OVH Community, your new community space.

Reseau 2008 reload


Peter
01.04.08, 11:18
Hallo,

@bene:
Vielen Dank für deine Mühe! Normalerweise versuche ich, die französischen Posts so zeitnah wie möglich zu übersetzen, was jedoch leider nicht immer möglich ist. Ich kopiere grad auch meine Übersetzung in Octaves Post rein, das wirkt auf Threadleser ohne Französischkenntnisse weniger abschreckend denke ich mal...

MfG

Peter

sledge0303
01.04.08, 08:24
Danke, Bene

Wahrscheinlich ist der einzigst französisch sprechende Kundendienstler gerade im Urlaub *SCNR*

bene
31.03.08, 20:32
Hallo,
Es ist vollbracht!
Wir haben 160Gbps zwischen unseren Datenzentren Roubaix und unserem Netzwerk in Paris.
Http://weathermap.ovh.net/Backbone

Auch neue 10G wurden zur Steigerung der Produktion aktiviert.
Die Gesamtkapazität von unserem Netzwerk mit dem Internet:
-- Amsix öffentlichen Peering-1G-> 10G
Amsix würde erweitert auf 2x10G innerhalb von 10 Tagen
-- T-System Transit-10G-> 2x10G
Wir haben 1x10G auf 1x10G auf Paris und Frankfurt. Wir
Warten auf die letzen Validierungen, um in die Produktion der Frankfurter 10G Leitung zu gehen.
-- Global Crossing private Peering-1G-> 10G
-- 2x10G zwischen Roubaix und London die Funktionstüchtig sind, aber
Wir haben noch nicht das Equipment in unseren Racks in London
-- BNIX öffentliches Peering-10G: wir warten ein paar Patches von Glasfasern

Die Netzwerk Kapazität übersteigt 200Gbps, davon 100Gbps über Transit.
(2x10 Teleglobe, Global Crossing 2x10G, 2x10G T-System, 4x10G Free).

Letzte Woche verbrachten wir einen schönen Tag mit
Cisco Menschen zu diskutieren, über die notwendige Infrastruktur
Für das neue Datenzentrum Roubaix. Es ist Interessanterweise ein Problem
mit aggregierten Verkehrsdaten von etwa 50000 Server
Dedicated. Der gesamte Verkehr wird über 300Gbps betragen(nur für dieses
RZ). Ende 2010 wird das Netzwerk von Ovh 400Gbps
Bandbreite von unseren datacentres nach Paris ereugen, von dort weiter nach
Londrès, und dann nach Brüssel, Amsterdam und Frankfurt.

Nach einer Woche Bedenkzeit, haben wir eine
Infrastruktur in der Lage, die für die Verwaltung der neuen und Datenzentren
geeignet scheint.
Diese gewährleistet 300Gbps Routing des Verkehrs. Um dies zu tun,
Wir nutzen das Prinzip der "Ringtopologie", die wir bereits
in unserem Netz von Paris (siehe weathermap) verwenden. Diese Art von Ring
wird nächste Woche Eingerichtet werden in unseren aktuellen
Roubaix Datenzentren und validiert innerhalb von 2 Wochen. Es wird
Verwalten 150Gbps. Die gleiche Art von Ring, aber mit Router
6509 Virtual Switching-System in 1440. Mit 4 Doppelten Routern
6509 VSS 1440 werden wir 300Gbps erreichen. Dann, in 2 Jahren werden wir
Sicherlich Nexus 7000 einzusetzen, und vielleicht sogar
früher.
Mehr Informationen über diese Materialien:
Http: / / www.cisco.com/en/US/products/ps9336/index.html
Http: / / www.cisco.com / en / US / products / ..._selector.html
Http: / / www.cisco.com/en/US/products/ps9402/index.html
Http: / / www.cisco.com / en / US / products / ..._selector.html

Schließlich, um einen reibungslosen fluss unseres Verkehrs in Europa,
beginnen wir mit einem europäischen Peering
In allen Städten, wo unsere Netzwerk Städte passiert.
Zum Beispiel kann ein ISP in Brüssel bei einem Internet-Anbieter in Frankfurt,
Ohne den Einsatz von Netzwerk - und in kürzester Zeit, peeren.
Der Punkt, der Peering -wird kostenlos sein, wenn der ISP mit Ovh peeren will.
Es beginnt mit
Paris, Frankfurt, Londrès, Brüssel und Amsterdam. Dann andere
Städte werden folgen, wie Düsseldorf, Zurick, Mailand, Madrid, Prag
Und Warschau (geplant für Ende 2008). Wir nennen dieses Projekt
Chtix, über das wir schon gesprochen haben in den Jahren 2005/2006/2007.
Chtix wird auch die Verbindung in allen bestehenden Peeringpunkten in Europa ohne den Einsatz von Netzwerk
ermglichen.
Es genügt, um eine Verbindung, zum Beispie lin RJ45 / 100Mbps in Paris bei Telehouse 2 um präsent zu sein am
Decix, in Deutschland oder VIX in Warschau. Einfach und Schnell.
Im Hinblick auf die Infrastruktur nutzen wir die Switches von
Force 10, die 24 Port 10G ermöglicht in 1HE!
Info:
Http://www.force10networks.com/
Http://www.force10networks.com/products/s2410.asp

Durch unser Netzwerk auf der Basis von Infinera, dann können wir auch in vollem Umfang
400Gbps von Netzwerk-Kapazitäten nutzen, die wir derzeit
Zwischen Paris-Roubaix / Brüssel / Amsterdam und gegen Ende 2008
Brüssel / Düsseldorf / Frankfurt haben. Das Netzwerk ist auf 800Gbps erweiterbar..
Info:
Http://www.infinera.com/
Http://www.infinera.com/products/dtn_detail.html
Http://www.infinera.com /products/dtn/dlm.html

Dieses Netzwerk ermöglicht es uns, unsere Bandbreite zu transportieren,
Chtix anzubieten und sorgt für die Sammlung Sprache in den einzelnen Ländern in Europa (Ende
2011 alle Länder Europas). So können wir
Telefon-Nummern der einzelnen Länder anbieten. Das Ziel ist es, ein Telefonnetzwerk zu erreichen und nicht
nur die Europäische Lokalnummer anzubieten.
So können unsere Kunden Aktivitäten in den verschiedenen Ländern
in nur wenigen Minuten / Stunden beginnen (maximal 48 Stunden (die Zeit, die es dauert, bis
Sie ein Telefon von UPS empfangen mit einer Reihe von Anrufen in den einzelnen
Ländern) , und dass unabhängig davon, wo unsere Kunde zuhause ist in Europa.
Es wird bis 2011 dauern um diesen Service in allen Ländern
In Europa anzubieten.

Grüße
Octave

MDGeist
31.03.08, 16:53
we could still need a translation for that...

oles@ovh.net
28.03.08, 12:58
Hallo,

es ist soweit! Wir haben 160 Gbit/s zwischen unserem Datacenter in Roubaix und unserem Netzwerk in Paris.
http://weathermap.ovh.net/backbone

Es wurden auch neue 10G Links in Produktion genommen, um die Gesamtkapazität unseres Netzwerks zum Internet hin zu erhöhen:
- Amsix public Peering 1G -> 10G
Amsix wird innerhalb der nächsten 10 Tage auf 2x10 G umgestellt
- T-System Transit 10G -> 2x10G
Wir haben 1x10G auf Paris und 1x10G auf Frankfurt. Wir warten auf die
letzten Validierungen um den 10G in Frankfurt in Produktion zu nehmen
- Global Crossing Privatpeering 1G -> 10G
- Die 2x10G zwischen Roubaix und London sind einsatzbereit aber wir haben
das Equipment in unseren Racks in London noch nicht eingerichtet.
- BNIX 10G public Peering: wir warten auf einige Patches an den Glasfasern

Die Kapazität des Netzwerks übersteigt 200 Gbit/s, davon 100 Gbit/s als Transit (2x10 Teleglobe, 2x10G Global Crossing, 2x10G T-System, 4x10G Free).

Vergangene Woche haben wir einen angenehmen Tag mit den Leuten von Cisco verbracht, um über die für unser neues Datacenter in Roubaix notwendige Infrastruktur zu diskutieren. Es handelt sich um ein ziemlich interessantes Problem mit der Aggregierung des Traffics von ungefähr 50000 dedizierten Servern. Der Gesamttraffic wird 300 Gbit/s überschreiten (nur für dieses Datacenter). Ende 2010 wird das Netz von OVH etwa 400 Gbit/s Bandbreite generieren, von unseren Datacentern aus nach Paris, London, Brüssel und dann nach Amsterdam und Frankfurt.

Nach einer Woche Überlegungen haben wir eine Infrastruktur entwickelt die das neue Datacenter verwalten und das Routing von 300 Gbit/s Traffic sicherstellen wird. Um dies zu erreichen verwenden wir das Prinzip des "Ring" das wir in unserem Netzwerk in Paris bereits anwenden (siehe dazu auch unsere Weathermap). Ein solcher Ring wird nächste Woche in unserem derzeitigen Datacenter in Roubaix eingerichtet werden und im Laufe von 2 Wochen validiert. Er wird es erlauben 150 Gbit/s zu verwalten. Der gleiche Typ von Ring aber mit 6509 Routern im Virtual Switching System 1440. Mit 4 Doppelroutern 6509 VSS 1440 können wir dann 300 Gbit/s verwalten.
Und in 2 Jahren werden wir sicherlich Nexus 7000 einrichten, vielleicht auch schon vorher.
Um mehr zu diesem Material zu erfahren:
http://www.cisco.com/en/US/products/ps9336/index.html
http://www.cisco.com/en/US/products/..._selector.html
http://www.cisco.com/en/US/products/ps9402/index.html
http://www.cisco.com/en/US/products/..._selector.html

Und schliesslich werden wir, um die Verteilung des Traffics in Europa zu verbessern, einen Peeringpoint in allen Städten durch die unser Netzwerk geht und zwischen diesen Städten einrichten. So wird ein ISP in Brüssel mit einem ISP in Frankfurt peeren können, und zwar in kürzester Zeit und ohne ein Netz aufbauen zu müssen. Der Peeringpoint wird kostenlos sein, wenn der ISP mit OVH peeren will. Wir werden starten mit Paris, Frankfurt, London, Brüssel und Amsterdam. Dann werden andere Städte folgen wie zum Beispiel Düsseldorf, Zürich, Mailand, Madrid, Prag
und Warschau (vorgesehen für Ende 2008). Dieses Projekt bezeichnen wir als Chtix, und wir haben bereits in den letzten Jahren darüber nachgedacht. Chtix wird es auch erlauben sich mit allen in Europa existierenden Peeringpoints zu verbinden ohne ein eigenes Netzwerk aufbauen zu müssen. Es genügt zum Beispiel sich per RJ45 mit 100 Mbit/s in Paris bei Telehouse zu verbinden um am Decix in Deutschland oder VIX in Warschau präsent zu sein. Einfach und schnell. Auf der Ebene der Infrastruktur werden wir Force 10 Switches verwenden, die 24 10G Ports auf 1U unterbringen!
Mehr dazu erfahren:
http://www.force10networks.com/
http://www.force10networks.com/products/s2410.asp

Dank unserem auf Infinera basierenden Netzwerk werden wir die 400 Gbit/s Netzwerkkapazität, über die wir derzeit schon zwischen Paris/Roubaix/Brüssel/Amsterdam und dann Ende 2008 auch noch Brüssel/Düsseldorf/Frankfurt verfügen, voll ausreizen können. Dieses Netzwerk kann auf 800 Gbit/s ausgebaut werden.
Mehr dazu erfahren:
http://www.infinera.com/
http://www.infinera.com/products/dtn_detail.html
http://www.infinera.com/products/dtn/dlm.html

Dieses Netzwerk erlaubt es uns also, unsere Bandbreite zu transportieren, Chtix anzubieten und Sprachtelefonie in jedem europäischen Land sicherzustellen (Ende 2011 für alle Länder Europas). Dann werden wir Telefonnummern für jedes Land anbieten können. Das Ziel ist es dank dieses Netzwerks ein europäischer - und nicht nur ein nationaler - Telefonieanbieter zu werden. So werden unsere Kunden Ihre Aktivitäten in verschiedenen Ländern innerhalb weniger Minuten/Stunden, maximal 48 Stunden (die Zeit, die benötigt wird um per UPS ein Telefon mit einer Rufnummer in jedem Land zu erhalten) starten können, und zwar egal wo sich der Kunde in Europa befindet. Wir geben uns bis 2011 um diese Dienstleistung in allen Ländern Europas anzubieten.

Mit freundlichen Grüssen

Octave