We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Ausblick auf die Weiterentwicklung des pCC Angebots 2013


oles@ovh.net
11.08.12, 19:28
Guten Tag,

wie bereits angekündigt möchten wir unser pCC Angebot mit neuen Technologien und
Funktionen verbessern. Dabei berücksichtigen wir den Stand der Dinge beim aktuellen
pCC Angebot ein Jahr nach dessen Start. Die Weiterentwicklungen bilden dann die
Basis für unser neues pCC 2013 Angebot.

Hier einige aktuelle Überlegungen zu diesem Thema:

Wir werden die Ressourcen weiterhin innerhalb von 3 Minuten bereitstellen, aber wir
werden sie nicht mehr stündlich abrechnen. Abhängig vom bestehenden Produkt fügen
wir jeden Monat einige Inklusivstunden hinzu, die kostenlos genutzt werden können.
Wenn der Kunde die Ressource über die enthaltenen Inklusivstunden hinaus nutzt, dann
wird diese monatlich abgerechnet. Im Endeffekt bleibt es also fast wie vorher, ist
aber für die Kunden und uns einfacher zu handhaben.

Die Verhandlungen mit Cisco kommen gut voran und wir denken, dass wir den Nexus
1000v standardmässig in unser Angebot integrieren werden. Wir müssen nun abklären,
wie wir dies in Punkto Preis, Migration bestehender Dienstleistungen und vor allem
bei den zahlreichen neuen Funktionen realisieren können. Die Liste der neuen
Funktionen ist umfangreich, und sie ermöglichen eine Vielzahl neuer Anwendungen wie
das Reselling von bis zu 4000 privaten Infrastrukturen in einem einzigen pCC. Ihre
Kunden können dann zum Beispiel 5 GHz CPU-Leistung mit 12 GB RAM auf 14 VMs in einem
isolierten Netzwerk (mit privatem /27 Netz) bestellen, und Sie können so bis zu 4000
Kunden verwalten.

Wir werden auch das Cisco ACE Basisangebot mit in die Dienstleistung einschliessen.
Es erlaubt die Nutzung von Loadbalancing, den Schutz gegen Angriffe und die
Verwaltung grosser Servercluster. Das Basisangebot erlaubt die Verwaltung eines
kleinen Clusters mit 10 Mbit/s und kann vom Kunden kostenpflichtig bis auf 1 Gbit/s
erhöht werden. Bei Bedarf ist auch mehr möglich, dann aber nicht innerhalb von 3
Minuten.

Wir werden auch einen VPN Login pro pCC hinzufügen, mit dessen Hilfe Sie einen
verschlüsselten Tunnel zwischen dem pCC und einer Ihrer eigenen IP-Adressen aufbauen
können. Das kann zum Beispiel ein VPN Modem oder auch ein iPhone sein. Bei Bedarf
können Sie weitere Logins hinzufügen. Dies erlaubt die Arbeit an internen Projekten
mit privaten IPs (also komplett ohne öffentliche IPs). Maximal sind 1 Gbit/s pro VPN
möglich.

Wir arbeiten auch an einer Lösung für diejenigen Kunden, die ein "VPN++" haben
möchten: das pCC Netzwerk von RBX, SBG und BHS wird in Paris, Frankfurt, London,
Amsterdam, New York, Chicago und San Jose enden. Dies wird es unseren Kunden
erlauben, sich von ihrer bestehenden externen Infrastruktur aus dediziert und privat
mit 100 Mbit/s, 1 oder 10 Gbit/s an ihr pCC anzubinden. Ein Beispiel: Sie haben ein
Datacenter in Paris. Dann können wir Ihnen eine Anbindung mit 100 Mbit/s, 1 oder 10
Gbit/s von Ihrem Datacenter aus zu unserem Netzwerk in Paris anbieten. Die
Weiterleitung Ihrer Daten zu Ihrem pCC in RBX, SBG oder BHS erfolgt dann privat,
dediziert und garantiert. So benötigt Ihr pCC kein öffentliches Netzwerk mehr: alles
ist privat. Die VMs, der ACE usw. laufen auf den privaten IPs. Dies erlaubt es,
grosse interne Projekte auf dem pCC zu hosten und dessen volle Leistung und
Flexibilität zu nutzen. Dabei bleibt dann die perfekte Isolierung Ihrer eigenen
Infrastruktur sowie des pCC weiterhin bestehen. Wenn dieses Angebot von den Kunden
angenommen wird, dann können wir es in 22 Städten weltweit anbieten (falls
erforderlich mit lokalen Anbindungen über dort ansässige Betreiber).

In Sachen Speicherplatz werden wir den Preis nach unten anpassen, da Hubic nach der
Migration auf die neue Infrastruktur mehrere PB an Speicherplatz freimachen wird.
Der Preis der Hosts wird aufgrund der neuen Funktionen und neuen Lizenzen angehoben.
Der Preis der Pakete wird erhöht, damit es interessanter wird, einen Host/Storage zu
einem bestehenden pCC hinzuzufügen, als ein neues Paket mit einem neuen VLAN zu
bestellen. Dadurch, dass wir dann den Nexus 1000v anbieten, können Sie nämlich mit
dem einen VLAN des pCC bis zu 4000 eigene VLANs einrichten. Es ist also nicht mehr
erforderlich, zur Isolierung ein neues pCC mit einem neuen VLAN zu bestellen: Sie
können dies mit dem Nexus 1000v selbst bis zu 4000 Mal realisieren.
Wir möchten so erreichen, dass ein VLAN möglichst maximal ausgenutzt wird, anstatt
ein neues Paket mit einem neuen VLAN zu bestellen, nur weil es günstiger ist, als
Ressourcen einzeln hinzuzufügen.

OVH wird in den nächsten Wochen auch ein auf OpenStack Swift basierendes Storage-
Angebot starten: Hubic PCS (Public & Private Cloud Storage). Dabei handelt es sich
um eine "pay as you go" Lösung, die in einer öffentlichen (gibt es bereits) oder
privaten (gibt es noch nicht) Version verfügbar sein wird. Für die Verwendung steht
eine API zur Verfügung. Derzeit planen wir keinen NFS/iSCSI Dienst für die VMs.

Ich hoffe, dass wir bis Ende des Monats alles fertigstellen und Ihnen dann die
genauen Details mitteilen können. Mit dieser Ankündigung wollten wir Ihnen schon
einmal einen Ausblick auf die kommenden Weiterentwicklungen geben.

Mit freundlichen Grüssen

Octave