We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Virtualbox Networking


RockyBaby
12.09.11, 12:51
Alternativ kannst du 1 IP bestellen und einen virtuellen Router verwenden um deine VMs ans Netz zu bringen.

hemmerseb
12.09.11, 11:41
Du kannst aber auch mit Port-Forwarding für NAT arbeiten:
http://www.virtualbox.org/manual/ch06.html#natforward

Damit habe ich auch schon öfter gearbeitet, funktioniert einwandfrei und ist leicht zu handhaben.
So kann man auch problemlos von außen auf die VMs zugreifen.

EvilMoe
10.09.11, 21:16
Ja richtig.

shadoom
10.09.11, 21:07
dann bräuchte ich jeweils eine IP für jede VM richtig ?

EvilMoe
10.09.11, 10:46
Hallo,

das mit den Subdomains geht schon. Nur brauchst du trotzdem eine IP für deinen VPS. Eine Domain wird ja nur aufgelöst -> IP.

Wenn du das so machen möchtest kommst du nicht darum dir eine IP für 1,20€/Monat dazu bestellen.

shadoom
10.09.11, 01:51
Hey,

ich habe Debian 6 mit Kernel 2.6.32-5-amd64 und Virtualbox 4.1.2-73507~Debian~squeeze am laufen. Die VMs starten alles funktioniert wunderbar. Die VMs haben ein NAT und ein Bridged Adapter, ich kann sie vom host aus anpingen. Die VMs haben ebenfalls internet zugriff.

Meine Frage:
Da ich als Kimsufi 24g Nutzer keine Fail-Over IPs mehr habe (Mein alter Kimsufi hatte das noch) suche ich einen Weg die VMs auch vom Internet aus erreichbar zu machen.
Vorgestellt habe ich mir, eine subdomain für jede VM z.b. vps01.domain.com welche dann direkt auf die VM weiterleitet.

Da ich ein kompletter Neuling in Linux Networking bin frage ich nun ob dies überhaupt geht.

Aber ist das mit den Subdomains für die VMs überhaupt möglich ?
Falls nicht, gibt es eine andere Möglichkeit die VMs vom Internet aus erreichbar zu machen mit webserver, sshd, etc?