We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Hosted Exchange mit einer Domain bei einem anderen Provider - vielleicht besser nicht


mathias
22.10.11, 17:44
Hallo,

kurze Rückmeldung/Frage.
Funktioniert es mit folgender Konfiguration (Outlook 2010):

1. Email-Konfiguration öffnen -> http://demo.ovh.net/de/568e15a56c000...f72e69d2ef239/ <- nacheinander exc0, exc02 ...

2. Werte manuell eingeben -> http://demo.ovh.net/de/a05560697ea06...9854a0dd330d6/

Mathias

Cledi
21.10.11, 10:34
jepp, so ist es... mx wurde natuerlich geändert.

aber der ovh support meinte, dass der svr eintrag unabdingbar ist und deshalb exchange nicht genutzt werden kann, wenn der nicht bei strato geändert werden kann.

aber vielleicht war dieser hinweis von dir auch wichtig für den ovh support, so richtig wissen, was sie da tun, scheinen sie nicht immer...

danke erst einmal für die antwort.

cd

spoi
21.10.11, 10:28
Hi,

so wie ich das grade gelesen habe scheint das einzige Problem der SRV Eintrag zu sein. Der MX Eintrag scheint zu funktionieren.

Der SRV Eintrag ist allerdings um die Funktionalität eines Exchange nutzen zu können nicht unbedingt nötig.

Soweit ich weiß, wird dieser nur für autodiscovery benötigt, erleichtert also lediglich die Konfiguration von Outlook. Dies ist aber auch ohne möglich.
Autodiscovery bietet alternativ zum SRV Eintrag auch noch die Möglichkeit einen A Eintrag der Form autodiscover.domain.tld zu nutzen. Das ist aber die Frage, ob der Exchange von OVH dafür konfiguriert ist. Kann man aber ja mal testen, wenn man mehrere Outlooks einzurichten hat erspart das etwas Arbeit.

Kurzer Blick ins TechNet: http://technet.microsoft.com/de-de/l.../cc511507.aspx ;-)

Gruß

strex
21.10.11, 10:23
Alles richtig von OVH. Dir wurden ja die Anforderungen vom Support genannt. Wer dann denkt das hat er, obwohl das nicht so ist, selbst schuld! Das sollte man als Unternehmer schon wissen.

RockyBaby
21.10.11, 10:17
OVH hat doch geschrieben das der Eintrag für den MX-Server geändert werden muss?

Was ja logisch ist damit bei einer DNS-Auflösung der Server von OVH und nicht der bei Strato als "Mail-Gateway" verwendet wird.

Also wenn ich das richtig lese hat OVH hier keinerlei falsche Informationen geliefert.

Vielleicht hätte man zuerst bei Strato nachfragen sollen ob der MX-Eintrag geändert werden kann.

Cledi
21.10.11, 09:00
Wir wollten mal Exchange ausprobieren und da kam das Angebot von OVH gerade recht. 3,96 pro Monat hörte sich gut an. Mal abgesehen davon, dass es dann plötzlich mehr war sofern man monatlich bezahlen wollte, weil das der Preis war, den man nur bekommt, wenn man gleich ein ganzes Jahr abschliesst (solche Tricks ist man ja mittlerweile gewohnt), sah alles gut aus.

Ich stellte eine Anfrage beim Kundendienst, ob alles funktioniert wenn die Domain und der Webserver bei strato gehostet wird und die Antwort kam schnell und war eindeutig:

----------------------------------------
Hallo,
damit die Exchange-Lösung von OVH genutzt werden kann, müssen die MX-Server der Domain geändert werden.
Wenn dies bei strato möglich ist, so können Sie problemlos Exchange von OVH benutzen und gleichzeitig Ihren Webauftritt bei strato behalten.
Bei weiterem Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian Hemmer
OVH-Kundendienst
------------------------------------------

Aufgrund der schnellen Reaktion und der technischen Machbarkeit buchte ich gleich zwei Accounts. Da wir eine Agentur und keine Techniker sind, half der Kundendienst dann auch beim Einrichten weiter (etwas wunderte es mich schon, dass es dafür keine richtigen Anleitungen gab, dass der deutsche Manager die Postdächer nicht anzeigt, nur der fanzösische.. etc.)

Doch dann kam der Gau, weil OVH plötzlich schrieb, dass der SVR-Eintrag bei strato geändert werden müsse... Das ist jedoch nicht möglich, weder Email noch direkte Anrufe von unserer Seite konnten da etwas bei strato ausrichten.

Und jetzt war plötzlich Schluss mit dem netten Support. Es hiess nur noch, mal habe alle Leistungen erfüllt und eine Rückabwicklung käme nicht in Frage. Das wars...

Jetzt werde ich mal meinen Anwalt kontaktieren müssen und dann geht es weiter.

SEHR UNERFREULICH!

Clemens Dillmann
mf medienservice