We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

ausgehende Mail an T-Online Adressen in Warteschlange


bb409
24.05.12, 14:19
Das selbe Problem wurde hier auch schon mal diskutiert:

http://serversupportforum.de/forum/m...-moeglich.html

Grüße

bb409

timmy
15.04.12, 15:39
Zitat Zitat von Insect
Auch bei mir musste die IP aus dem Ovh Netz durch die Telekom
Irgendwie die falsche vorgehensweise. Nun haben sie zwar kurzzeitig wenig Mailaufkommen (Worunter aber auch eine menge wichtiger Mails sind). Aber jeder, der Spam versenden will kann sich genauso an die Telekom wenden und seine Spamschleuder wieder freischalten...
Finde ich nicht, da sie einzelne IPs nicht unendlich oft freischalten.

Siggi
15.04.12, 03:02
Sorry für die Späte Antwort ( Urlaub machts möglich ) :-)
erstmal möchte ich allen für die schnellen Antworten danken,
es war die Neue Sicherheitsrichtlinien bei T-Online ( Reverse )
ich hoffe das alles weiterhin gut läuft, bis wieder einer nen
Postkasten zunagelt und nen neuen daneben hängt, weil
die Spammer alles zuballern.

vielen Dank nochmal an alle für die Antworten
Siggi

mathias
27.03.12, 10:15
Hallo,

nur zur Vervollständigung noch der Hinweis, dass auf jeden Fall ein eigener Reverse für den Rootserver vergeben werden sollte -> hilfe.ovh.de/InverseDelegation#link3 <- unter "Einrichtung".

Das hat generell keine kleine Auswirkung auf die Entscheidungsfindung des Spamfilters (und wird von T-Online selbst empfohlen).

Mathias

Insect
26.03.12, 19:11
Auch bei mir musste die IP aus dem Ovh Netz durch die Telekom freigeschaltet werden.

Irgendwie die falsche vorgehensweise. Nun haben sie zwar kurzzeitig wenig Mailaufkommen (Worunter aber auch eine menge wichtiger Mails sind). Aber jeder, der Spam versenden will kann sich genauso an die Telekom wenden und seine Spamschleuder wieder freischalten...
Hatten die nicht eh ein limit von 100 Mails pro Domain pro Stunde in richtung Telekom (meine da mal was gelesen zu haben)?

f.schütze
25.03.12, 14:51
Hatte auch Probleme mit der Mailzustellung an T-Online in letzter Zeit.
T-Online Spamcenter befragt per Mail, prompte Antwort: Aus der OVH IP-Range kam viel Spam in letzter Zeit, daher wurden diverse OVH IP-Ranges generell geblacklisted.
Vielen Dank T-Offline!

Insect
25.03.12, 14:12
Aktuelle News bei http://www.huschi.net/

Neue Sicherheitsrichtlinien bei T-Online
... Die Telekom hat es nicht so mit der Informationspolitik

whyte
25.03.12, 10:59
Dein Server verschickt Spam, vermute ich mal.
Hast du dir mal eine Email angesehen ?

Als schnell Hilfe, auch für das Internet, Email-Dämon erstmal beenden, Logs sichern, Sicherheitslücke identifizieren, Server platt machen, neu aufsetzen, Backup einspielen, Lücke flicken und fertig.

Alternativ kannst du erstmal auf ein Open-Relay prüfen, ob dein Server nur als Relay fungiert.
http://www.server-wissen.de/security...-relay-testen/

Siggi
25.03.12, 03:48
Moin Moin

Erstmal zum System:
ksxxxxxx.kimsufi.com
Parallels Panel-Version psa v10.3.0_build1012110629.18 os_Ubuntu 10.04
Systembetriebszeit: 19 Tag(e) 05:41

nun zum Prob.
Seit einigen Wochen mehren sich die unzustellbaren Mails,
die hauptsächlich an T-Online Adressen gesendet wurden.

Hi. This is the qmail-send program at ksxxxxxx.kimsufi.com.
I'm afraid I wasn't able to deliver your message to the following addresses.
This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.
<'xxxxxxxxxxx@t-online.de'>:
Sorry, I couldn't find any host named t-online.de'. (#5.1.2)
--- Below this line is a copy of the message.
Return-Path:
Received: (qmail 30638 invoked from network); 19 Mar 2012 16:50:41 +0100
Received: from d90-136-0-228.cust.tele2.de (HELO PCAP) (90.136.0.228)

Heute habe ich mir die Mailwarteliste im Plesk angeschaut und festgestellt
das dort ausschliesslich T-Online Empfängeradressen seit Tagen auf
Zustellung warten, um irgendwann als Fehlermeldung an die Versender
zurückgegeben werden, dies betrifft alle auf dem Server befindlichen Domains
die durch Webseitenregistrierung oder, oder, oder an ihre Kunden oder User
sowohl Systemgenerierte als auch vom PC versandte Mails zu verschicken.

Jetzt habe ich schon die viel angepriesene GLASKUGEL befragt
Glaskugel = doof
Google = kann nicht helfen
Telecom angerufen, die Antwort = alle T-Online Kunden auf den
Support hetzen weil es ja deren Mailserver betrifft.
Supi idee vom Support, dann brennen da die Leitungen ab.
Ich = Halsschlagadern wie Fahrradschläuche ( ratlos )

Ich hoffe die Infos zum Prob. sind ausreichend für eine Antwort.
Mfg. Siggi