OVH Community, your new community space.

Versäumte Überweisung


NeonE
15.03.08, 10:04
Ohne auf eure Diskussion einzugehen:

Glücklicherweise hat der Support schnell geantwortet und die Stadtsparkasse das Geld zügig überwiesen, sodass der Server nicht abgesetzt wurde
Danke für eure Hilfestellungen.

MfG Neon

CoYoT
14.03.08, 10:54
Zitat Zitat von Fritz
Hi Wojtek,
Dein Anspruchsdenken ist grandios. Ich habe wohl Dir gegenüber den Vorteil, noch Zeiten erlebt zu haben, wo man für solch einen Server mit der Bandbreite ein paar tausend DM bezahlt hat. Sicher sind die Zeiten längst vorbei.
Naja, diese Zeiten kenne ich auch noch, aber das Bedeutet ja nicht, dass sich die Finanzbetreuun verschlechtern soll

Zitat Zitat von Fritz
Aber Du befindest Dich hier bei einer Firma, die mehreren zigtausend Serverkunden für ein winziges Taschengeld eine auch für heutige Verhältnisse unendlich große Leistung bietet.
Na na! Uebertreibe es bitte nicht. Winziges Taschengeld? OVH ist ja nicht die einzige Firma die solch ein Angebot hat. Es gibt noch ein paar Firmen die aehnliche Preise haben, aber solange ich mit dem Kern-Service selbst zufrieden bin, werde ich nicht umsteigen Man kennt es ja: Besser ist oft der Feind von Gut

Zitat Zitat von Fritz
Was erwartest Du für Deine paar Kröten denn noch alles? Den Mitarbeiter, der Dein Fax individuell bearbeitet gibt es bei OVH einfach nicht. Wenn Du so persönlich gepampert werden willst, musst Du sehr viel mehr monatlich zahlen!
Jetzt praesentierst Du uns aber eine Illusion von einer klitzekleinen OVH, die eine Ein-Mann-Firma ist Natuerlich ist da jemand, der dass machen koennte. Dafuer ist ja die Finanzabteilung zustaendig.

Was ich aber immer noch nicht verstehe - wieso es mit Kreditkarten so schwer ist Also ich haette wirklich NIX dagegen, wenn die 3.9% + irgendwelche interne Payment-Anbieter-Kosten auf mich uebetragen werden.

Gruss,

Wojtek

CoYoT
14.03.08, 10:23
Zitat Zitat von Quiro
CoYoT: Sieh mal die andere Seite. Bei OVH hast Du z.B. keine versteckten Kündigungsregularien. Wenn Dir der Server/Laden nicht mehr passt, dann zahlst du einfach nicht mehr und Du bist aus dem Vertrag draussen ;-) So einfach kommst Du bei keinem anderen Hoster aus der Geschichte wieder raus. Egal wieviel Supportpersonal sie beschäftigen. Das sind dann übrigens auch die Hoster, die sich bei jeder Gelegenheit auf das Gesetz berufen ;-)
Ich verneine ja nicht, dass ansonsten OVH ein toller Anbieter ist Hier habt Ihr mich wohl flasch verstanden. Wenn das so waere, wuerde ich ihn ja wechseln.

Zitat Zitat von Quiro
Wie Du sagst, ist Dein Geld also ein Tag vor Fälligkeit gebucht worden. Nun, Das heisst nicht zwangsläufig, dass es für den Bankkunden - in dem Fall OVH - auch ersichtlich ist, dass gebucht wurde.
Du verstehst nicht Der Ueberweisungsauftrag wurde von der Bank 5-6 Tage vorher aufgenommen, am Tag vor Ablauf war ich in der Bank um mich zu erkundigen, ob das Geld angekommen ist. Bei meiner Bank wurde die Ueberweisung schon gleich am naechsten Tag nach dem Ueberweisen verbucht.

Zitat Zitat von Quiro
Wenn OVH also morgens um 9.00 Uhr - 10.00 Uhr das aktuelle Zahlungsprotokoll bei der Bank abholt, und Deine Überweisung aber erst im Laufe des Vormittags gebucht wurde, haben zwar beide Vorgänge am gleichen Tag stattgefunden, aber wegen dem trotzdem nicht zur selben Zeit und auch nicht in der für Dich optimalen bzw. von Dir unterstellten Reihenfolge.
Naja, wenn eine Ueberweisung eingeht, so wird sie beim Empfaenger normalerweise Nachts sichtbar. So hat mir das mal ein Bankangestellter erklaert Kann dafuer aber keine Garantie geben.


Zitat Zitat von Quiro
Es werden Emails verschickt bei einer Restzeit von 60, 30, 15, 7 und 3 Tagen. Wenn so eine Mail kommt, dann bezahle ich per Kreditkarte!!! und verlängere ALLE Server, so dass ich wieder ne Weile Ruhe vor den Mails habe.
Also mit Kreditkarte wuerde ich sehr gerne bezahlen. Wie geht das hier bei OVH? Habe schon mal die Kundenbetreuung deswegen angeschrieben und mir wurde geantwortet, dass das zur Zeit nur per Ueberweisung geht.

Zitat Zitat von Quiro
Menschens Kinder! Das Internet ist zwar - relativ - anonym. Aber wegen dem sitzt hinter jedem Monitor ein menschliches Wesen. Fragt euch doch mal selbst, ob ihr so behandelt werden möchtet, wie ihr andere behandelt!? Es ist überhaupt nicht notwendig, immer gleich pampig zu werden und jeden anzuscheissen oder auf das Gesetz zu verweisen. Wo gearbeitet wird passieren nun einmal Fehler. Wo Fehler passieren, da menschelt es. Und wo es menschelt kann es auch richtig gemütlich werden.
Aber wieso pampig? Es ist doch ein Unterschied, wenn man mit einer Firma zu tun hat. Ich verletze doch nicht die Gefuehle des Vorstands, oder?

Gruss,

Wojtek

mathias
14.03.08, 09:31
Hallo,

es wäre schön, wenn wir alle möglichen Zahlungsmethoden anbieten könnten. Doch momentan ist es aus verwaltungtechnischen Gründen einfach nicht möglich.

Um zwei neue Möglichkeiten wurde das System jedoch erweitert, wie bereits erwähnt:
1. Einrichtung von Daueraufträgen durch die Verwendung des gleichen Verwendungszwecks
2. Das neue Punktesystem: http://forum.ovh.de/showthread.php?t=3268

Was die Erhöhung des Limits für Zahlungen per Lastschrift usw. angeht, dazu gibt es noch keine Infos.

Paypal- und Kreditkartenzahlungen werden wohl in naher Zukunft nicht angeboten.

Mathias

Quiro
14.03.08, 05:19
Hui,

Diesen Spruch sollte man aber auch pinnen :-)
Je mehr Du den Menschen gibst, desto schneller werden sie unverschämt.
@CoYoT: Sieh mal die andere Seite. Bei OVH hast Du z.B. keine versteckten Kündigungsregularien. Wenn Dir der Server/Laden nicht mehr passt, dann zahlst du einfach nicht mehr und Du bist aus dem Vertrag draussen ;-) So einfach kommst Du bei keinem anderen Hoster aus der Geschichte wieder raus. Egal wieviel Supportpersonal sie beschäftigen. Das sind dann übrigens auch die Hoster, die sich bei jeder Gelegenheit auf das Gesetz berufen ;-)

Wie Du sagst, ist Dein Geld also ein Tag vor Fälligkeit gebucht worden. Nun, Das heisst nicht zwangsläufig, dass es für den Bankkunden - in dem Fall OVH - auch ersichtlich ist, dass gebucht wurde.

Wenn es also 1 Tag vorher gebucht wurde, dann hast Du es entweder am gleichen Tag, oder längstens einen Tag vorher überwiesen. Was wäre jetzt gewesen, wenn das Onlinebanking an dem Tag nicht funktioniert hätte z.B. wegen Servicearbeiten. Oder was wäre gewesen, wenn Du auf dem Weg zur Bank im Verkehr stecken geblieben wärst, und so ausserhalb der Geschäftszeiten bei der Bank angekommen wärst. Gut ist ja nicht so gewesen ;-) Aber es soll ein bisschen verdeutlichen, wie knapp Du da kalkulierst. Denn ich unterstelle mal, wie oben beschrieben, dass wie auch immer die Daten der Zahlungseingänge an OVH übergeben wurden, dass es da halt eine Verzögerung gab. Oder anders. - ich interpretiere das einfach mal aus dem bisher geschriebenen - Wenn OVH also morgens um 9.00 Uhr - 10.00 Uhr das aktuelle Zahlungsprotokoll bei der Bank abholt, und Deine Überweisung aber erst im Laufe des Vormittags gebucht wurde, haben zwar beide Vorgänge am gleichen Tag stattgefunden, aber wegen dem trotzdem nicht zur selben Zeit und auch nicht in der für Dich optimalen bzw. von Dir unterstellten Reihenfolge.

Es werden Emails verschickt bei einer Restzeit von 60, 30, 15, 7 und 3 Tagen. Wenn so eine Mail kommt, dann bezahle ich per Kreditkarte!!! und verlängere ALLE Server, so dass ich wieder ne Weile Ruhe vor den Mails habe.

So und diese Bitte habe ich nicht nur an Dich und ich meine das nicht nur in Bezug auf OVH:

Menschens Kinder! Das Internet ist zwar - relativ - anonym. Aber wegen dem sitzt hinter jedem Monitor ein menschliches Wesen. Fragt euch doch mal selbst, ob ihr so behandelt werden möchtet, wie ihr andere behandelt!? Es ist überhaupt nicht notwendig, immer gleich pampig zu werden und jeden anzuscheissen oder auf das Gesetz zu verweisen. Wo gearbeitet wird passieren nun einmal Fehler. Wo Fehler passieren, da menschelt es. Und wo es menschelt kann es auch richtig gemütlich werden.

sonnige Grüsse

Fritz
14.03.08, 04:09
Zitat Zitat von CoYoT
Und noch ein Punkt: sogar wenn es so kommen sollte, dass jemand seine Ueberweisung verpasst. Wenn man solche Sachen serioes angeht, macht man schnell die Ueberweisung und schickt ein Fax mit dem Beleg an die Firma. Naja, theoretisch. Denn hier kann man so etwas nicht machen. Na supi.
Hi Wojtek,
Dein Anspruchsdenken ist grandios. Ich habe wohl Dir gegenüber den Vorteil, noch Zeiten erlebt zu haben, wo man für solch einen Server mit der Bandbreite ein paar tausend DM bezahlt hat. Sicher sind die Zeiten längst vorbei.

Aber Du befindest Dich hier bei einer Firma, die mehreren zigtausend Serverkunden für ein winziges Taschengeld eine auch für heutige Verhältnisse unendlich große Leistung bietet.

Was erwartest Du für Deine paar Kröten denn noch alles? Den Mitarbeiter, der Dein Fax individuell bearbeitet gibt es bei OVH einfach nicht. Wenn Du so persönlich gepampert werden willst, musst Du sehr viel mehr monatlich zahlen!

Fazit: Die Zahlung geht nicht rechtzeitig ein: Peng - Server wird gesperrt. Der Automatismus kostet nix

Wenn man alles so billig wie möglich haben will, nimmt man das so hin - fertig.
Gibt es dabei das Risiko eines Ausfalles, überweist man eben 1 Woche vorher.
Und wenn OVH das morgen wieder ändert - auch gut - sie werden wissen, warum.

Du hast es als OVH-Kunde in der Hand, mit allen Möglichkeiten, die OVH Dir bietet, Deine empfangenen Leistungen so zu steuern, wie Du sie brauchst.
Wenn Dir das mehr Arbeit macht oder mehr Sorgfalt abverlangt, als bei anderen Anbietern, ist es einzig Deine Entscheidung, auf Änderungen zu warten, oder selbst etwas zu tun.

Ich wiederhole gerne noch einmal, ich mache mir nicht die Mühe, Dich hier 'runterzuputzen', weil Du sehr aus dem Rahmen fällst. Nein, tust Du nicht!
Ich hoffe, es lesen noch andere, bevor sie mosern. Dieses Forum läuft schon über, weil alle Fragen, Vorschläge und Beschwerden von Neulingen in allen Unterrubriken verteilt, bis zum Erbrechen oft wiederholt werden.
(Einen Moderator, der den ganzen duplizierten Mist aussortiert, oder die wichtigsten Fragen/Antworten pinnt, kann sich OVH auch nicht leisten

Gruß Fritz

Je mehr Du den Menschen gibst, desto schneller werden sie unverschämt.

CoYoT
14.03.08, 02:35
Also findest Du, dass man das Geld schon einen Monat vorher abschicken sollte, weil die Finanzabteilung zu faul ist um eine am Vortag eingegangene Ueberweisung zu buchen? Kann ja sein, dass das dann sowieso erst am Tag der Lahmlegung gebucht wird, "weil ja noch Zeit ist".
Ich bin als Privatperson in einer ganz anderen Position und muss meinen Sachen nicht mit solcher Sorgfalt nachgehen wie eine Firma. So sieht es das Gesetz vor.
Und ausserdem ist es eigentlich ein Lacher, dass man nicht per PayPal oder Kreditkarte bezahlen kann. Gott sei Dank geht es jetzt mit einem Dauerauftrag. Obwohl auf der displayOrder.cgi Seite an einem Platz RNxxxxxx als Zweck steht und an dem anderen BCxxxxxx. Wie schoen...
Zu bloed fuer die Ueberweisungen bin ich nicht, Du hast aber anscheinend Probleme Dir eine entsprechende Analogie auszudenken. Oder hast Du keinen Wagen? Haettest Du einen, wuerdest Du wissen, dass Du den immer noch Fahren darfst solange das Geld rechtzeitig ueberwiesen wurde. Und es ist nicht Dein Problem wenn es zu spaet ins Heftchen eingetragen wird. Rechtzeitig Ueberweisen = alles im gruenen Bereich. So einfach ist das, oder sollte sein.
In der Tat, es kommen nicht 10 solcher E-Mails, sondern 6. Sorry fuer die dermassen falsche Abschaetzung...
Und noch ein Punkt: sogar wenn es so kommen sollte, dass jemand seine Ueberweisung verpasst. Wenn man solche Sachen serioes angeht, macht man schnell die Ueberweisung und schickt ein Fax mit dem Beleg an die Firma. Naja, theoretisch. Denn hier kann man so etwas nicht machen. Na supi.

Gruss,

Wojtek

F4RR3LL
14.03.08, 00:48
Tjo da kann ich Fritz nur zusprechen... desweiteren kommen definitiv keine 10 solcher Mails. Und wer sie ned beachtet...die kommen ja ned zum Spaß... der hat Pech.
Ich weiß ned was die Leute immer erwarten. Zahlt ihr eure KFZ Steuer mit selber Motivation..ich komme gern entstempeln helfen.
Mal im ernst... ist das so schwer mal ne Rechnung zu zahlen. Ich bin auch kein Freund der OVH Taktik beim Zahlungsverkehr. Im Gegenteil ich würde mir das ganz anders wünschen. Das ist allerdings lange kein Grund sich zu beschweren weil man selber zu blöde ist seiner Zahlungspflicht nachzukommen.
gruß Sven

CoYoT
14.03.08, 00:42
Also gerade diese tausend Erinnerungsmails erfuellen ihren Zweck gar nicht Meiner Meinung nach natuerlich. Aus organisatorischen Gruenden muss bei mir die Zahlung monatlich erfolgen und wenn ich jedem Monat 10 von solchen E-Mail bekomme, dann beachtet man die spaeter auch nicht mehr.

Und wie gesagt, die Zahlung ist ja rechtzeitig angekommen (Tag davor).

Gruss,

Wojtek

Fritz
13.03.08, 23:55
Wojtek,
in einem Punkt gebe ich Dir Recht. Es ist etwas verwirrend, wie oft die Zahlungsmodalitäten und Möglichkeiten geändert wurden.
Auch präsentiert sich OVH nach aussen nicht gerade als erfahrene Firma, was Sicherung der Zahlungen und Selektierung seriöser Kunden angeht.

Aber OVH ist einzig und alleine anzukreiden, dass die Kunden nicht mehrfach informiert wurden:
- per gepinntem Posting im Forum
- auf der Webseite
- im Kundenmanager
- per Email
- usw
um alle, aber auch wirkliche alle Kunden zu erreichen, auch die, die keine Emails lesen. Denn für eines habe ich überhaupt kein Verständnis! Wie kann man bei den tausend Erinnerungsmails vergessen, dass eine Überweisung nötig ist. Und zwar so rechtzeitig, dass auch ein Fehler noch korrigiert werden kann!

Wenn Dir Dein Server wichtig ist, überweist man deutlich vor dem letztmöglichen Termin. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Dich. Du bist jetzt gerade am meckern, darum muß ich das mal wieder loswerden.

Wenn jemand wie Du, ohne alle Hintergründe zu kennen, warum OVH so viele Probleme mit unseriösen Kunden hat, das Wort 'schwachsinnig' verwendet, mußt Du Dir auch gefallen lassen, dass Deine Planung und Steuerung von Dienstleistungen (gerade im PC-Zeitalter) ausgesprochen laienhaft, unprofessionell und stümperhaft erscheint, wenn Du es nicht auf die Reihe bekommst, dass Dein Server nicht abgeschaltet werden muss!

nix für ungut, wie man so schön sagt

Fritz

CoYoT
13.03.08, 21:35
Ich finde, dass das System ueberhaupt total schwachsinning ist. Gott sei Dank wurde vor kurzem (2 Wochen oder so?) die Moeglichkeit gegeben eine Dauerueberweisung bei der Bank aufzustellen. Bisher aber musste man jedes mal eine andere Referenznummer angeben. Sobald die nicht gestimmt hat obwohl man nur ein Produkt als OVH-Kunde hatte, musste man immer auf E-Mail von der Buchhaltung antworten.
Ausserdem ist mir schon zwei mal passiert, dass eine E-mail um 9:45 ankam, dass der Server abgeschaltet wird (passierte gleich) und um 10:10 eine E-Mail ankam, dass es super ist, dass die Zahlung ankam und dass er wieder freigeschaltet wird (dauert aber bis zu einer halben Stunde). Liebes OVH - ist es doch nicht logischer zuerst in die eingehenden Zahlungen zu gucken, vor allem wenn diese (laut meiner Bank, habe nachgefragt) einen Tag DAVOR angekommen sind?

Gruss,

Wojtek

mathias
13.03.08, 10:22
Hallo,

genau, 5 Tage lang nach Abschaltung, welche normalerweise am darauffolgenden Tag des Verfallsdatums um ca. 9 Uhr durchgeführt wird, sind die Daten gesichert.

Mathias

stefan29
13.03.08, 00:39
Der Server wird zum Zeitpunkt des Verfalls vom Netz genommen, bleibt aber noch 5 Tage am Laufen, wenn das Geld dann eintrifft, was ja in diesen 5 Tagen der Fall sein sollte wird er wieder online genommen, das geht alles automatisch.

NeonE
13.03.08, 00:18
Nabend,

habe leider versäumt das Geld für meinen Server zu überweisen. Als Verfallsdatum ist der 13te, sprich heute, angegeben. Als ich gesehen habe, dass die Überweisung fällig ist, habe ich natürlich am 12ten gegen 23:30 das Geld überwiesen.
Meine Frage ist jetzt:
Wird der Server schon am Verfalldatum abgeschaltet oder erst danach?
Ich hoffe mal danach, weil ich wichtige Sachen auf dem Server laufen habe
Habe auch schon per Kontaktformular den Kundendienst kontaktiert, aber der kann verständlicherweise nicht in 20 Minuten antworten und ich weiß nicht, ob ich mich dabei an die richtigen gewendet habe, oder an wen ich die Anfrage sonst stellen soll.
Wäre es vielleicht auch möglich, dass der Server 1-2 Tage läuft, bis die Überweisung ankommt und mir diese 2 Tage natürlich abgezogen werden?

Vielen Dank schon einmal und sry, falls ich etwas wüst vorkomme, bin so nervös wegen des Servers.


EDIT: Sehe gerade, dass es in "OVH & Kundenmanager" gemusst hätte, tut mir wirklich leid, hab das Forum in meiner Aufregung wohl übersehen