OVH Community, your new community space.

Kernel auf rps installieren


MrPr0per
02.03.09, 23:15
so mittlerweile funktionierts...
ich musste die stage1 und paar andere dateien aus nem andern ordner rüber ziehn und das ganze per grub shell schreiben
jetzt läufts

danke für die hilfe

MrPr0per
02.03.09, 19:48
ich mach das im "2.6.28.4 x86 & SMP" netboot nach dem tutorial
http://wiki.nixhelp.de/doku.php/ovh-...om-scratch-rps
letzter schritt nr. 8.
beim bootblock schreiben kommt jedes mal der fehler...

kro
02.03.09, 18:26
MrPr0per wrote:
> Probing devices to guess BIOS drives. This may take a long time.
> Could not find device for /boot: Not found or not a block device.


Machst du das im chroot? Wenn ja, dann innerhalb des changeroot die datei
/etc/mtab erstellen (cat /proc/mounts > /mnt/etc/mtab) und entsprechend
anpassen (unnötige mountpoints wie /mnt entfernen, ...)
--
Felix
OVH Team

MrPr0per
02.03.09, 18:15
Zitat Zitat von kro
vermutlich falsche device.map, versuchs mal mit:
grub-install --no-floppy --recheck '(hd0)'
r19881:~# grub-install --no-floppy --recheck '(hd0)'
Probing devices to guess BIOS drives. This may take a long time.
Could not find device for /boot: Not found or not a block device.

funktioniet leider auch nicht.
hat sonst noch jemand ne idee?
irgendwie muss doch der bootblock zu schreiben sein ...

kro
02.03.09, 13:10
MrPr0per wrote:
> r19881:/boot# grub-install /dev/sda
> Probing devices to guess BIOS drives. This may take a long time.
> Could not find device for /boot: Not found or not a block device.


vermutlich falsche device.map, versuchs mal mit:
grub-install --no-floppy --recheck '(hd0)'
--
Felix
OVH Team

MrPr0per
01.03.09, 22:43
moin moin.
also ich komm nich weiter.

wenn ich den bootblock installiern will kommt nur folgendes

r19881:/boot# grub-install /dev/sda
Probing devices to guess BIOS drives. This may take a long time.
Could not find device for /boot: Not found or not a block device.

der server läuft dann logischerweise auch nicht hoch.

habt ihr ne idee was ich machen muss?
funktioniert das tutorial mittlerweile vielleicht nicht mehr, weil OVH einen neuen kernel verwendet (im netboot) ?

danke schonmal im vorraus

edit: vorgegangen bin ich nach dem tutorial von sledge http://wiki.nixhelp.de/doku.php/ovh-...om-scratch-rps
edit 2: vielleicht kann mir auch nochma jemand erklärn was es mit dem hd boot aufsich hat.
wenn ich mir vom interface den server neuinstalliern lass und auf hd umschalt, passiert garnix.
der server fährt nich hoch.
was hat es dann mit dem hd boot aufsich?

NETONE
29.11.08, 21:10
Hi,

ich habe seit heute auch so ein RPS. Ich hab nun auch viel gelesen. Aber leider nix gefunden was mir wirklich weiterhilft. Deswegen frag ich einfach mal...

1. Noch ist nix geändert. Trotzdem geht der hd-boot NICHT.
2. Ihr schreibt immer das ihr eine initrd habt. Die habe ich nicht. Ich hänge meine /boot unten dran..
3. Wenn das ding auf netboot stehen bleiben muss, werd ich wohl kaum eine change haben den kernel zu wechseln, oder hab ich da grad nen denkfehler???

Ich bin für jede hilfe dankbar. Weil ich im moment echt aufm schlauch stehe. Ein schubs in die richtige richtung würde mit schon helfen...

Gruss und danke im voraus

Anhang: ls /boot -l
-rw-r--r-- 1 root root 512 2008-11-28 09:19 boot.0800
-rw-r--r-- 1 root root 3267416 2008-05-29 14:26 bzImage-2.6.24.5-xxxx-grs-ipv4-32
-rw-r--r-- 1 root root 3312152 2008-11-28 09:19 bzImage-2.6.24.5-xxxx-std-ipv4-32
-rw-r--r-- 1 root root 308326 2007-04-10 12:48 coffee.bmp
lrwxrwxrwx 1 root root 15 2008-11-28 09:19 debian.bmp -> /boot/sarge.bmp
-rw-r--r-- 1 root root 153720 2007-04-10 12:48 debianlilo.bmp
-rw------- 1 root root 73728 2008-11-28 09:20 map
-rw-r--r-- 1 root root 23662 2007-04-10 12:48 sarge.bmp
-rw-r--r-- 1 root root 24116 2007-04-10 12:48 sid.bmp
-rw-r--r-- 1 root root 830824 2008-05-29 14:27 System.map-2.6.24.5-xxxx-grs-ipv4-32

Nachtrag: ausgabe von fdisk
Disk /dev/sda: 10.7 GB, 10737418240 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 1305 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 1 392 3148708+ 83 Linux
/dev/sda2 393 1305 7333672+ 83 Linux

sledge0303
11.11.08, 08:12
Indem du den Server per Netboot erneut hochfährst per Netboot, die Hardware identifizierst und in den Kernelsourcen aktivierst?
Stimmen die Pfade zum Kernel in der /boot/grub/menu.lst? Wird eine Bootlog erstellt und wenn ja, was steht drin?

dAS4
10.11.08, 07:07
Weisst du denn keinen rat mehr?
Ich hab übrigens Debian Etch

dAS4
07.11.08, 22:45
Netboot funzt und das was du gesagt hast klappt soweit eig auch

sledge0303
07.11.08, 21:04
Kannst du den Server per Netbootkernel von OVH hochfahren? Wenn ja, dann sind Kernel-Module nicht enthalten, die dein RPS benötigt.
Kommt der Kasten mit Netboot ebenfalls nicht hoch, prüfe folgendes:

Netzwerkeinstellungen

Code:
/etc/network/interfaces
Mountpoints korrekt?

Code:
/etc/fstab
Bootflag gesetzt für "/boot" bzw "/"???

dAS4
07.11.08, 15:38
Das kann gut sein hmm O.o was mach ich nu am besten nochmal mit ovh kernel neu aufsetzen und nochmal alles fixxen? oder wie verfahr ich am besten

sledge0303
07.11.08, 08:44
Zitat Zitat von dAS4
Ich habe nur die initrd verwendet sonst nix hardware seitiges aktivert
Schau nach der Hardware und diese muss aktiviert werden in den Sourcen, sofern nicht geschehen. GGf hast auch in den Netzwerkeinstellungen versaut, was ebenfalls das nahelegende wäre.

dAS4
06.11.08, 14:59
Ich habe nur die initrd verwendet sonst nix hardware seitiges aktivert

sledge0303
05.11.08, 23:06
Die verwendete Hardware komplett aktiviert in den Sourcen?

dAS4
04.11.08, 15:33
Ich habe das Problem das wenn ich nach Slegdes Tut vorgehe ich in den Netboot komme aber wenn er von HD boote soll will er nicht kein ping und nix.

Felix
07.04.08, 15:52
Zitat Zitat von strex
Ich weiß was OVH vorbereitet =) Es werden dazu dann auch noch ein paar andere Features kommen. Jedoch könnte der XEN Kernel bzw. Patches dazu auch schon für 2.6.24.x geben...aber so schnell sind sie nun auch nicht und das gefällt mir nicht.
Ich habe unter http://forum.ovh.de/showthread.php?p=19495 mal einen eigenen thread dazu aufgemacht, vielleicht magst du dort näher darauf eingehen?

Gruß,
Felix

strex
05.04.08, 18:37
Zitat Zitat von kro
Im Gegenteil, die Entwicklung ist recht aktiv, 3.2.1 wird wohl bald freigegeben (aktuell ist 3.2.1-rc2).

Seitens OVH wird es diese oder nächste Woche auch eine spezielle Xen-Distribution (basierend auf xen 3.2.x und linux 2.6.2x) geben, OpenVZ ist schon seit dieser Woche da (noch Beta). Allerdings ist das nicht auf RPS ausgerichtet sondern eher auf EG/MG/HG-Besitzer, die entweder größere Anforderungen haben oder auch selber VPS verkaufen wollen. Prinzipiell werden diese Distributionen auch auf den Superplans laufen, aber nur für die [EMH]G-serie wird es die Option auf mehr IPs geben.

Mailingliste dazu ist vps@ml.ovh.net, List-Subscribe: . Wünsche, Hoffnungen, Vorschläge etc nehme ich dort gerne entgegen :-)

Schönes Wochenende,
Felix
Ich weiß was OVH vorbereitet =) Es werden dazu dann auch noch ein paar andere Features kommen. Jedoch könnte der XEN Kernel bzw. Patches dazu auch schon für 2.6.24.x geben...aber so schnell sind sie nun auch nicht und das gefällt mir nicht.

Felix
05.04.08, 18:31
Zitat Zitat von strex
XEN wird derzeit ja auch nicht mehr wirklich gepflegt.
Im Gegenteil, die Entwicklung ist recht aktiv, 3.2.1 wird wohl bald freigegeben (aktuell ist 3.2.1-rc2).

Seitens OVH wird es diese oder nächste Woche auch eine spezielle Xen-Distribution (basierend auf xen 3.2.x und linux 2.6.2x) geben, OpenVZ ist schon seit dieser Woche da (noch Beta). Allerdings ist das nicht auf RPS ausgerichtet sondern eher auf EG/MG/HG-Besitzer, die entweder größere Anforderungen haben oder auch selber VPS verkaufen wollen. Prinzipiell werden diese Distributionen auch auf den Superplans laufen, aber nur für die [EMH]G-serie wird es die Option auf mehr IPs geben.

Mailingliste dazu ist vps@ml.ovh.net, List-Subscribe: . Wünsche, Hoffnungen, Vorschläge etc nehme ich dort gerne entgegen :-)

Schönes Wochenende,
Felix

sledge0303
05.04.08, 15:24
Zitat Zitat von strex
Ok, alles klar. Hoffe auf positive Antwort. XEN wird derzeit ja auch nicht mehr wirklich gepflegt. Sehr schade, sobald du das in Gentoo hinbekommen hast, teste ich´s auch mal.

Grüße Johannes
Nach all den ganzen Tests mit dem Kernel hab ich erstmal Gentoo neu installieren lassen und geh die Sache mal etwas anders an. Wenn es klappt sehen wir weiter, bin aber guter Dinge - seitdem 2.6.21 erfolgreich hochfährt. Muss vorhin evtl. etwas vergessen haben einzubauen.

Gruß Thomas

strex
05.04.08, 14:53
Ok, alles klar. Hoffe auf positive Antwort. XEN wird derzeit ja auch nicht mehr wirklich gepflegt. Sehr schade, sobald du das in Gentoo hinbekommen hast, teste ich´s auch mal.

Grüße Johannes

sledge0303
05.04.08, 14:15
Zitat Zitat von strex
Also meiner kam nach der installation von Debian scratch + XEN auch nicht hoch. Ein Fehler konnte ich aber nicht finden.

Sag mir bescheid wenn du Gentoo mit XEN zum laufen gebracht hast. Dann werd ich mich auch mal an Gentoo ranmachen.
Ich hab vorhin einen, sagen wir mal halbherzigen, Versuch unternommen und der Kasten kam nicht hoch. Bevor ich weiter mache, muss der 2.6.21 erstmal getestet werden (ohne Xen), ob der RPS überhaupt damit will oder nicht.

Der 2.6.23.17 rennt zumindest auf dem RPS
2.6.21.7 ebenfalls

Code:
Linux r0815-4711.ovh.net 2.6.21.7 #1 SMP Sat Apr 5 14:25:58 CEST 2008 i686 Intel(R)

strex
05.04.08, 13:55
Also meiner kam nach der installation von Debian scratch + XEN auch nicht hoch. Ein Fehler konnte ich aber nicht finden.

Sag mir bescheid wenn du Gentoo mit XEN zum laufen gebracht hast. Dann werd ich mich auch mal an Gentoo ranmachen.

sledge0303
05.04.08, 13:17
Gentoo bietet Xen 3.2 mit 2.6.21 Kernel an. Letztgenanntes muss wegen dem iSCSI höchstwahrscheinlich gepatcht werden. Führe ein paar neue Tests aus, mal sehen wie weit die Kernelserien abwärtskompatibel sind zum iSCSI.

sledge0303
04.04.08, 23:52
Zitat Zitat von strex
Ok, alles klar so machen wir´s. Ich lass mal meines laufen über die Nacht und ob es klappt...das swsoft Zeugs will ich mir aber nicht antun

Wünsche einen schönen Abend!

Grüße Johannes
Wer will schon swsoft Produkte auf der HDD haben... Ich bring noch den Versuch zu ende mit dem 2.6.18 und danach sehen wir weiter. Falls der Kasten wie erwartet nicht hochkommt, wird statt rescue gleich die Installation von Gentoo angestoßen.
Lassen wir uns überraschen, dir auch noch einen schönen Abend

Gruß Thomas

strex
04.04.08, 23:21
Ok, alles klar so machen wir´s. Ich lass mal meines laufen über die Nacht und ob es klappt...das swsoft Zeugs will ich mir aber nicht antun

Wünsche einen schönen Abend!

Grüße Johannes

sledge0303
04.04.08, 23:11
Zitat Zitat von strex
Diesen Patch gibts für Etch leider nicht? Dir was bekannt? Das wirds wohl wieder sein. Es wird doch langsam Zeit auf Gentoo umzusteigen, aber eigentlich will ich ja nicht.
Machen wir es so: wenn dieser Test fehl schlägt, wovon man ausgehen kann, werde ich morgen Gentoo installieren und die entsprechenden Sourcen sichern wenn es klappt. Dann haben wir alles zusammen und könnte theoretisch auch mit Etch funken. Muss man einfach mal ausprobieren.
Hab ja deine Addy und du hast meine, so können wir uns schnell kurz schließen, was hälst davon?

strex
04.04.08, 23:05
Diesen Patch gibts für Etch leider nicht? Dir was bekannt? Das wirds wohl wieder sein. Es wird doch langsam Zeit auf Gentoo umzusteigen, aber eigentlich will ich ja nicht.

sledge0303
04.04.08, 23:00
Zitat Zitat von strex
Ja leider und die Sicherheitslücke ist auch nicht gepatcht...muss doch ne alternative für Xen suchen. Vielleicht openvz...Erfahrung?

Mein Xen läuft derzeit schon seit 2 Stunden durch.
Unter Gentoo wird XeN 3.2 mit Kernel 2.6.21 oder 23 installiert, gepatcht natürlich. Was openVZ angeht, hatte es mal eine Zeit lang genutzt, aber nicht produktiv. Die Einstellungen für 'User_beancounters' waren sehr nervig und hatten teilweise unerklärliche Meldungen betreffs á la 'out of memory' produziert.

Hab jetzt angefangen mit XeN unter Etch und will es zumindest dieses mal noch durchlaufen lassen. Ansonsten fliegt Etch wieder runter und installiere Gentoo vom Image. Muss es eh re-kompilieren und da muss es nicht unbedingt 'from scratch' sein. Mal sehen wie es dann mit XeN aussieht

strex
04.04.08, 22:54
Ja leider und die Sicherheitslücke ist auch nicht gepatcht...muss doch ne alternative für Xen suchen. Vielleicht openvz...Erfahrung?

Mein Xen läuft derzeit schon seit 2 Stunden durch.

sledge0303
04.04.08, 22:48
Zitat Zitat von strex
Soweit bin ich noch gar nicht, werde erst Versuchen xen 3.2.0 zu installieren mit Standart 2.6.18. Wenn dieser läuft kann ich mich dran machen.

Alles ist soweit wie in deinem Tutorial beschrieben.

Derzeit schlag ich mich noch mit der lahmen Geschwindigkeit und mercurial rum.

edit:// Patches für 2.6.24.4 sind mir aber nicht bekannt? Dir etwa?
Mir auch nicht, weil oben 2.6.24.4 in deiner menu.lst im Zusammenhang mit Xen steht, dachte ich bereits mir wäre was entgangen
Was den Speed angeht... arffff

Code:
make XEN_TARGET_X86_PAE=y world
rennt seit 1,5 Stunden

strex
04.04.08, 22:40
Soweit bin ich noch gar nicht, werde erst Versuchen xen 3.2.0 zu installieren mit Standart 2.6.18. Wenn dieser läuft kann ich mich dran machen.

Alles ist soweit wie in deinem Tutorial beschrieben.

Derzeit schlag ich mich noch mit der lahmen Geschwindigkeit und mercurial rum.

edit:// Patches für 2.6.24.4 sind mir aber nicht bekannt? Dir etwa?

sledge0303
04.04.08, 22:30
Zitat Zitat von strex
Ok,

ich bin immer noch am testen. Bin aber noch nicht weiter.Versuche gerade bissle was umzubiegen. RPS ist aber beim kompilieren immer so langsam...
Welche Patches für den 2.6.24 Kernel hast genommen?

strex
04.04.08, 22:29
Ok,

ich bin immer noch am testen. Bin aber noch nicht weiter.Versuche gerade bissle was umzubiegen. RPS ist aber beim kompilieren immer so langsam...

sledge0303
04.04.08, 20:59
Zitat Zitat von strex
Er läuft nun wieder nicht an, kleiner Denkanstoß für mich? Aber sehr gutes Tutorial mal wieder, hab nichts anderes erwartet
OK, in etwa 45min geht meine Tochter ins Bett und dann schau ich mir mal die Geschichte mit XeN genauer an
Wobei ich mir die Geschichte mit XeN unter Gentoo prickelnder vorstellen kann, mal sehen. Hab erstmal Debian Etch oben und werd mal spaßenshalber 2.6.18 und den Hypervisor übersetzen.

strex
04.04.08, 20:33
Sehr gut sledge, meine 3 laufen jetzt auch schon soweit. Einer als cPanel DNS, einer als ISPDNS und der dritte ist meine kleine Testmaschine. Derzeit probiere ich gerade XEN auf dem RPS laufen zulassen. Gut Intel Virtualisierung fehlen, aber zum testen und für kleine Maschinen gut zu benutzen.

Jetz hocke ich schon wieder an grub, das mag heute nicht. Xen etc. ist installiert, muss nun ja passenden XEN Kernel auswählen. Hierzu habe ich folgendes gewählt:

Code:
title Xen 3.1.0 / Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24.4-xen
root (hd0,0)
kernel /boot/xen-3.1.0.gz dom0_mem=128000
module /boot/vmlinuz-2.6.24.4-xen root=/dev/ram0 ro console=tty0
initrd /initrd-iscsi.img
savedefault
boot
Er läuft nun wieder nicht an, kleiner Denkanstoß für mich? Aber sehr gutes Tutorial mal wieder, hab nichts anderes erwartet

sledge0303
04.04.08, 19:52
Hi,

die Frage wurde bereits beantwortet, denke ich mir mal

Wo wir beim Thema sind, hier ist das 'Etch-from-scratch' Howto für den RPS. Es ist zu 95% fertig, die letzten 5% betreffen die Ramdisk (initrd-iscsi). Darauf gehe ich ein, wenn genügend Zeit vorhanden sein sollte...

http://wiki.nixhelp.de/doku.php/ovh-...om-scratch-rps

Viel Spaß damit

Gruß Thomas

pendulum
04.04.08, 18:23
MDGeist: Man weiss, was da drin ist. Ich möchte OVH nichts unterstellen aber es kann ja immer mal irgendwo ein "support key" versteckt sein
Ausserdem ist bei den OVH Kerneln der Modulsupport nicht vorhanden, wenn ich das richtig gesehn habe.

MDGeist
04.04.08, 17:49
was für vorteile hat es eigentlich ein system von null zu nehmen als die ovh basis distri (sei es deb,gentoo, fedora oder sonstiges) ?

strex
04.04.08, 17:10
Zitat Zitat von sledge0303
Code:
title           Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24.4
root            (hd0,0)
kernel          /boot/vmlinuz-2.6.24.4 root=/dev/ram0
initrd           /initrd-iscsi.img
savedefault
hmm ok doof fehler, nicht gesehen...werde testen ob´s klappt, denke aber das es läuft =)

Danke!

sledge0303
04.04.08, 16:38
Code:
title           Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24.4
root            (hd0,0)
kernel          /boot/vmlinuz-2.6.24.4 root=/dev/ram0
initrd           /initrd-iscsi.img
savedefault

strex
04.04.08, 15:25
Hab testweise

Code:
initrd          /boot/initrd.img-2.6.18-6-686
eingebunden. Das von OVH stammt und mit iscsi ausgestatt worden ist.

F4RR3LL
04.04.08, 15:17
was ist mit der initrd haste die evtl vergessen ?

strex
04.04.08, 15:15
Derzeit komme ich nicht weiter...

Ok, config von sledge genommen, kompiliert und grub-update durch geführt. Dann reboot und dann ist dies Kiste nicht mehr erreichbar bzw. fährt nicht mehr hoch. Switche ich wieder auf netboot, läuft alles...

grub:

title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.24.4
root (hd0,0)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.24.4 root=/dev/sda1 ro
savedefault

strex
04.04.08, 14:04
Ich möchte testen ob XEN auf dem RPS läuft. Da dies nur mit grub läuft, muss scartch benutzen.

Mal sehen wie klappt. Kernel läuft gerade durch, dank iscsi dauert es immer etwas.

OVH_Kunde
04.04.08, 09:08
Tüftelt nicht zuviel, wenn die eh bald auf NFS umstellen ... ^^

sledge0303
03.04.08, 23:26
Zitat Zitat von strex
Welchen Prozessor hast du gewählt in der config? P4 and older Xeon? Oder die Option mit Core 2?
Du hast Mail. P4 wenn ich mich richtig erinnere.

strex
03.04.08, 21:54
Zitat Zitat von sledge0303
Alles klar, ich schick dir nachher einen Link. Hab momentan noch etwas anderes zu tun... du hast aber SiS Hardware drin, gell?

Klaro

Code:
r11637:~# lspci
00:00.0 Host bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] Unknown device 0662 (rev 01)
00:01.0 PCI bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] SiS AGP Port (virtual PCI-to-PCI bridge)
00:02.0 ISA bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] SiS964 [MuTIOL Media IO] (rev 36)
00:02.5 IDE interface: Silicon Integrated Systems [SiS] 5513 [IDE] (rev 01)
00:03.0 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 1.0 Controller (rev 0f)
00:03.1 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 1.0 Controller (rev 0f)
00:03.2 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 1.0 Controller (rev 0f)
00:03.3 USB Controller: Silicon Integrated Systems [SiS] USB 2.0 Controller
00:04.0 Ethernet controller: Silicon Integrated Systems [SiS] SiS900 PCI Fast Ethernet (rev 91)
00:05.0 IDE interface: Silicon Integrated Systems [SiS] SATA (rev 01)
00:1f.0 PCI bridge: Silicon Integrated Systems [SiS] PCI-to-PCI bridge
01:00.0 VGA compatible controller: Silicon Integrated Systems [SiS] 661/741/760/761 PCI/AGP VGA Display Adapter (rev 04)
Welchen Prozessor hast du gewählt in der config? P4 and older Xeon? Oder die Option mit Core 2?

sledge0303
03.04.08, 21:35
Alles klar, ich schick dir nachher einen Link. Hab momentan noch etwas anderes zu tun... du hast aber SiS Hardware drin, gell?

strex
03.04.08, 21:15
Ich hänge auch, sledge welche config benutzt du? Kannste mir mal die zukommen lassen (strex.email@googlemail.com)?

Ich bin soweit, dass ich scratch Debian installiert habe und grub auch schon drauf ist. Hab mal die 24.4 kompiliert mit der Standart-Config, boot aber leider nicht. Netboot funktioniert aber perfekt mit der scratch Installation.

Wie soll ich nun vorgehen?

F4RR3LL
03.04.08, 12:38
Zitat Zitat von sledge0303
... ich werte das mal als Bestätigung meiner Worte von gestern
aber nicht das nun nackig durch Schweitenkirchen rennst... hahahahaha...

Es kommen noch 2-3 Verbesserungen in das 'from scratch' Howto mit rein und dann werden wir mal sehen ob und wie weit NFS verbreitet wird.
Das willst Du nicht wirklich sehen hrhr

sledge0303
03.04.08, 12:27
Zitat Zitat von F4RR3LL
So nachdem ich nun meinen Fehler den ich in der Config gemacht habe weiß habe ich nun auch nen eigenen Kernel rennen. Blindheit ist manchmal ne schlimme Sache.
... ich werte das mal als Bestätigung meiner Worte von gestern
aber nicht das nun nackig durch Schweitenkirchen rennst... hahahahaha...

Es kommen noch 2-3 Verbesserungen in das 'from scratch' Howto mit rein und dann werden wir mal sehen ob und wie weit NFS verbreitet wird.

F4RR3LL
03.04.08, 12:19
So nachdem ich nun meinen Fehler den ich in der Config gemacht habe weiß habe ich nun auch nen eigenen Kernel rennen. Blindheit ist manchmal ne schlimme Sache.

sledge0303
03.04.08, 11:04
Hi,

also hab mal eben auf die schnelle den RPS mit einer 'from scratch' Installation versehen - es funktioniert sogar erste Sahne. Allerdings rate ich Anhand diesem Posting von Octave via Peter davon ab, es momentan so umzusetzen.
Zum testen ja, aber wenn eine Seite darauf läuft, die Umstellung der Netzwerkkarten oder Infrastruktur wird erfolgen, dann fährt der Kasten möglicherweise nicht mehr hoch.

sledge0303
03.04.08, 00:05
Hi,

erster Versuch war ebenfalls gleich ein Volltreffer. Bin jetzt etwas dabei den Kernel abzuspecken um anschließend 'from scratch' Gentoo und ggf noch Debian zu installieren. Fummel gerade lokal mit open-iscsi ein wenig rum, ggf wird noch eine andere Alternative gesucht.

Nachtrag:
...schaut alles soweit erstmal fein aus

Code:
Linux r0815-4711.ovh.net 2.6.24.4-grsec #3 SMP Thu Apr 3 00:51:35 CEST 2008 i686 Intel(R) Celeron(R) CPU 220 @ 1.20GHz GenuineIntel GNU/Linux

buzzz
02.04.08, 21:55
Zitat Zitat von seba
noch nicht getestet in wie weit uns das helfen kann aber evtl. hilfts ja bei dem ein oder anderern.

http://wpkg.org/Diskless_/_remote_boot_with_Open-iSCSI

werd evtl. heute abend mal selber rumprobieren.

gruß seba
ovh nutzt ja auch open iscsi. Die initrd ist ja schon dabei und man kann die ja problemlos weiternutzen bzw. auseinanderflücken/anpassen
Alles in allem klappt das ja alles recht gut, sogar das rescue system funktioniert wunderbar und man kann die scsi partitionen dort bequem mounten. Einzig der upstream lässt zu wünschen übrig (5mbps).

seba
02.04.08, 19:24
noch nicht getestet in wie weit uns das helfen kann aber evtl. hilfts ja bei dem ein oder anderern.

http://wpkg.org/Diskless_/_remote_boot_with_Open-iSCSI

werd evtl. heute abend mal selber rumprobieren.

gruß seba

seba
02.04.08, 17:47
hehe, okay

bin zwar kein totaler linux Neuling, aber zumindest von dem was ich hier von euren kenntnissen erfahren habe, denke ich das es von meiner seite noch eine menge zu lernen gibt.

hatte schon fast vermutet das F4RR3LL mit seinem "Reinfall" nicht das einfach kernelbacken gemeint hatte.

naja... irgendwann und wie wird das wohl hoffentlich auch noch funktionieren

sledge0303
02.04.08, 13:44
Jau, der Kernel an Sich ist nicht das Problem. Mir geht es darum, eine from scratch Installation zu starten und da muss entweder eine eigene initrd erstellt werden oder die von OVH kopiert und wieder zurück gestellt werden
Dahingehend will ich noch die passende Strategie herausfinden, es soll schließlich kein wissenschaftlicher Akt werden... löl

Mache mich noch diese Woche ran an die Matherie, hab aber noch 2-3 andere Probjekte am laufen und die will ich zuerst abschließen und die entsprechenden Tutorials verfassen.

seba
02.04.08, 13:37
habe auch den aktuellen mal installiert, jedoch so gut wie keine config anpassung vorgenommen sondern die ovh config vom ftp gezogen.

man könnte fast sagen ich bin nach sledge0303s anleitung vorgegangen.

gruß seba

F4RR3LL
28.03.08, 14:44
So mein rps Kernel war nen Reinfall.... hab auch eigentlich alles beachtet dachte ich.
Naja wer weiß. Morgen nochmal anschaun.
Der hat nichtmal angefangen zu booten. Wenigstens der Kimi ist nun mit dem neuen on
Gruß Sven

sledge0303
28.03.08, 10:30
Yupp, die alte initrd muss benutzt werden... bin wegen dieser aber noch am experimentieren.

F4RR3LL
28.03.08, 09:32
wow hätte ich nun nicht erwartet

//edit ich werfe nu auch mal meinen rps ins Kernelrennen gegen meinen kimi..mal schaun wer hier das Rennen macht.

buzzz
28.03.08, 02:37
Ich habe grade 2.6.24.4 von kernel.org geladen und die ovh config angepasst. Der Rechner startete danach mit dem neuen Kernel ohne Probleme. Ging alles ganz normal (habe die alte initrd verwendet) und man musste nur die lilo.conf entsprechend anpassen

F4RR3LL
28.03.08, 00:15
Hab grade mal lspci gemacht schaut recht normal aus.... hatte aber vor längerer zeit mal das Thema mit sledge als nur die ersten 7 rps draußen waren ... ich weiß nimmer genau warum es war.. weiß aber noch das sledge mir gesagt das dort eine Menge gepatched werden muss. Wie gesacht hab selber das Thema noch ned angegriffen...lspci schaut normal aus. we ll see
..

buzzz
28.03.08, 00:09
Zitat Zitat von F4RR3LL
Also zum neuen kernel kannste dich auch ne Patchparty einstellen zumindest beim RPS1
Ich habe mir grad die .config vom OVH ftp server geladen.
Was für patches meinst Du denn?

F4RR3LL
27.03.08, 18:37
Also zum neuen kernel kannste dich auch ne Patchparty einstellen zumindest beim RPS1
Werde mich da aber auch mal mit befassen.

MDGeist
27.03.08, 18:14
jo, und es wird wohl auch noch seine zeit dauern, bis es so arbeitet wie gewünscht

bin gespannt auf testberichte zu rps2 und 3

buzzz
27.03.08, 18:12
Zitat Zitat von MDGeist
eine ip = rps
andere ip = iscsi, dei hdd ...
Danke! Das erklärt auch die TCP Verbindung auf port 3260.
iscsi ist auch noch ziemliches Neuland für mich

MDGeist
27.03.08, 17:57
eine ip = rps
andere ip = iscsi, dei hdd ...

buzzz
27.03.08, 17:54
Was muss man beachten, wenn man einen eigenen Kernel auf dem RPS installieren möchte?
Kann man die .config Datei des vorinstallierten Kernels bekommen?
Was muss man insbesondere in Bezug auf das iscsi beachten (muss man da was konfigurieren) ?
Braucht man zwingend eine initrd oder geht es auch ohne?

Vielen Dank!

P.S.: etwas OT aber bevor ich einen neuen Thread aufmache:
Was hat es mit den 2 network interfaces auf sich: eth0 und eth0:0
, wozu ist die andere IP gut?