We are in the process of migrating this forum. A new space will be available soon. We are sorry for the inconvenience.

Lieferstop von SSL-Zertifikaten im Billigpreissegment


oles@ovh.net
30.05.11, 19:44
Guten Tag,

Nach einigen Katastrophen bei den SSL-Lieferanten, deren Rootzertifikat in den Browsern eingebunden ist, hat sich OVH entschieden, die Lieferung von SSL-Zertifikaten im Billigpreissegment zu stoppen. Es hat keinen Sinn mehr. Da wir zu viele negative Feedbacks von Kunden haben, leidet unser Image, obwohl wir diesbezüglich absolut nichts machen können. Und die Dienstleistung ist es nicht wert.

Wir werden ausschließlich SSL-Dienste wie zum Beispiel mit Exchange 2011 oder dem Load Balancing PaaS anbieten: Das SSL ist inklusive und der Kunde braucht sich um nichts zu kümmern, wir kümmern uns um alles. Das SSL beim Shared-Hosting bleibt bestehen, aber der Preis wird überdacht. Und wir werden die SSL-EV immer als Lösung anbieten. Kurz gesagt werden wir nicht mehr die Schlüssel als Textdatei zum Installieren liefern, sondern OVH wird Lösungen fertig zum Gebrauch installieren.

Einen Moment lang dachten wir daran, eine Firma aufzukaufen, die das Rootzertifikat besitzt, um diesen Markt zu boosten. Wir haben jedoch festgestellt dass es niemanden interessiert, selbst wenn das Zertifikat kostenlos ist. Das Produkt eignet sich daher nicht zum Massenverkauf. Es muss daher teuer verkauft werden, vor allem, weil es sich um Sicherheit und Verschlüsselung handelt. Wie kann man Vertrauen mit 20 € / Jahr gewinnen im Vergleich zu Produkten mit 1200 € / Jahr? Keine. Es ist teuer, daher ist es sicherer. Der Markt ist sehr schwach und wird bereits von 1 oder 2 großen amerikanischen Firmen dominiert.

Dies sind also unsere Schlussfolgerungen, die wir Ihnen bereits mitgeteilt haben. Heute, nach großem Zögern, müssen wir Entscheidungen treffen, die nicht einfach sind.

So, es ist vollbracht.

Wir werden wieder mit SSL-Lösungen fertig zum Gebrauch auf Sie zukommen im Zusammenhang mit unseren Lösungen zum Markenschutz.

Mit freundlichen Grüßen,
Octave