We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

IPv6 Probleme


smoon
11.05.16, 07:44
So, scheinbar wurde das Problem auch schon gelöst heute früh:

Code:
May 11 06:23:16 srv01 kernel: e1000e: eth0 NIC Link is Down
May 11 06:51:11 srv01 kernel: e1000e: eth0 NIC Link is Up 1000 Mbps Full Duplex, Flow Control: None
Seit 06:51 Uhr sieht das nun wie folgt aus:

Code:
root@srv01:~# ping6 -c 5 www.google.de
PING www.google.de(lhr25s11-in-x03.1e100.net) 56 data bytes
64 bytes from lhr25s11-in-x03.1e100.net: icmp_seq=1 ttl=54 time=12.6 ms
64 bytes from lhr25s11-in-x03.1e100.net: icmp_seq=2 ttl=54 time=12.7 ms
64 bytes from lhr25s11-in-x03.1e100.net: icmp_seq=3 ttl=54 time=12.6 ms
64 bytes from lhr25s11-in-x03.1e100.net: icmp_seq=4 ttl=54 time=12.6 ms
64 bytes from lhr25s11-in-x03.1e100.net: icmp_seq=5 ttl=54 time=12.7 ms
Seitdem sind auch meine Dienste die über IPv6 laufen (DNS, HTTP etc.) wieder erreichbar. Das Problem lag also scheinbar bei OVH und nicht bei mir.

smoon
10.05.16, 19:51
So, nach einem Anruf wurde das Ticket jetzt auch in Bearbeitung genommen ....

smoon
07.05.16, 19:49
Ja, auch da keine Connectivity....

Dragon
07.05.16, 12:51
Wird wohl das sinnigste sein. Hast du es im Rescue Modus mal gegengetestet?

smoon
06.05.16, 14:52
So,

jetzt bin ich mit meinem Latein völlig am Ende. Ich habe nun versucht mein IPv6 Netz manuell hinzuzufügen. Das klappt auch, sogar ohne Fehlermeldung. Dennoch kriege ich über IPv6 einfach keine Connectivity.

Laut dmesg ist die IPv6-Connectivty jedoch grundlegen gegeben:

Code:
IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): eth0: link becomes ready
Ich habe jetzt mal ein Ticket aufgemacht denn es scheint als gäbe es ein Problem mit dem Routing des Netzes auf meinen Server.

smoon
06.05.16, 14:06
So, habe jetzt auch mal den Kernel getauscht. Aktuell nehme ich jetzt den 3.4.32 mit ipv6 und grsec. Auch daran liegt es nicht. Es ist nun der selbe Kernel wie auf allen anderen Servern auf denen das IPv6 wunderbar funktioniert.

smoon
06.05.16, 13:56
Zitat Zitat von Dragon
In einigen Faellen ist das Gateway auch schon ....ee:ee:ee:ee:ee oder sogar ....dd:dd:dd:dd:dd gewesen. Schau einfach mal, ob das vielleicht schon hilft.
Nein, da sowohl 2001:41d0:2:4aee:ee:ee:ee:ee als auch 2001:41d0:2:4add:dd:dd:dd:dd nicht erreichbar sind von außerhalb. Die 2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff jedoch kann ich von meinen anderen Servern aus erreichen.

Was mich stutzig macht ist die Meldung RTNETLINK answers: No such process beim versuch IPv6 via der interfaces zu aktivieren.

Dragon
05.05.16, 19:54
In einigen Faellen ist das Gateway auch schon ....ee:ee:ee:ee:ee oder sogar ....dd:dd:dd:dd:dd gewesen. Schau einfach mal, ob das vielleicht schon hilft.

smoon
05.05.16, 10:01
Moin

Ich steh hier aktuell ein wenig auf dem Schlauch. Ich habe zu einem meiner SYS Server ein IPv6 Netz. Das hat bis vor einigen Tagen auch ohne Probleme funktioniert. Jetzt bin ich aber über IPv6 auf diesem Server nicht mehr zu erreichen und komme auch nicht nach draußen.

Mein IPv6 Netz ist 2001:41d0:2:4adb::/64, dementsprechend ergibt sich als Gateway ja die 2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff.

Meine /etc/interfaces:
Code:
iface eth0 inet6 static
        address 2001:41d0:2:4adb::
        netmask 64
        post-up /sbin/ip -f inet6 route add 2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff dev eth0
        post-up /sbin/ip -f inet6 route add default via 2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff
        pre-down /sbin/ip -f inet6 route del default via 2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff
        pre-down /sbin/ip -f inet6 route del 2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff dev eth0
Mein eth0:
Code:
eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 70:54:d2:19:6a:2f
          inet addr:94.23.xxx.xxx  Bcast:94.23.xxx.xxx  Mask:255.255.255.0
          inet6 addr: fe80::7254:d2ff:fe19:6a2f/64 Scope:Link
          inet6 addr: 2001:41d0:2:4adb::/64 Scope:Global
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:632967 errors:0 dropped:7 overruns:0 frame:0
          TX packets:713170 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:95573744 (91.1 MiB)  TX bytes:473782243 (451.8 MiB)
          Interrupt:20 Memory:fe500000-fe520000
Meine inet6 Routingtabelle:
Code:
route -A inet6
Kernel IPv6 routing table
Destination                    Next Hop                   Flag Met Ref Use If
2001:41d0:2:4adb::/64          ::                         U    256 0     0 eth0
2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff/128 ::                         U    1024 0     1 eth0
fe80::/64                      ::                         U    256 0     0 eth0
::/0                           2001:41d0:2:4aff:ff:ff:ff:ff UG   1024 0     0 eth0
::/0                           ::                         !n   -1  1 16207 lo
::1/128                        ::                         Un   0   1  9168 lo
2001:41d0:2:4adb::/128         ::                         Un   0   1   498 lo
fe80::7254:d2ff:fe19:6a2f/128  ::                         Un   0   1     0 lo
ff00::/8                       ::                         U    256 0     0 eth0
::/0                           ::                         !n   -1  1 16207 lo
Dennoch bekomme ich weder ein Paket über IPv6 rein, noch raus.

Ich bekomme beim ausführen von /etc/init.d/networking bei aktivierten IPv6 Einträgen in der interfaces auch folgende Meldung:

Reconfiguring network interfaces...RTNETLINK answers: No such process

Kommentiere ich die IPv6-Einträge aus der interfaces aus bekomme ich diese Meldung nicht.

Beispiel:
Code:
root@srv01:/etc/network# ping6 www.google.de
PING www.google.de(fra07s30-in-x03.1e100.net) 56 data bytes
From srv01.thoss-it.de icmp_seq=1 Destination unreachable: Address unreachable
Hat noch jemand eine Idee?

Gruß

Christian