We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Netzwerk USA KANADA ASIEN BRASILIEN


PhilipM
31.07.11, 10:25
Da bin ich aber mal höchst gespannt, ob OVH den CDN-Markt aufrollen wird.

oles@ovh.net
29.07.11, 20:32
Guten Tag,

es geht los

OVH richtet derzeit ein eigenes CDN Netzwerk (Content delivery network) ein, das auf
22 Points of Presence weltweit basieren wird. Wir werden damit VPS Lösungen in
Europa, den USA oder Asien anbieten. 200 Gbit/s Netzwerk-Kapazität. 240 Gbit/s CDN-
Kapazität. 18000 VPS "Ready to run".

Start des Angebots: Ende September

Details:
--------
Wir haben gerade die Verhandlungen abgeschlossen und die Unterschriften unter alle
Verträge für den Aufbau unseres Netzwerks in den USA, CA und ASIEN gesetzt. Dies ist
ein erster Schritt, der darin besteht, die Router aufzustellen und untereinander zum
pingen zu bringen. Wir werden diese Gelegenheit nutzen, um unser eigenes CDN
Netzwerk zu erstellen und dann 9 VPS Mini-Infrastrukturen weltweit auszubauen. Die
Idee dahinter ist, VPS Dienstleistungen an den Orten anzubieten, an denen es ein
grosses Wachstum gibt und wo man grosse Datacenter aufbauen muss

Hier die Karte des Netzwerks in den USA und CA:
http://weathermap.ovh.net/usa

New York ist bereits up. Der Rest wird bis Ende September up sein.

Ende September werden wir also VPS an folgenden Standorten anbieten:
- Paris
- Roubaix
- Frankfurt
- Strasbourg
- Mailand
- Madrid
- Dallas
- Newark
- Chicago
- San Jose
- Hong Kong
------------
11 VPS-Infrastrukturen

Das CDN wird sein Netzwerk auf folgende Standorte basieren:
- London
- Amsterdam
- Warschau
- Wien
- Mailand
- Frankfurt
- Paris
- Madrid
- Newark
- Toronto
- Chicago
- San Jose
- Seattle
- Los Angeles
- Dallas
- Atlanta
- Miami
- Ashburn
- Tokyo
- Hong Kong
- Singapour
- Sao Paolo
---------------
22 Points of presence (POP)

Die Kapazität des Netzwerks steigt um 200 Gbit/s. Wir werden bis zu 240 Gbit/s per
CDN verteilen und 18000 VPS überall auf der Welt anbieten können. Wir basieren uns
auf 12 POP (Points of presence) in den USA und CA (also fast so viele, wie wir in
Europa haben), sowie 3 POP in Asien: Tokyo, Kong Kong und Singapur. Und wir haben
auch eine Präsenz in Sao Paolo in Brasilien. All diese Links haben 10G, und wir
haben mit den Verhandlungen für 10x10G und 10x100G auf der Basis von Infinera
Equipment begonnen. Wir werden so unsere eigenen Wellenlängen schalten und diese in
die bestehenden Netzwerke unserer Lieferanten, die bereits Infinera Equipment
verwenden, einspeisen können. Das ist einfach und geht sehr schnell, und man muss
sich nicht mehr um die Verstärkung des optischen Signals alle 60 Kilometer kümmern.

Zwischen London und den USA werden wir eine Kapazität von 50 Gbit/s und einen Ping
von 67 ms haben. Wir werden die transatlantischen Unterseekabel AC-1, AC-2, TGN und
TAT-14 verwenden. Zwischen Newark und San Jose werden wir einen Ping von 70 ms
haben, und zwischen Chicago und Dallas 19 ms.

Und jetzt wird es wirklich interessant Am Montag bestellen wir die Router,
Switches und Server. Dann verbinden wir diese untereinander und konfigurieren sie.
Und dann bauen wir sie an den veschiedenen Standorten auf. Anfang September sollte
alles zu 90% pingen, und bis Ende September werden wir dann die aufgetretenen
Probleme beheben. Also etwa 3 Monate nach dem Start des Projekts. Hoffen wir.

Ein grosses Danke an die Teams unserer Ausrüster, die immer unsere Anforderungen
erfüllt haben und uns in diesen verrückten Monaten begleitet haben. Es war alles
etwas hektisch und ging sehr schnell, aber wir haben es geschafft

Wir haben folgende Ausrüster für dieses Abenteuer ausgewählt:
- Ancotel
- Coresite
- Equinix
- Global Crossing
- KPNQwest
- Level3
- Mega iAdvanced
- NTT
- Tata
- Telia
- Telx
- Terremark

Parallel dazu arbeiten wir am Aufbau eines grossen Datacenters an der Ostküste...
wenn alles gutgeht, dann können wir im Oktober dieses Jahres die ersten Server in
Nordamerika ausliefern...

Mit freundlichen Grüssen

Octave