We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Konfiguration der Failover IPs bei KVM Virtualisierung


Herzblatt
05.10.16, 15:18
Habe schon öfter probiert, die vMAC Adresse neu anzulegen (und dann natürlich auch die Config angepasst). Das ergab aber leider keine Änderung.

Was ich eben mal entdeckt habe:

Auf meinem funktionierenden Host sieht ein MTR so aus, sofern die Failover IP gerade nicht in Verwendung ist:

Code:
7. po6.vss-2-6k.routers.ovh.net
8. ???

Bei meinem aktuellen Problemfall dagegen:
Code:
8. vl1247.gra-g1-a75.fr.eu                             
 9. ???
10. HOST                                
11. ???
Der Host dürfte eigentlich nur auftauchen, wenn die IP routed verwendet wird. Allerdings ist, wie gesagt, eine vMAC aktiviert, eine Bridge auf dem Host eingerichtet und die VM entsprechend konfiguriert.

blu3bird23
05.10.16, 04:50
Ich hatte das Problem bis gerade auch.

Hab dann mal "echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/conf/vmbr0/proxy_arp" auf dem Host ausgeführt.
Hat dennoch nicht funktioniert.

Es lag bei mir an der generierten vMac.
Hab die alte vMac gelöscht und eine neue vMac generieren lassen, danach hat dann auch die Verbindung geklappt.
Kannst es ja mal testen.

Herzblatt
02.10.16, 23:56
Die Einstellung habe ich auf meinem anderen Host auch nicht in Verwendung und nur damals bei openVZ explizit aktiviert.
Trotzdem habe ich das aktuell noch aus Testzwecken der letzten Tage bereits konfiguriert, was leider auch nicht geholfen hat. Deswegen bin ich ein wenig ratlos...

blu3bird23
01.10.16, 16:07
ipv4 forward in der sysctl.conf aktiviert ?

Herzblatt
30.09.16, 09:44
Hallo,

ich bin von einem SYS Root auf einen OVH Root umgestiegen und habe nun eine VM (KVM Virt) umgezogen.

Allerdings funktioniert mein Datenverkehr per IPv4 nicht mehr. Nach dem Umzug wurde natürlich eine vMAC erstellt und diese in der VM Konfiguration geändert.


Host
Code:
auto br0
iface br0 inet static
	address Host-IP-Adresse
	netmask 255.255.255.0
	network 151.80.36.0
	broadcast 151.80.36.255
	gateway 151.80.36.254
	dns-nameservers 213.186.33.99 8.8.8.8
	dns-search ovh.net
	bridge_ports eth0
	bridge_stp off
	bridge_fd 1
	bridge_hello 2
	bridge_maxage 12

VM
Code:
auto ens3
iface ens3 inet static
address fail.over.i.p
netmask 255.255.255.255
broadcast fail.over.i.p
post-up route add 151.80.36.254 dev ens3
post-up route add default gw 151.80.36.254
post-down route del  151.80.36.254 dev ens3
post-down route del  default gw 151.80.36.254
dns-nameservers 213.186.33.99 8.8.8.8

Die IPv6 Verbindung zur VM klappt problemlos, deshalb habe ich diese Konfiguration mal nicht angehängt.

Ein Ping aus der VM führt zu "Destination Host Unreachable" und auf dem Host kann ich per tcpdump keinen ICMP Ping erkennen.


Hat jemand eine Idee, was ich übersehen haben könnte?