We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

IPv6 im Virtual Rack


Peter
08.12.11, 17:02
Guten Tag,

ab sofort verfügen Sie über einen /56 IPv6 Block für jedes Virtual Rack. Ausserdem
können Sie die Reverses konfigurieren oder die inverse Zone direkt verwalten.

Der IPv6 Block wird automatisch konfiguriert, wenn Sie einen IPv4 Block haben. Wenn
Sie Ihr Virtual Rack jedoch ausschliesslich wie ein privates Netzwerk verwenden,
dann erhalten Sie keine IPv6 (um eben jenen privaten Aspekt zu garantieren...).

Um den zugewiesenen IPv6 Block und die Netzwerkeinstellungen herauszufinden begeben
Sie sich in Ihren Manager und wählen das betroffene Virtual Rack in der Liste der
Infrastrukturen aus.

Zusätzliche Informationen:

IPv6 für Firewall und ACE des Virtual Racks ist noch nicht verfügbar.

Der Router annonciert kein Remote Advertisement, um Ihnen alle Freiheiten bei Ihrer
Adressierung zu lassen. Wenn Sie möchten, dann können Sie in Ihrem VLAN einen RA
oder DHCPv6 Daemon betreiben.

Wie bei den IPv4 ist das IPv6 Routing zwischen den Routern rbx-s1 und rbx-s2
redundant (HSRP+OSPF) ausgeführt, die 2 IPs vor der Gateway-IP sind deshalb für die
Router reserviert und dürfen keinesfalls verwendet werden!

Die erste IP des Subnetzes und die 128 letzten IPs sind normalerweise reserviert
(anycast).

Mit freundlichen Grüssen

Octave