We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Failover-IPs


Tommi
25.03.14, 13:18
Guten Tag,

wir entwickeln die KS, SyS und OVH Produkte und Dienstleistungen mit einer klaren Unterscheidung der drei Marken kontinuierlich weiter.

So werden wir unter KS zukünftig 'X' Failover-IPs zu jedem Server anbieten. 'X' hängt hierbei vom Preis des Servers ab. Wenn Sie beispielsweise 10 EUR/Monat zahlen, können Sie bis zu 5 Failover-IPs ohne Aufpreis nutzen. Weitere IP-Adressen können nicht hinzugefügt werden.

Bei den SyS Servern besteht eine große Nachfrage nach Failover-IPs. Hier wird für 10 EUR/Monat zukünftig die Option „Professionelle Nutzung“ verfügbar sein. Diese ermöglicht insgesamt 16 Prefixe pro Server. Ein Prefix ist ein /32 (1 IP), ein /31 (2 IP), /30 (4 IP), /29 (8 IP), /28 (16 IP) oder /27 (32 IP). Sie können also von 16x/32 (16 IPs pro Server) bis 16x/27 (512 IPs pro Server) nutzen. Die IPs kosten zwischen 2 und 1 EUR/Monat, abhängig von der Prefixgröße.

Ein großer Erfolg bei den OVH Servern ist die HOSTING-Reihe, bei der die Failover-IPs kostenlos sind. Daher haben wir uns dazu entschieden, das Angebot auf alle OVH 2014 Server auszuweiten. Das heißt, die IPs kosten 2 EUR Einrichtungsgebühr und 0 EUR/Monat. Das Limit liegt bei 64 Prefixen pro Server.

In der HOSTING-Reihe sind im Server-Preis CPanel, Plesk, Windows sowie alle verfügbaren kostenpflichtigen Lizenzen für Distributionen bereits enthalten.

Für OVH Kunden mit Server-Reihen vor 2014:
---------------------------------------------------
Wenn Ihr Server 69 EUR/Monat und mehr kostet, haben Sie die gleichen Vorteile wie bei den OVH 2014 Servern und zahlen 0 EUR/Monat für die Failover-IPs.

Kostet Ihr Server weniger als 69 EUR/Monat (z.B. mSP 2013, 2012, 2011), gilt die gleiche Regelung wie bei den SyS Servern. Das heißt, keine Änderung, außer wenn es bezüglich der Serveranzahl besser ist.

Aufteilen/Zusammenfügen
--------------------------------
Es ist wieder möglich, /(31-24) in /32 aufzuteilen und /32 in /(31-24) zusammenzufügen.

Um Failover-IPs für 0 EUR/Monat anbieten zu können, müssen wir den Kostenaspekt berücksichtigen. JEDE IP muss auf einem Server konfiguriert sein. Wenn eine IP in einem Monat für nur eine Sekunde nicht auf dem Server konfiguriert ist, zählt sie als 'geparkte' IP und wird mit 2 EUR/Monat berechnet. Eine IP gilt als 'geparkt', wenn Sie diese bereits haben, aber (noch) nicht nutzen.

Sie sollten daher bedenken, dass die Server 16 (SyS) und 64 (OVH) Prefixe erlauben. Das heißt, wenn Sie einen /28 als einen Block haben, haben Sie 16 IPs als 1 Prefix. Wenn Sie ihn in /32 splitten, machen Sie so aus einem Prefix 16 Prefixe mit je einer IP. In gewissen Situationen haben Sie dann nicht mehr genügend Platz auf Ihrem Server, um alle Failover-IPs zu konfigurieren und Ihre IPs gelten somit als 'geparkt'. Das hat keine weiteren Folgen, außer den beschriebenen Zusatzkosten von 2 EUR/Monat pro IP. So kann es unter Umständen günstiger sein, einen 'alten' Server mit 64 möglichen Prefixen zu behalten, anstatt 128 EUR/Monat für 'geparkte' IPs zu zahlen.

Technik
---------------
Einige langjährige Kunden werden nun sagen, dass all das schon bis 2012/2013 von OVH angeboten wurde und dass wir uns zurück entwickeln. In der Tat können wir wieder die Möglichkeit zum Aufteilen und Zusammenfügen von IPs anbieten, weil wir mittlerweile mehr als 160.000 Server in unseren Rechenzentren betreiben und weil die Technik sich weiterentwickelt hat und wir neue Technologien in unsere Rechenzentren integriert haben. In GRA, SBG und BHS werden derzeit neue Router in Betrieb genommen und die bestehenden Kunden werden in 4-6 Wochen auf diese Router migriert. In RBX haben die bestehenden Router noch genügend Kapazität für die kommenden 18/24 Monate. Nichtsdestotrotz werden wir auch diese Router nach und nach ersetzen. In RBX1 beginnt die Migration in zwei Wochen.

Wir werden auch neue 40G und 100G Router integrieren, aber diese existieren noch nicht. Wir arbeiten mit Cisco, Juniper und Arista zusammen und prüfen deren angebotene Lösungen, aber wir lassen uns Zeit. Es gibt viele tolle Dinge, die derzeit in Entwicklung sind und die wir ab September 2014 vorstellen werden. Dann werden wir die Router bekommen, die unser Wachstum unterstützen. Mit einigen 40G/100G Ports je Linecard und je Gehäuse und mit mehr als 2 Mio. Routen sehen wir den nächsten 10 Jahren gelassen entgegen.

Zeitliche Planung
---------------------
Wir planen derzeit, alles bis Ende März fertig zu bekommen und ab dem 1. April zu starten.

Das ist kein Scherz!

Mit freundlichen Grüßen
Octave

Preise ohne Mehrwertsteuer und nur gültig für Frankreich. Die deutschen Preise finden Sie auf den Webseiten der OVH GmbH, sobald die Angebote dort verfügbar sind. Die Zeitangaben beziehen sich auf die OVH SAS in Frankreich.