We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Neu bei OVH: mit Let’s Encrypt kostenlose SSL-Zertifikate auch für Ihre Webseite


FrankP
14.07.16, 10:52
SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt jetzt für alle Webhosting-Angebote bei OVH. Profitieren Sie ab sofort kostenlos und kinderleicht von allen Vorteilen der Verschlüsselung.

Nachdem im April der Beta-Test beendet wurde, steht der Service von Let’s Encrypt ab heute allen Kunden von OVH zur Verfügung. Das Ziel: kostenlose SSL/TLS-Zertifikate (Secure Sockets Layer/Transport Layer Security), von fast allen Browsern unterstützt, kinderleicht und vollautomatisiert dank Open-Source-Client.
Bereits im Dezember 2015 konnte sich OVH anderen namhaften Firmen wie der Mozilla Foundation oder Cisco Systems anschließen und wurde Platinsponsor von Let’s Encrypt.

Im Vordergrund stand schon damals ein Versprechen: die kostenlose und transparente Bereitstellung von SSL/TLS-Zertifikaten (Secure Sockets Layer/Transport Layer Security). „Wir von OVH sind hocherfreut, ab sofort Platinsponsor zu sein. Gemeinsam mit Let’s Encrypt werden wir einen neuen Standard in puncto Sicherheit setzen, indem wir in allen Unternehmensbereichen defaultmäßig eine End-to-end-Verschlüsselung anbieten“, sagte Octave Klaba, Gründer und CTO der OVH Gruppe, anlässlich der Bekanntgabe dieser neuen Partnerschaft.

Innerhalb weniger Monate wurden fast 1,5 Millionen Zertifikate erzeugt – das zeigt, mit welcher Hochspannung das Projekt erwartet wurde.

„Das Internet wird immer mehr zu einem integralen Bestandteil unseres täglichen Lebens, und eine defaultmäßige Verschlüsselung ist entscheidend, um das Maß an Sicherheit und Datenschutz sicherzustellen, das die Menschen erwarten“, erklärte die Initiative Let’s Encrypt im Rahmen der Ankündigung des OVH Sponsorings auf ihrer Webseite.

Gratis-SSL als Standard

Mit dem „HTTPS“-Protokoll wird dank dem X509-Zertifikat (RSA 2048 Bits und höher) und der Norm TLS eine verschlüsselte Verbindung zwischen den Rechnern Ihrer Besucher und dem Server, auf dem Ihre Webseite gehostet wird, hergestellt. Das Risiko, dass Informationen – etwa persönliche oder auch Bankdaten – abgefangen werden, wird so minimiert. Für den User sichtbar wird die verschlüsselte Verbindung durch ein kleines grünes Vorhängeschloss gleich links neben der Adresszeile: Das Symbol garantiert, dass die Internetseite gesichert und von einer anerkannten Zertifizierungsstelle authentifiziert ist.
Dank der Zusammenarbeit mit Let’s Encrypt kann OVH jetzt „SSL as a Service“ anbieten: Die Kunden brauchen für den Einsatz der Technologie keinerlei Fachkenntnisse. Das SSL-Zertifikat ist ab sofort bei allen Webhosting-Angeboten inklusive; so wird defaultmäßig und vollkommen kostenlos das HTTPS-Protokoll verwendet. Die Zertifikate gelten jeweils für 90 Tage und werden dann automatisch verlängert, ohne dass der Kunde selbst aktiv werden muss.

„HTTPS-Webseiten sind im Google-Ergebnisranking besser platziert.“

Domain Validation schon jetzt – und bald auch Extended Validation

Diese Zertifikate dienen nicht nur der Verschlüsselung der zwischen Webseite und Usern übermittelten Daten, sondern Sie bestätigen auch die Identität des Inhabers der betreffenden Seite. Das digitale Zertifikat steht also in mehrerlei Hinsicht für Sicherheit beim Datentransfer. Die sogenannten DV-Zertifikate („Domain Validation“) sind dabei das grundlegende Level für ein SSL-Zertifikat.
Eine sichere Webseite zu betreiben bietet übrigens noch einen weiteren Vorteil: HTTPS-Webseiten erreichen bessere Platzierungen im Ergebnisranking von Google – der mit einem Marktanteil von ca. 90 % wichtigsten Suchmaschine in Deutschland und weltweit.
Bislang bietet OVH seinen Kunden nur DV-Zertifikate – und die kostenlos! Aber schon in wenigen Wochen sollen weitere Zertifikate kostenpflichtig erhältlich sein, darunter auch die begehrte „Extended Validation“ (EV). Diese verspricht ein noch höheres SSL-Sicherheits-Level, in den meisten Browsern erkennbar an dem kleinen grünen Vorhängeschloss und einer Grünfärbung der Adresszeile. Hier werden weitaus mehr Daten im Detail überprüft, um das Vertrauen der User in die betreffende Webseite zu stärken: Nicht nur die Domaininhaberschaft wird verifiziert, sondern auch Existenz und Sitz des Unternehmens hinter dem Domainnamen sowie der administrative Ansprechpartner. Sicherheit garantiert!

Jetzt bestellen!

Bestellen Sie jetzt Ihr neues Hosting – Gratis-SSL inklusive!
Erfahren Sie in unserer Online-Hilfe, wie Sie “SSL-Probleme mit Ihrer Webseite vermeiden”.
Wenn Sie auf die Verwendung von HTTPS verzichten und stattdessen weiterhin HTTP nutzen möchten, müssen Sie lediglich die .htaccess-Datei entsprechend anpassen.