We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Hybrid-Raid lohnenswert?


Tr1n1ty
02.04.15, 18:38
Beim Hybrid-RAID werden doch die Platten untereinander zunächst in den RAID1 gepackt, das OS wird auf der SSD installiert. Der SSD-Restspeicher dient als Cache für HotSpot Dateien der HDD, verstehe ich das so richtig?

Demzufolge ist der HW-Controller ein Muss, oder etwa nicht?

Tr1n1ty
31.03.15, 21:51
Zitat Zitat von EvilMoe
Nimm doch einfach 2-3 SYS Server, Mehr Performance, mehr Bandbreite und günstiger,
Wenn der automatische DDoS-Schutz nicht wäre. Der permanente Schutz wäre bei mir zwar auch nicht 24/7 aktiv, allerdings ist dieser in meinem Anwendungsgebrauch zwingend notwendig.

EvilMoe
31.03.15, 20:13
Nimm doch einfach 2-3 SYS Server, Mehr Performance, mehr Bandbreite und günstiger,

Tr1n1ty
31.03.15, 18:37
Mal ganz blöd gefragt, die 3er SSD-Kombi wurde ja jetzt vor gar nicht langer Zeit storagemäßig nahezu verdoppelt (3x 160 GB > 3x 300 GB)
Die 3er SAS-Kombi kostet nochmal gute 54 € mehr, wodurch ich auf der einen Seite mehr Storage (x2) und auf der anderen Seite einen HW-Controller inkl. 80 GB Cache SSD erhalten würde - meint ihr der hohe Preisunterschied wäre da gerechtfertigt?

Ich schwanke aktuell wirklich zwischen den beiden Konfigurationen, das Thema Hybrid-RAID ist abgehakt.

Tr1n1ty
30.03.15, 18:36
Zitat Zitat von Felix
Da du nach einer "simplen, stabilen und langfristigen Lösung" suchst würde ich persönlich zum Hardware-RAID raten. Der SSD-cache bewirkt performancemässig so einiges.
Da würden dann also ausschließlich die folgenden drei Optionen in Frage kommen;

  1. 3x 600 GB SAS 15K - MegaRAID LSI 9271-4i Cachecade 80 GB SSD - 59,50 € / Monat
  2. 3x 1200 Go SAS 10K - MegaRAID LSI 9271-4i Cachecade 80 GB SSD - 95,20 € / Monat
  3. 4x 800GB SSD Intel S3K SATA3 6Gbps - MegaRAID LSI 9271-4i FastPath - 125,00 € / Monat

Ersteres würde im Prinzip passen, von Zweitem bin ich weniger begeistert und Letzteres ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Für das Geld könnte ich ja fast schon einen netten 2Node-Cluster aufbauen, auch wenn mich die Pure SSD - Konfiguration schon brennend interessieren würde.

Ist ja echt schwierig die richtige Konfiguration zu finden, die ganzen bisherigen Strapazen mit OVH bringen mich da echt ein wenig aus der Fassung.

Felix
30.03.15, 16:01
Zitat Zitat von Tr1n1ty
Ich würde aber generell mal wissen wollen, ob die SSDs überhaupt etwas taugen.

Mal Butter bei die Fische, welche Konfiguration kannst du denn generell weiterempfehlen?
Bei den SSDs handelt es sich um Intel-SSDs.

Da du nach einer "simplen, stabilen und langfristigen Lösung" suchst würde ich persönlich zum Hardware-RAID raten. Der SSD-cache bewirkt performancemässig so einiges.

Falls du gerne mit neuen features spielen willst (also weg von "stabil" hin zu "bleeding edge") kannst du unter Proxmox VE jetzt auch ZFS nutzen, hier würde dann SoftRAID+Hybrid Sinn ergeben - ZFS bringt seine eigene Cache-Funktionalität mit. Für einen gesichert stabilen Betrieb würde ich dies momentan aber noch nicht empfehlen.

Felix

dabla
29.03.15, 22:33
Zitat Zitat von Tr1n1ty
Hybrid-RAID würde ausschließlich bei einem Server der INFRA-Reihe in Frage kommen. Wie steht es sich um die SAS-Platten, kannst du mir darüber mehr erzählen?
Performance: SSD > SAS > SATA

Wenn du den Speicherplatz nicht brauchst, nimm einen mit SSD's und Softraid (Minimum Raid1, bei 3 platten raid 5). Softraid ist hier völlig ausreichend.

nosxxx
29.03.15, 19:47
Zitat Zitat von RoBoy
Lohnt sich einfach nicht, die Performance holt nichts raus, und große "Cache" kannst du direkt vom Controller auch nicht, da das WebBIOS der Karten nicht via IPMI läuft, ist also nichts mit einstellen (eventuell gehen die Tasten, hat bei mir aber nicht geklappt)
Also mittels Tab und Enter kann man eigentlich das komplette WebBios nutzen ;D

RoBoy
29.03.15, 15:45
Nein, leider noch nie getestet.
Sorry

Tr1n1ty
29.03.15, 15:27
Hybrid-RAID würde ausschließlich bei einem Server der INFRA-Reihe in Frage kommen. Wie steht es sich um die SAS-Platten, kannst du mir darüber mehr erzählen?

RoBoy
29.03.15, 15:07
Ich persönlich nutze Ausschließlich HDDs mit HW RAID.
Anders kommt mir nicht mehr ins Haus, habe ne Zeit lang auch einen Hybrid gehabt aber naja, ist nix mit Cache.
Du kannst ja deine vServer aufteilen, die Datenbanken auf die SSDs, der Rest auf die HDDs.

Tr1n1ty
29.03.15, 14:50
Das wären 225,- € monatlich. Für meine Zwecke viel zu overpowered. Ich hoffe mal, dass du damit nur ein wenig trollen wolltest.

Mit der 3er SAS-Kombi würden 1 TB netto bleiben, eigentlich in Ordnung. Der SSD-Cache ist auch interessant. Ich würde aber generell mal wissen wollen, ob die SSDs überhaupt etwas taugen.

Mal Butter bei die Fische, welche Konfiguration kannst du denn generell weiterempfehlen?

RoBoy
29.03.15, 13:32
Also wenn der Preis egal ist, du halt viel Datenbank hast und dir der Preis egal ist nimm einfach 4x 800 GB SSD und einen Hardware RAID bei einem SP 64 (Für 105,47), dann hast du mit nem RAID 10 knapp 1,6 TB, mit nem RAID 5 knapp 2,4 TB.

Jetzt bleibe ich wohl mal mit den Füßen auf dme Boden, 3x 600 GB SAS 15K wären ein guter Kompromiss, zwischen Leistung, Kapazität und Kosten. Für 50€ im Monat bekommst du einen Hardware RAID 5 mit 1,2 TB.

Am Ende musst du wissen ob du mit 600 GB SDD klar kommst oder ob du mehr brauchst.

Grüße

Tr1n1ty
29.03.15, 12:52
An die 3er SSD-Kombi hatte ich auch schon gedacht. Im Endeffekt bleiben im SW-RAID 5 etwas mehr als 500 GB, bei der 3er HDD-Kombi hingegen etwas mehr als 3 TB. Netto (inkl. OS) versteht sich.

Die Frage ist, was sich eher lohnen würde.

3x 300GB SSD Intel DC S3K SATA3 SW-Raid (5,95 € / Monat)
3x 2 TB SATA3 HW-RAID 1 GB Cachevault (17,85 € / Monat)

Ich möchte weniger, dass mein Server nochmal in RBX landet, später werde ich mich dann nämlich garantiert wieder ärgern. SyS spricht mich deswegen u.a. nicht an, zumal sich dort auch nicht mit dem DDoS-Schutz spielen lässt.

Ich bin auf der Suche nach einer simplen, stabilen und langfristigen Lösung, die preislichen Aspekte kann ich erst einmal außen vor lassen. Auf dem Server sollen im Übrigen überwiegend web- sowie datenbankbasierende Dienste eine Rolle spielen. SSD bietet sich also an, ich habe nur Bedenken, ob aufgrund der niedrigen Speicherkapazität Platzprobleme entstehen.

Die preislichen Aspekte können erstmal außen vor gelassen werden, auf alle Fälle danke ich dir für deine (schnelle) Rückmeldung.

RoBoy
29.03.15, 01:56
Du musst halt im Endeffekt selbst wissen was du brauchst.
Soll es wirklich nur ein Server sein, nimm irgendwas aus der Enterprise Reihe, da die Dinger mehr RAM und mehr CPU fürs gleich Geld haben.
Gehts um die Lizenzen oder um die Schiere Anzahl an Kernen, nimm was aus der Hosting Reihe.
Und wenn du nun was brauchst was sich mit dem ganzen anderen Kram verbinden soll, z.B. Auslagerung der VMDKs auf einen Filer mittels vRack, dann lohnt sich was aus der Infrastructure Reihe.

Wenn es echt nur ein "kleiner" Proxmox Host werden soll, der nicht mit anderen von West nach Ost kommuniziert, dann nimm einfach was aus der Enterprise Reihe.

Mal zum Thema "Hybrid RAID".
Ich hatte selbst eine ganze Zeit lang einen SP 128 mit 2x2 TB HDD und 2x240 GB SSD.
Lohnt sich einfach nicht, die Performance holt nichts raus, und große "Cache" kannst du direkt vom Controller auch nicht, da das WebBIOS der Karten nicht via IPMI läuft, ist also nichts mit einstellen (eventuell gehen die Tasten, hat bei mir aber nicht geklappt)

Nimm dir einfach einen HW Raid mit großen Platten oder 3 SSDs im SW RAID 5 (Notfalls auch 1.)

Noch kurz was zur Taktung von 1866 MHz beim RAM der Infra Reihe.
Ich hatte erst kürzlich mit dem OVH Support darüber gequatscht, es lohnt nicht.
Während der Aufpreis bei den 32 GB und 64 GB bei 3€ bzw. 5€ liegt, kostet es bei 128 GB Server 50€.
Viel Leistung wirst du da auch nicht rausholen, solche hohen RAM Taktungen brauchst du meiner Meinung nach nicht.
Da müsste die CPU dann auch so schnell rennen, und die Infras rennen eben maximal auf 3,9 GHz.

BTW, falls es günstig werden soll, wie wäre es denn mit SYS statt OVH ? Ist ja das selbe RZ, dies das, nur weniger Bandbreite, Support und ältere Hardware.
Aber wenn es nur was privates werden soll würde sich das wohl ganz gut rentieren. Hätte hier noch einen IP 5 günstig abzugeben, melde dich bei Interesse oder Fragen allgemein.

Grüße

Tr1n1ty
29.03.15, 00:09
Hallo,

was haltet ihr generell von der Hybrid-Raid Konfiguration? Würde da ein Hardware-Controller Sinn machen? Wegen der SSDs würde ich eigentlich eher zu SW-Raid tendieren, eure Meinung würde mich dennoch interessieren.

Wie ihr außerdem sicherlich mitbekommen habt, ist jetzt bei den INFRA-Servern 25% mehr Festplattenspeicher verbaut. Ist die INFRA-Reihe wirklich nur dann zu empfehlen, sofern man mehrere Server aus der Sparte angemietet hat bzw. anmieten will? Die Enterprise-Reihe bietet logischerweise mehr Arbeitsspeicher, dafür ist der Storage knapper bemessen, außerdem (wenn auch weniger interessant) lässt sich der RAM nicht auf 1866 MHz takten.

Geplant ist ein privater Proxmox-Host im eher kleinen Stil, ich will also keine übermäßig große Infrastruktur aufbauen.

lg