We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

OVH und der Patriot Act


oles@ovh.net
08.07.11, 16:56
Guten Tag,

wie Sie bereits wissen ist OVH derzeit gerade dabei, seine Aktivitäten in den USA
und Kanada zu starten. Und wie Sie vielleicht wissen gibt es in den USA ein Gesetz,
den "Patriot Act", der es Behörden (FBI, CIA) erlaubt, auf alle in den USA
gehosteten sowie weltweit auf die von amerikanischen Unternehmen gehosteten Daten
zuzugreifen. Und zwar ohne Anfrage an die Justiz, nur unter Verweis auf den "Patriot
Act". Dies ist das Gesetz in den USA, und es ist normal, dass man sich daran hält,
wenn man ein Unternehmen in den USA ist.

Auf unserer Seite verfügt OVH Frankreich über seine eigenen Infrastrukturen in
Frankreich und bietet diese auf den europäischen Märkten an. Und in einigen Tagen
werden wir sie allen Kunden weltweit anbieten, auch den amerikanischen. OVH
Frankreich unterliegt nicht dem "Patriot Act", da OVH Frankreich kein amerikanisches
Unternehmen ist und keine Infrastrukturen in den USA hat.

OVH US ist ein amerikanisches Unternehmen, das in den USA investieren wird, um dort
Datacenter aufzubauen und seine Dienstleistungen den amerikanischen Kunden, aber
auch weltweit, anzubieten. Wir planen 2 grosse Datacenter auf amerikanischem Boden.
OVH US unterliegt dem Patriot Act und wird sich an amerikanische Gesetze halten. Das
ist selbstverständlich.

OVH Frankreich wird keine Dienstleistungen anbieten, die auf den Infrastrukturen von
OVH US basieren. Und OVH US wird keine Dienstleistungen anbieten, die auf OVH
Frankreich basieren. Das sind zwei Unternehmen, die nichts miteinander zu tun haben.
Wenn Sie also einen Server in den USA haben möchten, dann müssen Sie diesen bei OVH
US bestellen. Und wenn ein Amerikaner einen Server in Europa will, dann läuft das
über OVH Frankreich. Man ist dann also Kunde bei diesen beiden Unternehmen. Diese
sind vollständig voneinander isoliert und haben getrennte Kundenstämme.

Und das Gleiche dann mit OVH Kanada, das ein drittes, von den beiden anderen
isoliertes Unternehmen sein wird. Das ist weder eine Filiale von OVH Frankreich noch
von OVH US. Und dieses Unternehmen wird ausschliesslich in Kanada in Montréal
investieren. OVH Kanada unterliegt also nicht dem Patriot Act.

OVH US und OVH Kanada sind 2 neue Unternehmen mit Octave Klaba - und nur diesem -
als Hauptaktionär. Es sind also auch keine Filialen von OVH Frankreich. Alles ist
wiederum voneinander isoliert.

Kurz gesagt, wir verwenden zwischen den 3 Unternehmen die gleiche Art der
Isolierung, wie sie zum Beispiel auch Visa für Visa Europe und Visa USA eingerichtet
hat. Das Ziel ist das Gleiche: die Kunden beruhigen und dabei die Gesetze jedes
Landes beachten.

Unsere amerikanischen Konkurrenten bei den dedizierten Servern oder beim Cloud
Computing scheinen jedoch nicht über die gleiche Art der Isolierung zu verfügen.
Wenn Sie also eine Dienstleistung eines amerikanischen Unternehmens in Europa
verwenden, dann unterliegen Sie dem Patriot Act. Das Gleiche gilt für kostenlose
E-Mails, Webseiten oder die Speicherung Ihrer Fotos...
Lesenswert: http://heise.de/-1274904

Das Ziel dieser E-Mail ist nicht, über Gesetze zu diskutieren, oder ob diese gut
oder schlecht sind. Das Ziel ist es, die Situation von OVH gegenüber den Kunden in
Europa und den zukünftigen Kunden in den USA und Kanada klarzustellen. OVH ist
verpflichtet, die Gesetze jedes Landes einzuhalten, und wird dies auch tun. Unsere
Vorgabe ist, die von uns entwickelten Dienstleistungen den Kunden jedes Lands unter
Beachtung der geltenden Bestimmungen anzubieten, und nicht die Gesetze zu umgehen.
Jedes Land hat seine eigenen Beweggründe, und OVH stellt sich in jedem Land
vollständig darauf ein.

Wir möchten also 3 grosse Datacenter in Nordamerika einrichten und bis 2025 etwa
500 Millionen Euro investieren und etwa 1000 Arbeitsplätze schaffen.

Mit freundlichen Grüssen

Octave