We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Tipps zu Hypervisor und Supervisor


strex
24.02.13, 21:25
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Die Höflichkeit ist hier ja mal wieder auf dem "Höhepunkt" gerade unser lieber strex zeigt sich mal wieder von seiner Schockoladenseite.
Ich weiß doch, dass wir uns nicht verstehen und du den hohen Traffic der von mir verursacht wird auch nicht magst. Aus diesem Grund ignoriere ich ja eigentlich deine Aussagen.

Was ich aber nicht mag, sind generelle Probleme in Foren zu stellen und eine fertige Lösung zu erwarten. Hier war kein Vorwissen oder Vorleistung da. Wenn einer kommt, bringt seine sämtlichen Ergebnisse dar und hat ein spezielles Problem - sehe ich das als völlig legitim an. Aber nicht wenn es heißt: ich will/muss das mach - wie geht´s..und das ist genau hier der Fall. Denn etwas Vorleistung sollte man schon erbringen. Zeigt ja aktuell wieder sein letzter Post "von aussen erreichbar". Weder Configs, noch Traceroutes, noch sonst etwas. So kann man entweder nur raten oder auf google verweisen. Ich rate lieber nicht, sondern verweise auf die nötigen Seite wie etwa google.

christiano1203
19.02.13, 13:44
Habe schon 2 Server miteinander verclust, also die kommunizieren miteinander, kann sie auch über webinterface erreichen, nur hab ich ein Problem , das Sie nicht von aussen erreichbar ist und auch nicht ins Internet gehen kann

whyte
18.02.13, 18:50
Nun, letztendlich spricht nun in diesem Bereich da nichts mehr dagegen.

Grundsätzlich nun zu deiner Problematik würde ich mir mal Proxmox-Cluster usw ansehen, wobei testweise ein Proxmox-Server ausreichend ist.
Auf dem Proxmox legst du dann per Admin-Console die VMs an und startest sie. Diese sind dann von außen per IP erreichbar. So, wie ich es verstanden habe, solls ja werden.

christiano1203
18.02.13, 12:52
Tut mir leid das wegen mir so ein Fass aufgemacht worden ist. Ich habe nicht gleich gewusst das OVH ein Internet Provider ist, habe es dann zu spät gemerkt, hätte ich es gleich gewusst, hätte ich natürlich nie ein Thread über dieses Thema erstellt bzw. um Hilfe von euch gebeten, war mein Fehler. Ich setze mich einfach mit der Wiki Doku von ProxMox ausseinander und versuche mein bestes Der Sinn bzw. der Hilferuf ist nur damit ich es schneller bzw. einen Anhaltspunkt bekomme wie und was ich machen muss um es zu realisieren...trotzdem danke für die die mir helfen wollten....

F4RR3LL
18.02.13, 08:41
Ah ok, so kann ichs nachvollziehen. Thx für die Antwort.

Gruß Sven

TF_SChw@rZl!cht
17.02.13, 10:43
Das mag auf der einen Seite natürlich stimmen aber dein Beitrag kam erst viel später und der Anlass für mein Posting war

Den Rest findet man entweder in der Proxmox Dokumentation oder per google. Ist ja dein Job das herauszufinden und nicht unserer.
Das ist auf der einen Seite eventuell richtig aber auf der anderen Seite von der Überheblichkeit kaum zu überbieten.

Auch wenn er nicht Kunde hier ist, kann das ja ein Mod gerne in den "Laberbereich" packen und gut ist. Die Erwähnung ob er es geschäftlich macht oder nicht, empfinde ich als zu vernachlässigendes Beiwerk und konzentriere mich ehr auf die Frage (wenn ich möchte oder nicht) Jedoch gleich mit Kompetenzzweifeln um sich zu werfen .... braucht man in dem Thread nicht. Der nächste, der über diesen in google indexierten Beitrag stolpert (aus welchem Grund auch immer) wird sich über solche Beitrage auch einfach nur wieder denken " omg! ".

Wie gesagt ... wenn einfach Links zum Wiki oder howtoForge gleich am Anfang gefallen währen, hätte ich auch glaube nichts geschrieben aber hier dachte ich einfach mal wieder nur ... oh je ...
Zumal das auch hier wirklich nicht nach "Troll" aussah

F4RR3LL
17.02.13, 10:11
Zitat Zitat von TF_SChw@rZl!cht
Nur weil in anderen Foren fragende User genauso angegangen werden, muss dass doch hier oder wo anders nicht auch so sein.

...

Die restlichen Antworten blieben dann auf Strex-Niveau ..
@ TF_SChw@rZl!cht ... alles was hier gefragt wurde wird nunmal im von mir verlinkten Wiki beantwortet, spätestens aber in dem spezifischen Forum, extra für Proxmox. Ebenso findet man es sofort per Google. Sorry, ich glaub du verwechselt grade Äpfel mit Birnen.

Aus 0 Wissen lässt sich nunmal kein Gold pressen. Und mit etwas Eigeninitiative geht auch was. Daher verstehe ich Deine Kritik, die ich sonst sehr schätze, an dieser Stelle nicht.

Gruß Sven

TF_SChw@rZl!cht
17.02.13, 09:08
Die Höflichkeit ist hier ja mal wieder auf dem "Höhepunkt" gerade unser lieber strex zeigt sich mal wieder von seiner Schockoladenseite.

Nur weil in anderen Foren fragende User genauso angegangen werden, muss dass doch hier oder wo anders nicht auch so sein.

Ich meine toll ... wenns einem nicht passt, dann antwortet man nicht und fertig.
Mein Lieblingsbeispiel, dass solche Posts auch kontraproduktiv sein können, erlebte ich mal vor geraumer Zeit. Dort suchte ich über google Hilfe zu meinem Problem und landete in einem Forum, wo der Thread-Ersteller genau mein Problem schilderte .... die ersten Antworten waren doch dann wirklich "Benutz Google" .. Geil ... da nutzt man Google ... kommt dort hin und muss dann sowas lesen. Die restlichen Antworten blieben dann auf Strex-Niveau ..

B2T
Mal ne Frage ... warum darf es kein ESXI sein? Vollvirtualisierung und relativ einfach zu konfigurieren.

christiano1203
16.02.13, 18:07
Ist schon gut Ihr müsst hier nicht weiter schreiben, wir können den Thread hier schliessen ich bekomme auch woanders kompetente Hilfe, nur weil Ihr gleich alles besser weiss heisst es noch lange nichts.....also trotzdem danke danke für eure Bemühungen....

chris12
16.02.13, 10:30
Installier einfach zwei Proxmox und das wars.
On demand dann halt immer eine Kiste auf Hardware x oder auf Hardware y anlegen.
Habs Gefühl deine Chefs wissen so viel wie du

btw. HyperV ist auch ganz nett

F4RR3LL
16.02.13, 08:20
Zitat Zitat von whyte
Ich empfehle dir evtl. mal das rootforum.de
Da wird die Antwort, zu recht, noch weit heftiger ausfallen als es Strex formuliert hat.

Die erste Anlaufstelle für Proxmox ist http://pve.proxmox.com/wiki/Main_Page und die entsprechenden Dokumentationen.

Die zweite Anlaufstelle bei weiterführenden Fragen dann das Forum.
Denn bei Fragen wie den hier gestellten wirst auch im Proxmoxforum auf die vorhandene Doku um Wiki verwiesen, dazu ist sie ja da um das Rad nicht dauernd neu zu erfinden.

Wobei ich weiter vorn las.... TE Du brauchst zwingend ne graphische Oberfläche, weil Du sonst nix mit anfangen kannst? Ähhh so wird das nix, mit nem X zusätzlich erreichst Du aber auch gar nix extra oder leichter. Du musst auch mit X in die Configs selber. Es gibt die Weboberfläche von Proxmox und was Du dort nicht regeln kannst musst Du zwangsläufig in den Configs selber bearbeiten, da hilft keine graphische Oberfläche der Welt weiter.


Gruß Sven

whyte
15.02.13, 18:42
Ich stimme da etwas zu, zumal sich die Konfiguration zu OVH unterscheiden kann und evtl. ein Unwissender, der dann deine Konfiguration bei einem OVH Server übernimmt in die Röhre guckt.

Ich empfehle dir evtl. mal das rootforum.de oder wenn du bischen englisch kannst, das Supportforum von Proxmox selbst.

strex
15.02.13, 11:57
Das Forum ist eigentlich dafür da Kunden bei OVH zu helfen und nicht irgendwo anders. Wenn du das Setup bei OVH betreibst, könnte man es sich noch einmal überlegen.

Und wenn es um einen Job geht, dann Frage ich sicherlich nicht in einem Forum. Entweder man hat das Fachwissen oder lernt es sich entsprechend in Kursen, Dokumentation,.. an und fragt nicht irgendwelche Leute aus einem Forum, die können ja alles erzählen. Ich finde dir fehlt hier die fachliche Kompetenz um ein solches Projekt zu bearbeiten oder ein Servermanagement zu betreiben. Das ist aber nur meine Meinung.

christiano1203
15.02.13, 10:05
ja, du musst mir ja auch nicht helfen, ich habe ja nur höflich gefragt und dazu ist ja ein Forum da, aber wenn du dich angegriffen fühlst damit dann lass es einfach, trotzdem danke.....

strex
15.02.13, 09:59
Nur so als kleiner Tipp, wenn Proxmox die VMs auf dem anderen Node auch verwalten soll, muss auf beiden Systemen Proxmox installiert werden und dann dort ein Cluster gebildet werden.

Den Rest findet man entweder in der Proxmox Dokumentation oder per google. Ist ja dein Job das herauszufinden und nicht unserer.

christiano1203
15.02.13, 09:47
Vermieten ist das falsche Wort, er möchte einfach Kunden die Möglichkeiten die System zu testen und das möchte er mit ProxMox realisieren. Wenn ein Kunde sagt ich möchte mal euer System testen, obs gut ist oder schlechte, installiere ich eine VM, gebe den Kunden die Accounts dazu und er kann damit spielen. Wie kann ich jetzt das realisieren oder wo fange ich am besten an ?

whyte
15.02.13, 08:07
Nur mal kurz zu deiner Konfiguration, was du als Verwalter Server oder sowas willst ... ich kann nur vermuten, aber möchte dein Boss vServer vermieten?

D.h. auf dem einen Server wird nur eine Bestell- und Bezahloberfläche installiert, die dem Proxmox-Server später dann einfach sagt, lege eine VM mit der und der Konfiguration an? Das das automatisch läuft und meinetwegen nach Ablauf der Bestellzeit auch automatisch wieder gelöscht werden soll?
Was ganz genau wird denn am Ende gewünscht?

Nur ist es eben so, dass auf dem Server, auf dem die VMs auch laufen sollen, eben auch Proxmox installiert werden soll. Alles andere wäre dann OpenVZ oder XEN, aber dein Boss besteht ja auf Proxmox.

Ein Debian/Ubuntu oder sonstwas alleine unterstützt keine VMs.

christiano1203
14.02.13, 23:39
hehehe das wäre zu schön um wahr zu sein, dann würden meine Bosse mich kündigen
Das kann ich leider nicht riskieren, sowohl die wegen mir alles umkrempeln und dann mir auch Server extra dafür besorgt haben. Wenns nach mir gehen würde , einfach OVH Paket bestellen und die Sache ist damit getan, aber leider ist es nicht möglich. ICh muss es selber auf dem 2 Server hinbekommen und hoffe Ihr könnt mich dabei unterstützen wie weit es halt geht......


P.S. wenn die Hardware kaputt gehen sollte, dann bekomme ich neue. Es geht nur um das Umsetzen, alles andere spielt für meine Bosse keine Rolle, die wollen das einfach haben und ich soll es machen, wenn es gut funktioniert bekomme ich andere Server wo man für die Kunden bereitstellen kann...

Stefan
14.02.13, 23:16
Ich würde sagen, du bestellst dir die Private Cloud von OVH und hast das Thema erledigt

Per vSphere kannst du die VMs verwalten und via vScope(Monitoring) kannst du von überall per Browser die Auslastung der Hosts, Storagefiler, Netzwerkanbindung etc einsehen und somit überwachen und bei Bedarf gegensteuern.

Spart dir auch den sehr großen Part, was machen bei defekter Hardware -> dies übernimmt 24/7 -> 365 Tage / Jahr OVH für dich

Stefan

christiano1203
14.02.13, 23:00
Ich glaube du bist auf dem richtigen Weg, was meine Bosse von mir umgesetzt haben möchte. Ich soll wohl mit dem einen Server (Supervisor) der das ProxMox installiert bekommt mit den zweiten Server (Hypervisor) wo die ganzen VMS laufen verwalten. Das meinte ich die ganze Zeit mit der Schaltzentrale wo alles manage. Ich hoffe jetzt kannst du mir Tipps bzw. zeigen wie ich das umsetzen kann.

ProxMox lässt sich wirklich leicht installieren, das habe ich schon mal zum Test auf einen anderen Rechner installiert, das mache ich morgen dann mit dem einen Server. Und auf dem zweiten haue ich halt Debian wie du das gesagt hast drauf mit Grafikoberfläche sonst kann ich damit nichts anfangen :P

Den Rest , wie bekomme ich das hin? Muss ich dann KVM Client installieren oder wie kann ich die beiden dazu bringen miteinander zu kommunizieren ?

EvilMoe
14.02.13, 22:42
Achso, dann schaut das natürlich auch anders aus.
Proxmox lässt sich recht einfach installieren. Gibt ne ISO und dort wird man durch den Installer geleitet. Dann kannst du über das Webinterface deine VM's installieren usw.
Was glaube ich mit Proxmox möglich ist 2 Maschinen mit Proxmox über ein Interface zu verwalten.

Vllt meinst du auch einfach "munin" oder ähnliches, da ich nicht weiß was die "Schaltzentrale" machen soll.

christiano1203
14.02.13, 22:22
Ich habe doch noch nichts bestellt hier. Also habe ich auch kein Account.

Ich habe doch 2 eigene Server zur Verfügung bekommen, nicht über OVH hier, sondern in meiner Firma und darauf soll ich Proxmox installieren inklusive konfigurieren so das es irgendwann vielleicht für Kunden bzw. für interne Nutzung taugt. Du hast wohl die ganze Zeit gedacht das ich 2 Server hier bestellt habe, nein ich habe 2 eigene Server bekommen in meiner Firma, vielleicht hätte ich mich auch besser ausdrücken sollen, sorry für das Missverständnis. Meine Aufgabe besteht einfach darin die 2 Server zum Laufen zu bekommen und die 2 sollen miteinander kommunizieren. Der Hypervisor da drauf soll ich meine ganzen VMS laufen lassen, z.B. für jeden Mitarbeiter eine VM zum testen oder auch spielen ect. und beim Supervisor der soll die die Schaltzentrale sein wo ich alles anschauen kann verwalten etc.

EvilMoe
14.02.13, 22:04
Nein, dein Account hast du ja angelegt als du bestellt hast.
Proxmox kannst du da mit 3 Klicks installieren lassen.

Eine Cloud kann viel sein...ist immer die Frage was man überhaupt will.

christiano1203
14.02.13, 21:44
Hallo,

dazu müsste ich mich ja bei OVH registrieren und das ist doch bestimmt kostenpflichtig richtig ? Das ganze kann ich doch auch mit Proxmox steuern, das ist ja dann meine Verwaltungsoberfläche... ich weiss nicht genau was ich steuern soll, das muss ich mir morgen genauer mal erklären lassen, die haben es sehr schwammig erklärt und mir die 2 Server in die Hand gedrückt....

wichtig ist das ich morgen jetzt mal ProxMox richtig installiere bzw. konfiguriere,das es auch internetverbindung bekommt und dann auf der anderen Maschine Debian wie du es bevorzugt installiere und dann versuche mit KVM auf die Proxmox Maschine komme, ich denke das wollen die... ich soll eine Art Cloud aufbauen....sorry wenn ich nicht alles genau beschreiben kann, da ich selber noch nicht so richtig weiss was die genau wollen, aber möchte einfach morgen nicht da dumm stehen...verstehst du ?

EvilMoe
14.02.13, 21:28
Du brauchst keine Software runterladen. Du kannst Proxmox fertig über den Manager installieren. Der OVH Manager ist dein Webinterface bei OVH und keine Software: https://www.ovh.de/managerv3/

Nur was soll gesteuert werden? DIe VM'S lassen sich auf der Proxmox Maschine bedienen.

christiano1203
14.02.13, 21:15
Also das ist so...

Am Anfang habe ich nur einen Server bekommen, der CPU kann Intel Virtualization Technology aber das Mainboard hat es nicht unterstützt, also habe ich Heute noch einen bekommen. Diese kann Intel Virtualization Technology nutzen als Hardware, damit lässt sich dann auch Windows oder sonstiges besser emulieren. Nun soll ich den ersten Server als Supervisor nutzen, also da soll das ProxMox drauf und dann zusammen mit den anderen Server sich vernetzen. Der Supervisor soll eine Art Steuerung dienen bzw. Verwalter sein, so habe ich es zumindest verstanden. Also du meinst ich kann OVH Manager hier herunterladen und über das Programm z.B. Debian installieren richtig? Dann ist doch ProxMox unnötig oder nicht wenn OVH Manager den Job erledigt.

Mein Boss möchte aber gerne das ProxMox testen, weil er von jemand anders gehört hat es soll nicht schlecht sein und hat mich als Tester beauftragt und ich soll darüber KVM Clients erstellen, deshalb der zweite Server auch der wo hardwaretechnisch besser als der erste ist. Also wenn du mir zeigen kannst wie das realisierbar ist, wäre ich dir natürlich sehr dankbar.



Grüße

christiano

EvilMoe
14.02.13, 20:35
Hallo,

also die Systeme kannst du beide bequem über den OVH Manager installieren. Ich würde halt Debian statt Ubuntu bevorzugen aber das ist jedem selbst überlasssen.

Die VMS kannst du bequem per Proxmox Webinterface erstellen und verwalten. Beedenke, Du brauchst hier zusätzliche IP's wenn diese von außen erreichbar sein sollen. Du kannst mit Proxmox auch KVM Client's erstellen, dazu musst du an dem Client aber selber etwas Hand anlegen um den ins Netz zu bekommen: http://hilfe.ovh.de/BridgeClient

Was der Supervisor nun machen soll, habe ich leider nicht verstanden.

Gruß
Sven

christiano1203
14.02.13, 20:26
Hallo,

ich brauche Hilfe zu meinen Vorhaben bzw. ich soll es umsetzen.

Zur Verfügung habe ich 2 Server bekommen. Der eine soll als Hypervisor dienen und der andere als Supervisor. Ich weiss nicht was ich darunter verstehen soll, nur habe ich die Aufgabe bekommen auf dem Supervisor ProxMox zu installieren, das ist auch kein Thema, das werde ich wohl hinkriegen. Und beim anderen Server den Hypervisor da soll ich ein beliebiges Linux Betriebssystem installieren, ob es jetzt Ubuntu, Debian oder Suse und usw. spielt keine Rolle, da habe ich freie Hand. Ich werde wahrscheinlich Ubuntu nehmen. Nun soll ich dann beide miteinander vernetzen, das klingt ein bisschen schwer für mich, da ich eigentlich nie etwas mit Linux zutun habe und ProxMox kenne ich mich auch nicht wirklich aus. Meine Bosse haben da etwas von irgendetwas von KVM Client geredet und usw.
Am Ende soll etwas wie eine Cloud alles aufgebaut sein. Auf dem Hypervisor sollen dann VMS installieren können wo z.b. andere Leute benutzen können und der Supervisor soll als Steuer dienen. So ich hoffe ich konnte es einigermaßen beschreiben und bin hier auch richtig. Vielleicht könnte jemand mir zeigen wie und was ich alles machen muss. Eine Anleitung dazu wäre natürlich ideal für mich, dann kann ich es umsetzen. Ich hoffe auf zahlreiche Hilfe und Tipps. Bedanke mich schon mal im Voraus.



Grüße


Christiano