We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Datenbank nicht verfügbar: Warning: Unknown: write failed: No space left on device (


nemix
20.07.12, 14:34
Kann es sein das du ein offenes Relay bist und für Spamattacken "benutzt" wirst?
Deine Kenntnisse in der Serveradministration würden auf sowas hindeuten.

ls -lht|tail -n 1000 ist der befehl

http://testexchangeconnectivity.com/ mach da mal bitte den "Eingehende SMTP-E-Mail" Test, der zeigt dir an ob du ein offenes Relay bist.

emilio
20.07.12, 14:09
Zitat Zitat von Isondolos
Was drin ist erklärt dir ls -l
welchen inhalt die Mails haben erklärt dir cat oder less
und wie die mails dahin gekommen sind wo sie sind, sollte was wie /var/log/mail.log erklären können...

Aufn ersten Blick sehn die Mails nach Spam aus - ausser du, oder einer deiner Nutzer - haben viel mit Paket oder Briefzustellung (shop?) zu tun...
Super danke,

kann ich mir auch die letzten 1000 Mails beispielsweise anzeigen lassen mit cat? Wie ist da der Befehl?

Isondolos
20.07.12, 13:20
Was drin ist erklärt dir ls -l
welchen inhalt die Mails haben erklärt dir cat oder less
und wie die mails dahin gekommen sind wo sie sind, sollte was wie /var/log/mail.log erklären können...

Aufn ersten Blick sehn die Mails nach Spam aus - ausser du, oder einer deiner Nutzer - haben viel mit Paket oder Briefzustellung (shop?) zu tun...

emilio
19.07.12, 19:56
Inodes sind es nicht...


der Ordner /var/mail/www-data ist 32 GB groß. Da liegt der Fehler. Ich kann mir nur nicht erklären was da drin ist.

Edit: Ich habe mir mal die 1000 letzten Subjects anzeigen lassen, da sind fast ausschließlich Mail Delivery Messages und Spam.

Siehe hier:
Subject: Undelivered Mail Returned to Sender
Subject: Error in the delivery address No 4285
Subject: Undelivered Mail Returned to Sender
Subject: Your parcel is available for pickup
Subject: Undelivered Mail Returned to Sender
Subject: Your postal label is available
Subject: Print the postal label
Subject: FedEx Delivery Problem No 9735
Subject: Undelivered Mail Returned to Sender

Kann es sein, dass es sich dabei um eine Attacke handelt?

Tommi
19.07.12, 14:03
Hallo,

wenn es nicht die Inodes sind und du die Daten finden willst, die deine Platte zustopfen, kannst Du du nutzen:
Code:
du --max-depth=1 / |sort -n
so bekommst du eine aufsteigend sortierte Liste mit den größten Dateien und Ordner in dem durchsuchten Ordner.

dann kannst du den Befehl nochmal absetzen, nachdem du ihn um einen interessanten Ordner erweitert hast z.B.
Code:
du --max-depth=1 /var/ |sort -n
fortfahren, bis du die Dateien gefunden hast, die gelöscht werden wollen

Thomas

mniewiera
19.07.12, 09:11
gib mal bitte
Code:
df -i
ein, und kopier das ergebnis mal hier her.
ich vermute mal es könnte ein ähnliches problem wie bei mir sein...

emilio
19.07.12, 01:19
Auf der vollen Festplatte läuft auch der Mailserver. Der Ordner /var/mail ist mit Abstand der vollste und der Übeltäter für meine Probleme.

Ich habe bereits ca. 2 GB an Maildateien gelöscht (über mein Postfach) und dennoch ist die Platte zu 100% belegt.

Irgendwas kann doch da nicht stimmen. Ich lösche Unmengen an Dateien und trotzdem ist alles voll.

emilio
19.07.12, 00:51
HILFE!!!

df sagt, dass die Platte zu 100% belegt ist. Ich habe in den letzten Tagen aber mindestens 5 GB gelöscht. Auch mit rm.

Sollten die Daten doch noch im Papierkorb liegen, wollte ich gern wissen, ob es einen Befehl gibt um den Papierkorb zu leeren.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Emilio

mniewiera
17.07.12, 15:40
hi,
also ich hatte so ein ähnliches problem auch schon mal.
platz hätte eigentlich genug frei sein müssen, aber trotzdem kamen fehlermeldungen bzgl freiem speicherplatz.
df zeigte auch freien platz an.
das problem waren in meinem fall die inodes.
der damalige admin hatte den ftp und einige andere dienste so konfiguriert das für jede verbindung und für jeden verbindungsversuch ein neues logfile erstellt wurde.
ein ddos+bruteforce angriff hatte dann zur folge das sehr viele (>1,000,000 files) mit der kleinsten möglichen dateigröße, 1kb war das bei dem server damals, erstellt wurden.
und wenn ich mich nicht irre braucht ja jede datei inodes.
dadurch war speicherplatz vorhanden, aber es konnten keine neuen dateien erstellt/geändert werden.
df -i zeigt dir die verfügbaren/benutzten inodes an.

ich hoffe ich konnte helfen.

Isondolos
17.07.12, 14:18
Moin,

je nach dem wie du die Dateien gelöscht hast kanns sein, dass du sie nur in den Papierkorb verschoben hast (grafische Oberfläche?)
Wenn du per rm gelöscht hast, sollten die gelöschten Dateien im Nirvana sein.

Falls mehrere Partitionen im Spiel sind, hast du die Dateien auch von der richtigen gelöscht?

emilio
17.07.12, 13:31
Ich hab den Grund gefunden.

Der phpmyadmin war nicht auf dem DB Server sondern aufm Application Server, dieser ist voll.

Ich habe jetzt viele große Dateien vom Server gelöscht, jedoch sagt df-h dass immer noch 99% belegt sind.

Beispiel. Die Platte hat 100GB ist zu 99% belegt. Ich lösche Dateien, die ca. 50GB haben und dennoch sagt df -h, dass die Platte 99% belegt ist.

Kann es sein, dass ich die Dateien nicht 100% runter gelöscht habe???

aymanghost
12.07.12, 14:20
Hast Du die Quota option gesetzt?
Möglicher weise verbleiben dem Benutzer keine freien MB/GB mehr.

debianfan
11.07.12, 20:32
was sagt

df

?

skneo
09.07.12, 14:05
Oder ein Berechtigungs Problem für session.save_path

ALiEn
09.07.12, 01:01
Das sieht mehr danach aus das die HDD voll ist.

emilio
08.07.12, 22:30
Schönen Guten Abend.
Hallo folgende Fehlermeldung bekomme ich wenn ich auf meine Datenbank zurückgreifen möchte.



Fehler

MySQL meldet:
#2002 - Der Server antwortet nicht. (evtl. ist auch der Socket des lokalen MySQL-Servers socket nicht korrekt konfiguriert)
Neues phpMyAdmin-FensterNeues phpMyAdmin-Fenster

Warning: Unknown: write failed: No space left on device (28) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0



Die Datenbank ist nur zu 3% gefüllt. Was kann ich tun? Ich habe den Server neugestartet, jedoch bleibt der Fehler bestehen.

Ich bedanke mich im Vorraus für die Hilfe.

Emilio