We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Der Preis Ihres Servers ändert sich, klicken Sie hier für mehr Informationen.


schenkewitz
15.09.15, 01:55
Zitat Zitat von denis
Vielleicht wird die Hardware ja geleast?
Leasing kann kaum als Ausrede für die Anpassung der Preise aufgrund eines geänderten Dollar/Euro Kurses herhalten, denn Leasingverträge sind in der Regel mit Abschluss des Leasingvertrages fixiert auf den zu dem Zeitpunkt aktuellen Wechselkurs und die Einkaufspreise zu diesem Zeitpunkt. Die Auslösesumme am Ende des Leasingvertrags wird meist auch sofort festgelegt, bei Dingen die keiner besonderen Abnutzung unterliegen. Der Leasinggeber kauft die Hardware ja kurz vor Start des Leasingvertrags und kalkuliert dann auf Basis der sich nicht mehr veränderbaren Einkaufspreise den Leasingpreis pro Monat / Quartal oder Jahr.

Und wenn die Hardware im Juli 2014 für 2.000.000 Dollar eingekauft wurde und noch im gleichen Monat in das Leasing an OVH überging, dann muss der Leasinggeber auch nur seine 2 Mio Dollar + Gebühren (in der Regel 5-12 % Aufschlag) über den festvereinbarten Leasingvertrag wieder reinholen.
Spätere Leasingverträge mit höheren Einkaufspreisen sind dann natürlich teurer, wenn der Kurs vom Euro im Vergleich zum Dollar sinkt, aber das gilt dann eben nur für neue Hardware und keine bestehende Hardware oder Leasingverträge. Deshalb ist die nachträglich Anpassung der Preise für die Server, die OVH bereits im RZ zu stehen hat und mgl. sogar bereits abgezahlt hat oder aus dem Leasing ausgelöst hat, eine Frechheit.

Von der immer schlechter werdenden Qualität von OVH wollen wir mal gar nicht erst anfangen. Ich hab gerade wieder ein 45 Minuten Telefonat mit dem Support hinter mir, da man ohne jegliche Vorankündigung anscheinende gleiche mehrere Switches getauscht hat, die zu einer Netzwerkunterbrechung an 5 dedizierten Infrastructure Hosts und deren NAS-Storages geführt hat. Damit waren dann eben mal kurzerhand über 190 VMs offline. Sowas hab ich gern...

Edit sagt:

Da mich gerade wieder der Foren-Banner "Neue Dedicated Server Reihe 2016 - Die OVH Lösungen für Profis" angrinst:

Das soll wohl ein schlechter Scherz sein OVH? Für Profis ist euer Zeug spätestens seit diesem Jahr nicht mehr zu gebrauchen - allenfalls noch für Bastler und ein wenig rumspielen. Wir sind dabei all unsere gehosteten Dinge umzuziehen und jedes weitere Problem zeigt uns, dass die Entscheidung richtig war und wir uns noch mehr beeilen müssen, damit wir uns wieder um wichtigere Dinge kümmern können. Dann entfallen auch die lästigen Telefonate mit dem Support der gern englisch sprechen möchte, aber dennoch zu 50% mit französisch übers Telefon kommt und man dann leider auch nicht viel mehr als diese 50% versteht, da der Rest in englisch auch nicht all zu viel Sinn ergibt.

PhilipM
14.09.15, 14:35
Zitat Zitat von Tibain
Du weißt aber, dass OVH die Hardware praktisch im Voraus kauft und du sie abbezahlst, oder? Von nichts kommt nichts
Gerade bei der Größenordnung in der sich OVH bewegt, darf man schon erwarten, dass sie ihre internen Fremdwährungsrisiken absichern.

S1lv3R
14.09.15, 12:31
Zitat Zitat von gentlemon
... sprich die ist bereits bezahlt worden für die damaligen Konditionen.
Das kannst du nicht wissen. Die Hardware könnte wirklich genauso gut geleast sein.

Zitat Zitat von frank1
Das interesiert OVH & Oles nicht. Ihr seid nur dumme OVH Kunden.
Defacto ist es meiner Meinung nach so, dass jeder - der seine Hausaufgaben gemacht hat - weiß worauf er sich einlässt, wenn er einen Server bei OVH mietet. Günstige Preise, neueste Hardware dafür ständig wechselnde Angebote, keine Kontinuität und schwankende Servicequalität. Ob das Sinn macht, muss wohl jeder für sich und sein Geschäft selber herausfinden - als "dumme OVH Kunden" muss sich hier aber niemand charakterisieren lassen.

denis
14.09.15, 03:20
Zitat Zitat von gentlemon
Ist das nicht der springende Punkt? Die Hardware wurde vorher gekauft, sprich die ist bereits bezahlt worden für die damaligen Konditionen.
Vielleicht wird die Hardware ja geleast?

frank1
14.09.15, 02:37
Zitat Zitat von gentlemon
Ist das nicht der springende Punkt? Die Hardware wurde vorher gekauft, sprich die ist bereits bezahlt worden für die damaligen Konditionen.
Das interesiert OVH & Oles nicht. Ihr seid nur dumme OVH Kunden.

https://www.runabove.com/images/staff/oles.jpg

+21% Preiserhöhung Experiment für OVH Kunden.

gentlemon
13.09.15, 21:05
Ist das nicht der springende Punkt? Die Hardware wurde vorher gekauft, sprich die ist bereits bezahlt worden für die damaligen Konditionen.

Tibain
13.09.15, 19:04
Zitat Zitat von fs80
OVH wollt ihr mich verarschen? Preiserhöhung für einen Server, weil sich der Dollar Preis für Hardware geändert hat die schon längst verbaut ist....
Du weißt aber, dass OVH die Hardware praktisch im Voraus kauft und du sie abbezahlst, oder? Von nichts kommt nichts

fs80
08.09.15, 09:29
Zitat Zitat von Paul20666

Hier mein aktueller eindruck: https://www.youtube.com/watch?v=VfAf9JcLxMI
So schlimm ist es (noch) nicht habe ich auf der OVH World Tour festgestellt...
Ich habe jetzt auch eine Preiserhöhung entdeckt für 2 Server. Hallo OVH wollt ihr mich verarschen? Preiserhöhung für einen Server, weil sich der Dollar Preis für Hardware geändert hat die schon längst verbaut ist.... 21% Preiserhöhung....
Ich habe letztes Jahr schon 4 Server zu Hetzner umgezogen und muß sagen da tut sich mittlerweile etwas bei denen Festplattentausch innerhalb 10 Minuten kaum hat man das Ticket abgeschickt schon fast erledigt.
So langsam Frage ich mich echt was bei OVH eigentlich im Kopf vorgeht erst alle Server auf 3 Webseiten aufteilen das man sich überall extra als Kunde registrieren muß statt auf seinen (noch) guten Namen zu bauen. Und dann darf man die Server in 3 Kundenmenüs suchen....Genauso früher teilweise Traffic Preis Erhöhungen um 100% usw....wie wäre es mal mit erst kalkulieren dann verkaufen???
Fakt ist ich werde den Monat das erste mal seit Jahren nur noch 3 stellige Serverkosten an OVH bezahlen der Rest geht jetzt an andere Rechenzentren! 3 Server werde ich noch den Monat umziehen Planung läuft....

Hans Bauer
07.09.15, 16:24
Dass bei solchen Anbietern der Support spitze ist kann ich mir vorstellen. Kenne ich so von Link11 und Voxility, wo du nach 10 Minuten während der Geschäftszeiten auf alles eine Antwort bekommst. Ich werde dich später, wenn ich von der Arbeit komme, mal in Skype adden. Das mit den Preisen klingt interessant, auch wenn ich ehrlich zugeben muss, das alles über 200€ pro Server für mich nicht in Frage kommt.

Denke mal die meisten werden die SP-Reihe genutzt haben, deshalb regt sich da keiner drüber auf. Ich selbst hatte zwar eine Zeit lang 2-3 HOST-Server, hatte mich aber schon vorher gewundert warum die Angaben 1:1 mit den Intel-Prozessoren identisch sind und mich auf weniger Leistung eingestellt.

RoBoy
07.09.15, 15:27
Zitat Zitat von Hans Bauer
Vor mehr wirst du dich bei den Preisen bei denen wir uns hier bewegen ohnehin nicht schützen können.
Gerade gestern wieder erlebt, 3 DDoS Attacken kamen zeitversetzt auf verschiedene VMs rein, 2 wurden direkt und ohne große Verluste abgefangen, eine kam allerdings problemlos durch (trotz der Tatsache dass sich die DDoS Protection eingeschaltet hat!) und die VM war weg.
Bei allen 3 Fällen waren das garantiert irgendwelche 5€-Stresser, wobei die 3. Attack hätte verhindert werden können, wenn OVH sich da ein bisschen
reinhängen würde. Aber um mehr geht es mir auch gar nicht, ich möchte nicht dass jeder Idiot meinen Server abschießen kann

Weiß einer ob First-Colo preislich für "den kleinen Mann" attraktiv ist wenn es um dedizierte Server + DDoS Protection geht?
Meld dich mal bei mir via Skype (UnlogischeLogik) oder per Email, kann dir gerne aktuelle Preise vermitteln, es sei gesagt, wer bisher bei OVH war und nicht weiter investieren kann, weil es dann unwirtschaftlich ist, der braucht dann bei einem solchen Anbieter erst gar nicht nachfragen, Die Blanko Infrastuktur kostet da dann knapp 200€, da ist dann nur das Rack, ein Schließfach und Stromkreis sowie die Anbindung drin. Alles andere (Strompreise, Traffic, DDoS Schutz uvm.) wird gesondert abgerechnet. Dafür ist der Support aber auch eine ganz, ganz andere Welt.

Kleines Beispiel.
Probleme mit der Switch gehabt,anderweitigen zeitlichen Druck gehabt und es nicht geschafft die Switch wieder ans Netz zu bringen, das ganze an die FC abgegeben und während der Heimreise bekam ich dann schon die Email, das sie alles fertig gemacht haben, inklusive Zugangsdaten, machte dann zwar 1 Stunde Remote-Hands aber trotzdem, das war es Wert.

Für mehr Infos halt Skype.

Was mich wundert ist das sich niemand darüber aufregt, das OVH euch Host-Server verkauft mit zu wenig CPU Leistung (49,6 GHz statt 62,4 GHz)

Gruß

Paul20666
07.09.15, 15:15
Hallo,

das bekommt OVH dann auch wieder hin. Hier zahlst du zumindest keinen Traffic. Wenn ich bedenke was da der TB Traffic kostet.


Die RZ Firewall ist ok aber nicht besser als die hier vorhandene neue Abor. (Game Reihe)

An sich würde ich mir lieber eine Lastenverteilung mit SYS Servern machen auf 3 roots als so viel Geld für 1. Root auszugeben.

Dafür ist das einfach zu teuer und ich habe zu viele schlechte Erfahrungen mit denen.

MfG

Paul

nosxxx
07.09.15, 14:54
Zitat Zitat von Paul20666
Hallo,

ich merke mal an, dass du da im RZ 40-60 Euro für die Perma Protection zahlst und du dabei auch erst bei Angriffen schneller umgeroutet wirst!

Paul
Der letzte Angriff hat 1-2 Minuten gebraucht bis er erkannt und aktiv gefiltert wurde. Finde das ganz passabel .

Paul20666
07.09.15, 13:53
Hallo,

ich merke mal an, dass du da im RZ 40-60 Euro für die Perma Protection zahlst und du dabei auch erst bei Angriffen schneller umgeroutet wirst!

Paul

Hans Bauer
07.09.15, 13:21
Sieht preislich ganz nett aus, Mietkauf find ich auch gut, nur das Unternehmen macht nicht so einen duften Eindruck... aber danke für den Hinweis, ich werd da mal ne Anfrage hinsenden.

nosxxx
07.09.15, 13:08
https://hosting.living-bots.net/

Hans Bauer
07.09.15, 12:52
Zitat Zitat von nosxxx
Dazu kann ich leider nichts sagen, der Traffic dürfte wohl teuer sein. (Frankfurt)
Ich bin selber nur Kunde bei einem "Anbieter" der im FirstColo hostet.

Jetzt nicht die überdrüber Attacke aber ohne Probleme gefiltert. (Und das ist ne 5€ Attacke ;D)
http://www.pic-upload.de/view-282400...1.48-.png.html
Und das wäre welcher Anbieter?

nosxxx
07.09.15, 12:37
Dazu kann ich leider nichts sagen, der Traffic dürfte wohl teuer sein. (Frankfurt)
Ich bin selber nur Kunde bei einem "Anbieter" der im FirstColo hostet.

Jetzt nicht die überdrüber Attacke aber ohne Probleme gefiltert. (Und das ist ne 5€ Attacke ;D)
http://www.pic-upload.de/view-282400...1.48-.png.html

Hans Bauer
07.09.15, 10:37
Zitat Zitat von Tibain
Vielleicht für kleine Kinder die sich vor 5€-Stressern schützen müssen. ^^
Vor mehr wirst du dich bei den Preisen bei denen wir uns hier bewegen ohnehin nicht schützen können.
Gerade gestern wieder erlebt, 3 DDoS Attacken kamen zeitversetzt auf verschiedene VMs rein, 2 wurden direkt und ohne große Verluste abgefangen, eine kam allerdings problemlos durch (trotz der Tatsache dass sich die DDoS Protection eingeschaltet hat!) und die VM war weg.
Bei allen 3 Fällen waren das garantiert irgendwelche 5€-Stresser, wobei die 3. Attack hätte verhindert werden können, wenn OVH sich da ein bisschen
reinhängen würde. Aber um mehr geht es mir auch gar nicht, ich möchte nicht dass jeder Idiot meinen Server abschießen kann

Weiß einer ob First-Colo preislich für "den kleinen Mann" attraktiv ist wenn es um dedizierte Server + DDoS Protection geht?

nosxxx
07.09.15, 09:58
Zitat Zitat von Paul20666
Protection ist ok, für sehr Starke Angriffe aber zu schwach.

Paul
Was heißt denn starke Angriffe?
Ich kann nur sagen dass die deutlich besser sind als OVH, was aber auch nicht Wahnsinnig schwierig ist. Dort werden einige der größeren deutschen MinecraftServer gehostet und die dürften DDOS Attacken ja anziehen ^^.

Zitat Zitat von Tibain
Vielleicht für kleine Kinder die sich vor 5€-Stressern schützen müssen. ^^
Ich denke nicht das nur kleine Kinder sich von 5€ Stresser schützen müssen .

Tibain
07.09.15, 09:51
Zitat Zitat von nosxxx
Kann auch FirstColo sein. Die haben ne TOP DDOS-Protection .
Vielleicht für kleine Kinder die sich vor 5€-Stressern schützen müssen. ^^

Paul20666
07.09.15, 09:23
Zitat Zitat von nosxxx
Kann auch FirstColo sein. Die haben ne TOP DDOS-Protection .
Protection ist ok, für sehr Starke Angriffe aber zu schwach.

Paul

TF_SChw@rZl!cht
07.09.15, 07:56
naja dem Wochenende sei Dank ...ich habe nun auch die Letzte Kiste von hier abgezogen ... viel Spaß noch denen die bleiben ...
Sollte sich OVH jemals wieder ändern und zu den Wurzeln zurückkehren, dann eventuell gerne wieder aber das aktuelle Konzept ist nicht vertretbar.

nosxxx
07.09.15, 07:18
Zitat Zitat von RoBoy
Wir sind nun glücklicherweise in einem Frankfurter Rechenzentrum mit eigener Hardware und 200 Gbit/s Arbor, ist zwar etwas teurer aber der Support ist eine andere Welt Vielleicht schaut sich ja jemand mal die Rechenzentren an der Hanauer Landstraße an, da gibt es eins welches 200 Gbit/s DDoS Schutz offeriert
Kann auch FirstColo sein. Die haben ne TOP DDOS-Protection .

Hans Bauer
06.09.15, 23:17
Zitat Zitat von RoBoy
Wir sind nun glücklicherweise in einem Frankfurter Rechenzentrum mit eigener Hardware und 200 Gbit/s Arbor, ist zwar etwas teurer aber der Support ist eine andere Welt Vielleicht schaut sich ja jemand mal die Rechenzentren an der Hanauer Landstraße an, da gibt es eins welches 200 Gbit/s DDoS Schutz offeriert
Wahrscheinlich Link11 dann, oder? Die sind preislich für alle die nicht unbedingt ein größeres Unternehmen führen nicht attraktiv. Leider.

Ich denke die Mehrheit der OVH Kunden (mich eingeschlossen) wird die Preisänderung auf Grund der fehlenden Konkurrenz einfach hinnehmen.
Die neuen Server von OVH sind ja leider auch deutlich teurer als die Vorgänger, gut DDR4 ist nett aber insg. doch eher uninteressant.

RoBoy
06.09.15, 22:53
Okay, nach dem OVH auch noch diese Geschichte abzieht, bin auch ich hier raus.
So werden dann aus einem ganzen Haufen Server Null, bravo.. Durch diese absolut dreiste Preiserhöhung bin auch ich nicht mehr gewillt in irgendeiner Art und Weise OVH zu unterstützen.

Wenn wir gerade schon beim Thema sind, ich lasse dann mal ein paar Infos raus.
Mir kann es ja jetzt egal sein
Es geht dabei um die geliebten Host-128 und Host-64 Servern mit AMD Opteron CPUs.
(Hier mal ein Bild wie sie euch verkauft wurden: http://puu.sh/k2h4M/c3f1d1c6e9.png)
Diese wurden auf der Website als "bis zu 3,9 GHz" bzw. "bis zu 3,5 GHz" angepriesen, blöd ist dann nur, das die Prozessoren das gar nicht können.
Schaut einfach mal nach euren Prozessoren bei Google, die 4386er haben einen festen Takt von 3,1 GHz, kein Boost, Turbo oder sonstiger Quatsch.
Das ist mir dann aufgefallen, denn wenn ich sowas bezahle will ich auch bis zu 3,9 GHz nutzen, nach kurzer Rücksprache mit dem deutschen Support erhielt ich erstmal folgende Antwort:

http://puu.sh/k2hhe/c1682f41cc.png

Props an OVH, das ist ja mal richtig toll, ein Tool was A: nicht auf ESXi läuft und B: für Intel Prozessoren ausgelegt ist.
Okay, beim Nachhaken kam dann folgendes raus:
http://puu.sh/k2hmU/d534496df8.png

Man wollte uns dann zwar nicht die Einrichtungsgebühr fürs Umziehen auf zwei Infrastructure Server erlassen, aber eine komplette Rückerstattung. Gut, ich meine wir haben dann zwei Monate für Server bezahlt, die gar nicht konnten was uns verkauft worden ist, dann sollten wir auch das Geld erstattet bekommen. Denkste. Die bisherigen Ereignisse spielen sich in der ersten und zweiten März-Woche dieses Jahres ab.

Ende März habe ich dann erneut OVH um Rückzahlung gebeten und auch erneut darauf hingewiesen das sie es auf der Website immer noch nicht angepasst haben, darauf gab es dann folgende Antwort:
http://puu.sh/k2hwj/160e5092a7.png

So, wer jetzt denkt es gab nun endlich die ca. 1200€ wieder, der irrt. es dauerte bis Ende April bis wir unser Geld wieder sahen, und dann auch nur in Schüben. Aber vielleicht habt ihr ja ein paar Host-128 Server und wusstet nicht, das ihr Geld an OVH zahlt für Leistungen die nicht erbracht werden. Vielleicht mögt ihr ja euer Geld zurückfordern

Wir sind nun glücklicherweise in einem Frankfurter Rechenzentrum mit eigener Hardware und 200 Gbit/s Arbor, ist zwar etwas teurer aber der Support ist eine andere Welt Vielleicht schaut sich ja jemand mal die Rechenzentren an der Hanauer Landstraße an, da gibt es eins welches 200 Gbit/s DDoS Schutz offeriert

Tibain
04.09.15, 17:56
Zitat Zitat von Paul20666
Hier mein aktueller eindruck: https://www.youtube.com/watch?v=VfAf9JcLxMI
Made my day.

TF_SChw@rZl!cht
04.09.15, 16:48
Ich hab heute sogar ein schlechtes Gewissen bei dem Gedanken an die Leute denen ich damals OVH empfohlen habe.
*seufz* .... dem kann ich mich nur anschließen ... naja ich werde das Kapitel beenden und den letzten Server von hier auch abziehen.

gentlemon
03.09.15, 21:31
Zitat Zitat von Paul20666
Hier mein aktueller eindruck: https://www.youtube.com/watch?v=VfAf9JcLxMI
So true.

Seitdem wir bei OVH sind (mittlerweile 2,5 Jahre) ist es von Jahr zu Jahr schlechter geworden. Die ersten 6 Monate lief wirklich alles gut und der Support war hervorragend, dann fing es an, immer mehr Probleme mit dem Netzwerk zu geben. So im 2-4 Wochen Takt gab es erheblich Probleme (interne Verbindung über Wochen 25-30% Loss, SBG -> FRA das selbe Spielchen - hier sogar Fr/Sa/So teils über 50% und einiges mehr).

Wir haben mittlerweile schon von gut 30 Server auf 16 Server reduziert und durch die neue Aktion hier wird sich die Zahl in den kommenden Monaten gegen 0 bewegen. Ich bin es wirklich nur noch Leid. Support ist schlecht (weit von dem entfernt wie es einmal war), Netzwerk macht auch ständig Mucken und die Techniker, falls man denn mal einen zugewiesen bekommt, liest die Tickets anscheinend nicht mal richtig. Dafür noch mehr zu bezahlen ist einfach nicht mehr sinnvoll.

Kapitel OVH ist damit dann auch entgültig abgeschlossen.
Ich hab heute sogar ein schlechtes Gewissen bei dem Gedanken an die Leute denen ich damals OVH empfohlen habe.

Paul20666
03.09.15, 19:59
Zitat Zitat von Hans Bauer
Leider reicht es schon wenn man Webspace anbietet und die falschen Kunden abbekommt um Ziel von Kiddys zu werden.
Aber darauf wollte ich im Prinzip hinaus, während man bei OVH mehr oder weniger zumindest vor dem Großteil der
DDoS Angriffe sicher ist, reicht bei Hetzner ein einziger Idiot der deinen kompletten Server für die nächsten x Stunden vom Netz nimmt.
Dafür reicht unter Umständen schon dass der Server selbst nur 10 Minuten angegriffen wurde.
Inwiefern man sonst noch Ziel von Kiddys werden kann bleibt jetzt einfach mal dahin gestellt. Ich denke da gibt es genug Gründe.

Ich persönlich halte dieses Flexi-Pack für ganz schöne Abzocke. Du bezahlst einen monatlichen Betrag dafür, dass du monatlich Beträge für eine Dienstleistung bezahlen kannst. Da hätte man lieber eine Setupgebühr verlangen können statt sowas. Von den IP Preise mal abgesehen, denn mit denen kann man günstige Angebote als z. B. vServer-Anbieter direkt wieder vergessen.
Wie gesagt, wer mit dem Standardsetup zufrieden ist (vor allem beim 50€ Server) wird diese Probleme nicht haben und bekommt für das Geld einen guten und günstigen Server. Jeder der aber genau diese Dienstleistungen die extra Kosten intensiv nutzt (und dazu gehöre ich leider) wird bei Hetzner arm. Daher ist OVH für mich alternativlos.
Hallo,

nach meinen Infos fängt Hetzner aber schon gewisse Angriffe ab. Sowas wie NTP, SSDP wird zum Teil (~5Gbit/s) gefiltert. Wie meine Vorredner bemerkt haben fehlt leider eine "gute" Abor. Ich bin als langer Hetzner Kunde aufgrund von Angriffen zu OVH umgezogen. Damals mit einem Server.

Ich hoffe, dass OVH zurück zu der alten Kundenfreunhdlichkeit und Kulanz findet. Kurzes Beispiel [SYS]: Zusätzlicher Server kommt. Subnetze müssen getauscht werden und auf einem Server sind für 5 Minuten "zu viele" Ips. Eine Rechnung über ~17 Euro geht auf. Beim Support wird mir versichert, dass es nicht das Problem sein sollte. Nach mehreren Tagen ist die Rechnung noch immer offen. Also eine Mail an Peter Höhn, da er Telefonisch mehrfach verhindert war.


"Ich habe mir das angesehen und Rücksprache gehalten, aber ich kann hier kein Verschulden der OVH erkennen.

Die Bereitstellung weiterer IP-Adressen ist wie auf der Webseite zu ersehen "kostenpflichtig".

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Rückfragen zur Verfügung.
"

Meine Antwort da drauf, das es sich um ein verdammtes Upgrade handelte und ich den immerhin schon ~130€ in den rachen geschmissen habe wird aus meiner sicht einfach ignoriert. Eine Antwort von meiner Seite auf diese Mail ca. 10 Minuten später wurde bis heute nicht beantwortet.

Da selbst die internen Mails an die Technik in Frankreich und Reportete Abor Lücken in den letzten 2 Monaten nur noch sehr langsam beantwortet werden, denke ich langsam auch meine Technik in das Vox**** RZ (o.e.) zu verschieben da meine Anfragen dort wesentlich schneller bearbeitet werden und der Ping einfach besser ist.

Hinzu kommt, dass manche Techniker in Frankreich einfach schlafen uns schei** bauen! Hier mal ein kleiner Teil meiner Erfahrungen:

Switch schrott,. in ~30 Minuten ausgetauscht und vergessen die IP ACLs zu setzen. Alle IPs außer der HauptIP offline über 8 Stunden.

Die Lösung war kein Techniker sondern ein verschieben der IPs auf einen anderen Server und dann eben zurück moven. Da die tolle haupt IP ja lief, gab es keine Entschädigung und ich konnte den Server super weiter nutzen für VMs. Ich habe allen leuten auf dem Root 1. Monat gutgeschrieben und hätte ich die idee nicht gehabt, wäre der bestimmt wesentlich länger offline geblieben


Routing einfach zu ändern.

Einer meiner Server routet seit über 1. Woche "vermutlich" durch die falsche Abor. Schuld an dem Problem ist "vermutlich" ein Layer 7 Antgriff und ein verzweifelter Techniker. Seit dem wird bei "zu viel SYN" jede Verbindung getrennt (timeout vermutlich reroute) und dann gedrosselt und alle ~2000 User laggggten. Mehre interne Tickets und Störungsticket's liefern bis jetzt keine Lösung.


Server einfach aus dem permanenten Schutz nehmen.

Ein anderer Server wurde einfach aus dem permanenten Schutz gemovt.(Offen seit ca. 2 Wochen) Ein @ Tibain kann davon lange Lieder singen


Umzug eines Subnetzes von Kunde x zum mir.

Dabei hat der Supporter aus Frankreich einfach mal den dazugehöriegen Root mit umgezogen mit allen dazu passenden IPs

Ich berücksichtiege aber, dass das Team aus dem deutschen Support auf die Leute aus Frankreich angewiesen sind.

Mit das einziege, was mich aktuell bei OVH mit meinen ~30 Produkten(VPS Websace Domains) und den 11 Dedicated Servern hält ist @Lisa, die sich sehr einsetzt.


Da ich aber auf recht fehlerfreie Server und schnellen Support und eine ausgebaute DDOS Protection angewiesen bin, kann ich nicht sooo viele neue Problematiken gebrauchen. Wenn etws fertig ist, dürfen nicht den Technikern sooo gravierende Fehler passieren. Das mal was schief geht kann ich verstehen aber nicht soooo oft.

Vermutlich werde ich aber nicht für sowas 10-20% mehr ausgeben. Dafür ist die Entwicklung der letzten Monate leider einfach zu schlecht..

Hier mein aktueller eindruck: https://www.youtube.com/watch?v=VfAf9JcLxMI

Alles in allem kann ich mich ohne viel wenn und aber den meisten Punkten meiner Vorredner anschließen und würde mich über weitere Kommentare freuen.


Schönen Abend,

Paul

Hans Bauer
03.09.15, 08:48
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
bzgl. DDoS gab es hier schon Besserungen und mal ehrlich ... die die am lautesten geschrien haben waren meist die Kinder mit ihren MinecraftServern die eh kein Mensch will (unerfahren, frech und kosten im Verhältnis zur gebuchten Leistung einfach am meisten und rechnen sich nicht). Wer also was normales betreibt ist in der Regel von sowas ehr weniger betroffen. Das Firmen sich natürlich nicht mit den Kindern auseinandersetzen wollen, ist schon verständlich ... das würde ich auch so handhaben. Bleiben wir aber mal auf den Teppich ... wenn jemand meinem Unternehmen schaden will mit einem DDoS, dann macht er das richtig und trickst die automatische OVH VAC einfach aus und aus ist der Traum vom DDoS-Schutz ... abwehren wird es nur bestimmte KiddyFights.

DAs FlexiPAck ist echt eines der wirklichen Nachteile vom H ... allerdings deckt es glaube ich irgendwie Kosten von ca. 2,5 h Support pro Jahr/Server ab ... bei Setups die einmalig gemacht werden und der Server länger als ein Jahr läuft wirklich etwas heftig aber wenn man immer mal etwas an der config ändert, wieder gerechtfertigt. Wenn man für Leistung nichts zahlt, dann sieht man an OVH sehr genau was da bei rumkommt.
Leider reicht es schon wenn man Webspace anbietet und die falschen Kunden abbekommt um Ziel von Kiddys zu werden.
Aber darauf wollte ich im Prinzip hinaus, während man bei OVH mehr oder weniger zumindest vor dem Großteil der
DDoS Angriffe sicher ist, reicht bei Hetzner ein einziger Idiot der deinen kompletten Server für die nächsten x Stunden vom Netz nimmt.
Dafür reicht unter Umständen schon dass der Server selbst nur 10 Minuten angegriffen wurde.
Inwiefern man sonst noch Ziel von Kiddys werden kann bleibt jetzt einfach mal dahin gestellt. Ich denke da gibt es genug Gründe.

Ich persönlich halte dieses Flexi-Pack für ganz schöne Abzocke. Du bezahlst einen monatlichen Betrag dafür, dass du monatlich Beträge für eine Dienstleistung bezahlen kannst. Da hätte man lieber eine Setupgebühr verlangen können statt sowas. Von den IP Preise mal abgesehen, denn mit denen kann man günstige Angebote als z. B. vServer-Anbieter direkt wieder vergessen.
Wie gesagt, wer mit dem Standardsetup zufrieden ist (vor allem beim 50€ Server) wird diese Probleme nicht haben und bekommt für das Geld einen guten und günstigen Server. Jeder der aber genau diese Dienstleistungen die extra Kosten intensiv nutzt (und dazu gehöre ich leider) wird bei Hetzner arm. Daher ist OVH für mich alternativlos.

TF_SChw@rZl!cht
03.09.15, 07:32
Zitat Zitat von Hans Bauer
Leider zahlt man bei H fast das doppelte vom Server wenn man "ein bisschen mehr" möchte als nur den Server selbst. Ich sag nur Flexi-Pack.
Und kommt auch nur ein mal DDoS rein darfst du dich beim Support melden damit sein Server entsperrt wird. Man mag OVH ja vorwerfen was man möchte, aber was das angeht sind sie nun mal echt spitze.
bzgl. DDoS gab es hier schon Besserungen und mal ehrlich ... die die am lautesten geschrien haben waren meist die Kinder mit ihren MinecraftServern die eh kein Mensch will (unerfahren, frech und kosten im Verhältnis zur gebuchten Leistung einfach am meisten und rechnen sich nicht). Wer also was normales betreibt ist in der Regel von sowas ehr weniger betroffen. Das Firmen sich natürlich nicht mit den Kindern auseinandersetzen wollen, ist schon verständlich ... das würde ich auch so handhaben. Bleiben wir aber mal auf den Teppich ... wenn jemand meinem Unternehmen schaden will mit einem DDoS, dann macht er das richtig und trickst die automatische OVH VAC einfach aus und aus ist der Traum vom DDoS-Schutz ... abwehren wird es nur bestimmte KiddyFights.

DAs FlexiPAck ist echt eines der wirklichen Nachteile vom H ... allerdings deckt es glaube ich irgendwie Kosten von ca. 2,5 h Support pro Jahr/Server ab ... bei Setups die einmalig gemacht werden und der Server länger als ein Jahr läuft wirklich etwas heftig aber wenn man immer mal etwas an der config ändert, wieder gerechtfertigt. Wenn man für Leistung nichts zahlt, dann sieht man an OVH sehr genau was da bei rumkommt.

Naja und seit der Serverboerse bietet H auch recht preiswerte Kisten. 6 TB HDD mit 16 - 24 GB RAM und ner CPU mit PassMArk von ca. 8k -9k für 39€ ohne Setup sucht man bei OVH vergebens.

Ich habe in der Vergangenheit mit H auch Stress gehabt und bin deshalb damals zu OVH aber aktuell ist H erträglicher und besser als OVH aus meiner Sicht.
Naja und den GeoVorteil nicht vergessen ... bessere Latenzen usw.

denis
02.09.15, 22:24
Der Grund warum ich von Hetzner zu OVH gewechselt bin, war die unangekündigten Abschaltung der Telekom Anbindung von jetzt auf gleich.
Hat damals viele Kunden verärgert, sieht man auch schön in dem entsprechenden Thread in deren Forum.
Mittlerweile gibt es die Möglichkeit wieder eine direkte Anbindung zu bekommen, dafür wollen die aber 5€ pro Server.

_DS_
02.09.15, 21:09
Zitat Zitat von Hans Bauer
Und kommt auch nur ein mal DDoS rein darfst du dich beim Support melden damit sein Server entsperrt wird. Man mag OVH ja vorwerfen was man möchte, aber was das angeht sind sie nun mal echt spitze.
Der einzige Grund weshalb ich von Hetzner zu OVH wechseln musste. Die sperren die Server echt schnell. 1 Minute DDoS, 5 Minuten später wird der Server für schnell mal paar Stunden gesperrt. Das Netzwerk von Hetzner wird erst jetzt upgraded dass nicht bei einem Angriff von 2-3 GBit/s ein ganzer Switch weg ist. Ein DDoS Schutz bei Hetzner sucht man derzeit vergeblich. Vor 1.5 Jahren wurde mal in einer Frist von 6 - 12 Monaten einen DDoS Schutz versprochen. Selbst heute besteht der noch nicht mal testweise.
Während du bei OVH halt VAC hast. Ja, unbestitten da geht mal was durch, aber das liegt an der Natur von DDoS Angriffen. Ohne Response-Teams vor Ort die bei jedem Angriff eingreifen wird immer was durchgehen. Automatisierte Systeme haben nun mal ihre Grenzen.
Aber besser VAC als gar nichts wie bei Hetzner. Einziger Kontra Punkt den ich zu Hetzner vorbringen kann.

chris12
02.09.15, 18:28
Ich als langjähriger Kunde schätze durchaus die Qualität die OVH mit deren Produkten abliefert. Es gibt einige Dinge (wie u.a. kostenlose FO Ip's) die sind meiner Ansicht nach einfach klasse. Was ich allerdings weniger verstehe, ist dass seit Jahren/Monaten propagiert wird, dass der Support aufgestockt werden soll!
Meiner Ansicht nach ist der Support in den letzten 4 Jahren hinsichtlich der Beantwortung von Tickets (Reaktion) extrem schlecht geworden.

Keine Ahnung, an was dies liegt; vielleicht legt das Management einfach eine andere Prio.
Wenn ich nun OVH von vor 2-3 Jahren vergleiche mit deren Leistung und der jetzigen Leistung (+der jetzigen Preiserhöhung), muss ich sagen - spinnt ihr.
Damals bekam man die mSP für ca 60 Eur im Monat mit sämtlichen (Kern-)Features und einem Support der auch antwortete.

Heute, kleinster Server (der aktuell bestellbar ist) für ca. 100 Eur pM mit einem Support der nicht auf Tickets antwortet bzw keine Ressourcen hat.

Hans Bauer
02.09.15, 17:53
Zitat Zitat von S1lv3R
Hetzner schafft es immerhin seit (gefühlt) 20 Jahren ein Einstiegs-Rootserver-Modell für exakt 49€ im Monat + Setup anzubieten. Das ist vom Prinzip her immer das gleiche Angebot gewesen, welches sich einfach konstant weiter entwickelt hat.

Bei Hetzner gibt es also evolutionäre Angebote und bei OVH dafür alle zwei Jahre eine Revolution, bei der alles über den Haufen geworfen wird. Das ärgert mich zwar auch, ist bei den Franzosen wahrscheinlich aber einfach kulturell bedingt.
Leider zahlt man bei Hetzner fast das doppelte vom Server wenn man "ein bisschen mehr" möchte als nur den Server selbst. Ich sag nur Flexi-Pack.
Und kommt auch nur ein mal DDoS rein darfst du dich beim Support melden damit sein Server entsperrt wird. Man mag OVH ja vorwerfen was man möchte, aber was das angeht sind sie nun mal echt spitze.

S1lv3R
02.09.15, 17:11
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
[...] und wieder zu Herrn Hetzner ziehen. Die Unsicherheit, Launen und Willkür werden von Jahr zu Jahr unerträglicher und einen Preisvorteil gibt es einfach nicht mehr.
Hetzner schafft es immerhin seit (gefühlt) 20 Jahren ein Einstiegs-Rootserver-Modell für exakt 49€ im Monat + Setup anzubieten. Das ist vom Prinzip her immer das gleiche Angebot gewesen, welches sich einfach konstant weiter entwickelt hat.

Bei Hetzner gibt es also evolutionäre Angebote und bei OVH dafür alle zwei Jahre eine Revolution, bei der alles über den Haufen geworfen wird. Das ärgert mich zwar auch, ist bei den Franzosen wahrscheinlich aber einfach kulturell bedingt.

TF_SChw@rZl!cht
02.09.15, 07:47
Zitat Zitat von Knight7234
Da OVH Marktführer ist denke ich mal wollen die auch nun langsam den Preis vorgeben. Es ist auf jedenfall schon lange nicht mehr das was OVH aus macht, die Preise steigen jedes Jahr zwischen 10 % und 20%. Dann wird mal wieder Einrichtungs gebühr genommen dann mal wieder nicht, dann wird man mehr oder weniger gezwungen einen höreren Preis zu Zahlen. Das schlimme ist ja man bekommt von Zeit zu Zeit eine E-Mail mit Angeboten aber das was wirklich wichtig ist da wird still schweigend erhöht. Deutsche hoster gehen teilweise mit den Preisen runter und OVH erhöht die Preise, da ist doch klar das sich User sich irgendwann wieder für einen Deutschen Hoster entscheidet, aber das will OVH wieder nicht verstehen. Zu anfangzeiten von OVH war es echt Super gewesen auch mit dem Support Viele User Arbeiten unter der Woche da war es schön gewesen wenn man dann wenigstens am Samstag einen erreichen konnte, aber das gibt es ja nun auch schon lange nicht mehr. Wenn mann dann die Stör Hotline anruft Deutscher Support neee nur englisch oder Fanzösisch, kann man beides Sprachen nicht ja dann ist man auf geschmisen.

jap .... scheinbar leiden bestimmte Leute bei OVH hier an einem Tunnelblick. Die Serverlocation ist halt nicht die beste. Gerade bzgl. der "Game-" Angebote hat OVH deutliche Nachteile gegenüber einem Hoster mit Standort DE. Mir war die etwas höhere Latenz usw. bis jetzt immer egal aber wenn ich die ganze Entwicklung von OVH so betrachte, werde ich wohl auch meinen letzten SoYouStart irgendwann auslaufen lassen und wieder zu Herrn Hetzner ziehen. Die Unsicherheit, Launen und Willkür werden von Jahr zu Jahr unerträglicher und einen Preisvorteil gibt es einfach nicht mehr. Da habe ich lieber meine Location DE mit besseren LAtenzen als Location FR.

Bzgl letzteres kann ich in einem Punkt nicht zustimmen. Wenn man einen Server hat, dann muss man zwingend Englisch wenigstens zum Teil verstehen ansonsten macht man etwas grob falsch.

Knight7234
01.09.15, 23:51
Da OVH Marktführer ist denke ich mal wollen die auch nun langsam den Preis vorgeben. Es ist auf jedenfall schon lange nicht mehr das was OVH aus macht, die Preise steigen jedes Jahr zwischen 10 % und 20%. Dann wird mal wieder Einrichtungs gebühr genommen dann mal wieder nicht, dann wird man mehr oder weniger gezwungen einen höreren Preis zu Zahlen. Das schlimme ist ja man bekommt von Zeit zu Zeit eine E-Mail mit Angeboten aber das was wirklich wichtig ist da wird still schweigend erhöht. Deutsche hoster gehen teilweise mit den Preisen runter und OVH erhöht die Preise, da ist doch klar das sich User sich irgendwann wieder für einen Deutschen Hoster entscheidet, aber das will OVH wieder nicht verstehen. Zu anfangzeiten von OVH war es echt Super gewesen auch mit dem Support Viele User Arbeiten unter der Woche da war es schön gewesen wenn man dann wenigstens am Samstag einen erreichen konnte, aber das gibt es ja nun auch schon lange nicht mehr. Wenn mann dann die Stör Hotline anruft Deutscher Support neee nur englisch oder Fanzösisch, kann man beides Sprachen nicht ja dann ist man auf geschmisen.

Tibain
01.09.15, 21:10
Zitat Zitat von S1lv3R
Danke für den Link.

Das nennt man wohl schlechtes Timing - diese Information ein paar Tage früher und es wäre viel Aufregung erspart geblieben.
OVH ist ja im Forum zu der Zeit der Diskussionen hier aktiv gewesen. Schade, dass es kein Statement gab. Die Info wurde sicher schon vorher an OVH Deutschland durchgegeben.

S1lv3R
01.09.15, 19:30
Danke für den Link.

Das nennt man wohl schlechtes Timing - diese Information ein paar Tage früher und es wäre viel Aufregung erspart geblieben.

Tibain
01.09.15, 18:17
Evolution des Euro/Dollar Wechselkurses

93 % der Komponenten eines Servers werden von OVH auf Basis des US-Dollars gekauft. Die Referenzpreise in US-Dollar sind auf der Seite https://www.ovh.com/us verfügbar. Unsere Preise in Euro, Zloty, kanadischen Dollar und britischen Pfund hängen direkt von den jeweiligen Wechselkursen ab (USD/EUR, USD/PLN, USD/CAD und USD/GBP).

2016 Reihe:
Die Preise der Server-Reihen werden durch die Folgen der Entwicklung des EUR/USD Kurses stark beeinflusst. Die 2016-Reihe gibt diese Verschiebung um 20 % in den letzten 18 Monaten wieder.

2014 Reihe:
Die Preise der 2014-Reihe wurden auf der Basis eines EUR/USD Kursverhältnisses von 1,38 kalkuliert – derzeit beträgt dieses Verhältnis nur noch 1,10. Die Preise der 2014-Reihe wurden deshalb im Schnitt um 10 bis 15 % angepasst, um der Entwicklung der Server-Preise in USD Rechnung zu tragen. Die 2014-Reihe ist bei OVH mit den neuen Preisen weiterhin verfügbar. Die 2013-Reihe ist ebenfalls noch erhältlich, jedoch nur noch die verfügbaren Restbestände.

Die Optionen:
Wir haben beschlossen, die Preise der Optionen der bereits vermieteten Server nicht anzupassen. Die Preise für neu gemietete Server der 2014 und 2016 Reihen wurden jedoch auf Grundlage des aktuellen EUR/USD Wechselkurses neu berechnet. Es ergaben sich in diesem Bereich sowohl einige Erhöhungen als auch Preissenkungen, die wir berücksichtigen mussten.

Ausnahmen:
Die Preise der Hosting 2014-Reihe bleiben unverändert, da viele Kunden die Lizenzen nicht genutzt haben. Im Durchschnitt gleichen die vom Kunden nicht verwendeten Lizenzen den Effekt der Wechselkursschwankung aus.
Die Ende 2015 gestarteten Server (SP-32/EG-16/MC) waren bereits auf Grundlage des neuen EUR/USD Wechselkurses berechnet, Sie werden deshalb ohne Preisänderung weiter angeboten.

OVH wird die Kunden mit einem Server der 2014-Reihe informieren, die von einer Preisänderung ihres Servers betroffen sind. Es handelt sich dabei um alle Server mit Intel Xeon E5-1600v2 und Intel Xeon E5-2600v2 Prozessoren. Die Kunden können in Ihrem OVH Kundencenter auch eine Liste der Server einsehen, deren Preis sich ändern wird:
https://www.ovh.com/manager/web/login/
Blog: http://blog.ovh.com/de/neue-dedicate...2016-angebote/

schenkewitz
31.08.15, 16:36
Anscheinend bekommt OVH die jährliche Sommerhitze nicht.

Wir haben auf allen Servern mit Ausnahme der FS72T Storage-Server Preiserhöhungen von 38€ pro Server, was einer Erhöhung von 20% entspricht. Das sind dann also auch 20% Marge, die verloren gehen, sofern man nicht die Preise für seine Endkunden anhebt (falls dies überhaupt erstmal möglich ist).

Da wir es nicht einsehen dauerhaft diese erhöhten Preise zu zahlen und Planungssicherheit auch anders aussieht, werden wir unsere Bestrebungen von OVH wegzukommen nun schnellstmöglich intensivieren. Der Kontakt mit Noris Network und dem Nürnberger Internet Exchange (NIX) zwecks eigenem 10Gbit/s Anschluss dort ist bereits hergestellt. Dann kommt eben wieder eigenen Hardware in direkter Nähe ins RZ und OVH ist für uns Geschichte. Bei den Preisen können wir auch wieder eigenes Housing betreiben für alle Services und haben diese dann sogar noch lokal in unserer Region am Laufen für unsere regionalen Kunden. Uns regionale Angebote sind immer gut und oft sind die Kunden sogar bereit dafür ein klein wenig mehr zu zahlen. Zudem werden dann auch wieder Pingzeiten von 5-8ms realisierbar sein aus den Netzen der lokalen ISPs und die Hops zum Ziel werden auch extrem verringert. Das wird einige unserer Kunden äußerst freuen.

Und noch dazu ist unser Server nun gar nicht mehr im Programm. Wir haben bisher ausschließlich OVH Infrastructure EG 128G Server mit 10Gbit/s vRack und 4x800GB SSD LSI Hardware-RAID gemietet. Dieser ist nun nicht mehr in der Liste vorhanden. Anstelle dessen gibt es den Server mit 1Gbit/s vRack, was für uns nicht in Frage kommt. Es wird daher keinerlei Neubestellungen geben. Wir verwalten jetzt den vorhanden Bestand und werden schnellstmöglich alles wegmigrieren ins eigene Housing.

Nachtrag sagt noch:
Und die Qualität der OVH Dienstleistungen hat in der jüngeren Vergangenheit auch mehr und mehr abgenommen. Die HA-NAS zpools mit einer 100% Verfügbarkeit, sind weit von diesen 100% entfernt und waren in den letzten 2 Monaten teilweise bis zu 16 Stunden am Stück nicht erreichbar. Erstattungen, Entschuldigungen oder ähnliches sucht man vergeblich und auf Störungstickets aus dem alten v2 Manager wird teilweise erst nach Tagen geantwortet - trotz telefonischer Dringlichkeitsmeldung und Tickets in Englisch, damit sie auch außerhalb der deutschen Supportzeiten bearbeitet werden können.
Wenn wir etwas nicht selber betreiben, dann muss zumindest der Betreiber den reibungslosen und schnellen Support sicherstellen, aber selbst das schafft OVH nicht mehr. Und damit sind wir nun raus. OVH ist für uns nicht länger als Anbieter tragbar, da wir unseren Kunden mögliche Ausfälle zu erklären haben und OVH die Dinge einfach aussitzt.

Von daher: Bye! Bye! OVH

chris12
31.08.15, 16:11
Ich meinte eher dieses Produkt http://www.ovh.de/dedicated-cloud/
Für Devs mit wenig Plan definitiv eine Lösung, aber jeder qualifizierte Sysadmin wird sich etwas ähnliches für weniger als die hälfte aus Root Servern schrauben.
Könnte mir vorstellen, dass so das Preisgap etwas geringer werden soll und Kunden dann eher zu gleich zu der Lösung greifen.
Wenn man sich die Inhalte der OVH Worldtour anschaut, untermauern Sie diese Thesis.

Ich kann definitiv dieses verhalten nicht verstehen. Erst wird 3 Monate FREE im Folgejahr versprochen -> mittlerweile gestrichen.
Und jetzt die Preiserhöhung auf bestehende Server -> Das ist aus meiner Sicht mal wieder 180 Grad in die andere Richtung

Unseriöser Laden!

Tibain
31.08.15, 14:11
Zitat Zitat von S1lv3R
Nimmst du das aus dem Satz "* À tout moment, basculez vos serveurs au forfait mensuel, et bénéficiez de 50% de réduction !"?
Ich habe nur die 50% gesehen und garnichts übersetzt, aber gut zu wissen

denis
31.08.15, 13:58
Zitat Zitat von S1lv3R
Die Preiserhöhung ist also so oder so nicht konsistent.
Das stimmt, wäre es wirklich mit den Wechselkursen begründet (vielleicht wird ja IP Transit von Level3, Telia usw in $ bezahlt, keine Ahnung), hätte ja auch der Preis von den ganz alten Servern erhöht werden müssen, das ist aber scheinbar nicht der Fall, ich habe z.B. noch einige mSPs von Ende 2013, bei denen gibt es auch keine Preiserhöhung.

S1lv3R
31.08.15, 11:02
Zitat Zitat von Tibain
7 GB RAM? Na das sind Zahlen... Okay, danke für die Info. Mal gucken wann wir die Angebote wirklich auf der deutschen Seite finden.

Freut euch nicht zu früh, die Preise sind 50% reduziert, sie werden sich also verdoppeln.
Nimmst du das aus dem Satz "* À tout moment, basculez vos serveurs au forfait mensuel, et bénéficiez de 50% de réduction !"?

Ich benutze zwar auch nur Google-Translator, würde aber denken, dass sich das darauf bezieht, dass der Preis bei monatlicher Buchung die Hälfte des Preises eines kompletten Monats bei stündlicher Abrechnung entspricht.

Das würde auch von den Zahlen ungefähr hinkommen. SP-30 monatlicher Preis 35€, oder 0,097€ pro Stunde. 24×31×0,097÷2 = 36,084 €.

Soweit ich weiß sind die französischen Preise allerdings dafür immer ohne MwSt. Außerdem sind die Windows-Lizenzen m.M.n exorbitant teuer - bei den 2013 und 2014 Cloud-Angeboten waren die Windows-Lizenzen komplett kostenlos ... - blöd wer sich darauf ein Geschäftsmodell aufgebaut hat ...

Irgendeine Logik in den Preiserhöhungen zu suchen führt aber wahrscheinlich eh nirgendwohin. Wer mal bei den neuen dedizierten Serverangeboten genauer hinschaut, wird sehen, dass es den Vorjahres-SP-64 mit E5-1620 immer noch für den alten Preis von 97,98€ zu kaufen gibt. Die Preiserhöhung ist also so oder so nicht konsistent.

Tibain
30.08.15, 23:39
Zitat Zitat von denis
Runabove ist experimentell, für den Produktiveinsatz sind die neuen Cloudangebote gedacht (gleiche Technik wie bei runabove) https://www.ovh.com/fr/cloud/ (noch nicht in .de verfügbar, soll diesen Monat endlich kommen)
7 GB RAM? Na das sind Zahlen... Okay, danke für die Info. Mal gucken wann wir die Angebote wirklich auf der deutschen Seite finden.

Freut euch nicht zu früh, die Preise sind 50% reduziert, sie werden sich also verdoppeln.

stefanos
30.08.15, 21:42
Für jene die von OVH weg wechseln wollen oder müssen und 4 Wochen nicht reichen, so zahlt die Server einfach eine Weile im voraus und fertig. Oder wer noch sparen will kann es natürlich auch tun. Ansonsten bleibt es eine reine Frechheit aber scheinbar sind nur die direkten OVH Modellen betroffen.

denis
30.08.15, 21:30
Runabove ist experimentell, für den Produktiveinsatz sind die neuen Cloudangebote gedacht (gleiche Technik wie bei runabove) https://www.ovh.com/fr/cloud/ (noch nicht in .de verfügbar, soll diesen Monat endlich kommen)

Tibain
30.08.15, 21:10
Zitat Zitat von chris12
Ich könnte mir vorstellen dass dadurch die Produkte rund um Cloud attraktiver werden sollen. Vielleicht ist es auch eine Crossfinanzierung.
Die einzige bezahlbare OVH-Cloud wäre Runabove, und die ist auf Kimsufi-Niveau.

chris12
30.08.15, 19:03
Ich könnte mir vorstellen dass dadurch die Produkte rund um Cloud attraktiver werden sollen. Vielleicht ist es auch eine Crossfinanzierung.

Tibain
30.08.15, 16:24
In ferner Zukunft

hilfswicht
30.08.15, 08:56
Zitat Zitat von Tibain
Vielleicht kann die Preiserhöhung auch den ranzigen Support beseitigen
Mit dem OVH eigenen "bald". SCNR

Tibain
29.08.15, 20:19
Zitat Zitat von Lukkid
100€ mehr in Monat bei den Rootservern die wir bei der OVH haben.
Dafür immernoch ein ranziger Support und eine mehr als schlechte DDoS Protection.
UDP Verteidigung = 0
TCP geht auch bei einer Methode gut was durch
Layer 7 kann man 100% vergessen.

Joomla Methode = CPU auf 100%
Vielleicht kann die Preiserhöhung auch den ranzigen Support beseitigen

Lukkid
29.08.15, 15:10
100€ mehr in Monat bei den Rootservern die wir bei der OVH haben.
Dafür immernoch ein ranziger Support und eine mehr als schlechte DDoS Protection.
UDP Verteidigung = 0
TCP geht auch bei einer Methode gut was durch
Layer 7 kann man 100% vergessen.

Joomla Methode = CPU auf 100%

denis
29.08.15, 13:42
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Boha ... der hat einfach den letzten Schuss nicht mehr gehört ... ich glaube OVH muss Oles irgendwie loswerden. Der Typ hat scheinbar nur von einem Ahnung .... Kunden fangen und dann massivst zu vergraulen. Ich glaube er wird es noch schaffen die Marke OVH komplett zu ruinieren.
Die meisten - ich auch - werden die Preiserhöhung einfach zahlen.
-> monatlich mehr Geld für OVH

Übrigens ist oles seit einiger Zeit kein CEO mehr, sondern nur noch CTO (chief technology officer), würde mich wundern, wenn der sich das alleine ausgedacht hat, normalerweise hat ein CTO andere Aufgaben.

Tibain
29.08.15, 12:33
Ignoriert mich, ich wollte hier nur was schreiben um dabei zu sein.

dabla
29.08.15, 11:21
Zitat Zitat von Pierre
der Kundenservice stellt sich schon auf Beschwerden ein
Made my day....

Welcher Kundenservice?
Wie wird sich darauf eingestellt? In dem man einfach weiter gar nichts tut und die Sache aussitzt?
Lächerlich... Sorry, aber das ist wirklich lächerlich. Ich bin gespannt was uns diesen Sommer noch so erwartet...
Vielleicht hilft es Oles eine Mütze zu schenken mit Ventilatoren drin. Die Wärme bekommt seiner Birne scheinbar überhaupt nicht und wir könnten uns so vor noch dümmeren Dingen schützen...

*kopfschüttel*

Pierre
29.08.15, 10:41
Habe mich gestern auch direkt an den Kundenservice gewendet mit der Frage was dies soll, der Admin hat wohl "aus versehen" schon jetzt diese Nachricht aktiviert.
Es kommt nächste Woche eine Mail an alle und der Kundenservice stellt sich schon auf Beschwerden ein
Es kann schließlich nicht sein das wir nun alle den neuen Preis zahlen, wobei wir die ältere Hardware haben.
Werde am Montag direkt anrufen und denen sagen das die Preise entweder angepasst werden sollen oder ich für den neuen Preis auch die dazugehörige Hardware möchte!

TF_SChw@rZl!cht
29.08.15, 08:53
Boha ... der hat einfach den letzten Schuss nicht mehr gehört ... ich glaube OVH muss Oles irgendwie loswerden. Der Typ hat scheinbar nur von einem Ahnung .... Kunden fangen und dann massivst zu vergraulen. Ich glaube er wird es noch schaffen die Marke OVH komplett zu ruinieren.

seit 2 Jahren habe ich ja schon keinen OVH Server mehr (nur noch soyoustart und nen spiel-kimsufi) ... der scheint davon noch nicht betroffen zu sein aber nur zu OVH ... macht ihn teurer und ich bin WEG ... W E G .....
dann ist das Kapitel OVH nach knapp 10 Jahren für mich dann auch beendet.

Mir fehlen dafür einfach die "höflichen" Worte ... ich könnte das nur noch mit starken Beleidigungen und Beschimpfungen beschreiben .... da ich das öffentlich nicht mache ... speechless



... .... 20 % wegen schlechten DollarKurs für bezahlte HW ... sagma gehts noch ... .....

SpokY
29.08.15, 08:40
Ich meine mit der neuen Hardware ist der Preis gerechtfertigt, da bessere CPU und besserer RAM, jedoch sollte man alte Hardware davon unberührt lassen..
Einfach nur nur schade was so langsam aus OVH wird, OVH ist einfach nur noch eine Verkaufsmaschine ohne irgendwelchen Bezug auf die Kundschaft die Wertschätzung ist schon lange unter aller sau von bei OVH. Die wollen einfach nur noch Geld machen und das ist dass traurige, hätte man die alten Server die schon vermietet sind bei den Preisen gelassen wäre es wahrscheinlich für alle verständlich gewesen das neue Hardware auch teurer ist - aber nicht so.

Das nächste Problem wird dann bei den Kleinunternehmern sein oder Firmen die noch nicht so viel ausweichmöglichkeiten haben wie manch andere, diese müssen nun Ihre Preise dementsprechend anpassen und bei dem heutigen Markt in dieser Branche kann das sehr stark nach hinten los gehen und vermutlich sogar dem einen oder anderen das Geschäft kosten, da bin ich schon froh das wir Gott sei dank mehrere Möglichkeiten haben, leid tun mir die anderen trotzdem.

Eine Stellungnahme von OVH werden wir wohl sowieso nicht erhalten.

Tibain
28.08.15, 21:41
Ein Jahr niedrige Preise um zum Kundenmagnet zu werden, dann alle Preise um 20% anheben. Ich bezweifle, dass der Grund schlechte Wechselkurse usw. sind. Bestimmt droht die Rückzahlung vom dreistelligen Millionenkredit in die Hose zu gehen

Pusher
28.08.15, 20:02
Eine absolute Frechheit, vor allem weil ich das hier gerade per Zufall sehe und bisher noch keine Mail diesbezüglich erhalten habe!

Wie kann man denn den Preis, aufgrund von schlechten Wechselkursen, für ältere Servermodelle erhöhen? Das ist doch völliger Schwachsinn, da die Server doch sowieso schon längere Zeit stehen und von OVH auch schon bezahlt wurden.

Wie sieht es da mit den neuen Serverreihen aus, wird da der Preis auch noch steigen oder wie?

gentlemon
28.08.15, 19:44
Zitat Zitat von Hans Bauer
Kurze Frage an dieser Stelle. weiß jemand ob das auch für SYS/Kimsufi gilt?
Soweit ich die französische Stellungnahme von Oles richtig verstanden habe, wirkt sich das global aus, da u.A. der Wechselkurs so schlecht geworden ist. Von der Logik her, müssten dann also auch die Sys teurer werden. Ob das jetzt auch auf die umgewälzt wird oder nur die OVH Kunden das tragen müssen weiß ich nicht.

gentlemon
28.08.15, 19:37
Bin jetzt auch nicht unbedingt der französisch Profi, aber der Satz von Oles

"On ne touche pas les serveurs > 24 mois et habituellement on ne touche pas aux prix de serveurs déjà en location"

Wort für Wort in etwa: Man fasst keine Server an die älter als 24 Monate sind und in der Regeln fasst man keine Server an die bereits vor Ort (in Betrieb?) sind
(Auf den Preis bezogen)

Was für mich heißt, dass Server die bereits eingebaut und vermietet sind, nicht beeinflusst werden sollten, scheint allerdings wohl nicht der Fall zu sein. Support weiß dazu natürlich auch nicht mehr.

Bin mal auf die offizielle Stellungnahme gespannt.

DennisH
28.08.15, 19:21
Zitat Zitat von gentlemon
~20% Aufschlag bei etlichen Servern, da kommt schon was zusammen. Zumal die Server schon etwas über 1 Jahr laufen und zusätzlich Einrichtungsgebühr gezahlt wurde. Für mich als langfristiger Kunde eine absolute Frechheit. Preise auf lange Zeit zu berechnen ist somit natürlich auch nicht möglich.

Ich muss sagen, da ist die Strategie von OVH gut aufgegangen. Erst jahrelang Preise drücken um auf Kundenfang zu gehen und dann die Server auf einen Schlag ein gutes Stück teurer machen. Bilanz fürs Jahr 2016 wird damit schön aufgewertet...

Das schlimme an der Sache ist, dass die meisten wohl nicht den Server / Anbieter wechseln werden, da der Aufwand wahrscheinlich zu hoch ist. Zumindest bei denen die hier Geld lassen und nicht nur einen oder 2 Server haben.

Das (angebliche) Argument mit den Dollar Preisen ist auch nur die halbe Wahrheit. Falls die Hardware in USD eingekauft wird, würde ich es verstehen können, wenn die neuen Modelle etwas teurer werden, aber die alten Modelle dürfen davon nicht betroffen sein. Die Hardware wurde damals zu den besseren Konditionen eingekauft und sollte damit wohl nicht mehr von den aktuellen Kursen beeinflusst werden..

Alles in allem in meinen Augen eine sehr miese Masche. Auf Dauer werde ich schauen ob ich weiterhin bei OVH Kunde bleibe oder nicht. Andere Anbieter leisten mittlerweile auch vieles was OVH auch leistet, nur zu besseren / gleichen Konditionen in besseren Locations (FRA).

Edit:



Könntest du hier einmal den Link posten, die Info war mir bis jetzt unbekannt.
https://forum.ovh.com/showthread.php...l=1#post648561

-> Französischkenntnisse oder Google Übersetzer vorausgesetzt

Wir wissen auch nicht, was wir jetzt machen. Zumal wir noch 159,- Einrichtungsgebühr bezahlt haben.

Hans Bauer
28.08.15, 19:17
Kurze Frage an dieser Stelle. weiß jemand ob das auch für SYS/Kimsufi gilt?

SpokY
28.08.15, 19:11
Bin stink sauer ! 4 Wochen? Angenommen wir ziehen alle Kundenserver um etc... das dauert länger als 4 Wochen!! Eine absolute Unverschämtheit von OVH.
Abgesehen von dem richtig miesen Support bzw. Kulanz jetzt auch noch sowas.. eben langt es endgültig.. gehen wir halt mir unseren dedicated Server woanders hin.. wir sprechen hier nicht von 1-2 Server.. sondern in einer höhe von zweistelliger Serveranzahl.

gentlemon
28.08.15, 19:09
~20% Aufschlag bei etlichen Servern, da kommt schon was zusammen. Zumal die Server schon etwas über 1 Jahr laufen und zusätzlich Einrichtungsgebühr gezahlt wurde. Für mich als langfristiger Kunde eine absolute Frechheit. Preise auf lange Zeit zu berechnen ist somit natürlich auch nicht möglich.

Ich muss sagen, da ist die Strategie von OVH gut aufgegangen. Erst jahrelang Preise drücken um auf Kundenfang zu gehen und dann die Server auf einen Schlag ein gutes Stück teurer machen. Bilanz fürs Jahr 2016 wird damit schön aufgewertet...

Das schlimme an der Sache ist, dass die meisten wohl nicht den Server / Anbieter wechseln werden, da der Aufwand wahrscheinlich zu hoch ist. Zumindest bei denen die hier Geld lassen und nicht nur einen oder 2 Server haben.

Das (angebliche) Argument mit den Dollar Preisen ist auch nur die halbe Wahrheit. Falls die Hardware in USD eingekauft wird, würde ich es verstehen können, wenn die neuen Modelle etwas teurer werden, aber die alten Modelle dürfen davon nicht betroffen sein. Die Hardware wurde damals zu den besseren Konditionen eingekauft und sollte damit wohl nicht mehr von den aktuellen Kursen beeinflusst werden..

Alles in allem in meinen Augen eine sehr miese Masche. Auf Dauer werde ich schauen ob ich weiterhin bei OVH Kunde bleibe oder nicht. Andere Anbieter leisten mittlerweile auch vieles was OVH auch leistet, nur zu besseren / gleichen Konditionen in besseren Locations (FRA).

Edit:

Zitat Zitat von DennisH
Zumal ich das Gefühl habe, dass es jetzt auf die Art ist: "Komm, lass deine alten Server auslaufen, wähl die 2016er Reihe, die sind besser". Aber ohne wirkliche E-Mail o.Ä. finde ich es etwas schade. Ohne Google Übersetzer aus dem französischen Forum hätte ich nicht einmal den Hintergrund der Preiserhöhung verstanden.
Könntest du hier einmal den Link posten, die Info war mir bis jetzt unbekannt.

DennisH
28.08.15, 19:05
Zumal ich das Gefühl habe, dass es jetzt auf die Art ist: "Komm, lass deine alten Server auslaufen, wähl die 2016er Reihe, die sind besser". Aber ohne wirkliche E-Mail o.Ä. finde ich es etwas schade. Ohne Google Übersetzer aus dem französischen Forum hätte ich nicht einmal den Hintergrund der Preiserhöhung verstanden.

Hans Bauer
28.08.15, 18:34
Zitat Zitat von maxpower99
Ich selbst habe Server bei OVH und bei Voxili** (Keine Fremdwerbung) und ich muss sagen die DDoS Protection (500Gbps) von Voxili** ist auch richtig gut.
Des Weiteren schütz die DDoS Protection (500Gbps) von Voxili** gegen alle Angriffe auch Layer7.
Ehm... toll, wir sind hier aber im OVH Forum. Außerdem kostet die DDoS Protection der Konkurenz Unmengen an Geld.


Zitat Zitat von DennisH
Die Serverhardware wurde anscheinend in $ bezahlt, weshalb es jetzt zu dem Anstieg kommt. Aber über 10%? Und ich finde "nur" 30€ bei einem Preis von 250€/Monat relativ happig, wenn das Ganze jetzt an die 300€ kosten soll.
- Wie soll ich meine Preise kalkulieren wenn einfach einmal die Preise erhöht werden?
Die Serverhardware bezahlt sich ja aber früher oder später ab, unabhängig davon wie der aktuelle Dollarkurs ist. Hätte man den Dollarkurs bei den jetzt neuen Servern einfach still und heimlich mit einberechnet wäre ja alles gut, dann hat man zumindest die Wahl ob man sich den Server nun holt oder nicht. Aber es Bestandskunden einfach aufzudrücken ist echt ein Unding.

DennisH
28.08.15, 18:28
Zitat Zitat von maxpower99
Ich selbst habe Server bei OVH und bei Voxili** (Keine Fremdwerbung) und ich muss sagen die DDoS Protection (500Gbps) von Voxili** ist auch richtig gut.
Des Weiteren schütz die DDoS Protection (500Gbps) von Voxili** gegen alle Angriffe auch Layer7.
Was soll denn jetzt der Beitrag? Hat das irgendetwas mit diesem Thread zutun?!

maxpower99
28.08.15, 17:55
Zitat Zitat von DennisH
Die Serverhardware wurde anscheinend in $ bezahlt, weshalb es jetzt zu dem Anstieg kommt. Aber über 10%? Und ich finde "nur" 30€ bei einem Preis von 250€/Monat relativ happig, wenn das Ganze jetzt an die 300€ kosten soll.
- Wie soll ich meine Preise kalkulieren wenn einfach einmal die Preise erhöht werden?
Ich selbst habe Server bei OVH und bei Voxili** (Keine Fremdwerbung) und ich muss sagen die DDoS Protection (500Gbps) von Voxili** ist auch richtig gut.
Des Weiteren schütz die DDoS Protection (500Gbps) von Voxili** gegen alle Angriffe auch Layer7.

DennisH
28.08.15, 17:43
Die Serverhardware wurde anscheinend in $ bezahlt, weshalb es jetzt zu dem Anstieg kommt. Aber über 10%? Und ich finde "nur" 30€ bei einem Preis von 250€/Monat relativ happig, wenn das Ganze jetzt an die 300€ kosten soll.
- Wie soll ich meine Preise kalkulieren wenn einfach einmal die Preise erhöht werden?

Hans Bauer
28.08.15, 17:28
Zitat Zitat von denis
Falles es jemand interessiert, oles begründet die Preiserhöhung übrigens mit dem veränderten Wechselkurs EUR/USD
Ich dachte Frankreich hat auch den Euro? Was interessieren uns die Wechselkurse zum Dollar?

Finde es im übrigen auch eine absolute Frechheit, neue Serverreihe kommt raus und wer weiterhin für seine alte Hardware zahlen möchte zahlt mehr.
Danke für nichts OVH, danke.

denis
28.08.15, 17:26
Falles es jemand interessiert, oles begründet die Preiserhöhung übrigens mit dem veränderten Wechselkurs EUR/USD

gentlemon
28.08.15, 17:25
Was soll denn der Scheiß? mal ernsthaft.

dabla
28.08.15, 16:42
und mal wieder keine vorabinfo... jeden sommer das gleiche... 1 schritt vor, 2 zurück und dann ganz was anderes... mal sehen was da noch kommt...

denis
28.08.15, 16:10
Bei mir ist es ein Enterprise SP-64 - 64G E5-1620v2 Server

sind aber "nur" 17,65€

http://i.imgur.com/r2b7bsF.jpg

Paul20666
28.08.15, 15:51
Moin,

hatte ich bis dato noch nicht.

Was für einen Server hast du ?!

Paul

DennisH
28.08.15, 15:39
Wie ich soeben feststellen musste, werden die Preise erhöht, so soll ich ganze 25€/Monat mehr für meinen Server bezahlen, dies entspricht einer Erhöhung von mehr als 10%.

Wird das jetzt mit allen Serverreihen geschehen?! Wieso wird man darüber nicht benachrichtig? Eine kleine Meldung im Panel mit einer Vorlaufzeit von gerade mal einem Monat ist etwas kurz angesetzt.