We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Port 5222 (XMPP) frei geben?


dabla
02.07.14, 22:13
Zitat Zitat von Green39
Auf meinem "Experimentier-Server" wird erstmal nichts installiert.. Ich kannte bisher nur Shared Hosting, - für mich ist VPS völlig neu.. Aber mittlerweile weiss ich z.B., dass es neben Plesk und Cpanel noch andere gute Panels gibt. Kann mich nur noch nicht entscheiden. Von Webmin wäre ich eigentlich ganz angetan, weil man sehr viele Möglichketen hat.. Ist aber doch noch etwas erdrückend ... Werde es erstmal mit Vesta Control Panel versuchen. Scheint von Haus aus einen gut konfigurierten Webserver zur Verfügung zu stellen.

Wollte als Macnutzer immer schon etwas mehr Linuxkenntnisse haben. Und die Rekonfiguration mit einem anderen Linux geht bei einem VPS doch wesentlich schneller, als mit einem echten Linuxrechner zuhause. Aber nach meiner Lernphase möchte ich auf dem VPS meine Homepage hosten ...

Auf jeden Fall ist Linux (neben Mac) toll
Du kannst dir auf deinem PC/Mac/whatever eine Virtualisierungslösung installieren. Darin erstellst du eine VM und installierst dir ein Basis Linux. Das klonst du dann. Nun kannst du mit dem Clone arbeiten und wenn etwas nicht mehr passt, oder du nicht mehr weiter kommst, dann löscht du einfach deinen Clone, erstellst dir nen neuen und kannst wieder loslegen. Das geht innerhalb von ner Minute und ist damit schneller als ein VPS bei OVH neu installiert und dazu noch sicherer für uns alle.
Wenn du dann weißt was du tust, kannst du dir immernoch einen VPS holen und deine Webseite draufpacken. Alles andere ist meiner Meinung nach grob fahrlässig.

KS16G
02.07.14, 21:35
Linux ist ein unglaublich flexibles System, aber auch unglaublich gefährlich, wenn der Administrator nicht weiss was er da eigentich macht.
Also bitte, lese dich unbedingt ein, was die absicherung eines Linux-Servers angeht, sonst haben wir alle mal wieder eine spamschleuder mehr im Bot-Net und OVH eine IP mehr auf der Blacklist diverser Mailprovider.
So ganz nebenbei, aber sehr wichtig: Du bist rechtlich verantwortlich für das, was dein Server macht !!!!!

So long

Green39
02.07.14, 19:15
Zitat Zitat von dabla
Aber bitte nicht mit einem Server der am Netz hängt.
Auf meinem "Experimentier-Server" wird erstmal nichts installiert.. Ich kannte bisher nur Shared Hosting, - für mich ist VPS völlig neu.. Aber mittlerweile weiss ich z.B., dass es neben Plesk und Cpanel noch andere gute Panels gibt. Kann mich nur noch nicht entscheiden. Von Webmin wäre ich eigentlich ganz angetan, weil man sehr viele Möglichketen hat.. Ist aber doch noch etwas erdrückend ... Werde es erstmal mit Vesta Control Panel versuchen. Scheint von Haus aus einen gut konfigurierten Webserver zur Verfügung zu stellen.

Wollte als Macnutzer immer schon etwas mehr Linuxkenntnisse haben. Und die Rekonfiguration mit einem anderen Linux geht bei einem VPS doch wesentlich schneller, als mit einem echten Linuxrechner zuhause. Aber nach meiner Lernphase möchte ich auf dem VPS meine Homepage hosten ...

Auf jeden Fall ist Linux (neben Mac) toll

dabla
02.07.14, 18:45
Zitat Zitat von Green39
OK, danke. ist mir mittlerweile auch klar geworden Ich muss noch viel lernen ...
Aber bitte nicht mit einem Server der am Netz hängt.

Green39
02.07.14, 18:36
OK, danke. ist mir mittlerweile auch klar geworden Ich muss noch viel lernen ...

thy
01.07.14, 18:07
Hallo,

ein frisch installiertes Linux hat eher keine aktive Firewall. Also: Port 5222 ist wahrscheinlich offen.

Du kannst auf der Konsole mit dem Kommando
iptables -L
rausfinden, ob irgendein Program eine Firewall-Regel für den Port 5222 aktiviert hat.

... ein Jabber-Server hast du installiert?

Green39
28.06.14, 09:51
Hallo, ich bin leider ein Newbie in Sachen Linux und suche eine präzise Anleitung, wie man auf einem VPS den Port 5222 öffnen kann. Habe es schon mit Plesk 12 und einer Firewall-Regel versucht, dort ist die Firewall-Extension standardmässig deaktiviert - ist wohl noch Beta ... War auch nicht von Erfolg gekrönt, Port blieb geschlossen.

Soviel ich weiss, muss man die iptables in etc/sysconfig bei Cent OS editieren, um eine Firewall-Regel einzupflanzen. Habe ich auch schon (nach Verdacht) gemacht, nur leider auch ohne Erfolg.

Welcher Linux-Crack kann mir helfen?