OVH Community, your new community space.

TOR-Server erlaubt?


sledge0303
06.02.07, 22:03
Zitat Zitat von universalist
Danke für die Warnung.
Ich denke solange man keinen Exit-Node betreibt ist das Risiko praktisch null.

Es wurden wohl schon Exit-Nodes vorübergehend beschlagnahmt, aber mir ist nicht bekannt, dass jemand wegen eines TOR-Servers ernsthaft belangt worden wäre.
Es gab September 2006 einige beschlagnahmte Nodes, die Verfahren schweben noch und daher wird weder von den Beklagten noch vom Ankläger etwas verlautet werden.
Es deutet vieles darauf hin, die Behörden sind in erster Linie hinter den Nutzern dieser Dienste her und die Betreiber nimmt man natürlich auch noch mit.

universalist
06.02.07, 21:54
Danke für die Warnung.
Ich denke solange man keinen Exit-Node betreibt ist das Risiko praktisch null.

Es wurden wohl schon Exit-Nodes vorübergehend beschlagnahmt, aber mir ist nicht bekannt, dass jemand wegen eines TOR-Servers ernsthaft belangt worden wäre.

Briese
06.02.07, 21:47
Was hat das denn damit zu tun?
Uff,
mal im Klartext

@Crash
wollte ne Antwort von den OVH Admin´s haben !


Up´s
@Angie war schon da !

Angie
06.02.07, 21:46
Hallo,

ich kann mich nur zu dem Thema wiederhohlen:
normalerweise schauen wir nicht danach was die Kunden mit den Servern machen, geht uns ja eigentlich auch nichts an und das regelmässig zu kontrollieren ist bei über 12 000 Servern sowieso unmöglich, oder fast.
Solange der Server nicht sehr auffällig 100Mb/s in der Sekunde streamt und das 30 Tage lang, ist der Server eher unauffällig.
Die rechtlichen Konsequenzen die auf den Besitzer der Maschine zu kommen können bei Betrieb eines solchen Downloadservers ist nun was anderes und sehr gefährlich wenn man nicht 100 % sicher ist das alles was durch den Server geschoben wird auch 100% clean ist.

Ich kann mir z. Bsp. ausser freier Software kaum was vorstellen was man auf so einem Server denn downloaden könnte.

Bilder, kleine, eigene Videos ? Ich denke mal nicht das dies durchweg 100 Mb/s verbraucht 7 Tage die Woche und das den ganzen Monat. Deshalb, wenn das ein sauberes Ding ist, gibt es auch keine Probleme.

Gruss,
Angie

sledge0303
06.02.07, 21:35
Kannst mal sehen, wa?

PS:

Ich wusste nicht, dass Du OVH Mitarbeiter bist !
Was hat das denn damit zu tun?

Briese
06.02.07, 21:30
Zitat Zitat von Crash
Könnte sich vlt ein Admin noch dazu Äussern obs nun wirklich erlaubt ist?
@sledge0303

Ich wusste nicht, dass Du OVH Mitarbeiter bist !


Aber man lernt ja nie aus !

sledge0303
06.02.07, 21:17
Ob der Betrieb eines TOR Servers von OVH geduldet werden würde ist eine Sache, ob du aber das Recht einhalten kannst ist die andere!

Fakt ist, anonyme Dienste werden sehr gerne mißbraucht und du würdest nicht der erste sein der dafür einfahren würde. Jede Privatperson mit einem DSL Anschluss kann einen TOR Server betreiben. Dazu reicht z.B. ein parallel laufendes VMWare mit entsprechendem OS und Konfiguration.
Auf einem öffentlichen Server würde ich solch einen Dienst nicht anbieten, noch nicht mal für Freunde oder Verwandte.
Wobei das Gefühl, anonym im Netz zu sein, mehr Schein als Sein ist!!
Man kann sehr wohl und schnell die wahre Idendität eines Users feststellen...

just my2cents

Crash
06.02.07, 20:59
Könnte sich vlt ein Admin noch dazu Äussern obs nun wirklich erlaubt ist?

Crash
05.02.07, 14:01
so wie ich das in einen anderen Thread gelesen habe ,machen das noch ein paar mehr.Also sollte das wohl ok sein.Mal schauen was die Angie oder Peter dazu sagt

universalist
05.02.07, 12:54
Hallo,

ich würde gern mit meinem Server ein wenig Bandbreite zum wunderbaren TOR-Netzwerk beisteuern.

Meint ihr das geht in Ordnung, oder würde das schon als P2P-Service zählen?

Merci,
Chris