We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Der Turnover bei den Dedicated Servern


oles@ovh.net
17.09.13, 12:20
Guten Tag,

unsere Server-Angebote basieren auf einigen Prinzipien, die die Miete unserer Server sehr
interessant machen:
- Keine Einrichtungsgebühr
- Keine Mindestvertragslaufzeit
- Monatliche Zahlung
- Regelmäßige Innovationen

Bis zur Marke von 100'000 Servern in unseren Rechenzentren hatten wir mit diesen Prinzipien
keine besonderen Probleme. Manchmal war es erforderlich, eine Begrenzung der Bestellungen auf
2 neue Server pro Monat einzurichten, um das Wachstum im Griff zu behalten. Einige Male haben
wir auch für ein paar Monate Einrichtungsgebühren hinzugefügt. Insgesamt funktionierte dieses
Modell aber sehr gut.

Zwischen 100'000 und 150'000 Servern haben wir dann aber bemerkt, dass diese Prinzipien
aufgrund des Turnovers langsam anfangen, uns Probleme zu bereiten.

Was ist der Turnover?
---------------------
Als Turnover bezeichnen wir es, wenn ein Kunde, der bei uns einen Server gemietet hat, einen
neuen Server bestellt, um den Alten zu ersetzen. Dies ist kein Problem, wenn der alte Server
für 2-3 Jahre gemietet wurde, und wir diesen als Isgenug für weitere 2-3 Jahre weiter vermieten
können. Aber mit 150'000 Servern hat die Anzahl der Kunden, die bereits nach 3 bis 6 Monaten
einen neuen Server bestellen, überhandgenommen, und die zurückgegebenen Server werden zu früh
weitervermietet.

Aktuell haben wir etwa 170'000 Server, und seit dem Start der neuen Angebote im August hat sich
der Turnover noch weiter beschleunigt. Die Mehrheit der Lieferungen dient nur noch dem Turnover
von Servern. Wir liefern nicht mehr genug Server für neue Projekte oder neue Kunden aus. Die
Lieferzeiten für alle Server sind zu groß geworden, und diese Methode funktioniert nicht mehr.

Bei den 170'000 bereits vermieteten Servern gibt es keine Probleme, und es sind auch keine
Änderungen geplant. Alles läuft perfekt, also ändern wir auch nichts
Das Problem betrifft aussschließlich die neuen Bestellungen für neue Server.

Wie können wir den Turnover in den Griff bekommen?
--------------------------------------------------
Wir denken, dass es möglich sein müsste, eine Methode zu entwicklen, die es uns erlaubt, Ihnen
die Server innerhalb von einer Stunde zu liefern, auch wenn wir 200'000 oder sogar 300'000
Server in unseren Rechenzentren verwalten.

Wir haben angefangen, Änderungen bei einigen Elementen wie den Failover-IP durchzuführen, aber
offensichtlich müssen wir noch weiter gehen. Wir haben dutzende Ansätze dafür, aber wenn wir
anfangen, jeden Tag hier und da eine kleine Änderung zu machen, wird bald niemand mehr
durchblicken.

Auch wenn wir derzeit mehr als 10'000 lieferbereite Server haben (quer über alle Angebotsreihen
und Rechenzentren hinweg), haben wir deshalb beschlossen, erst einmal alle Serverangebote in
Frankreich sowie den Filialen in Europa, Kanada und den USA auf "Ausverkauft" zu setzen.
Bereits durchgeführte Bestellungen werden noch ausgeliefert, aber wir nehmen keine neuen
Bestellungen mehr an.

Dies wird es uns erlauben, uns in Ruhe die Verkäufe der letzten Monate genau anzuschauen und
das Verhalten der Kunden, die Turnover von Servern durchgeführt haben, zu verstehen.

Danach werden wir die Server-Verkäufe wieder mit einer begrenzten Anzahl (in Einheiten von 100
Servern) sowie neuen Prinzipien wieder freigeben und erneut analysieren, was geschieht. Dies
werden wir so lange durchführen, bis wir die Prinzipien gefunden haben, die es uns erlauben:
- Ihnen die Server schnell auszuliefern
- Äußerst konkurrenzfähige Angebote zu bieten
- Den Kunden besser an seinen Server zu binden

Parallel dazu beschleunigen wir die Überarbeitung der API auf die Version 6 für Domainnamen,
E-Mails, Webhosting und Dedicated Server. Das Gleiche tun wir beim Manager v6, der vor dem Ende
des Jahres die Manager v3 und v5 ersetzen wird. Unser Bestellsystem wird ebenfalls bis Ende
des Jahres für alle Dienstleistungen, die wir anbieten, überarbeitet. Wir werden dann in der
Lage sein, automatische Verlängerungen per Kreditkarte in Europa und Kanada anzubieten. Kurz
gesagt, wir nutzen den Zeitraum, in dem die Server ausverkauft sind, um unsere internen
Ressourcen auf die Konsolidierung unseres Backoffice und die Überarbeitung der Prinzipien
unserer Angebote statt auf weiteres Wachstum auszurichten.

Wenn Sie in der Zwischenzeit neue Projekte haben, für die Sie neue Server mieten müssen, dann
kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen von Hand einen Bestellschein dafür erstellen. Wir haben
einen Vorrat an Servern, wollen diese aber nicht nur für weiteren Turnover ausliefern.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback, das uns dabei helfen wird, die Prinzipien unserer Angebote zu
überarbeiten. Diese Prinzipien müssen Ihnen zusagen und es uns erlauben, unsere Arbeit zu
machen, ohne alle 6 Monate die Spielregeln ändern zu müssen, weil wir 200K oder 300K Server in
unseren Rechenzentren haben. Jetzt ist also ein guter Zeitpunkt, um zu diskutieren und uns
auszutauschen, um auf die Ideen zu kommen, die bis jetzt noch niemand hatte...

Mit freundlichen Grüßen

Octave