We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Raid5 bei 3 SSD


Firewire2002
02.02.15, 23:47
Mit Ubuntu schon vor 2 Jahren erfolgreich getestet und eben nochmal mit CentOS 7 erfolgreich getestet.
Beide Systeme booten völlig problemlos von einem Software-RAID5 ohne separate Bootpartition. Die Bootloader sind schon lange in der Lage auch was anderes als nur RAID1 zu booten.

Felix
29.01.15, 16:37
Hintergrund: der Bootloader muss den Kernel lesen können bevor das Software-raid gestartet ist. Ebenso muss der Kernel auf das Dateisystem zugreifen können um mdadm aufzurufen und das Softraid zu starten, das Dateisystem ist aber erst lesbar nachdem das Softraid verfügbar ist. Also ein klassisches Henne-Ei-Problem.

Du kannst aber ohne probleme / als raid1 einrichten , und dann z.B. /home als raid5.

Felix

marius
26.01.15, 04:08
Ja, man muss / und /boot über das Interface immer als Raid 1 einrichten.
Keine Ahnung warum das so ist.
Aber wenn du es anders haben willst, kannst du ja über den rescue modus selber installieren (debootstrap usw)

Janko
26.01.15, 01:53
Hallo liebe Gemeinde,

kann mir mal jemand erklären warum ein Raid5 über das Interface nicht möglich ist bei 3 SSD Platten?
Ich kann beim E3-SSD-3 für / nur RAID0 oder 1 auswählen. Das Gleiche gilt für SWAP.