5.0 nach Howto installiert, exakt so wie es drin steht, wurde bei mir ohne irgendwelche Fehlermeldungen gebaut...
Andere User haben das Howto vor der Veröffentlichung vorher getestet, auch PMs im Rootforum bestätigen die Richtigkeit des Inhalts - sprich sie haben es ohne große Mühe und ohne Fehlermeldungen zum laufen bekommen..

Centro
01.06.07, 00:33
Hi Sledge,

hab gerade mal angefangen dein Howto zu testen! Doch schon bei Schritt eins treten enorme Fehler auf!

es sollte doch dpkg-buildpackage heissen und nicht dpkg-buildpackage &&
hier kommt nämlich nur ein toter > und gut !
Weiter konnte mein dpkg-buildpackage kein Paket bauen aufgrund von:

Code:
checking for GTHREAD... ./configure: line 25848: no: command not found
./configure: line 25856: no: command not found
configure: error: Package requirements (gthread-2.0 >= 2.4.0) were not met:



Consider adjusting the PKG_CONFIG_PATH environment variable if you
installed software in a non-standard prefix.

Alternatively, you may set the environment variables GTHREAD_CFLAGS
and GTHREAD_LIBS to avoid the need to call pkg-config.
See the pkg-config man page for more details.

make: *** [config.status] Fehler 1
Schon der erste Bug?

Aber schön das du dir solche Mühe gibst, bin schon seit Monaten auf der Suche nach einem funktionierendem Howto für OX !

Greetz Centro

sledge0303
29.05.07, 11:46
Das Howto befindet sich hier.