OVH Community, your new community space.

veralteter OVH Kernel bei Debian - was soll das??


sledge0303
10.05.07, 17:28
Zitat Zitat von paul_panzer
Um wirklich sicher zu gehen solltest du Debian from scratch installieren.
Was es mit den Uraltkernel auf sich hat wird noch genauer "inspiziert". Mehr möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht dazu schreiben.

Gruß Horst
Hotte,

es ist schon merkwürdig, siehe auch Äußerungen in dem anderen Teil dieses Threads, wo man versucht krampfhaft an diesem Kernel festzuhalten.
Um aber ehrlich zu sein, langsam ist es mir egal was dahinter steckt, d.h. mir sind es weitere Bemühungen dahingehend nicht wert --> sprich betrachte es als Zeitvergeudung.
Solange bei anderen und mir die 'from scratch' Installationen mit eigenem Kernel laufen --> OK. Wer sich keinen eigenen Kernel backen und installieren kann/will muss halt mit den Dingern leben.
Es sind Alternativen aufgelistet und wer nicht will der hat schon. Quite simple!

Ich komme dich nächste Woche besuchen Keine Androhung, sondern ein versprechen

paul_panzer
10.05.07, 12:09
Zitat Zitat von OVH_Kunde
Aber was zum Teufel ist der Grund für diese Uralt-Kernel

Achja btw:
Sollte man das Debian wirklich from Scratch installieren, oder reicht es den Kernel upzugaden?
PS: Sry für die viele Fragerei

Um wirklich sicher zu gehen solltest du Debian from scratch installieren.
Was es mit den Uraltkernel auf sich hat wird noch genauer "inspiziert". Mehr möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht dazu schreiben.

Gruß Horst

OVH_Kunde
10.05.07, 11:25
Aber was zum Teufel ist der Grund für diese Uralt-Kernel

Achja btw:
Sollte man das Debian wirklich from Scratch installieren, oder reicht es den Kernel upzugaden?
PS: Sry für die viele Fragerei

sledge0303
10.05.07, 10:24
Zitat Zitat von OVH_Kunde
Habe gerade mal mit dem Kundendienst telefoniert, die meinen die können keinen aktuellen Kernel nehmen, weil es hier Probleme mit NetBoot etc. geben würde.Deswegen müssten die den auch modifizieren damit das alles geht.

Was hast du da für Erfahrungen? Funktioniert das alles noch?
Ich benutze seit der ersten Woche meine eigenen Kernel. Momentan läuft bei mir der 2.6.21.1 ohne irgendwelche Probleme.
Als Vorlage habe ich den 'aktuellen' Netbootkernel 2.6.18.1, bzw. dessen Config, genommen. Ab Kernel 2.6.19 musste der etwas modifiziert werden, weil halt SATA aus dem Bereich SCSI genommen wurde. Das ist und wäre der Unterschied.
Die Sache mit den 'Problemen für NetBoot' kann man jemanden erzählen der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht
Neee, wenn ich lese was man zur Antwort bekommt kriegt man gleich schlechte Laune...

Alzii
10.05.07, 10:21
errh?

also mein selbstgebackener 2.6.19 Kernel (ohne die configs von Sledge0303) geht einwandfrei.

und Netbooten ist doch sooderso nur nötig falls du den Server irgendwie richtig geplättet hättest -> also nur um wieder an den Server zu kommen .... oder versteh ich da was falsch?

edit:

ok man kann cauch schon einen vorkonfigurieretn Kernel von denen über netboot nutzen naja ich verlass mich da lieber auf nen aktuellen selbstgebauten

OVH_Kunde
10.05.07, 10:12
Habe gerade mal mit dem Kundendienst telefoniert, die meinen die können keinen aktuellen Kernel nehmen, weil es hier Probleme mit NetBoot etc. geben würde.Deswegen müssten die den auch modifizieren damit das alles geht.

Was hast du da für Erfahrungen? Funktioniert das alles noch?

sledge0303
10.05.07, 09:53
Zitat Zitat von OVH_Kunde
Das hab ich auch nicht erwartet...
Mach mal so wie ich dir oben beschrieben habe, dann siehst was rein gehört und was nicht. Wichtig ist vor allem: statische (*) Einbindung der Hardware in den Kernel die zum hochfahren benötigt wird (PCI, SATA, EXT3 FS...) um nicht mit einer Ramdisk arbeiten zu müssen. Bei mir laufen die Kernel ohne initrd - sprich Ramdisk.
Unter den 4 Beschreibungen sind Links wo beschrieben wird was während der Prozesse passiert bzw wofür was da ist.

OVH_Kunde
10.05.07, 09:49
Zitat Zitat von sledge0303
Ich mach mir garantiert nicht die Mühe jede einzelne Funktion zu beschreiben.

Das hab ich auch nicht erwartet...

sledge0303
10.05.07, 09:35
Zitat Zitat von OVH_Kunde
Nun kommt:
Waiting for root filesystem...

und dann gehts nicht weiter..kann mir jemand helfen?
Du fängst falsch an. Zuerst holst dir die Infos über die vewendete Hardware mit

lspci
Wird lspci nicht ausgeführt, musst du 'pciutils' installieren. Es ist auch nicht verkehrt 'psmisc' mit zu installieren.

Anhand dieser Informationen kriegst raus was für Hardware verwendet wird. Wird zum Beispiel ein SATA Controller erkannt, musst in den Kernelfunktion diese Hardware aktivieren.
Ich würde dir raten folgendes zu machen. Du ziehst auf deinem Server die Kernelsourcen für den 2.6.21.1 Kernel, entpackst diese, gehst in das Verzeichnis und erstellst eine
nano .config
Datei. In dem Howto findest du einen Link zu auf OVH Servern funktionierende Konfigurationen.
So kannst dir in etwa ein Bild machen was rein gehört und was nicht. Ich mach mir garantiert nicht die Mühe jede einzelne Funktion zu beschreiben - das nicht nur alleine aus Gründen fehlender Zeit!
Sinnfrei sind auf jedenfall Aktivierung von IPv6, Multimediazeugs wie Sound, Grafikkarte und Stromsparfunktionen.
Bei google gibt es außerdem genügend Beschreibungen für Kernelfunktionen.

OVH_Kunde
09.05.07, 23:54
Habe jetzt mal testweise versucht in meiner Debian Etch VM (VMware) den neusten Kernel aufzuspielen (laut der Anleitung von slade)...habe aber nichts an den Modulen geändert in der der Kernelkonfiguration (blicke da auch kaum durch)

Nun kommt:
Waiting for root filesystem...

und dann gehts nicht weiter..kann mir jemand helfen?

sledge0303
09.05.07, 20:43
Schau mal in die Howtos rein, da sind Links zu Configs für die Kernelserien 2.6.19 und 2.6.20 (kann man auch für 2.6.21 nehmen).

Alzii
09.05.07, 20:19
mit Kernel ohne konfigs bauen?
ehrlich gesagt fand ich das ovh gentoo mit webhosting nicht soo schlecht ... man muss eben ein Teil updaten, lilo wegwerfen, nen neuen kernel backen und schon geht das Teil eigentlich ganz gut (zumindestens für das was ich drauf mache)

sledge0303
09.05.07, 17:38
Willkommen im Club der OVH-Images-Liebhaber

Bei mir dauert es etwa 20min bis Etch from scratch installiert ist zzgl. die paar Minuten die man auf das root-pw warten muss.

OVH_Kunde
09.05.07, 17:04
Ich habe meinen Server mit "Debian 4 Grundinstallaton" bestellt!
Also SAUBER..ohne irgendwas!

Aber nun habe ich tatsächlich irgendeinen "2.6.18.1-xxxx-grs-ipv4-32" Kernel...was soll das bitte???

Wie kriege ich wieder den normalen Debian 4 Kernel rein?
Ich fürchte nur mit der von sledge beschrieben from Scratch Methode (danke dafür schonmal im voraus)! Wie lange muss ich da Zeit für aufwenden? (DSL 2000)