We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Hallo Community benötige BITTE schnelle Hilfe


EvilMoe
27.12.15, 12:18
Zitat Zitat von Cyberman
Der Punkt ist ich bekomme gar nichts mehr Installiert.
Auch das hilft ungemein weiter.

Was ist mit der Source?

Cyberman
27.12.15, 11:56
Zitat Zitat von EvilMoe
Was eine sehr ausführliche Fehlerbeschreibung ist um weiter zu helfen.
Der Punkt ist ich bekomme gar nichts mehr Installiert.

Die frage ist jetzt grade bei mir ob es wohl gehen wird eine ganz normale tar.gz zu machen um die dann auf dem neuen System einfach wieder einspielen zu können.

Bin mir nur nicht sicher ob das überhaupt gehen wird weil ich es ja nur im Laufenden zustand machen kann.

EvilMoe
27.12.15, 11:03
Zitat Zitat von Cyberman
bekomme ich auch nicht mehr installiert
Was eine sehr ausführliche Fehlerbeschreibung ist um weiter zu helfen.

Cyberman
27.12.15, 10:47
Zitat Zitat von EvilMoe
Vzdump: https://download.openvz.org/contrib/utils/vzdump/
Mit glück kriegst du das zum laufen
bekomme ich auch nicht mehr installiert

EvilMoe
26.12.15, 17:35
LXC ist OpenVZ kompatibel.

Knight7234
26.12.15, 16:49
Nun ja soviel ich weiß gibt es unter Proxmox 4 kein openvz mehr nur noch LXC (und KVM). Also rate ich mal von Proxmox 4 ab wenn man auch OpenVZ nutzen möchte.

EvilMoe
26.12.15, 15:11
Vzdump: https://download.openvz.org/contrib/utils/vzdump/
Mit glück kriegst du das zum laufen

Cyberman
26.12.15, 11:54
Zitat Zitat von nosxxx
Wolltest du von Wheezy auf Jessie updaten ? Oder nur einfach dein System updaten ?

Das Packet deb8u2 würde sagen das du Jessie nutzt, der Kerne eher nicht. (Proxmox 4 hat keine support mehr für OpenVz)
Ok du hast wohl recht bei genaueren betrachten sieht es ganz so als als wenn von beiden was dabei ist als sowie Wheezy als auch Jessie

Hilft also eh nur eine Neuinstallation wie ich es eh vorhaben, kannst du mir vielleicht sagen wie ich von den noch OpenVz Containern ein Backup bekomme.

So das ich es dann im Neuinstallieren Proxmox wieder einspielen kann.

Mit vzdump ist es nicht möglich da dieser teil wohl nihct mehr vorhanden ist aber ich kann es auch nicht nachinstallieren habe es schon versucht.

Das einige was mir noch möglich war ist die Container nach einem Reboot wieder zu Starten, aber dann hört es auch schon auf.

Cyberman
26.12.15, 11:19
Zitat Zitat von nosxxx
Wolltest du von Wheezy auf Jessie updaten ? Oder nur einfach dein System updaten ?

Das Packet deb8u2 würde sagen das du Jessie nutzt, der Kerne eher nicht. (Proxmox 4 hat keine support mehr für OpenVz)

also ich habe ein ganz normales apt-get update && apt-get upgrade gemacht

Aber da jetzt das System eh im arsch.. ist sage ich mal, ist es mir nur noch wichtig, eine gutes Backup von allen Containern zu bekommen.

Dann würde ich eine Reinstallation des Servers machen aber gleich mit Proxmox 4 halt.

Wichtige wäre nur das ich die Container dann über das neue Proxmox wieder herstellen kann.

War eine ganz dumme Idee gestern von mir, da eigendlich der Server ohne Probleme 16 Monate ohne ein Reboot durchgelaufen ist.

nosxxx
26.12.15, 10:42
Wolltest du von Wheezy auf Jessie updaten ? Oder nur einfach dein System updaten ?

Das Packet deb8u2 würde sagen das du Jessie nutzt, der Kerne eher nicht. (Proxmox 4 hat keine support mehr für OpenVz)

Cyberman
26.12.15, 10:18
Zitat Zitat von Janko
Aber der proxmox Kernel ist noch geladen?
Da ich ja die Container über die Konsole wieder Starten konnte muss ja auch die Kernel geladen sein oder sehen ich das Falsch.

uname -r
2.6.32-37-pve

Janko
26.12.15, 03:16
Aber der proxmox Kernel ist noch geladen?

Cyberman
25.12.15, 23:22
Zitat Zitat von Stefan
pveversion -v

was zeigt hier vzctl?
-bash: pveversion: Kommando nicht gefunden

vzctl version 4.0-4.git.162dded

Cyberman
25.12.15, 23:15
Hallo Janko

Also Plas ist noch genug auf der Platte, und wenn ich vzdump [VM ID] mache sagt er mir direkt.

root@xxxx:~# vzdump 1012
-bash: vzdump: Kommando nicht gefunden.
genau so wenn ich die Version aufrufen will wo Stefan ja auch schon nach gefragt hat.

Janko
25.12.15, 23:01
um welche Größenordnung handelt es sich bei den VMs. Hast du noch genug HDD space frei?
welche Fehlermeldung kam beim Versuch des Backups?

Cyberman
25.12.15, 20:03
-bash: pveversion: Kommando nicht gefunden.

Mir ist klar das der beste weg jetzt eine Neuinstallation sein wird was auch Ok ist

Also ist jetzt mehr der Schwerpunkt die Cointainer Backups zu haben so das ich die dann in dem Neuinstallieren Proxmox wieder einfach einspielen kann.

Cyberman
25.12.15, 20:02
Also ich habe die VM Container über die Konsole wieder hochfahren,

Ich würde jetzt ja die ganze Maschiene Reinstallieren aber dazu müsste ich von allen Cotainern ein Backup haben um sie wieder 1 zu 1 einspielen zu können.

Ich habe es mit vzdump [VM ID] aber dieses geht nicht.

Weiss jemand ein anderen weg ????

Stefan
25.12.15, 19:54
pveversion -v

was zeigt hier vzctl?

Cyberman
25.12.15, 17:10
Ich hatte heute glaube ich die schlechteste Idee des Jahren

Ich habe ein Server bei So you Start, das ganze als Debian Proxmox

Heute dachte ich mir es wäre mal wieder an der Zeit dem server ein Update zu geben also mal schnell ein Update/Upgrade gemacht über Proxmox danach war Proxmox nicht mehr zu erreichen.

Dachte mir ok machen wir auch noch schnell ein Reboot aber auch danach war Proxmox immer noch tot.

Habe mich dann über Putty auf den Server verbunden und dorf noch mal ein apt-get update && apt-get upgrade ausgeführt, danch wurde mir angezeigt das noch einige Packete zu Installieren wären, das habe ich dann bestätigt.

Dann habe ich fogenden Fehler bekommen
Möchten Sie fortfahren [J/n]? j
Lese Changelogs... Fertig
Extrahiere Vorlagen aus Paketen: 100%
(Lese Datenbank ... 44373 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereitung zum Entpacken von .../vzctl_4.8-1+deb8u2_amd64.deb ...
Entpacken von vzctl (4.8-1+deb8u2) über (4.0-1pve6) ...
dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Archivs /var/cache/apt/archives/vzctl_4.8-1+deb8u2_amd64.deb (--unpack):
Fehler beim Setzen des Eigentümers von »./etc/vz/conf/ve-basic.conf-sample«: Die angeforderte Funktion ist nicht implementiert
dpkg-deb: Fehler: Unterprozess einfügen wurde durch Signal (Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)) getötet
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/vzctl_4.8-1+deb8u2_amd64.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
Ich bin das erste mal völlig überfordert seit Jahren

Ich hoffe das mir hier schnell einer Helfen kann, da ich die ganzen VM´s nicht Starten kann.


Ich wünsche allen auch noch ein Frohre Weihnachsfest.... mir ist es grade voll vergangen durch meine scheiss Idee ein Update zu machen.


P.S ein apt-get -f install habe ich versucht geht aber nichts

noch mal BITTE BITTE ich hoffe es hat schnell jemand die Lösung für mein Problem.


MfG